Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 26 von 26
  1. Vorstand
    Fuchs
    Avatar von HaegarHH
    Dabei seit
    19.10.2009
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    2.258

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #21
    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    Wunderbar - DANKE! Weiß nicht, wie oft ich letztens unterwegs experimentiert habe. Dann müsste ich somit meine Tracks per Basecamp erst in Routen umwandeln.
    Ja, musst Du.

    Ich weiss nicht ob es hier, oder in einem der anderen aktuellen GPS-Threads war, ich habe jedenfalls umfangreicher was zum Thema

    Routen <-> Tracks

    geschrieben. Wenn Du wirklich auf einer Reise mit Routing fahren willst, dann besorg Dir einen Anhänger für die Akkus (oder Forumslader oder …)

    Ich fahre fast nur mit vorbereiteten Tracks, Ausnahmen z. B. dann im Ort zum Campingplatz routen, oder ggf. wenn ich umplanen muss und z. B. zu einem Planungspunkt gelangen will. Aber es kostet dann wirklich Saft und ob die Route dann sinnvoll, schön, fahrbar ist, hängt sehr stark von der verwendeten Karte, der Gegend usw. ab.


    Wenn Du ganz, ganz wichtige Kreuzungen nicht verpassen willst, dann ggf. dort einen Wegpunkt setzen und Annäherungsalarm einstellen?


    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    Hattest Du diesen Fall schon mal? Verstehe nicht, warum eine gespeicherte Datei kaputt gehen soll... Allenfalls ist dann die komplette Speicherkarte kaputt, oder?
    Sie muss ja nicht kaputt "gehen", kaputt sei reicht schon aus. Oder z. B. irgendwo mal ein doofes falsch codiertes ASCII-Zeichen, in Basecamp am Rechner alles wunderbar, am Garmin nicht mehr.

    Ja, hatte ich schon mal ... allerdings in anderen Situationen, mit anderen Geräten, "früher" häufiger …zumindest sagt mir meine Erfahrung, dass ich darauf vorbereitet sein sollte.

    Auch hier glaube ich mich zu wiederholen, man kann z. B. in BaseCamp wunderbar einzelne Tracks zusammenfassen, aber auch ggf. einen Track einfach duplizieren und dann jeweils die nicht benötigten Teile herauslöschen. Das ist tlw. ein wenig nervig, man könnte es tlw. auch ein wenig "moderner" erwarten, ABER es funktioniert.

    So könnte man sich z. B. den Überblick verschaffen, über gesamte km oder Hm der Tour, oder was auch immer und trotzdem jeden Tag einen Track auf dem Gerät haben.


    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    Dann muss ich eben jeden Tag die jeweils aktuelle Datei laden.
    DAS ist ja nun nicht wirklich Aufwand? Abends beim Ankommen speichere ich den aufgezeichneten Track, weil tlw. ja geplant und gefahren abweichen, morgens dann den aktuellen Track zurück setzen, den richtigen zur Anzeige auf der Karte auswählen usw. …zusammen keine 5 Min.
    Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    573

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #22
    Zitat Zitat von Jens1502 Beitrag anzeigen
    Hattest Du diesen Fall schon mal? Verstehe nicht, warum eine gespeicherte Datei kaputt gehen soll... Allenfalls ist dann die komplette Speicherkarte kaputt, oder?
    Was der genaue Grund war weiß ich gar nicht mehr, aber auf jeden Fall hat schonmal eine Route die ich davor in Basecamp geplant hatte vor Ort auf dem Gerät dann nicht funktioniert. War zwar nur ein einziges Mal und auch nur eine Tagestour, aber wenn dass dann in Deinem Fall die ganze Tour beträfe wäre das schon ärgerlich.

    Auf jeden Fall reduziert das Aufteilen auf einzelne Etappen das Risiko eines Totalausfalls bei Dateifehlern.

  3. Erfahren

    Dabei seit
    22.04.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    366

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #23
    Ich habe das Vorgängermodell vom Etrex 30 das Etrex Vista HCX.
    Schaltet man die Trackaufzeichnung ein speichert es die Tracks immer automatisch auch auf die SD-Karte wenn man bei Funktion "Auf Chip speichern" einen Haken setzt.
    Möchte man keine Unterbrechung der Aufzeichnung haben muss man zusätzlich den internen Speicher auf überschreiben stellen. Dann speichert das Navi weiter auf die SD-Karte auch wenn der interne Speicher voll ist.
    Stellt man nicht auf Überschreiben stoppt das Navi auch die Aufzeichnung SD-Karte wenn der interne Speicher voll.
    Für die Praxis bedeutet das. Das Navi abends ausschalten und früh wieder einschalten ohne, dass man sich um irgendwelche Aufzeichnungverluste Sorgen machen muss.
    Auch beim Batteriewechsel bleiben alle Einstellungen und Trackaufzeichnungen erhalten.
    Das gleiche gilt auch für den Reisecomputer. Ob man den zurücksetzt, neu startet oder durchlaufen lässt hat auf die Aufzeichnung, auf die SD-Karte, keinen Einfluss.

    Ein Grund warum ich bei diesem Gerät bleibe.
    Geändert von sigggi (22.04.2018 um 17:46 Uhr)

  4. Erfahren

    Dabei seit
    15.12.2012
    Beiträge
    468

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #24
    Beim Routing bekommt man doch auch keinen wirklichen Hinweis wenn man von der Route abweicht, oder ?
    Mehr als Luftlinienrouting bleibt bei der Anforderung "(vor allem im unwegsamen Wald)" ja auch nicht.

    Ist es hier sinnvoll den Track in 3 Drittel aufzuspalten, diese auf die SD-Karte zu spielen und am Ende immer wieder zu aktuallisieren? Womöglicherweise sogar auf 3 verschiedene SD-Karten...
    Das verstehe ich nicht ganz, was willst du aktualisieren und warum verschiedene SD Karten ?
    Du kannst 200 Tracks mit jeweils 10000 Punkten auf das Gerät spielen.

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.09.2016
    Beiträge
    58

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #25
    Zitat Zitat von findkfn Beitrag anzeigen
    Beim Routing bekommt man doch auch keinen wirklichen Hinweis wenn man von der Route abweicht, oder ?
    Mehr als Luftlinienrouting bleibt bei der Anforderung "(vor allem im unwegsamen Wald)" ja auch nicht.
    Dann wohl doch kein Anti-Verlaufalarm ...


    Zitat Zitat von findkfn Beitrag anzeigen
    Das verstehe ich nicht ganz, was willst du aktualisieren und warum verschiedene SD Karten ?
    Du kannst 200 Tracks mit jeweils 10000 Punkten auf das Gerät spielen.
    Ach so, ich nahm an, dass nur insgesamt 10.000 Punkte vorliegen dürfen. War mein Google-Ergebnis von heute. Also würde das mit meiner fast 40.000 Punkte-Tour auf einer SD-Karte funktionieren...? Würde dann die bereits abgelaufenen Tracks jeden Abend löschen.

  6. Erfahren

    Dabei seit
    15.12.2012
    Beiträge
    468

    AW: Mehrtagestour mit GPS

    #26
    Ich würde von 200 Tracks a 10000 Punkten ausgehen.....ist zumindest bei meinem Oregon600 was die gleichen Angaben von Garmin hat (200 Tracks,10000 Punkte) so.
    Hier ist man zumindest auch der Meinung: link


    SD-Karte weiss ich nicht, ich schieb die immer in den Speicher des Gerätes, verbrauchen eh fast nichts.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)