Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 96
  1. Erfahren

    Dabei seit
    08.05.2017
    Beiträge
    112

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #61
    Ach, Piñatex gibts noch.

    https://www.ananas-anam.com

    Keine Ahnung ob es schon Wanderschuhe daraus gibt.

  2. Erfahren

    Dabei seit
    05.09.2013
    Beiträge
    308

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #62
    Etaproof?

  3. Gerne im Forum
    Avatar von st3vie
    Dabei seit
    30.12.2016
    Beiträge
    50

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #63
    Die Pinatex Sachen erinnern mich von ihrem Aussehen und der Oberflächenstruktur her an die Produkte von https://www.mapbagrag.com/ (von denen ich eine Smartphonehülle besitze)

  4. Gerne im Forum
    Avatar von st3vie
    Dabei seit
    30.12.2016
    Beiträge
    50

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #64
    Ich hab mir jetzt mal ein Leinen T-Shirt bestellt ( https://www.livingcrafts.de/herren/s.../t-shirt#khaki ) und werde es in naher Zukunft auch mal beim Trekking nutzen. Fühlt sich erstmal ziemlich ungewohnt an, aber irgendwie auch sehr angenehm.

  5. Neu im Forum
    Avatar von Borovice
    Dabei seit
    22.02.2016
    Beiträge
    1

    meine Erfahrung mit Ventile / Etaproof

    #65
    Zitat Zitat von Tornado Beitrag anzeigen
    Etaproof?
    Moin!

    "Etaproof" kann ich bestätigen, bzw. in meinem Fall korrekterweise "Ventile". Ich habe mir einen Trenchcoat aus Ventile fertigen lassen. Der ist super! Durch die spezielle Auswahl und Webart ist er tatsächlich stark wasserabweisend. Der Trenchcoat ist in dunkelblau und modern geschnitten, um ihn über einem Anzug zu tragen. Und er hält tatsächlich einem üblichen Stadtregen stand. Insofern hat er absolut Outdoor-Qualität.

    Über Abrieb- und Dornenfestigkeit kann ich nichts sagen. Wagen würde ich allerdings, den Stoff wegen der dichten Webung als mückenfest zu charakterisieren (dazu habe ich bisher immer G1000-Hemden getragen)

    Details gibt es im Internet beim Hersteller unter http://www.ventile.co.uk/

    Off-topic:
    Um Claudia ein wenig zu unterstützen: Auch mein erster Gedanke war an Wolle, konkret an Loden. Ich habe zwei Lodenhosen - eine zivil, eine als Schäferhose. Diese sind für mich no-plastic, umwelt- und sozialverträglich. Ende off-topic

    Bei Baumwolle fällt mir noch Englisch-Leder als Spielart ein. Gibt's als Funktionskleidung insb. bei einem Berufsausstatter für Zimmersleute sowie bei einem hochpreisigen deutschen Versandhaus.

    Um noch einmal halb-off-topic zu gehen
    In einem WELT online-Artikel mit dem Titel "Der Stoff, aus dem der Kapitalismus ist" wird kurz die Wirtschaftsgeschichte von Baumwolle beleuchtet. Auch das ist für mich persönlich ein Grund, nach Alternativen zu schauen.

    Neben allen Wollspielarten ist Leinen aus meiner Sicht der Stoff, der
    * 'funktional' im Outdoorbereich ist
    * roh und verarbeitet in vielen Varianten verfügbar ist
    * bezahlbar ist

    Viele Grüße

    Borovice

  6. Erfahren

    Dabei seit
    18.03.2005
    Beiträge
    135

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #66
    Es gibt auch Naturfasern mineralischen Ursprungs. Verrottungsresistent, Unbrenbar, chemiekalienbeständig, günstig und natürlich 100% natürlich. Früher waren daher Gewebe aus natürlichem Chrysotil sehr beliebt und wurden, auch für Berufsbekleidung, eingesetzt. Sind aber in Deutschland unerklärlicherweise aus der Mode gekommen, obwohl man sie im Ausland noch gerne einsetzt...

