Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 56
  1. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    3.024

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #21
    Zitat Zitat von Waldhexe Beitrag anzeigen
    Ich hoffe übrigens, es pisst niemanden an, wenn ich im Strick-Häkel-Klöppel-Faden mit Nadelbinden ankomme...
    Ich finde die Handarbeitsgeschichte interessant und dass es beim Nadelbinden keine Laufmaschen gibt, hat mich beeindruckt.

    Früher habe ich mal Socken gestrickt

  2. Alter Hase
    Avatar von anja13
    Dabei seit
    28.07.2010
    Ort
    2 km hinterm Deich
    Beiträge
    2.581

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #22
    Danke für den Link, genau so ein Muster habe ich gesucht! Würde es aber von oben nach unten stricken. Vielleicht komme ich ja nächsten Sommer dazu. Also, wenn es regnet und man im Garten nichts machen kann

    Hier mein letztes Projekt - Foto ist leider nicht so doll, war nur eben auf die Schnelle - erstes Mal 2-farbig, erste Handschuhe:



    Übrigens beidhändig gestrickt, also die Hauptfarbe wie hier üblich (continental), die andere Farbe mit rechts. Da fehlt mir allerdings noch die richtige Technik, dauert sehr lange, v.a. wenn man mit Nadelspiel statt mit Rundstricknadeln strickt.

    Ich meine, stricken ist einfach Übungssache, egal mit welcher Hand. Spiegelverkehrt zu versuchen scheint mir eher kontraproduktiv, da man kein "Anschauungsmaterial" hat.

    @Chouchen: Tolle arbeiten übrigens! Besonders gefällt mir die blaue Jacke.

  3. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.642

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #23
    Zitat Zitat von anja13 Beitrag anzeigen
    Übrigens beidhändig gestrickt, also die Hauptfarbe wie hier üblich (continental), die andere Farbe mit rechts.
    Da fehlt mir komplett die Vorstellungskraft, wie das geht. Ds musst Du mir mal bei einem Treffen vorführen.

    Zitat Zitat von anja13 Beitrag anzeigen
    Da fehlt mir allerdings noch die richtige Technik, dauert sehr lange, v.a. wenn man mit Nadelspiel statt mit Rundstricknadeln strickt.
    Ich benutze nach Möglichkeit immer extra kurze Nadeln, also kein gängiges Nadelspiel in 20 cm Länge, sondern für Socken in 15 cm, für Handschuhe am liebsten in 10 cm (ist aber nicht immer einfach zu bekommen). Das erleichtert das Stricken aber sehr. Mit Holz oder Bambus komme ich gerade bei kleinen Werkstücken auch noch einmal besser klar als mit Metall.
    Ich habe mir diese Tage diesen Mischmasch aus Nadelspiel und Rundstricknadeln gekauft, habe sie aber noch nicht ausprobiert. Bei dickerer Wolle komme ich mit Nadelspielen inzwischen sehr gut klar, bei Nadeln ab 3 abwärts nerven sie mich aber auch. Mal schauen, ob Socken und Handschuhe aus dünner 4-fach-Wolle damit besser von der Hand gehen. Ich werde berichten.


    Auf Shetland habe ich diese geckigen Handschuhformen gesehen, habe dann aber doch keine gekauft. Ärgert mich jetzt ein bisschen. Sicherlich, man kann auch sehr gut ohne überleben
    , aber gerade für Handschuhe mit Einstrickmuster finde ich sie ganz praktisch.


    Nach "erstem Versuch" sehen Deine Handschuhe ja gar nicht aus. Sehr schön!

    Für Fausthandschuhe mit schönem Muster aus Lettlopi gibt's hier eine Gratis-Anleitung.

    Ich habe mir letzten Sommer das "Big Book of Knitted Mittens" gekauft, darin sind nur Fausthandschuhe (ich mache eigentlich lieber Fingerhandschuhe), aber da sind irre viele und irre abgefahrene Muster drin.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  4. Alter Hase
    Avatar von anja13
    Dabei seit
    28.07.2010
    Ort
    2 km hinterm Deich
    Beiträge
    2.581

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #24
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    Da fehlt mir komplett die Vorstellungskraft, wie das geht. Ds musst Du mir mal bei einem Treffen vorführen.
    Da, ab ca. Minute 3:25:

    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )


    Ich benutze nach Möglichkeit immer extra kurze Nadeln, also kein gängiges Nadelspiel in 20 cm Länge, sondern für Socken in 15 cm, für Handschuhe am liebsten in 10 cm (ist aber nicht immer einfach zu bekommen).
    Ich habe auch kurze Nadeln benutzt, 15 cm, müssten 2,5er sein. Wolle ist die dünne vom Finkhof.

