Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.09.2016
    Beiträge
    58

    Mehrtagestour mit GPS

    #1
    Hallo,

    schon seit einigen Stunden sitze ich nun ratlos über Google und bin dennoch nicht schlauer wie vorher.

    Möchte ich doch während einer mehrtagestour den kompletten weg auf meinem garmin aufzeichnen und, bin ich wieder zuhause, diese komplette Tour auf dem PC speichern.

    nun meine frage: Wie verhalte ich mich mit dem garmin am Ende jeder tagesetappe? Schalte ich das Gerät nachts ganz aus, starte es am folgetag neu? Wird dann die neue tagesroute automatisch an die des Vortrages angehängt oder wird, wegen aus-und anschalten, der Speicher des Vortrages gelöscht? Oder muss ich die gelaufene Strecke des Vortrages am Abend irgendwie zwischenspeichern und am kommenden Morgen wieder aufrufen?

    Hoffe, dass ich meine Problematik wenigstens einigermaßen verständlich rübergebracht habe.

    Schon mal vielen Dank im voraus.

  2. Vorstand
    Fuchs
    Avatar von HaegarHH
    Dabei seit
    19.10.2009
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    2.258

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #2
    Moin,

    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    schon seit einigen Stunden sitze ich nun ratlos über Google und bin dennoch nicht schlauer wie vorher.
    Ich fürchte, dass ich wie mit vielem anderen auch, wenn man einmal weiss, wie es geht, DANN findet man auch ganz viel dazu …


    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    Möchte ich doch während einer mehrtagestour den kompletten weg auf meinem garmin aufzeichnen
    An der Stelle würde es sehr helfen zu wissen, WELCHES Gerät Du denn nun hast? Je nach Version und Generation gibt es da unterschiedliche Beschränkungen und es könnte bedeuten, dass man jeden Tag separat aufzeichnen müsste.


    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    bin ich wieder zuhause, diese komplette Tour auf dem PC speichern.
    Anstecken, warten auf das "USB-Laufwerk", kopieren, fertig ODER BaseCamp starten, anstecken, …dort weiter verarbeiten ODER …hängt halt auch von dem Gerät, dem PC usw. ab, sollte aber der leichteste Teil sein.


    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    Wie verhalte ich mich mit dem garmin am Ende jeder tagesetappe?
    Ich würde dann auf "Trackmanager" -> "Aktuellen Track" gehen und dort speichern. Danach fragt das Gerät, ob man löschen möchte, kann man, muss man aber nicht.

    Btw. ICH mache das bei interessanten und mir wichtigen Routen auch gerne mal unterwegs einfach so. Eine "offene" Datei (= der aktive Track) könnte auch mal beschädigt werden, die gespeicherte Kopie eher weniger, außer durch Fehler auf der SD-Karte etc.

    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    Schalte ich das Gerät nachts ganz aus, starte es am folgetag neu?
    Ja, geht problemlos, ich mache das auch ggf. bei längeren Pausen, z. B. Mittagspause mit Kochen etc. Bei einem Batteriewechsel muss man es auch machen.

    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    Wird dann die neue tagesroute automatisch an die des Vortrages angehängt
    TRACK …Route ist was anderes …wichtig hier die korrekten Begriffe zu verwenden, sonst gibt es nur noch mehr Verwirrung.

    Track sind die einzelnen Punkte und damit die Verbindung dazwischen, kann man z. B. als GPX-Datei von gpsies runterladen, auf das Gerät spielen und nachlaufen, ODER halt das Gerät erstellt selber einen beim Aufzeichnen.

    Route …man gibt dem Gerät div. Punkte, min. Start und Ziel und es berechnet die Route zwischen den Punkten, dies wird ähnlich wie ein Track angezeigt, kann man nach laufen, tlw. gibt es noch mehr Anzeigen eher in Richtung eines "Navis", ABER es kostet deutlich mehr Strom


    Ja, nach dem Starten zeichnet das Gerät einfach weiter auf und hängt an.


    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    wegen aus-und anschalten, der Speicher des Vortrages gelöscht?
    Nein

    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    Oder muss ich die gelaufene Strecke des Vortrages am Abend irgendwie zwischenspeichern
    Würde ich immer empfehlen!

