Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 59
  1. Fuchs
    Avatar von ranunkelruebe
    Dabei seit
    16.09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.854

    AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #21
    Wie wäre es mit einer ODS Testwanderrung?

    "Das Forum testet den Forststeig" ist natürlich der griffige Titel des Reiseberichtes.
    Mehr Reichweite als mit einem Reisebericht bekommen die so schnell woanders nicht und so viel konstruktive Kritik auch nicht
    Ist zwar für Gruppen nicht geeignet, aber hey, ODS ist doch eigentlich eine groooooosse Familie.

    100 km in 10 Tagen klingt ja sogar nach Genusswandern. (oder hiess das spazierwandern)

  2. Erfahren

    Dabei seit
    03.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    326

    AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #22
    Also, im November wars da noch nicht sonderlich voll.











    Wir hatten nur 4 Tage Zeit und haben deshalb streckenweise mächtig abgekürzt, was sich wegen des sehr verschlungenen Wegeverlaufs durchaus anbietet. Für einen Reisebericht war die Geschichte etwas dünne, das soll mal lieber ein Thru-Hiker machen. . Ich würde sagen, dass man die ganze Route in 7 Tagen ohne zu hetzen gut hinbekommt. So richtig ausgereift sind die Übernachtungsstellen noch nicht, sie liegen teilweise viel zu dicht beieinander. Streckenweise ist der Weg wirklich toll, teilweise aber elend lang auf oft frisch genutzten und entsprechend zerfahrenen Rückewegen. Wir steckten da manchmal knietief im Schlamm. Abenteuer ist die Strecke aber auf jeden Fall und die gesamte Idee finde ich grandios. Endlich bewegt sich wanderwegsmässig im Elbie mal was in die richtige Richtung. Und man entdeckt damit wirklich schöne unbekannte Ecken dort. Die Eishöhle kannte ich z.B. überhaupt noch nicht.

    Grüße,
    eisen

    EDIT: was mir noch einfällt. Wir haben versucht, uns im Bahnhof in Schmilka Tickets für die Biwakplätze zu besorgen, aber die waren gerade alle. So wollten wir uns zumindest "offiziell" für die Tour anmelden. Das scheiterte daran, dass der Sachsenforst datenschutztechnisch m.e. absolut unzumutbare persönliche Daten abgefragt hat (Name, Anschrift, Email, ich glaube sogar Personalausweis-Nummer etc). Sowas fülle ich nicht aus, ich bin zum Wandern da - nicht, um mich irgendwo zu registrieren. Wir haben dann am einzigen benutzten Biwakplatz unseren Obulus im dortigen Briefkasten hinterlegt.
    Geändert von eisen (07.04.2018 um 18:57 Uhr)

  3. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.439

    AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #23
    Zitat Zitat von eisen Beitrag anzeigen
    Das scheiterte daran, dass der Sachsenforst datenschutztechnisch m.e. absolut unzumutbare persönliche Daten abgefragt hat (Name, Anschrift, Email, ich glaube sogar Personalausweis-Nummer etc). Sowas fülle ich nicht aus, ich bin zum Wandern da - nicht, um mich irgendwo zu registrieren. Wir haben dann am einzigen benutzten Biwakplatz unseren Obulus im dortigen Briefkasten hinterlegt.
    Das Bundesmeldegesetz erfordert halt, dass jeder Übernachtungsbetrieb gewisse Daten meldet. Sachsenforst ist in dem Fall der Beherbungsbetrieb. Und bei ausländischen Gästen ist das Erfassen der Ausweisnummer explizit vorgeschrieben, insofern logisch, dass die auf dem Formular auftaucht.

  4. AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #24
    Für gestaltungswillige Foristen als Nachahmungs-Anregung eigener Beiträge zur von dort erwünschten Übermittlung von konkreten Hinweisen und Kritiken der Gestaltung des künftigen Forststeigs und dessen Homepage meine gestrige E-Mail an den zuständigen Forstbezirksleiter des Forstbezirks Neustadt/Sa., Herrn Uwe Borrmeister unter
    poststelle.sbs-neustadt@smul.sachsen.de

    Sehr geehrter Herr Borrmeister,

    der Forststeig und seine baldige Eröffnung sind begrüßenswert. Meinerseits habe ich im Outdoorforum schon künftige Nutzung angeregt und auf Ihre Homepage verwiesen.

