Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 305
  1. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.014

    AW: Wintertreffen 2018

    #21
    Zitat Zitat von tuan Beitrag anzeigen
    Wie ich schon sagte, sagte ich nicht, daß sowas nicht möglich ist bzw. es kurze Touren nicht gibt. Die Auswahl ist aber beschränkt.
    Lies einfach mal meinen Text durch. Da sind genügend Hinweise auf Schneesituation, Hangneigung, Lage, Höhe, Tourdauer etc. drin. Und dann geh suchen, ob Du da etwas findest. Viel Spass dabei.

    Im Averstal kann man eventuell noch östlich etwas den Hang hoch, muss aber von den Steilaufschwüngen fern bleiben. Das Wengahorn ist bereits ausserhalb der Reichweite.

    In Elm könnte man noch nach vorne zum Sunegg und da die Schneeschuhpiste rauf, aber die hat auch schon Waldstrecken (stört ja die Schneeläufer nicht). Schon der ufstieg zur Skihütte Erbs geht bei der Abfahrt kilometerlang einen Waldweg runter. Ohne Kurzschwung ist da nix zu holen.

    Julier? Haken wir ab, das ist richtiges Hochgebirge

    Lüsens? Da braucht man mit normalem Tempo 3 Stunden bis zur Hütte ab Auto.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    22.10.2009
    Beiträge
    508

    AW: Wintertreffen 2018

    #22
    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Jep, dann kann ich aber mit opa sagen, ich kanns nicht . Ich kanns trotzdem gut genug, um in allen von Becks zitierten Fällen sicher und zeitig runter zu kommen. Man fällt ja meistens weich .
    Dem schließe ich mich an... :-)

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    22.10.2009
    Beiträge
    508

    AW: Wintertreffen 2018

    #23
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Lies einfach mal meinen Text durch. Da sind genügend Hinweise auf Schneesituation, Hangneigung, Lage, Höhe, Tourdauer etc. drin. Und dann geh suchen, ob Du da etwas findest. Viel Spass dabei.
    Ich hab keinen Peil, was Du von mir willst?

  4. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.014

    AW: Wintertreffen 2018

    #24
    Ich habe weiter oben die Details zu dem Hang beim Wintertreffen reingetippt. Die sind weitaus aussagekräftiger als Spekulationen zu Allgäu und Tourensuche dort oder die Idee mit der Kraft und Kondition.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  5. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    10.104

    AW: Wintertreffen 2018

    #25
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Lies einfach mal meinen Text durch.
    Er hat auf nunatak geantwortet, hat sich nur überkreuzt .

    Wir sollten das Ganze eigentlich in einem separaten Faden auslagern, das Treffen ist nun mal zu Ende.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    22.10.2009
    Beiträge
    508

    AW: Wintertreffen 2018

    #26
    Sorry, ich kann Dir nicht folgen.
    Macht aber auch gar nix...

  7. Dauerbesucher
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    796

    AW: Wintertreffen 2018

    #27
    Zitat Zitat von tuan Beitrag anzeigen
    Ist doch das Gleiche wie beim Klettern. Je besser man ist, desto exorbitant größer die Auswahl...

    Und noch eines, ich behaupte nicht, man könne keinen Spaß an Dingen haben, welche man nicht oder nur schlecht kann. Ganz im Gegenteil...
    Ich behaupte aber, dass der Spaß ein deutlich größerer wird, wenn man die Dinge besser kann.
    Die Auswahl wird immer größer, wenn man besser ist, da hast du recht. Was braucht der Anfänger aber 5 hohe Berge in einem Gebiet, wenn er mit 1-2 Kleinen und ein paar Hängen schon gut beschäftigt und zufrieden ist und nach 2 Touren eh platt ist für die nächsten Tage.

    Ich bin ja auch eher der alpine Typ und werde mich immer eher für längere Touren interessieren. Beim Klettern bedeutet das allerdings für mich, dass ich mich nie so wirklich für die kurzen Sportkletterrouten interessiert habe und ich lieber 4-5 h für eine schöne MSL-Route in die Schweiz fahre als soweit zum Bouldern nach Fontainebleau. Das bringt mir mehr Spaß, hat aber verhindert, dass ich beim Klettern richtig gut wurde, weil man in MSL eben in etwas niedrigeren Graden unterwegs ist als beim Sportklettern.