    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    am kommenden Morgen wieder aufrufen?
    Nein, ich wüsste auch nicht, wie man aus einem abgespeicherten Track den aktuellen machen kann und diesen dann für die weitere Aufzeichnung nutzen könnte

    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    Hoffe, dass ich meine Problematik wenigstens einigermaßen verständlich rübergebracht habe.
    absolut


    Schau Dir noch mal je nach Gerät die Einstellungen zum Thema "Aufzeichnun automatisch starten" an, ggf. muss man die Aufzeichnung manuell initial starten, oder halt nicht. Ich lasse sie IMMER starten, weil vergessen ist doof Andererseits lösche ich dann i. d. R. vor dem eigentlichen Start der Etappe erst den aktuellen Track, also entweder den Vortag, oder die Drift bis es losgeht etc. Wenn ich DAS vergesse, kann ich es in Basecamp immer noch recht einfach löschen, eine fehlende Aufzeichnung dank vergessenem Start …fehlt.


    Es ist in BaseCamp auch sehr einfach, einzelne Tracks zu einem Gesamttrack zu verbinden, längste Aufzeichnung waren 18 Tage und 980km, ging problemlos. Aber das Ergebnis wäre dann für viele ältere, einfacher Geräte nicht mehr zu verwenden, selbst geglättet / vereinfacht hätte der Track dann noch deutlich über die 10.000 Punkte.
    Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    573

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #3
    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    Wie verhalte ich mich mit dem garmin am Ende jeder tagesetappe? Schalte ich das Gerät nachts ganz aus, starte es am folgetag neu? Wird dann die neue tagesroute automatisch an die des Vortrages angehängt oder wird, wegen aus-und anschalten, der Speicher des Vortrages gelöscht? Oder muss ich die gelaufene Strecke des Vortrages am Abend irgendwie zwischenspeichern und am kommenden Morgen wieder aufrufen?
    Die meiner Meinung nach einfachste Variante:
    - Am Abend den Track speichern.
    - Gerät ausschalten (Strom sparen!)
    - Am nächsten Tag einen neuen Track starten
    - Nach der Tour bei Bedarf in Basecamp die einzelnen Tracks zu einem zusammenhängenden Track zusammenfügen

    Gelöscht wir Dein Track normalerweise nicht automatisch beim Ausschalten (hängt aber vom Gerät ab), von demher sollte auch am nächsten Tag einfach alles automatisch angehängt werden wenn Du die Aufzeichnung wieder startest. Wenn Du aber alle Einzeletappen immer in einer einzigen Datei im Gerät anzeigen lässt geht das nur unnötig auf die Ladezeit und birgt das Risiko des kompletten Datenverlustes wenn mal was sein sollte...

  4. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.09.2016
    Beiträge
    58

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #4
    Zitat Zitat von HaegarHH Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die sehr ausführliche Hilfe. Ich werde das alles einmal ausprobieren, ebenso mit dem Speichern der Tagesetappen.
    Ja, ich weiß, ich verwechsle oft "Track" und "Route". Manchmal ist auch noch der "Wegpunkt" dabei. Aber bislang konnte ich mir die Unterschiede einfach nicht merken.

    Übrigens bin ich Besitzer eines eTrex 30.

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.09.2016
    Beiträge
    58

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #5
    Zitat Zitat von thomas79 Beitrag anzeigen
    Auch hier vielen herzlichen Dank für die Hilfe. Ich darf keinem erzählen, wie lange ich gegoogelt habe um diese Informationen NICHT zu bekommen.

  6. Erfahren

    Dabei seit
    15.12.2012
    Beiträge
    468

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #6
    Beim etrex30 müsstest du die Tracks auch automatisch archivieren lassen können.
    Tage oder Wochenweise oder wenn der Trackspeicher voll ist.

    Mach ich immer weil ich wenn ich unterwegs bin eh vergesse mit dem Navi rumzuspielen.
    Selbst an Ein und Auschalten ist da schonmal schwer dran zu denken

  7. Vorstand
    Fuchs
    Avatar von HaegarHH
    Dabei seit
    19.10.2009
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    2.258

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #7
    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    Übrigens bin ich Besitzer eines eTrex 30.
    Würde ich auf jeden Fall täglich speichern und morgens dann einen neuen Track beginnen, war bis vor kurzem auch noch mit dem eTrex 20 unterwegs.