    Der bisherige Internet-Auftritt sollte jedoch aus meiner Sicht eines erfahrenen Tourengängers auch mit (vormaliger) Meisterklasse im DWBO und weltweiter Hoch-Touren-Erfahrung (Tourenberichte auf der u. g. Homepage im Teil "Hobby") deutlich überarbeitet, dabei gestrafft auf eine Seite www.forststeig.de und dort wirklich konkretisiert werden.

    Gleichartige Inhalte wie Ticketerwerbsstellen sind einmal und dann konkret anzugeben - bisher ist das ein "Durchwursteln" im zu verschachtelten bzw. unübersichtlichen System.

    Gegenwärtig überwiegen dort auch Pressemitteilungen, politische Statements u. ä., was keinen künftigen Wanderer interessiert. Komplett aus der Homepage "Forststeig" streichen und meinetwegen auf Ihre allgemeine Homepage beim Sachsenforst einbauen.

    1. Also: Entrümpeln - so kann z. Z. die Anmeldung für den Start gelöscht werden, da die Anmeldefrist abgelaufen ist.

    2. Die Nutzungszeit muss (!) konkret angegeben werden - gegenwärtig sind auf der Homepage drei voneinander verschiedene Nutzungszeiten angegeben: "April bis Oktober", dann "Mitte April bis Mitte Oktober" und auch "in der Regel 15.04. - 15.10.". "In der Regel" ist dabei auch noch zu unkonkret.

    3. Der Direkterwerb der Tickets ist mit konkreter Adresse und den Öffnungszeiten zu untersetzen. Bisher landet man mit Ihrer Führung der Homepage auch im selbst mir unbekannten "Nationalparkbahnhof" (?) Bad Schandau in der Touristinformation Am Markt in Bad Schandau.

    4.1. Die aktuell geplante (?) Routenführung sollte mit einer aussagekräftigen Karte angegeben werden - die bisherige Karte lässt selbst nach höchstmöglicher Vergrößerung keine Orte, keinen Bahnhof und keine Bushaltestelle sowie keinen geeigneten Parkplatz zum Dauerparken über mehrere Tage zwecks Rundtour erkennen.

    4.2. Zudem sollten Berge (Aussichtspunkte), Trekkinghütten und Biwaks in der Karte lesbar benannt werden.

    4.3. Eine Angabe der Markierung für den Forststeig fehlt bisher völlig - er ist weder in der Karte noch im allgemeinen Beschrieb erkennbar. Ergänzen.

    4.4.1. Die Wegeentfernungen sind in der üblichen Stunden-und-Minuten-Angabe (wie: 2 h 20 Min.) und zwar für einzelne Abschnitte anzugeben, wobei wandernde Rucksackträger mit ca. 8 - 10 kg Gewicht anzusetzen sind - weder Spaziergänger noch Runner.

    4.4.2. Die für Wanderungen völlig untypischen und "Rechnerei erfordernden" Angaben bei den Hüttenzugängen wie "200 Minuten" sollten auch entsprechend geändert werden.

    4.4.3. Mit Ihren Beschreibungen der Anmarschwege von Parkplätzen zu Hütten wird direkt, aber eventuell ungewollt doch auf Anreise im Pkw für eine Einmal-Nutzung der Hütten "Pkw - Hütte - Pkw"und nicht für Langstreckenwanderungen orientiert. So werden die Hütten vorhersehbar zu Wochenend-Ausflugs-Hütten. Streichen. Wer keine Karte lesen kann, wird nicht der mit dem Forststeig angesprochene Wanderer, sondern ein trinkfreudiger Ausflügler in Gruppe oder "Herde" sein.

    5.1.Die unter "Allgemeine Hinweise" versteckten Nutzungsregeln sollten auch als "Nutzungsregeln" bezeichnet werden - einen Hinweis kann man, aber muss ihn nicht befolgen, eine Regel ist einzuhalten.