    Dass der Spaß größer wird, wenn man die Dinger besser kann, stimmt in gewissem Maß, z.B. ob ich mich eine Skitour oder eine Klettertour unschön hochquäle oder mir das leicht fällt. Wenn ich aber eine kurze Skitour oder eine leichte Klettertour vielleicht nicht gerade elegant, aber ohne zu leiden mache, kann der Spaß genauso groß sein wie wenn jemand eine 8 locker hochklettert oder einen steilen Hang runter carvt. Der Spaßfaktor ist eben auch abhängig von der Persönlichkeit und meiner Fähigkeit, Freude an etwas zu empfinden. Ich habe auch schon Leute beim Klettern und in den Bergen gesehen, die etwas sehr gut können, aber sehr verbissen sind und keinen Spaß (mehr) an der Sache empfinden können. Man kann auch abstumpfen, wenn man etwas schon lange und/oder sehr gut macht.

  8. Fuchs
    Avatar von Benzodiazepin
    Dabei seit
    12.03.2012
    Ort
    Bern, Schweiz
    Beiträge
    1.051

    AW: Wintertreffen 2018

    #28
    wow becks, da warst du aber mehr als geduldigt!

    pseudemys, wenn die zahlen und der beschrieb von becks auch nur zur halbwegs korrekt sind (und ich gehe davon aus, das sind sie), dann reicht lags bei dir definitiv nur zum kleinsten teil an der kraft. ist schön, dass du so motiviert bist, skitouren zu machen! aber wenn du so motiviert bist, dann nimm dir die nötige zeit und das nötige geld, um dich darauf vorzubereiten.
    OT: bei uns im SAC rechnet man für grosse gruppen mit 300hm pro stunde. damit, dass jemand langsamer ist, rechnet niemand. ist jemand langsamer, wird er schnell zum problem für die gruppe.
    experience is simply the name we give to our mistakes

    meine reiseberichte

  9. Dauerbesucher

    Dabei seit
    22.10.2009
    Beiträge
    508

    AW: Skitouren als Anfänger (ausgelagert aus "Wintertreffen 18)

    #29
    Ah, Becks seinen Text mit Bildern im anderen thread jetzt gelesen.

    Ich gebe Dir da ziemlich recht...
    Allerdings war in diesem Fall der Fehler, imho, schlichtweg ganz am Anfang der Kette.
    Nämlich das völlige und totale Fehlen von Kraft (so sagt es Pseudemys) für die Abfahrt, nach dem "langen" Aufstieg.
    Sprich er hat sich, bevor irgendeine Ski- bzw. Austiegstechnik zum Zuge kam, schlichtweg verausgabt.
    Ich kann Ski fahren so gut ich will, wenn ich absolut keinen Quark mehr in den Beinen habe, weil ich mich beim Bergauflaufen völligst verausgabt habe, sollte ich zuerst an diesem Defizit feilen.
    Dann habe ich noch die nötige Ausdauer und Kraft, um beim Abfahren im leichtesten Gelände zu probieren, zu fallen, wieder aufzustehen usw... Aber wenn ich eben absolut keine Kraft mehr habe, brauche ich mir auch nicht einbilden vernünftig auf dem Ski stehen zu können.

    Und das Skifahren von Skifahren kommt, habe ich bereits erwähnt. Genauso wie Klettern von Klettern, Fußball spielen von Fußball spielen, Nasebohren von Nasebohren and so on...

  10. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.014

    AW: Skitouren als Anfänger (ausgelagert aus "Wintertreffen 18)

    #30
    Ich finde, öfters als alle 50 hm nachfragen, ob alles ok isr, ist zuviel verlangt. Ich habe nicht umsonst nachgehakt denn mit weichen Beinen fährt es sich schlecht.

