Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 54
  1. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    3.263

    AW: Soto Gaskocher

    #21
    ...auch spannend könnte der Vergleich zum preiswerten China Clon sein... https://www.outdoorseiten.net/forum/...ght=soto+china

    ergänzend zu den damaligen Ausführungen kann ich sagen, dass sowohl der Chinese als auch der Soto jetzt einiges an Einsätzen hinter sich haben und beide immer noch gut tun und ich im Kochverhalten nicht wirklich unterschiede feststellen kann.

  2. Liebt das Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    10.080

    AW: Soto Gaskocher

    #22
    Btw


    Der apg funktioniert auch mit dem cv adapter

  3. Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    12.314

    AW: Soto Gaskocher

    #23
    Wir haben auch den Windmaster im Dauereinsatz, zuletzt am Wochenende bei -10°. Mit der richtigen Gaskartusche (die in der Apsis gelagert wurde, nichts Schlafsack) alles kein Problem. Ich liebe diesen Kocher. Wir kochen allerdings keine frische Eintöpfe oder so was, sondern halt Tee, Nudeln und co.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  4. Liebt das Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    10.080

    AW: Soto Gaskocher

    #24
    Der Soto laesst sich sehr gut regeln, wer auch mal eine Pfanne benutzen will sollte einen Kocher mit anderen Flammenbild nehmen.

  5. Erfahren

    Dabei seit
    31.03.2011
    Beiträge
    115

    AW: Soto Gaskocher

    #25
    Servus zusammen,
    hat Soto zur Zeit Lieferschwierigkeiten mit dem Windmaster ?
    Wollte mir den letzte Woche am Mittwoch bestellen und bei sämtlichen Händlern im WWW sind die Windmaster nicht mehr verfügbar.
    Habe dann bei zwei Shops angefragt und es wurde mir mitgeteilt, dass auch Sie bereits seit längerer Zeit auf Nachlieferung warten und Kunden vertrösten müssen.
    Angeblich wird es auch vor Ende Mai nichts werden.

    Dauert das bei Soto immer so lange ?

  6. Erfahren

    Dabei seit
    25.08.2010
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    295

    AW: Soto Gaskocher

    #26
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Servus zusammen,
    hat Soto zur Zeit Lieferschwierigkeiten mit dem Windmaster ?
    Wollte mir den letzte Woche am Mittwoch bestellen und bei sämtlichen Händlern im WWW sind die Windmaster nicht mehr verfügbar.
    Habe dann bei zwei Shops angefragt und es wurde mir mitgeteilt, dass auch Sie bereits seit längerer Zeit auf Nachlieferung warten und Kunden vertrösten müssen.
    Angeblich wird es auch vor Ende Mai nichts werden.

    Dauert das bei Soto immer so lange ?
    Guckst du hier

  7. Erfahren

    Dabei seit
    31.03.2011
    Beiträge
    115

    AW: Soto Gaskocher

    #27
    Zitat Zitat von Nando Beitrag anzeigen
    Guckst du hier
    Vielen Dank Nando.

    Bei Globi ist der Windmaster auch als "sofort lieferbar" gekennzeichnet.
    Wobei es mich nicht wundert, dass der Kocher bei den überteuerten Shops lieferbar ist.
    Mehr als 90 Euro, eher 85 Euro gebe ich dafür nicht aus.

  8. Dauerbesucher

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    748

    AW: Soto Gaskocher

    #28
    Naja, das Thema hatten wir neulich schonmal in einem anderen Thread. Einige Händler bieten günstige Preise für Produkte die sie gar nicht lagerhaltig haben. Ohne Lagerhaltung kann man sich natürlich Kosten (Lager, Lagerverwaltung, gebundenes Kapital etc.) sparen.

    Wenn der Händler dann allerdings die Ware bei einer Kundenbestellung nicht beschaffen kann, dann musst Du als Kunde eben länger warten. Da ist die Wartezeit quasi der Preis den Du im Gegenzug für den niedrigeren Produktpreis bezahlst.

    Lieferverfügbarkeit ist eben auch ein Wert für den die Shops, meiner Meinung nach zur Recht, einen höheren Preis aufrufen. Hat für mich nichts mit Überteuert zu tun.

  9. Erfahren

    Dabei seit
    17.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    233

    AW: Soto Gaskocher

    #29
    Ich habe den Windmaster seit drei Jahren und bin sehr zufrieden,
    allerdings ist die Piezo-Zündung hin. Hat beim Nudelwasserüberkochen wohl was abbekommen, schade, dass das nicht besser konstrutiert.

    Jedenfalls habe ich mir nun das Igniter Repair Kit von Soto kommen lassen, kostet nicht viel, aber leider ist auf der Verpackung nur von "Micro-Regulator Stove" die Rede, das Kabel, dass die Ladung leitet, etwa 8 mm kürzer als beim verbauten Teil und Funken gab es nur wenige am Anfang, nach weiterem Probieren kein einziger mehr.