    Heute gibts in Deutschland höchstens noch Basaltfaser, deren Herstellung aus Basaltsteinen mit einem enormen Energieaufwand verbunden ist. Zudem relativ teuer.

  7. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    16.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    3.878

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #67
    Zitat Zitat von hrrh Beitrag anzeigen
    Es gibt auch Naturfasern mineralischen Ursprungs. Verrottungsresistent, Unbrenbar, chemiekalienbeständig, günstig und natürlich 100% natürlich. Früher waren daher Gewebe aus natürlichem Chrysotil sehr beliebt und wurden, auch für Berufsbekleidung, eingesetzt. Sind aber in Deutschland unerklärlicherweise aus der Mode gekommen, obwohl man sie im Ausland noch gerne einsetzt...

    Heute gibts in Deutschland höchstens noch Basaltfaser, deren Herstellung aus Basaltsteinen mit einem enormen Energieaufwand verbunden ist. Zudem relativ teuer.
    Chrysotil, auch Weißasbest genannt ist nicht gerade unerklärlicherweise aus der Mode gekommen, sondern wurde mit guter Begründung verboten.
    Und Basaltfasern sind einmal keine Bekleidungsfasern (kann man ja mit Steinwolledämmung ausprobieren) und andererseits keine Naturfasern. Von den mechanischen Eigenschaften aber als technische Textilien eine interessante Alternative zu Glasfasern.

  8. Erfahren
    Avatar von Jogi
    Dabei seit
    11.02.2005
    Ort
    An der Ruwer
    Beiträge
    476

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #68
    Zitat Zitat von st3vie Beitrag anzeigen

    Ihr kennt einen Hersteller oder ein Produkt der komplett oder vorrangig auf Naturfaser setzt, schreibt es hier rein!
    Moin,
    hier mal zwei Firmen, die voll auf die gute alte Baumwolle setzten, allerdings in der Edelversion Langsatpel-Bio-Baumwolle, von der Firma Stolz als EtaProof (bio) bekannt:

    Die Firma Nordwärts haben zwei Jacken aus Baumwolle im Programm, die letzte Saison haben sie Etaproof organic verarbeitet, die aktuellen Jacken werden auch aus Langstapel-Bio-Baumwolle sein, aber nicht mehr von der Firma Stolz. Ich hatte kürzlich deren Lenne Jacke zur Anprobe da, Qualität und Design waren top, eine Einride von Klättermusen war ein echter Lappen dagegen. Leider ist die Lenne in den Schultern sehr eng geschnitten, die passt mir beim besten Willen nicht, was ich wirklich schade finde. Die Frede ist wohl weiter geschnitten, aber eher ein Parka, was ich aktuell nicht suche. Mitte / Ende April gehen sie mit der neuen Kollektion und neuer Homepage (aktuell noch nicht erreichbar) an den Start: http://www.nordwarts-shop.de/

    Genau eine Jacke, ebenfalls aus Langstapel-Bio-Baumwolle mit PFC freier Imprägnierung hat "Vaterland" im Programm. Eigenwilliger Name, es handelt sich um ein Flüchtlingsprojekt, dass den Begriff neu besetzten will. Also nicht nur ökologisch, sondern auch politisch voll mein Ding. Die Homepage ist sehr aufschlussreich und auch recht unterhaltsam . Ich habe eine Jacke bestellt und bin schon sehr gespannt, ob diese meinen Erwartungen gerecht wird. Wenn die da ist, werde ich bei Interesse gerne mal berichten.
    Geändert von Jogi (03.04.2018 um 20:26 Uhr)
    JAG HAR KOMPISAR I SKOGEN!