    5.2. In den "Allgemeinen Hinweisen" ist der zweite Unterpunkt "Langstreckenwanderer haben Vorrang" völlig unklar in der Definition und daneben hinsichtlich Nachweis.

    5.3. Die Nutzungszeit 16:00 bis 10:00 Uhr ist in die bisher so bezeichneten "Allgemeinen Hinweise" aufzunehmen. Aus Erfahrungen sollte eine "Reservierung" für Dritte wie "mit Handtuch am Pool" konkret ausgeschlossen werden. Sonst wird bei den - hier unerwünschten, aber nicht ausgeschlossenen - Gruppen speziell am Wochenende ein "Platzhalter" vorgeschickt, der dann für 10 oder 15 trinkfreudige "Wanderer" die ganze Hütte blockiert.

    5.4. Hier wird meinerseits auch angemerkt, dass in den "Allgemeinen Hinweisen" der dritte Unterpunkt "zwei Nächte" zur vorhersehbaren Hüttenblockierung über die Wochenenden durch "Ausflugs-Gruppen" führen wird - Begrenzung auf eine Nacht dürfte wahrscheinlich sinnvoller sein. Das sollte mindestens am Anfang auch strikt kontrolliert werden, damit es sich "herumspricht".

    5.5. Laut bisherigen "Allgemeinen Hinweisen" im vierten Unterpunkt ist in den Hütten "Schutz zu gewähren, bis alle Schlafplätze belegt sind". Das wird an schönen Wochenenden vorhersehbar mindestens zu "ruppigen" Diskussionen führen. In jeder wirklichen Gebirgs-Wander-Hütte weltweit wird bei "Belegung" der "Schlafstellen" eben auf und unter den Tischen sowie auf dem Fußboden geschlafen. Das sollte so ergänzt werden. Das Ganze würde sonst wegen den in Abschnitten gar nicht oder sehr weit voneinander liegenden Hütten und Biwaks ein Lotterie-Spiel werden und im übrigen zum Run speziell vor 16:00 Uhr zwecks Hütten-Belegung führen.

    Mindesten sollte hier eine Regel ergänzt werden, dass bei voller "Belegung" der Hütte direkt vor der Hütte biwakiert werden darf.

    5.6. Die Gebühren für Erwachsene sollten bei gleicher Höhe überhaupt auf 5-€-Tickets heruntergebrochen werden, damit man flexibel Hütte oder Biwak wählen kann - derzeit muss man mit 10-€-Ticket eine Hütte benutzen (und bei tatsächlich nur möglicher Biwak-Nutzung 5 € verlieren) und kann auch nicht mit 2x5-€-Ticket vom geplanten Biwak auf eine Hütte umsteigen.

    6. Die bisherigen Hütten und Biwaks sind sehr konzentriert und nicht auf alle Abschnitte verteilt - das widerspricht dem angegebenen Charakter des Forststeigs als Langstreckenwanderweg über 100 km. Erweiterung bzw. bessere Verteilung sind nötig.

    7. Die Einschränkung der "Test-Wanderer" auf Paare ist unverständlich.

    Glück auf und mit freundlichem WmH

    Reiner B

  5. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.213

    AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #25
    Hm, das klingt, als würdest Du konkrete Informationen zu einem Weg verlangen, der noch gar nicht fertig ist, sondern es soll momentan lediglich per Testwanderungen eine vorläufige Informationslage verifiziert werden. Ich nehme auch stark an, dass die Testwanderer besseres Kartenmaterial bekommen.

    BTW: Warum eigentlich wird fast in allen PDFs "lange Beinkleidung empfohlen"?

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Sternenstaub
    Dabei seit
    14.03.2012
    Ort
    da wo es zu viel Menschen und zu wenig Natur gibt
    Beiträge
    983

    AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #26
    puh. Wenn eine Kritik erlaubt ist? Vermutlich würde ich den Weg gleich einstampfen, wenn ich diese Mail bekommen hätte, aber ok, die Leute dort haben sich durchaus etwas gedacht dabei und werden es also glücklicherweise nicht tun.
    Erstens finde ich meine "Qualifikationen" als fast erstes und umfassend mitzuteilen, schon ein wenig schräg. wen interessiert das? Reicht es nicht, zu sagen, dass man viel und gerne wandert und durchaus Wandererfahrung hat? Vermutlich stand in der Bitte, Anregungen zu geben, nicht, dass man dies nur darf, wenn man gewisse Qualifikationen nachweisen kann.