    Ich bin aber immer noch der Meinung dass man am Stück 2Wochen plus mit Anleitung einrechnen muss wenn man schnell auf Skitour gehen möchte. Mal 1h hier, 5h dort bringt wenig.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  11. Dauerbesucher

    Dabei seit
    22.10.2009
    Beiträge
    508

    AW: Skitouren als Anfänger (ausgelagert aus "Wintertreffen 18)

    #31
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Ich finde, öfters als alle 50 hm nachfragen, ob alles ok isr, ist zuviel verlangt. Ich habe nicht umsonst nachgehakt denn mit weichen Beinen fährt es sich schlecht.

    Ich bin aber immer noch der Meinung dass man am Stück 2Wochen plus mit Anleitung einrechnen muss wenn man schnell auf Skitour gehen möchte. Mal 1h hier, 5h dort bringt wenig.
    Irgendwie klingt das für mich, als ob Du denkst, ich hätte Dir irgendwo einen Vorwurf gemacht?
    Oder täusche ich mich?
    Das das klar ist, davon bin ich meilenweit entfernt...!!!
    Im Gegenteil, da ich selbst recht häufig mit Anfängern bzw. deutlich schwächeren Leuten unterwegs bin, kenne ich das Spiel nur zu gut. Solange ich das im Vorfeld weiß, macht mir das auch überhaupt nix aus. Grantig werd ich nur, wenn sowas dann überraschend auf großer Tour bekannt gegeben wird. Wobei ich auch sagen muß, mittlerweile gehe ich recht selten mit Leuten auf Tour, welche ich nicht kenne (unter anderem auch deswegen)...
    Ich kann also voll nachempfinden, was so in Dir vorging. Das geht dann hin bis zu ungläubigem Staunen... :-)

    Was Du oben schreibst, sehe ich nicht anderst. Und bestätigt ebenfalls was ich schon vorher gesagt habe "ohne Kraft ist Kacke Ski fahren!".

  12. Gerne im Forum

    Dabei seit
    30.08.2014
    Ort
    Buchs
    Beiträge
    89

    AW: Wintertreffen 2018

    #32
    So nebenbei:

    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Wenn man es richtig gut kann. Bei mir fehlt die richtig saubere Technik im Gelände, daher ist es für mich eigentlich immer anstrengend, die Oberschenkel brennen oft. ...
    Brennende Oberschenkel können ein Zeichen sein für zuviel Rücklage. Dies ist bei mir auch nicht ideal.
    Ich nehme jetzt aber mal an, dass man auch brennende Oberschenkel bekommen kann, wenn man perfekt fährt ...

  13. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    10.104

    AW: Skitouren als Anfänger (ausgelagert aus "Wintertreffen 18)

    #33
    Das weiss ich, hilft mir gegen die Rückenlage trotzdem nicht .

    Naja, wenn man im steilen Hang tief in die Knie geht, ist es auch anstrengend, aber es fährt sich halt gut.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  14. Fuchs
    Avatar von jeskodan
    Dabei seit
    03.04.2007
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    1.739

    AW: Skitouren als Anfänger (ausgelagert aus "Wintertreffen 18)

    #34
    Sr also jemand der ebenfalls anfänger sit muss ich sagen, die Planung ist für das Wochenende einfach voll an der realität vorbei. Ich hab zwar keine Woche am Stück gefahren (hätte ich am liebsten gemacht ging vom Kreuz her leider nicht), aber bin jede Woche 1-2 mal gefahren (was man schon gemrkt hat weil ich gefühlt immer alles wieder verlernt hatte. Ich habe aus cash gründen nicht so viele Kurse gemacht wie ich gerne wollte (so ca 5 tage verteilt und zwar je 2-3h in 2-3er team). aber bis man wirklich die sache beherrscht dauerts einfach. und ich sags mal so, dass was ich am Anfang als"ordentlich fahren" angesehen habe, ist im Nachblick totaler Mist gewesen. mann muss schon fahren, bis ich gelernt habe wie ich meine Hüfte knicken muss oder wie ich mit der Fußsohle Druck auf Ski bekomme und das so richtig steuern kann dauerte es und dauert noch immer.