  9. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.972

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #69
    Zitat Zitat von Jogi Beitrag anzeigen
    Genau eine Jacke, ebenfalls aus Langstapel-Bio-Baumwolle mit PFC freier Imprägnierung hat "Vaterland" im Programm. Eigenwilliger Name, es handelt sich um ein Flüchtlingsprojekt, dass den Begriff neu besetzten will. Also nicht nur ökologisch, sondern auch politisch voll mein Ding. Die Homepage ist sehr aufschlussreich und auch recht unterhaltsam . Ich habe eine Jacke bestellt und bin schon sehr gespannt, ob diese meinen Erwartungen gerecht wird. Wenn die da ist, werde ich bei Interesse gerne mal berichten.
    Klingt sehr interessant, Danke fürs Teilen!
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  10. Dauerbesucher

    Dabei seit
    25.06.2007
    Beiträge
    602

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #70
    Wenn die da ist, werde ich bei Interesse gerne mal berichten.
    Ich bitte darum....

  11. Moderator
    Fuchs
    Avatar von Lobo
    Dabei seit
    27.08.2008
    Ort
    Hochspessart
    Beiträge
    2.367

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #71
    Klingt Interessant, gibt´s die nur in einer Farbe?
    Irgendwie sind die Infos auf der Seite sehr "zerstreut", oder ich bin zu alt für solche Seiten.

  12. Gerne im Forum
    Avatar von st3vie
    Dabei seit
    30.12.2016
    Beiträge
    50

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #72
    Zitat Zitat von Jogi Beitrag anzeigen
    Genau eine Jacke, ebenfalls aus Langstapel-Bio-Baumwolle mit PFC freier Imprägnierung hat "Vaterland" im Programm. Eigenwilliger Name, es handelt sich um ein Flüchtlingsprojekt, dass den Begriff neu besetzten will. Also nicht nur ökologisch, sondern auch politisch voll mein Ding. Die Homepage ist sehr aufschlussreich und auch recht unterhaltsam . Ich habe eine Jacke bestellt und bin schon sehr gespannt, ob diese meinen Erwartungen gerecht wird. Wenn die da ist, werde ich bei Interesse gerne mal berichten.
    Danke für den interessanten Input!

    Diese Produkte aus Langstapel-Bio-Baumwolle sehen wirklich interessant aus und wenn meine North Face Regenjacke für den Alltag mal irgendwann endgültig den Geist aufgeben sollte würd ich mir auch mal so ein Teil zulegen.
    Ich bin schon auf deinen Bericht gespannt.

    Ich hab auch eine Seite gefunden, auf der man u.A. Brennnessel-Stoff - und Ramie-Stoff, bis vor kurzem NIE von gehört - kaufen kann, falls jemand experimentierfreudig und geschickt im Umgang mit Nadel und Faden ist. ;)

    https://www.naturstoff.de/shop/Stoff.../900097/c.html
    Geändert von st3vie (04.04.2018 um 11:43 Uhr)

  13. Erfahren
    Avatar von Jogi
    Dabei seit
    11.02.2005
    Ort
    An der Ruwer
    Beiträge
    476

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #73
    Meine VJ1 soll Mitte April geliefert werden, wenn Sie da ist gebe ich gerne meine ersten Eindrücke wieder. Hier mal die Größentabelle, die mir die freundlichen Menschen von Vaterland geschickt haben, ich denke es ist ok, wenn ich diese hier veröffentliche:
    Gro_ssentabelle_VJ1_Herren.pdf (Obacht: Die Größenangaben für regular XL befinden sich auf der zweiten Seiten des pdfs)

    @Lobo: Die Jacke gibt es also in zwei Schnitten (slim fit und regular) aber nur in einer Farbe.

    Wenn man wie ich keinen Bock auf PFC-Imprägnierungen hat, dann ist der Markt ja leider sehr übersichtlich, da Ventile wohl auch mit PFC imprägniert ist, genau wie das herkömmliche EtaProof. Bleibt nur EtaProof Bio oder Langstapel-Bio-Baumwolle ohne PFC anderer Hersteller. Aber so richtig viel gibt es davon ja wohl nicht...

    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )
    JAG HAR KOMPISAR I SKOGEN!

  14. Erfahren

    Dabei seit
    08.05.2017
    Beiträge
    112

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #74
    hier ist etwas mit Bambus. Wird anscheinend anders hergestellt.

    https://www.avocadostore.de/products...e-hirsch-natur

    von der Marke gibt es auch Socken aus diversen anderen Materialmixturen (Leinen, Bambus, Baumwolle, etc.)