    Und natürlich ist der Name Nationalparkbahnhof jedem, der im letzten Jahrzehnt dort unterwegs war, durchaus bekannt. Da hätte ich vorher doch einmal das Internet gequält?

    Einige Punkte finde ich zwar durchaus gut, die du angesprochen hast, aber die Art ein klein wenig hinterfragenswert.
    my2cent
    Two roads diverged in a wood, and I—
    I took the one less traveled by,
    And that has made all the difference (Robert Frost)

  7. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    z.Zt. auf der Schwäbischen Alb
    Beiträge
    1.204

    AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #27
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen

    BTW: Warum eigentlich wird fast in allen PDFs "lange Beinkleidung empfohlen"?
    ZECKEN !! und reichlich Unterwuchs wie Brombeeren und Adlerfarn .

    @rainergeorg : Mit deiner DWBO-Quali wird da keiner was anfangen können . Die Zuständigen sind schlicht noch nicht alt genug um das noch zu kennen .
    Warum eigentlich nicht einfach mal da anrufen ? Bisher waren sie einem persönlichen Gespräch nicht abgeneigt .

    MfG,windriver

  8. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    8.307

    AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #28
    OT:
    Zitat Zitat von reinergeorg Beitrag anzeigen
    Für gestaltungswillige Foristen als Nachahmungs-Anregung eigener Beiträge zur von dort erwünschten Übermittlung von konkreten Hinweisen und Kritiken der Gestaltung des künftigen Forststeigs und dessen Homepage meine gestrige E-Mail an den zuständigen Forstbezirksleiter des Forstbezirks Neustadt/Sa.,...
    Ich bin ja Patzigkeit nicht abgeneigt und auch selbst dazu fähig, aber protokollarisch ist es absolutes No-Go, einen persönlichen Brief zu schreiben und ihn dann gleich zu veröffentlichen, ohne eine Antwort abzuwarten geschweige denn dem Empfänger ein Chance zu geben, ihn in Ruhe zu studieren. Entweder ist es ein Offener Brief oder ein "geschlossener", aber so geht es nicht.


    Edit: Lieber Sachsenforst, ich finde Euer Projekt hochinteressant und hoffe, dass ich es bald ausprobieren kann. Lasst Euch nicht entmutigen.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  9. Erfahren

    Dabei seit
    03.03.2015
    Beiträge
    375

    AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #29
    @ reinergeorg
    Ich finde das Projekt auch sehr interessant und die Testwanderer werden schon die eine oder andere Veränderung anmerken. Aber so eine Mail, in diesem Ton...
    Geändert von Galadriel (10.04.2018 um 14:29 Uhr)

  10. AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #30
    1. Der Forststeig wird schon mit Allgemeinkarte, teilweisen Beschreibungen und Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Hinweisen beworben - nur die Trekkinghütten und Biwaks sind noch nicht freigegeben. Da das m. M. nach eine gute Sache ist, wurde von mir im Forum konkret darauf hingewiesen - siehe oben.
    2. Hinweise und Kritiken sind seitens des Sachsenforst ausdrücklich erwünscht - das wurde konkret und deutlich realisiert. Die Damen und Herren beim Sachsenforst sind übrigens keine Mimosen und erkennen einen auch diesbezüglich Kundigen an der Abschlussformel.
    3. Beiträge mit z. T. lästernder Art im Forum sind letzten Endes an die unrichtige Adresse gerichtet - richtiger Adressat ist konkret der Forstbezirk Neustadt im Sachsenforst.
    4. Da der Sachsenforst ausdrücklich "erfahrene Wanderer"/Bergsteiger mit Angabe der konkreten Erfahrungen im Bewerbungsbogen zum Testen sucht (einfach mal dort nachlesen), ist auch ein Hinweis auf erworbene offizielle Qualifikation in dem speziellen Metier angebracht. Andere, auch vorliegende Qualifikationen in anderen Metiers oder Berufen sind weder angefragt noch erteilt worden.