    Und Achtung(!) die können Tracks nur bis max. 10.000 Wegpunkte, wenn man sich da einen langen Track bastelt bzw. sich einen runterlädt und darauf nicht achtet, dann funktioniert der u. U. sogar, aber halt nur bis zum 10.000. Punkt …wenn DER dann in den Dornenhecken oberhalb von Monchique endet
    Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

  8. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.09.2016
    Beiträge
    58

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #8
    Zitat Zitat von findkfn Beitrag anzeigen
    Beim etrex30 müsstest du die Tracks auch automatisch archivieren lassen können.
    Tage oder Wochenweise oder wenn der Trackspeicher voll ist.
    Danke. Ich habe mal nachgesehen, kann aber keine Einstellung finden, wohin automatisch archiviert wird. Passiert das ins Gerät oder auf die SD-Karte?

  9. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.09.2016
    Beiträge
    58

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #9
    Zitat Zitat von HaegarHH Beitrag anzeigen
    Und Achtung(!) die können Tracks nur bis max. 10.000 Wegpunkte, wenn man sich da einen langen Track bastelt bzw. sich einen runterlädt und darauf nicht achtet, dann funktioniert der u. U. sogar, aber halt nur bis zum 10.000. Punkt
    Danke.
    10.000 sagt mir momentan nicht viel. Ich habe einige Touren bislang downgeloaded, aber eine Angabe der Wegpunkte kann ich nicht erkennen. Woher weiß ich denn dann, wann (und ob überhaupt) die "10.000" voll sind?

  10. Vorstand
    Fuchs
    Avatar von HaegarHH
    Dabei seit
    19.10.2009
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    2.258

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #10
    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    Danke.
    10.000 sagt mir momentan nicht viel. Ich habe einige Touren bislang downgeloaded, aber eine Angabe der Wegpunkte kann ich nicht erkennen. Woher weiß ich denn dann, wann (und ob überhaupt) die "10.000" voll sind?
    Wenn Du die auch in BaseCamp hast, dann auf den Track gehen, Kontextmenu, Informationen aufrufen (habe das hier auf Englisch laufen, weiss nicht, wie der genaue Menupunkt auf Deutsch heisst) und dort stehen links unten die Trackpunkte.
    Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

  11. Dauerbesucher

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    573

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #11
    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    Danke. Ich habe mal nachgesehen, kann aber keine Einstellung finden, wohin automatisch archiviert wird. Passiert das ins Gerät oder auf die SD-Karte?
    Beim etrex30x (müsste beim etrex 30 ohne x ja am gleichen Platz zu finden sein) findest Du die Option unter: Einstellung > Tracks > Automatisch Archivieren


    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    Danke.
    10.000 sagt mir momentan nicht viel. Ich habe einige Touren bislang downgeloaded, aber eine Angabe der Wegpunkte kann ich nicht erkennen. Woher weiß ich denn dann, wann (und ob überhaupt) die "10.000" voll sind?
    Ich kenne jetzt keine Funktion mit der man das im Gerät Anzeigen kann, aber einfach mal als Größenordnung aus Basecamp abgelsen: Eine meiner Tagesetappen hatte bei 22,5km im Profil Auto und Intervall "normal" am Ende knapp 2300 Punkte. Kannst Du ja auch mal bei Deiner Touren ansehen.

  12. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.169

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #12
    „Am nächsten Tag einen Track neu starten“ bedeutet dann bei „Reisecomputer“ „Zurücksetzen“ „Reisedaten zurück setzen“ und „aktuellen Track löschen“?

    Hatte auf ner längeren Tour schon mal fehlende Tage und weiß nicht, was da schief gelaufen ist.

  13. Erfahren

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    333

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #13
    Die Diskussion ist etwas seltsam - einfach am WE (Ostern wäre gut geeignet gewesen...) ausprobieren und die Ergebnisse hier einstellen.