  5. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.642

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #25
    Ich hatte gerade mehrere Aha-Effekte. Danke!
    Ich habe beim Stricken mit mehreren Farben in einer Reihe immer alle Fäden sozusagen in der rechten Faust. (Ich kann die Fäden nicht über den Finger laufen lassen.) Das sieht umständlich und recht rustikal aus, aber ich bin trotzdem flott damit. Beim Notwendigen Verkreuten der Fäden verzwirbeln sich aber dann natürlich die Fäden mit jeder Masche ein wenig mehr. Strickt man in Reihen, ist das meistens kein größeres Problem, da die verdrehten Fäden sich in den Rückreihen dann auch wieder aufzwirbeln. Beim Rundstricken hingegen muss in in recht engen Abständen die Fäden wieder von Hand entwirren.

    Ich habe mich schon lange gefragt, warum auch Rundpassenjacken oder Fair-Isle-Jacken laut Original-Anleitungen zunächst rund gestrickt und dann ganz am Ende in der Mitte aufgeschnitten (!) werden. Das kam mir immer komplett unnötig riskant und aufwändig vor. Wenn ich eine Jacke stricke, dann denke ich die Anleitung immer für mich so um, dass ich die Öffnung direkt "einbaue", also (bis auf die Arme) in Reihen arbeite. Das hat den Vorteil, dass sich die Fäden dann meist von selber wieder in den Rückreihen entwirren.
    Im letzten Urlaub habe ich eine alte Dame in einem Museum dann gefragt, warum die Originaljacken eigentlich zunächst rund gestrickt werden. Sie meine, das läge daran, dass man so nur rechte Maschen stricken muss, was wohl vielen lieber ist und dass ausserdem die Strickmuster so leichter zu lesen seien. Ich meinte, dass man ja aber im Gegenzug beim Rundstricken viel mehr Mühe mit dem Entzwirbeln der verschiedenenfarbigen Fäden habe. (Einstrickmuster links stricken und Muster in Rückreihen anders herum zudenken, macht mir hingegen nichts aus.) Sie hat gar nicht verstanden, was ich eigentlich mit den sich verdrehenden Fäden meine. Ich dachte, es liegt vllt. an meinem Englisch, aber jetzt ist mir erst durch das Video klar geworden, dass es an meiner anderen Stricktechnik lag. Ich stricke halt anders, in dem Punkt komplizierter, so dass ich ein Problemchen habe, dass bei richtiger Fair-Isle-Technik gar nicht auftaucht! Kein Wunder, dass sie nicht wusste, was ich meine.
    Ich befürchte aber, die Fäden über die Finger und nicht durch die Hände laufen zu lassen, lerne ich in diesem Leben nicht mehr. Meine Greifwürstchen sind einfach zu unbeweglich um sie ausreichend geschickt und schnell hin und und her zu bewegen.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  6. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.223

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #26
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    Ich habe mich schon lange gefragt, warum auch Rundpassenjacken oder Fair-Isle-Jacken laut Original-Anleitungen zunächst rund gestrickt und dann ganz am Ende in der Mitte aufgeschnitten (!) werden. Das kam mir immer komplett unnötig riskant und aufwändig vor.
    Das klappt prima :-)
    Da war noch was mit Nähmaschine und Zickzackstich. Ob vor oder nach dem Auseinanderschneiden (also 2 parallele Linien oder Kanten versäubern) weiß ich leider nicht mehr, ist schon zu lange her und habe ich auch nur bei einem Pullover gemacht. Ich vermute, es war ersteres.