    Also - wie bereits formuliert: wer etwas hinzuweisen und zu kritisieren hat, sollte das umgehend beim richtigen Adressaten Sachsenforst und zwar konkret nachvollziehbar tun.
    Glück auf und Ahoj


  11. Userbeauftragte
    Vorstand
    Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.214

    AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #31
    Jetzt bin ich aber beruhigt, dass ich offensichtlich nicht die einzige bin, der hier der Atem erstmal kurz weggeblieben ist.
    Ich denke doch auch, dass so ein Projekt zunächst erstmal ein dickes freundliches Lob und Dankeschön von unserer Seite verdient hat. Vorsichtige Verbesserungswünsche (und nur so kann man es formulieren, wir sind hier doch nicht das offiziell bestellte Evaluationsunternehmen) sollte man auch als solche und vor Allem freundlicher und verbindlicher formulieren.
    Ob die Hütten dann wirklich zweckgemäß und kooperativ genutzt oder als Wochenendgruppensaufbuden missbraucht werden, wird weniger an irgendwelchen präzisen Formulierungen hängen, sondern an anderen Faktoren hängen. Nicht zuletzt natürlich an einer regelmäßigen Präsenz vor Ort (muss nicht gleich den Charakter einer Kontrolle haben), aber das braucht man den Leuten vor Ort sicher auch nicht zu erzählen, dafür sind die schon auch lang genug in dem Job. Merke: Andere Leute sind auch nicht unbedingt blöder, als man selbst. Vieles erschließt sich schon aus normaler menschlicher Vernunft. Wo die fehlt, ist es mitten im Wald auch schlecht mit präzisen Regeln zu kommen.

  12. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    z.Zt. auf der Schwäbischen Alb
    Beiträge
    1.204

    AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #32
    Zitat Zitat von reinergeorg Beitrag anzeigen
    - nur die Trekkinghütten und Biwaks sind noch nicht freigegeben.
    Die Hütten sind imho schon seit mind.2017 offen , Bekannte habe da nämlich schon übernachtet .
    OT: Wie deine Mail wirklich aufgenommen wurde ,kann ich ja mal hinter vorgehaltener Hand nachfragen . Ich habe in dem Forstamt meine Kontakte . Mir wäre es arrogant vorgekommen .

    MfG, windriver

  13. AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #33
    Gern nochmals: strukturierte und konkrete Hinweise und Anregungen an den richtigen Adressaten.
    Die "Beziehungen" und auch die bisherigen vierjährigen Vorbereitungen haben wohl bisher nicht zu den konkret angegebenen - aus meiner Sicht (hic oder sic?) notwendigen - Änderungen geführt.
    Telefonate sind erfahrungsgemäß ein Gräuel, wenn es um konkrete Sachen geht. Schon eine Stunde später wissen selbst diplomierte oder/und promovierte Zeitgenossen nicht mehr so genau, was geäußert wurde: "Das habe ich nie gesagt" oder "Das habe ich SO nie gesagt" oder/und "Da fehlt aber das und das..." kommt dann immer wieder, wenn Blatt 1 einer brisanten behördlichen Vorgangs- oder Ermittlungsakte in Form einer behördlichen Telefon-Notiz besprochen wird.
    Wer schreibt, bleibt. Oder eben nicht. Aber bitte keine moralisierende "wennste, hättste"-Diskussion, die dem Skat oder Fußball vorbehalten bleiben sollte.