    Btw, ich hab das uralte 60CSX und hab da noch nie Probleme mit gehabt. Imho wir bei jedem Einschalten eine neue Datei auf der mySD Karte angelegt.

  14. Erfahren

    Dabei seit
    01.08.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    116

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #14
    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    Wie verhalte ich mich mit dem garmin am Ende jeder tagesetappe? Schalte ich das Gerät nachts ganz aus, starte es am folgetag neu?
    So mache ich das jedenfalls. In den Einstellungen für die Trackaufzeichnung habe ich automatisches Archivieren gewählt. Damit wird jeden Tag automatische ein neuer Track angelegt und der vom vorherigen Tag automatisch archiviert (in garmin/gpx/archiv). Zuhause kann ich dann die einzelnen archivierten Tracks zusammenfügen (z.B. mit BaseCamp oder MapSource). D.h. unterwegs muss ich bezüglich der Trackaufzeichnung an gar nichts denken, außer das Gerät morgens ein- und abends auszuschalten.

  15. Dauerbesucher

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    573

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #15
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    „Am nächsten Tag einen Track neu starten“ bedeutet dann bei „Reisecomputer“ „Zurücksetzen“ „Reisedaten zurück setzen“ und „aktuellen Track löschen“?

    Hatte auf ner längeren Tour schon mal fehlende Tage und weiß nicht, was da schief gelaufen ist.
    Am Abend schalte ich immer zuerst die Aufzeichnung aus. (je nach Wetter, Lust und Laune mache ich dann erst später nachdem das Zelt steht weiter) Im Menü "Track Manager" kann man dann den aktuellen Track speichern. Danach wird man dann direkt gefragt ob man den aktuellen Track und die Reisedaten löschen möchte. Wenn man das macht, dann startet ein neuer Track sobald man wieder die Aufzeichnung startet. Nachdem ich die Aufzeichnung aber ja davor abgeschaltet habe muss ich am nächsten Morgen daran denken sie wieder einzuschalten.

    Wenn man die Aufzeichnung nicht abschaltet funktioniert es genauso, nur hat man dann eben noch einige Punkte vom Vorabend mit auf dem Track wenn man das GPS noch eine Weile angeschaltet lässt. Kostet ein wenig Speicher und Strom, stellt aber sicher dass auch am nächsten Tag wieder aufgezeichnet wird.

    Nachtrag: Ich wähle beim Track-Aufzeichnen immer die Variante "Aufzeichnen, auf Karte anzeigen". So merke ich schnell wenn ich vergesse die Aufzeichnung zu starten.
    Geändert von thomas79 (03.04.2018 um 14:52 Uhr)

  16. Erfahren

    Dabei seit
    15.12.2012
    Beiträge
    468

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #16
    Kann man beim etrex30 kein "Automatisch Starten" auswählen ?
    Kann mir grad keinen Grund vorstellen das man keinen Track aufzeichen will wenn das Gerät läuft...

  17. Dauerbesucher

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    573

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #17
    Zitat Zitat von findkfn Beitrag anzeigen
    Kann man beim etrex30 kein "Automatisch Starten" auswählen ?
    Kann mir grad keinen Grund vorstellen das man keinen Track aufzeichen will wenn das Gerät läuft...
    Beim 30x kenne ich die Option nicht.

    Betreff Grund keinen Track aufzuzeichnen: Wenn man das Gerät in erster Linie zur Navigation und als Orientierungs-Backup verwendet braucht es keine Aufzeichnung von "Vergangenheitsdaten". Gleichzeitig spart man damit vor allem auch noch Akku. Bei Tageswanderungen egal, aber bei Trekkingtouren schon interessant.

  18. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.09.2016
    Beiträge
    58

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #18
    Zitat Zitat von Bambus Beitrag anzeigen
    Die Diskussion ist etwas seltsam - einfach am WE (Ostern wäre gut geeignet gewesen...) ausprobieren und die Ergebnisse hier einstellen.
    Habe ich voriges WE auch so gemacht - dank der super Beiträge hat das auch richtig gut geklappt.