  15. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.683

    AW: Skitouren als Anfänger (ausgelagert aus "Wintertreffen 18)

    #35
    jeder der richtig gut Ski fahren kann (Rennniveau) wird ohne mit der Wimper zu zucken sagen, Skifahren lernt man sein ganzes Leben lang und man ist nie fertig damit. Es ist einfach ein extrem komplexer Ablauf und jeder kann dazu lernen. Begabte Lehrer und eigene Motivation vorausgesetzt.

    Das war einer der Gründe vom Snowboard auf die Ski zu wechseln. Das Board ist erheblich leichter zu beherrschen und wurde mir persönlich auf der Piste zu langweilig. Skifahren ist mMn wie Schwimmen. Es sieht super leicht und elegant aus wenn es einer richtig kann, wenn man aber selber gerade lernt erkennt man wie schwer es eigentlich ist und wie viel Kraft und Ausdauer notwendig ist, damit der Bewegungsablauf sauber ist.

  16. Fuchs
    Avatar von jeskodan
    Dabei seit
    03.04.2007
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    1.739

    AW: Skitouren als Anfänger (ausgelagert aus "Wintertreffen 18)

    #36
    @sudo
    du hast natürlich recht. erinnere mich immer an dirk nowitzki, der seine ganze karriere lang an seinem Hook gearbeitet hat aber ihn nie gut genug fand um damit loszulegen, tortz dessen der wahrscheinlich von halb perfekt war

  17. Dauerbesucher
    Avatar von Pseudemys
    Dabei seit
    20.11.2013
    Beiträge
    573

    AW: Skitouren als Anfänger (ausgelagert aus "Wintertreffen 18)

    #37
    Da ich ja, auf geäußertes Interesse hin, mein Erlebnis ausführlich schilderte und es entsprechend diskutiert wurde, hier nun der eigentliche Grund für meine so vorzeitige Erschöpfung:

    Es ist leider kein Fitnees- oder Skifahrtechnik-Problem (auf jeden Fall nicht in erster Linie), sondern ein banales medizinisches, wie ich heute Nachmittag bei einem Arztbesuch erfuhr (dessen Anlaß übrigens nicht mein Erlebnis war, und ich gar nicht erwähnte).
    Mehr trainieren, ob hinsichtlich Fitness oder Technik, hätte mir unter diesen Umständen gar nichts genutzt (wäre sogar lebensgefährlich gewesen).
    Ob überhaupt, und wenn ja, wann ich wieder vergleichbare Aktivitäten aufnehmen kann, ist erstmal ungewiß. Vorerst darf ich nur spazieren gehen.
    Dies der Vollständigkeit halber.
    Geändert von Pseudemys (13.03.2018 um 23:51 Uhr) Grund: Korrektur
    There is no exquisite beauty without some strangeness in the proportion.

    Edgar Allan Poe

  18. Fuchs
    Avatar von Nita
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.240

    AW: Skitouren als Anfänger (ausgelagert aus "Wintertreffen 18)

    #38
    Zitat Zitat von Pseudemys Beitrag anzeigen
    (...) ich hadere natürlich auch wegen meines Alters (habe es hier mal erwähnt) mit mir, frage mich nun, ob ich nicht deswegen eigentlich wirklich nicht große Chancen habe und es mit den Skiern hätte bleiben lassen sollen.
    Ganz so schwarz muß ich wohl nicht sehen und es jetzt weiter probieren.
    Hey Pseudemys,

    ich war nicht dabei und konnte die skifahrende Gesellschaft diesmal nicht unterhalten, aber bestimmt erinnert sie sich noch an 2014, als ich Stunden nach den letzten ziemlich platt ankam und am nächsten Tag Schneeschuhe ausgeliehen habe - da stand ich zum ersten Mal im Leben auf den Abfahrts- bzw. Tourenskiern. Dagegen warst Du ja richtig gut vorbereitet

    Ansonsten nur ein kurzer Bericht wie es bei mir, ebenfalls Anfängerin, läuft bzw. nicht läuft - vielleicht ist es für Dich zumindest etwas beruhigend und motivierend:

    Nach insgesamt 4 Pistentagen, davon zwei im Mittelgebirge, gingen wir eine anfängerfreundliche Skitour bei idealen Verhältnissen. Die Abfahrt funktionierte nicht.