    Kennt jemand das Problem? Die lokalen Händler haben zu solchen Nischeprodukten kein konkretes Wissen mehr. Gibt es ein Kit für den Windmaster, wenn ja welches, und wo?

    Der Händler "bergfreunde.de", wo ich den Brenner damals gekauft habe, macht übrigens keine Ersatzteilbestllung im Kundenauftrag mehr, kein guter Service. Einschicken ginge, aber ohne konkrete Infos zu Dauer, Kosten und Möglichkeit überhaupt.

  10. Erfahren

    Dabei seit
    25.07.2017
    Beiträge
    174

    AW: Soto Gaskocher

    #30
    Schreib Soto direkt an. Dauert ein bisschen, aber die antworten.

  11. Erfahren

    Dabei seit
    17.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    233

    AW: Soto Gaskocher

    #31
    Die Antwort kam sogar prompt, Ersatzteil ist unterwegs aus Japan.

  12. Erfahren

    Dabei seit
    25.07.2017
    Beiträge
    174

    AW: Soto Gaskocher

    #32
    Ich habe mir nun auch einen Soto Windmaster mit 4-Flex geholt, bei rund 55 Euro über Amazon, der Kocher kam aus Großbritannien, konnte ich nicht widerstehen. Ein Liter Wasser mit Zimmertemperatur kochte im Wärmetauschertopf mit Deckel innerhalb von 200 Sekunden sprudelnd, eine sehr ordentliche Leistung. Was mir auffiel: Das Ventil dreht sich im Vergleich zu normalen Gaskocherventilen (z. B. bei meinem Soto Amicus) mit viel weniger Widerstand. Ist das normal? Die Regelung jedenfalls ist super feinfühlig und man kann auch mit sehr kleiner Flamme das Essen köcheln oder sogar ohne Kochen nur warm halten.

  13. Erfahren

    Dabei seit
    06.03.2017
    Ort
    PLZ 486... / Münster
    Beiträge
    372

    AW: Soto Gaskocher

    #33
    Ja, "normal" bzw. für mich auch. Super Preis.
    Und die Zeit fürs Wasserkochen ist auch mindestens 10%+x weniger bei meinen persönlichen Tests mit 3 anderen Kochern gewesen, im direkten Vergleich,unter gleichen Bedingungen.

  14. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    27.04.2017
    Beiträge
    26

    AW: Soto Gaskocher

    #34
    Servus,

    ich komme vom Trangia Kocher und möchte für Solotouren einen Kocher. In der Auswahl stehen der Soto Windmaster und MSR Windburner 1.0. Ist das letztlich nur eine Glaubensfrage? Gewicht? Preis? Packmaß?

    Beim Soto kann ich Töpfe & Co selber wählen, möchte ich aber garnicht. Eine Tasse für alles. Daher +1 für den MSR WB?
    Bei einer zylindrischer Tasse (Topf) mit 800ml Volumen spielt die fokussierte Erhitzung des SOTO eigentlich auch keine Rolle oder? Ich bin da gerade sehr ratlos.

    Entweder Soto Windmaster + Titantasse oder MSR WB im rundum sorglos Paket kaufen?

  15. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.360

    AW: Soto Gaskocher

    #35
    Zitat Zitat von Sysics Beitrag anzeigen
    Servus,

    ich komme vom Trangia Kocher und möchte für Solotouren einen Kocher. In der Auswahl stehen der Soto Windmaster und MSR Windburner 1.0. Ist das letztlich nur eine Glaubensfrage? Gewicht? Preis? Packmaß?

    Beim Soto kann ich Töpfe & Co selber wählen, möchte ich aber garnicht. Eine Tasse für alles. Daher +1 für den MSR WB?
    Bei einer zylindrischer Tasse (Topf) mit 800ml Volumen spielt die fokussierte Erhitzung des SOTO eigentlich auch keine Rolle oder? Ich bin da gerade sehr ratlos.

    Entweder Soto Windmaster + Titantasse oder MSR WB im rundum sorglos Paket kaufen?
    Zweifelsfrei ein Windmaster + Titantasse. So ist auch mein set-up für mittlerweile fast jede Tour, es sei denn, du willst noch richtig Kochen.
    Dann ist der Windmaster eher nix, denn seine Stärken liegen im Gewicht, Windschutz ( kannst auf einen externen verzichten ) und seiner Effizienz. Recht schnell und funktioniert bis etwa - 5 Grad - perfekt für freezer bag.
    Ich habe auch einen Windburner. Ganz nett, aber auf Tour werde ich den wohl nie mitnehmen. Bei weitem nicht so schnell und effizient wie ein Reactor ( oder Windmaster, bei mir der Zweit - Schnellste ). Der Reactor ist der beste Gaskocher, den es gibt ( nur freezer bag! ), finde ich. Teuer und leider etwas zu schwer, deshalb meine Wahl für den Soto Windmaster. Habe mir gerade einen zweiten bestellt, den ich in Reserve halte.
    My mission in life is not merely to survive, but to thrive; and to do so with some passion, some compassion, some humor and some style. Maya Angelou