    Nur... (logisch, irgendwo ist dann doch ein Haken...) gibt es beim eTrex 30 eine Funktion, dass ich beim Nichtbeachten meines Tracks (sogenanntes "Falschgehen") eine akkustische Meldung bekomme? Meine Einstellungen sind > Einstellungen > Töne >Töne "Ein" sowie > Nachrichten Signaltöne "Ton 7" > Abbiegewarnungen "Töne ebenfalls gesetzt" >Annäherungstöne "Ein" und die diversen Alarme ebenso aktiv gesetzt. Habe beim Laufen glaube ich alle Einstellungen ausprobiert.
    Falls es keine akkustische Warung beim Falschgehen gibt, müsste man also fast ständig das Display im Auge haben (vor allem im unwegsamen Wald).


    Ein anderer Punkt: Welche sinnvolle Verwaltung von großen Trackbereichen gibt es? So habe ich einen Track durch Frankreich mit fast 25.000 Trackpunkten erstellt. Der Höchstbereich liegt hier bei 10.000... Den kompletten Track benötige ich allerdings von Anfang an dabei zu haben, kann ihn nicht dritteln und während der Tour die übrigen Zweidrittel online herunterladen.
    Ist es hier sinnvoll den Track in 3 Drittel aufzuspalten, diese auf die SD-Karte zu spielen und am Ende immer wieder zu aktuallisieren? Womöglicherweise sogar auf 3 verschiedene SD-Karten...

    Mensch, wer kam denn bei Garmin auf die glorreiche Idee, beim eTrex
    (oder generell bei Ihren Geräten) die Anzahl der Trackpunkte zu beschränken...
    Geändert von Jens1502 (22.04.2018 um 15:12 Uhr)

  19. Dauerbesucher

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    573

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #19
    Die Abbiegewarnungen bekommst Du wenn Du die ROUTING-Funktion nutzt. Ein Track ist einfach eine Aneinaderreihung von statischen Punkten. Beim Routing wirst Du dynamisch je nach Standort wirklich geführt.

    Die Anzahl der Punkte eines Tracks zu begrenzen macht schon Sinn. Je kleiner die Anzahl an Punkten in einer Datei, desto schneller wird die Datei geladen (und Du brauchst ja immer nur einen kleinen Teil davon am Tag) und desto geringer ist das Ausfallrisiko wenn mal eine Datei kaputt geht.

    Die Lösung ist einfach kleinere Abschnitte für eine große Tour anzulegen und dann eben je Etappe die jeweils aktuelle Datei zu laden. Alternativ kannst Du auch die Anzahl der Punkte im GPS-Track in BaseCamp reduzieren falls Du das nicht eh schon gemacht hast.

  20. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.09.2016
    Beiträge
    58

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #20
    Zitat Zitat von thomas79 Beitrag anzeigen
    Die Abbiegewarnungen bekommst Du wenn Du die ROUTING-Funktion nutzt.
    Wunderbar - DANKE! Weiß nicht, wie oft ich letztens unterwegs experimentiert habe. Dann müsste ich somit meine Tracks per Basecamp erst in Routen umwandeln.

    Zitat Zitat von thomas79 Beitrag anzeigen
    Die Anzahl der Punkte eines Tracks zu begrenzen macht schon Sinn. Je kleiner die Anzahl an Punkten in einer Datei, desto schneller wird die Datei geladen (und Du brauchst ja immer nur einen kleinen Teil davon am Tag) und desto geringer ist das Ausfallrisiko wenn mal eine Datei kaputt geht.
    Hattest Du diesen Fall schon mal? Verstehe nicht, warum eine gespeicherte Datei kaputt gehen soll... Allenfalls ist dann die komplette Speicherkarte kaputt, oder?

    Zitat Zitat von thomas79 Beitrag anzeigen
    Die Lösung ist einfach kleinere Abschnitte für eine große Tour anzulegen und dann eben je Etappe die jeweils aktuelle Datei zu laden. Alternativ kannst Du auch die Anzahl der Punkte im GPS-Track in BaseCamp reduzieren falls Du das nicht eh schon gemacht hast.
    Das mit den kleineren Abschnitten werde ich wohl so machen. Dann muss ich eben jeden Tag die jeweils aktuelle Datei laden.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)