  15. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    16.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    3.878

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #75
    Zitat Zitat von Milamber Beitrag anzeigen
    hier ist etwas mit Bambus. Wird anscheinend anders hergestellt.

    https://www.avocadostore.de/products...e-hirsch-natur

    von der Marke gibt es auch Socken aus diversen anderen Materialmixturen (Leinen, Bambus, Baumwolle, etc.)
    Schön, doch wieder richtige Bambusfasern.
    Wobei DER Händler Stuss schreibt. Materialmix ist eben nicht 50% Viskose sondern eben 50% Bambus.
    Da verkauft sich der Socken unter Wert.

  16. Erfahren

    Dabei seit
    08.05.2017
    Beiträge
    112

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #76
    liegt vielleicht daran, dass der Hersteller seine Produkte gar nicht auf der eigenen Webseite vorstellt. Evtl. übernehmen dann die Händler die Beschreibung und es kommt zu solchen Missverständnissen.

    Hirsch Natur schreibt dazu noch folgendes:

    Diese Faser ist heute in fast jedem Supermarkt im Strumpfregal zu finden- meint man.
    In Wirklichkeit handelt es sich aber fast immer um ein Viskosematerial, das aus Bambus hergestellt wird. Viskose wird immer aus Zellulose gemacht, im Normalfall ist das Holz, und in diesem Fall Bambus der Zellulosespender. Viskose ist aber immer eine Kunstfaser, und zwar eine, die aufwändig und energieintensiv synthetisiert wird. Es entstehen bei der Synthese in vielen Schritten gefährliche, giftige und sogar explosive Zwischenprodukte. Das steht irgendwie nicht in Einklang mit dem „natürlichen“ Image, das man in der Werbung für „Bambus“-Produkte erzeugen möchte.

    Wir verwenden natürlich keine Viscose, sondern echten Faserbambus. Er wird ähnlich wie Leinen bearbeitet und gesponnen und hat daher auch einen Griff, der eher an Leinen erinnert, als an die seifig weichen Pseudobambusartikel. Neben den ökologischen Vorteilen, die darin liegen, dass Bambus besonders leicht anzubauen ist und keine intensiven Dünger oder überhaupt Pestizide benötigt, hat Bambus besonders temperaturausgleichende Eigenschafte, ist hochfest und hat eine glatte, fast an Seide erinnernde Optik.
    Die daraus gefertigten Artikel sind sehr lange haltbar, daher ist dieses Material gerade für Strumpfwaren besonders geeignet.



    Ich werde mal ein paar Socken testen.

  17. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    16.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    3.878

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #77
    Zitat Zitat von Milamber Beitrag anzeigen
    liegt vielleicht daran, dass der Hersteller seine Produkte gar nicht auf der eigenen Webseite vorstellt. Evtl. übernehmen dann die Händler die Beschreibung und es kommt zu solchen Missverständnissen.
    OT: Andere Händler geben den Materialmix schon korrekt an, bei wortgleichem Text in der Beschreibung. Scheint also von Hirsch durchaus Infos für Händler zu geben. Und für das korrekte Beschreiben der Ware ist der Händler verantwortlich gegenüber dem Kunden.

  18. Erfahren
    Avatar von Jogi
    Dabei seit
    11.02.2005
    Ort
    An der Ruwer
    Beiträge
    476

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #78
    Moin zusammen!

    Noch mal zum Thema "Baumwolljacken".

    Also, die Vaterland VJ1 ist zwischenzeitig bei mir angekommen. Die Jacke macht einen sehr wertigen Eindruck, das Material hat einen tollen festen Griff und ist nicht so ein dünnes Stöffchen, wie Klättermusen bei der Einride verarbeitet. Die Verarbeitungsqualität ist hervorragend.