  16. Erfahren

    Dabei seit
    06.03.2017
    Ort
    PLZ 486... / Münster
    Beiträge
    372

    AW: Soto Gaskocher

    #36
    Noch etwas zum Gewicht, bzw. Einzelteilgewichten, falls jemand ein Grammzähler ist oder es interessiert hinsichtlich eines Vergleiches mit anderen noch leichteren Aufschraubkochern. (ich habe keine Goldwaage, nur angeblich auf 0,1gr. )
    Soto Windmaster 60,7gr
    3er Aufsatz 6,8gr
    4er Aufsatz 27gr
    Beutel 10,2gr
    Hinweisplättchen mit Miniring 2,4gr

    Insofern hat man mindestens ca. 67,5gr mitzuschleppen, da man den 4er, Beutel und Plättchen wohl
    nicht/weniger braucht alleine.
    Als Beispiel bezüglich der Topfgrößen, bzw. warum man den 4er nicht unbedingt mitnehmen muss:
    Der 4er mit ca. 18cm passt nicht unter einen Primus Eta 1,8L Topf (mit Wärmetauscher, hatt 15cm unten innen).
    Bzw. der 3er hat schon 12-13cm und grob etwa ab 6cm notwendigen Mindestdraufstelldurchmesser.

  17. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    27.04.2017
    Beiträge
    26

    AW: Soto Gaskocher

    #37
    Zitat Zitat von evernorth Beitrag anzeigen
    Zweifelsfrei ein Windmaster + Titantasse. So ist auch mein set-up für mittlerweile fast jede Tour, es sei denn, du willst noch richtig Kochen.
    Dann ist der Windmaster eher nix, denn seine Stärken liegen im Gewicht, Windschutz ( kannst auf einen externen verzichten ) und seiner Effizienz. Recht schnell und funktioniert bis etwa - 5 Grad - perfekt für freezer bag.
    Ich habe auch einen Windburner. Ganz nett, aber auf Tour werde ich den wohl nie mitnehmen. Bei weitem nicht so schnell und effizient wie ein Reactor ( oder Windmaster, bei mir der Zweit - Schnellste ). Der Reactor ist der beste Gaskocher, den es gibt ( nur freezer bag! ), finde ich. Teuer und leider etwas zu schwer, deshalb meine Wahl für den Soto Windmaster. Habe mir gerade einen zweiten bestellt, den ich in Reserve halte.
    Spitze das du beide hast und damit beurteilen kannst. Dann wird es der Windmaster mit One-Fits-All Titantasse (Fire-Maple FMC-XK6). Da sollen auch 100- und 200er Katuschen reinpassen.

    Da ich noch vor dem Abschicken der Bestellungen bin: Gilt es etwas mitzubestellen, was noch nützlich sein könnte? Ein Dreibein für die Gaskartusche bei unebenen Böden?
    Günstiger als 55€ wird der Windmaster und 30€ die Fire Maple nicht zu bekommen sein oder? Dann würde ich jetzt bestellen, weil brauchen werde ich alles erst wieder im Frühling.

  18. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.360

    AW: Soto Gaskocher

    #38
    Ein Dreibein - Ständer ist praktisch ( auch geringes Mehrgewicht ), aber nur bei der Verwendung einer 100er Kartusche wirklich sinnvoll. 200/450er stehen i. d. R. auch ohne.
    Die meisten Angebote bieten z. Zt. den 4Flex Aufsatz an. Für die Tasse wäre der 3Flex meine erste Wahl. Der lässt sich auch einzeln bestellen.
    My mission in life is not merely to survive, but to thrive; and to do so with some passion, some compassion, some humor and some style. Maya Angelou

  19. Erfahren

    Dabei seit
    25.07.2017
    Beiträge
    174

    AW: Soto Gaskocher

    #39
    Ich habe einen Dreibein-Ständer aus Kunststoff. Der taugt gar nichts, da wackelt der Kocher mit Topf drauf stärker als ohne, weil das Dreibein selbst etwas flext. Wenn, dann sollte man also ein sehr stabiles nehmen.

    Bei meinen "großen" Töpfen (knapp unter 2 Liter) ist der 4-Flex deutlich stabiler, bei Tassen dagegen eher der 3-Flex, vor allem, weil der einen kleineren Innenkreisdurchmesser hat.
    Geändert von bkx (04.12.2019 um 15:29 Uhr)

  20. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    27.04.2017
    Beiträge
    26

    AW: Soto Gaskocher

    #40
    Danke, dann belasse ich es dabei

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)