  14. Dauerbesucher
    Avatar von Sternenstaub
    Dabei seit
    14.03.2012
    Ort
    da wo es zu viel Menschen und zu wenig Natur gibt
    Beiträge
    983

    AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #34
    @ reinergeorg,
    du scheinst da etwas falsch zu interpretieren. Unsere Kritik gilt nicht dem Sachsenforst, sondern das Projekt wird allgemein sehr positiv aufgenommen, wobei natürlich bei so etwas durchaus Verbesserungsbedarf besteht, das anerkennt ja offensichtlich auch der Sachsenforst!
    Was offensichtlich einigen User aber eindeutig missfällt ist deine arrogante "Schreibe". also gilt die Kritik nicht den Planern sondern dir. Warum soll ich das also dem Sachsenforst mitteilen?
    Two roads diverged in a wood, and I—
    I took the one less traveled by,
    And that has made all the difference (Robert Frost)

  15. Erfahren

    Dabei seit
    03.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    326

    AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #35
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    BTW: Warum eigentlich wird fast in allen PDFs "lange Beinkleidung empfohlen"?
    Ahoi Lina, es hat (zumindest noch) immer mal wieder weglose Passagen, ab und an mit ordentlich Dornengebüsch. Ist im Sommer bestimmt noch einen ganzen Zacken lustiger:



    Zeckenproblematik ist sicher auch nicht zu verachten, ich glaube, ich würde auch im Sommer lieber langbeinig gehen...

  16. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von November
    Dabei seit
    17.11.2006
    Ort
    Mickten
    Beiträge
    6.781

    AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #36
    Gut, vom Ton her fand ich den Text von rainergeorg auch etwas ruppig, aber wäre ich einer der Verantwortlichen beim Sachsenforst: ich wäre trotzdem dankbar für all die konkreten Hinweise.

    Gerade die etwas konfuse Gestaltung der Internetseite ist mir auch recht negativ aufgefallen.
    Hat jemand von euch eine Begründung gefunden, warum die Übernachtungsplätze nicht zwischen November und März genutzt werden dürfen? Denn die Wege sind dort selbstverständlich auch dieser Zeit begehbar.
    Klar ist überhaupt nichts - aber das dafür umso deutlicher.

  17. Alter Hase
    Avatar von Rhodan76
    Dabei seit
    18.04.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.831

    AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #37
    Als die ersten Hütten vor ein paar Jahren eröffnet wurden hieß es dazu, dass die Hütten im Winter von den Waldarbeitern selbst benötigt werden.

    PS: in Herrn Böhm's Wanderkarten ist der Weg inzw. auch eingezeichnet.

  18. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    z.Zt. auf der Schwäbischen Alb
    Beiträge
    1.204

    AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #38
    Zitat Zitat von Rhodan76 Beitrag anzeigen
    Als die ersten Hütten vor ein paar Jahren eröffnet wurden hieß es dazu, dass die Hütten im Winter von den Waldarbeitern selbst benötigt werden.
    Das hatte ich auch so in Erinnerung . Ich habe aber mal bei den dortigen Forstis nachgefragt . Der erste Kommentar : " zuwenig Nutzer und deshalb keine Unterhaltung " . Da lässt sich doch was machen .
    Falls ich noch ne "offizielle" Stellungsname bekomme , gebe ich es weiter .

    MfG, windriver

  19. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    z.Zt. auf der Schwäbischen Alb
    Beiträge
    1.204

    AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #39
    OT: Bei den örtlichen Forstis ( vor allen Waldarbeitern ) ist der Weg z.Zt. nicht sonderlich beliebt . Der fixe Eröffnungstermin bindet viel Arbeitskraft , die in der Sturmholzaufarbeitung nach Frederike dringend gebraucht wird .

  20. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von November
    Dabei seit
    17.11.2006
    Ort
    Mickten
    Beiträge
    6.781

    AW: Neu: Forststeig Sächsisch-Böhmische Schweiz über 100 km linkselbisch

    #40
    Zitat Zitat von windriver Beitrag anzeigen
    Der fixe Eröffnungstermin bindet viel Arbeitskraft , die in der Sturmholzaufarbeitung nach Frederike dringend gebraucht wird.
    Ich bin etwas erstaunt. Was gibt es denn dort bis auf die noch fehlenden Markierungen so viel zu bauen und herzurichten? Die Wege sind doch alle "fertig", die Lagerplätze meiner Ansicht nach auch, oder fehlen da noch welche?

    Nebenher: Der Sturm hieß Friederike!
    Klar ist überhaupt nichts - aber das dafür umso deutlicher.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)