    Nur leider war mir das Model in L zu knapp. Besonders der Ansatz der Ärmel am Rumpf war mir zu eng, sodass es mir nicht möglich war, die Arme nach vorne gestreckt anzuheben, ohne das die Jacke erheblich an den Oberarmen spannt. So ist es nicht möglich, die Arme so weit nach vorne zu heben, dass diese waagerecht sind, Fahrradfahren wäre so z.B. nur sehr schlecht möglich. Die Ärmel sind am Ansatz am Rumpf hin recht eng geschnitten, was einer modischeren Schnittführung geschuldet ist. Dadurch rutscht die Jacke aber auch am Rumpf sehr hoch, wenn man die Arme anhebt.
    Vielleicht sieht man hier, was ich meine:


    Nun, ein Umtausch in XL ist ohne Probleme möglich, und die sehr netten Menschen von Vaterland haben mir auch gleich einen Retoure-Etikett geschickt. Nun muss ich halt wieder warten, bis eine XL genäht wurde. Ich hoffe, die Bewegungsfreiheit der Arme ist dann (deutlich besser), da die Jacke ansonsten wirklich überzeugend war. Die Kapuze saß klasse und auch die sog. Speed-Lock Kordelzüge haben super funktioniert. Wenn sie in XL da ist, werde ich weiter berichten.

    Weiter habe ich mal bei Roughstuff bzgl. ihrer Jacke "Draufgänger" nachgefragt, da die sich ja bzgl. ihres Stoffes etwas bedeckt halten und nur allgemein "Baumwolle" schrieben. Auch Jackknife bleibt bei seiner sonst sehr gute Review zur Jacke bzgl. des Stoffes im Ungefähren und schreibt im Titel seinen Videos von einer "Ventile Etaproof Jacke". Und da für mich eine Imprägnierung mit Flourcarbone mittlerweile ein Ausschlusskriterium ist, habe ich mal nachgefragt. Rougstuff schrieb mir hierzu: "Unser Baumwollstoff wird aus den längsten und feinsten Fasern hergestellt
    und ist frei von Flourcarbonen." Damit finde ich die Jacke auch sehr interessant, zumal die Jacke wohl auch bald in Anthrazit aufgelegt werden soll.

    Und die Jungs von Nordwärts sind mittlerweile auch mit ihrem neuen Shop online.
    JAG HAR KOMPISAR I SKOGEN!

  19. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    16.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    3.878

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #79
    Zitat Zitat von Jogi Beitrag anzeigen
    Nur leider war mir das Model in L zu knapp. Besonders der Ansatz der Ärmel am Rumpf war mir zu eng, sodass es mir nicht möglich war, die Arme nach vorne gestreckt anzuheben, ohne das die Jacke erheblich an den Oberarmen spannt. So ist es nicht möglich, die Arme so weit nach vorne zu heben, dass diese waagerecht sind, Fahrradfahren wäre so z.B. nur sehr schlecht möglich. Die Ärmel sind am Ansatz am Rumpf hin recht eng geschnitten, was einer modischeren Schnittführung geschuldet ist. Dadurch rutscht die Jacke aber auch am Rumpf sehr hoch, wenn man die Arme anhebt.
    Wie gross bist Du denn, ich bin auch so ein Kandidat, der eher L braucht, aber längere Arme hat.

  20. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.972

    AW: Outdoor Bekleidung aus nicht tierischen Naturfasern-Sammelthread

    #80
    Meine Freundin hat sich vor kurzem ein Shirt aus 96% Modal (Viskosederivat) und 4% Elastan gekauft. Modal scheint laut Wiki vor allem auch Buchenholz zu bestehen und generell eine bessere Faserqualität zu haben. Wir sind gespannt! Der Hersteller selbst schreibt über Modal:

    Modal® is soft. Super soft. Extracted from beech trees, our modal fabrics originate from sustainably-managed forests in Austria and neighboring countries. A significantly more durable and environmentally-friendly type of rayon, Modal® keeps its shape and color over time.
    Klingt imho erstmal nicht schlecht. Aber klar, es ist der Hersteller, der ist leicht subjektiv voreingenommen. Wir werden berichten.
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)