  7. Erfahren

    Dabei seit
    23.03.2014
    Beiträge
    135

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #27
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Das klappt prima :-)
    Da war noch was mit Nähmaschine und Zickzackstich. Ob vor oder nach dem Auseinanderschneiden (also 2 parallele Linien oder Kanten versäubern) weiß ich leider nicht mehr, ist schon zu lange her und habe ich auch nur bei einem Pullover gemacht. Ich vermute, es war ersteres.
    Auf jeden Fall erst vernähen, sonst löst sich Dein Pulli auf! Soweit ich mich an die Anleitungen erinnere, hab das selber noch nicht gemacht: In der Mitte in jeder Reihe zwei linke Maschen stricken (ich vermute, damit man bei den nächsten Schritten eine bessere Orientierung hat und weil es eine schönere Kante gibt), dann mit der Nähmaschine zwei parallele Zickzacknähte nähen, evtl. auch mehrfach drüber, dann erst Aufschneiden.
    Ich hatte auf Youtube ein ganz gutes Video dazu entdeckt, kann mal schauen ob ich das noch finde.

  8. Erfahren

    Dabei seit
    23.03.2014
    Beiträge
    135

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #28
    So auf die Schnelle find ichs leider gerade nicht. Hier kann man es zumindest etwas sehen:
    https://www.youtube.com/watch?v=eP0zM8w9OGU
    https://www.youtube.com/watch?v=HAZwxICYSRU

    Statt mit der Nähmaschine drüberzu"zickzacken" kann man die Kante anscheinend auch vor dem Aufschneiden umhäkeln:
    https://www.youtube.com/watch?v=OROeKEj57Nk

  9. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.642

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #29
    Ja, dass das mit dem Aufschneiden problemlos gehen müsste, ist mir schon klar, sondern hätten es nicht Generationen von StrickerInnen so gemacht.
    Aber a.) widerstrebt es mir aber trotzdem ins Strickwerk reinzuschneiden (Bauchgefühl wider besseres Wissen) und b.) müsste ich mich dafür ja erst wieder in Nähmaschinenbenutzung einfuchsen, diese aufbauen, startklar machen usw. Und vorher von Hand abzusteppen wäre mir viel zu aufwändig.
    Habe ich in diesem Faden schon erwähnt, dass ich faul bin?
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  10. Alter Hase
    Avatar von anja13
    Dabei seit
    28.07.2010
    Ort
    2 km hinterm Deich
    Beiträge
    2.581

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #30
    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die "Steeks" vor dem Aufschneiden zu sichern. Im Prinzip ist es von der Wolle abhängig. Ich habe vor den Handschuhen ein kleines Probestück gestrickt und es mal spaßeshalber ohne Nähen aufgeschnitten - hält.

    Nur rechts stricken ist für mich um einiges schneller und auch die Muster finde ich so einfacher zu arbeiten als bei Hin- und Rückreihen, weil man direkt sieht, was bei raus kommt. Und sich dann noch das leidige Vernähen sparen - ein Traum! Daran bin ich oft gescheitert in der Fertigstellung.
    Mich würde es reizen, ein Pullover oder eine Jacke komplett inkl. Ärmeln in einem Stück zu arbeiten, von oben nach unten ...

    Ich habe bei der Youtube-Recherche eine Möglichkeit entdeckt, zwei Socken, Ärmel oder so gleichzeitig zu arbeiten, das teste ich gerade bei meiner Weste, die ich schon seit - ähm, räusper - 4 ? Jahren oder so in Arbeit habe und jetzt endlich mal fertig haben will. Es ist praktisch, wenn man nicht komplett nach Muster arbeitet, dann muss man nicht so viel im fertig gestellten Teil rumzählen. Bei der Strickjacke musste ich den zweiten Ärmel 2 x aufribbeln bis es passte.
    Geändert von anja13 (03.03.2018 um 16:53 Uhr)

  11. Alter Hase
    Avatar von anja13
    Dabei seit
    28.07.2010
    Ort
    2 km hinterm Deich
    Beiträge
    2.581

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #31
    Hier ein Bild vom oben beschriebenen Projekt mit den zwei Vorderteilen auf einer Nadel:


  12. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.642

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #32
    Wow, tolles Muster in der Passe!

    Es spricht IMO aber auch nichts dagegen Vorderteile und Rückenteil als ein Stück in Reihen zu stricken, das würde das Zusammennähen unterhalb der Ärmel ersparen. Das mache ich meistens so. Ich stricke allerdings von unten nach oben. Von oben gestrickt müsste es aber genauso gut gehen.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  13. Fuchs
    Avatar von ranunkelruebe
    Dabei seit
    16.09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.854

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #33
    Nicht von mir handgestrickt, sondern von meiner allerliebsten Freundin.



