Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 28 von 28
  1. Fuchs
    Avatar von PWD
    Dabei seit
    27.07.2013
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    1.265

    AW: e-reader Rucksacktauglich

    #21
    Zitat Zitat von entropie Beitrag anzeigen
    Iphones haben doch OLED und kein AMOLED. Nur bei letzterem würde das akkulaufzeit sparen.

    iPhone - was ist das?

  2. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Irgendwo in Thüringen, ich hab keine ahnung
    Beiträge
    1.218

    AW: e-reader Rucksacktauglich

    #22
    Zitat Zitat von PWD Beitrag anzeigen
    iPhone - was ist das?
    Wischphone kenne ich nur als iphone, mein fehler.
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

  3. Erfahren
    Avatar von Wandermaedel
    Dabei seit
    02.11.2017
    Ort
    Zwischen Münster -und Sauerland
    Beiträge
    149

    AW: e-reader Rucksacktauglich

    #23
    Benutze seit Jahren den Tolino shine 2HD zu Hause und auf Hüttentouren. Bücher von der Onleihe drauf und gut ist. Akkulaufzeit ist kein Problem wenn die Beleuchtung nicht auf der höchsten Stufe gefahren wird und das Teil im Rucksack nicht versehentlich in den Lesemodus geht. Ich schalte ihn immer aus bevor ich ihn einpacke, dann passiert nix.

  4. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.147

    AW: e-reader Rucksacktauglich

    #24
    Zitat Zitat von Wandermaedel Beitrag anzeigen
    ... Ich schalte ihn immer aus bevor ich ihn einpacke, dann passiert nix.
    Jetzt wo Du das schreibst, auch das ist ein großer Nachteil beim neueren Kindle (Paperwhite). Der Schalter an der Kopfseite geht bei leichtester Berührung schon an, also ein Risiko daß ersich unterwegs ungewollt entläd. Mache da immer zwei dicke Gummis links und rechts davon drauf.

    Also wenn ich nochmal einen kaufen muß, dann.....

  5. Erfahren

    Dabei seit
    30.01.2016
    Ort
    Österreich / Niederösterreich
    Beiträge
    470

    AW: e-reader Rucksacktauglich

    #25
    Selbst wenn er sich versehentlich einschaltet, er dreht sich dann auch wieder ab.

    Wir haben zwei Kindles auf unseren Touren mit, einen Paperwhite und einen Voyage, beide nur in ein Microfasertuch eingeschlagen und dann gemeinsam in einen SeaToSummit. Keine Probleme bislang.
    www.lustwandler.at
    Trekking in Schweden, Norwegen und Island
    Letzte Tour: Gränsleden – Nordkalottleden – Narvikfjell (Ritsem – Riksgränsen)

  6. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    29.01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    41

    AW: e-reader Rucksacktauglich

    #26
    ... auch wenn das Thema schon etwas älter ist: Ich habe ein Pocketbook, Aqua 2 (das ist die wasser- und staubdichte Variante vom Lux 3; heute würde ich vermutlich die günstigere Variante Lux 3 zulegen oder den neuen HD; das kleine Steckerfach unten ist schon ausgerissen, ansonsten ist der Aqua 2 deutlich robuster als seine Schwestern; Gewicht 180 gr).
    Ich mag auch die Druckknöpfe, da bin ich voll old school, so kann ich drücken oder wischen, ganz wie mir ist. Und dass das Display etwas zurück gesetzt ist, ist zwar eher altmodisch, mit wurde aber gesagt, weniger bruchanfällig.
    Genial lang ist die Laufzeit - die hatte ich im Vergleich zum Mitwanderin, die einen Kindle hat, deutlich getoppt. Obwohl ich jeden Abend lese, hält er ca. 4 Wochen ohne Akku. Onleihe ist super wichtig, und aus diesem und aus Antipathie für Amazon würde ich nie einen Kindle empfehlen.

  7. Erfahren

    Dabei seit
    30.01.2016
    Ort
    Österreich / Niederösterreich
    Beiträge
    470

    AW: e-reader Rucksacktauglich

    #27
    Wenn der ältere thread grad ausgegraben wird: Amazon hat kürzlich einen recht wasserfesten Kindle Paperwhite vorgestellt, das ist doch ideal für uns Outdoorfreaks
    www.lustwandler.at
    Trekking in Schweden, Norwegen und Island
    Letzte Tour: Gränsleden – Nordkalottleden – Narvikfjell (Ritsem – Riksgränsen)

  8. Erfahren

    Dabei seit
    18.02.2010
    Beiträge
    314

    AW: e-reader Rucksacktauglich

    #28
    Für Freunde englischer Belletrisktik ist die Amazon-Plattform reichhaltiger und der Buchpreis oft günstiger. Mein Kindle Paperwhite von 2013 bietet nach wie vor alles was ich brauche, größerer mechanischer Belastung musste es aber noch nicht standhalten.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)