    Nach einem weiteren Pistentag (schlechte Sicht, teilweise ungeräumte Pisten, lief meines Erachtens gut), noch eine Skitour (1400hm) - die "Abfahrt" war ein Horror. So fertig, u.a. nervlich, sieht man mich selten. Lieber wäre ich dort noch drei Mal hoch gelaufen! Fehlende Kraft kommt nicht von der Kondition, sondern von nicht ausreichender Technik! Der Erfahrenste unter uns, der die Ehre hatte, mich runter zu begleiten, meinte, ich soll auf den Kinderhügel und von Null an auf den Skiern stehen lernen.

    ...worauf der Skilehrer eine Woche später meinte, ich könne doch bereits Piste fahren und soll mir nur Zeit lassen und vor allem Finger von für mich zu schweren Abfahrten - zwar lerne ich dort zu "überleben", aber keine richtige Fahrtechnik.

    Nun hadere ich natürlich auch mit mir, wegen des Alters und auch des im Vergleich zu manchen anderen zu langsamen Lernens (war bei mir in jeder Sportart so bisher, dass ich für die Technik ewig brauchte...). Aber auch ich werde mir noch eine Chance geben.

    Diejenigen, die seit Jahren fahren, die womöglich bereits als Kinder oder Jugendliche auf irgendwelchen Skifreizeiten waren, vergessen schnell oder wissen erst nicht, wie schwer es sich die erwachsenen Anfänger tun. Man muss sich Zeit lassen, egal wie blöd es einem vorkommt und wie ehrgeizig man ist. Ich denke, selbst wenn wir zu keinen guten Skitourengehern werden, so können wir bereits jetzt auf der Piste Spaß haben - bald hoffentlich auch daneben. Der nächste Winter kommt bestimmt ;)

  19. Gerne im Forum
    Avatar von HO
    Dabei seit
    04.02.2016
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    74

    AW: Skitouren als Anfänger (ausgelagert aus "Wintertreffen 18)

    #39
    Ich bin auch beim Stehaufnännchen spielen
    Vor 4 Jahren zum ersten mal auf den Brettern und seit 2 Jahren überlebe ich die schwarze Piste und fahre so oft wie möglich off Piste. Mein erster Tourenversuch war einen Katastrophe. Vor 2 Wochen hat es dann zum ersten mal geklappt - nicht schön, aber ich habe es halbwegs genossen. War im Berchtesgadener Land und bin die Watzmann Gugel runtergekommen. Hinter dem Alter sollte man sich nicht verstecken - ich starte mittlerweile auch in der M5x . Klar gibt's diese Phasen , wo man verzweifelt oder blockiert ist. Aber dann gibt es auch das tolle Gefühl wenn man zurückschauen kann und sich sagt "Wow" , da bin ich runter
    Wie gesagt - ist ein Stehaufmännchenspiel! (Sorry, nicht Genderkorrrekt)

  20. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    10.104

    AW: Skitouren als Anfänger (ausgelagert aus "Wintertreffen 18)

    #40
    Zitat Zitat von Nita Beitrag anzeigen

    Nach insgesamt 4 Pistentagen, davon zwei im Mittelgebirge, gingen wir eine anfängerfreundliche Skitour bei idealen Verhältnissen. Die Abfahrt funktionierte nicht.

    Nach einem weiteren Pistentag (schlechte Sicht, teilweise ungeräumte Pisten, lief meines Erachtens gut), noch eine Skitour (1400hm) - die "Abfahrt" war ein Horror.
    Ich weiss, dass du ein Ausnahmetalent am Berg bist, aber das zeigt wieder mal, dass Touren fahren eine ganz andere Sache ist, die man nur nach mehreren Jahren Pistenfahren anfangen soll.
    Ich habe auch nicht als Kind Ski gelernt und auch nie richtig, aber fuhr trotzdem seit über 10 Jahren passabel, bis meine erste Tourenversuche auch ein Horror waren.

    Bergundsteigen hat es doch gut geschrieben, zuerst schwarze Pisten bequem runterkommen und genug davon und dann erst Gelände. Dafür braucht man auch zwei Paar Ski, meiner Meinung nach, Pisten fahren geht auch am besten mit passenden Pistenski.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)