    Die Socken sind relativ weit und haben ein weites Bündchen, so dass sie sich perfekt als Schlafsack-Socken eignen, ohne den Fuß einzuengen.
    Und auch abends, wenn man vom Wandern geschwollene oder von Feuchtigkeit aufgequollene Füße hat sidn sie sehr bequem.

  14. Erfahren

    Dabei seit
    11.03.2013
    Ort
    Wo die Häuser am höchsten sind
    Beiträge
    173

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #34
    Ich stricke auch, aber nicht besonders gut. Bei ravelry findet man alle möglichen Muster, viele auch kostenlos. Kann man nach vielen Kriterien filtern, nach Wollstärke, Sprache der Anleitung etc.
    Pullover nach "Raglan von oben" oder "rvo" sind solche wie hier erwähnt, ohne Seitennaht, man strickt von oben nach unten und lässt nur die Ärmel aus. Vorne und hinten wird gemeinsam gestrickt. Für die Ärmel werden später die Maschen wieder aufgenommen.
    Mein Hauptgrund zu stricken ist, dass ich Klamotten aus reiner Wolle haben will, ohne Polydings. Die Wollsachen finde ich bei Kälte am besten.
    Es ist immer zu früh, um aufzugeben.

  15. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.642

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #35
    Ich habe heute Nachmittag mal geknipst, was ich heute Handgemachtes beim Hundeentsaften anhatte:


    Ein kurzer Rundschal/Halswärmer aus einem Rest schwarzer Sockenwolle und einem Einzelknäuel Noro Silk Garden:




    Ein Paar Fingerhandschuhe aus dem Rest der 8-fach Sockenwolle von den Socken weiter vorne im Thread:




    Mein momentanes Lieblingsstück:





    Eine Baskenmütze aus zig Farbtönen der dünnen 2-fach Shetlandwolle mit Viechzeug, das typisch ist für Shetland (oder Schottland, Island usw. ...). Die Grundanleitung für eine Mütze hatte ich, die Einstrickmuster habe ich selber erstellt. Das war eines meiner diesjährigen Urlaubsprojekte. Auf der Fähre nach Hause ist sie fertig geworden.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  16. Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Martin-Sonneborn-Stadt
    Beiträge
    8.652

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #36
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    Eine Baskenmütze ... mit Viechzeug, ...
    WITZIG!!!
    "Then it doesn't matter which way you go", said the Cat.

  17. Fuchs
    Avatar von ranunkelruebe
    Dabei seit
    16.09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.854

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #37
    Die Mütze ist ja der Knaller!
    Hast du das Muster bei ravelry eingestellt?

  18. Alter Hase
    Avatar von anja13
    Dabei seit
    28.07.2010
    Ort
    2 km hinterm Deich
    Beiträge
    2.581

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #38
    Zitat Zitat von Waldlaeuferin Beitrag anzeigen
    Bei ravelry findet man alle möglichen Muster, viele auch kostenlos. Kann man nach vielen Kriterien filtern, nach Wollstärke, Sprache der Anleitung etc.
    Pullover nach "Raglan von oben" oder "rvo" sind solche wie hier erwähnt,
    Ravelry kenne ich, aber ich wusste nicht, dass man auch die Strickrichtung filtern kann. Cool.

  19. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von November
    Dabei seit
    17.11.2006
    Ort
    Mickten
    Beiträge
    6.781

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #39
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    Ich habe ja von so etwas überhaupt keine Ahnung, aber das Muster sieht kompliziert aus.
    Wie lange hast du denn dafür gebraucht?

    Und was machst du, wenn du dich verstrickst, also wenn z.B. einem Vögelchen der Kopf nicht passend sitzt?
    Klar ist überhaupt nichts - aber das dafür umso deutlicher.

  20. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.642

    AW: Der Strick-Häkel-Klöppel-Faden

    #40
    Zitat Zitat von ranunkelruebe Beitrag anzeigen
    Die Mütze ist ja der Knaller!
    Hast du das Muster bei ravelry eingestellt?
    Nein, bin nicht bei ravelry aktiv. Bei Interesse kann ich die Zählmuster aber hier als PDF einstellen. Die trollen irgendwo auf meinem Tablett rum. (Ich habe sie zum ersten Mal mit irgendeiner Strick-Stick-Häkel-Muster-App gemacht. Das erspart Buntstifte und Karopapier.)
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)