Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    08.11.2016
    Beiträge
    14

    Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #1
    Hallo miteinander!

    Ich würde gerne für übernächstes Jahr (2020) eine Weltreise planen. Vielleicht ist es hier für den einen oder anderen hier ein zu frühes Grübeln, aber ich fühle mich einfach wohler, wenn ich sowas schon im Vorhinein zumindest am Papier planen kann. Mit meinen Wunschdestinationen und To Do Liste, die unbedingt vorher erledigt werden müssen.
    Vor allem, da ich gerne über ein ganzes Jahr verreisen möchte, gibt es sicherlich mehr als genug, das ich vor allem in und mit meiner Wohnung klären muss. Dazu aber gerne später.

    Meine eigentliche Frage zielt jetzt hier auf meinen Körper und meine Gesundheit ab. Dass ich für meine lange Reise die nötigen Impfungen brauche bzw. haben sollte, ist mir durchaus bewusst. Das ist natürlich von meinen Zieldestinationen abhängig sowie von den Impfempfehlungen. Mir geht es jetzt aber eher um meine allgemeine Gesundheit. Meine Mutter hat mich nämlich letztens darauf aufmerksam gemacht, dass ich vor dem Antritt meiner Reise unbedingt eine Gesundenuntersuchung machen lassen sollte. Nur um sicher zu gehen, dass ich keine gesundheitlichen Einschränkungen habe oder mir auf einmal irgendwo in Asien ein Medikament fehlt, weil auf einmal eine schlimme Krankheit in meinem Körper ausgebrochen ist.

    Zu meiner Gesundheit kann ich nur sagen, dass ich mich eigentlich relativ fit fühle, Sport mache, ein bisschen zu viel auf den Rippen zwar hab, aber mich dennoch relativ ausgewogen ernähre. Denkt ihr denn, dass so eine Gesundenuntersuchung notwendig ist? Also so ein Check up? Macht ihr sowas auch vor langen Reisen oder haltet ihr das für unnötig?

    Ich würde mich wirklich sehr über eure Meinungen und Erfahrungen freuen. Denn je nachdem, würde dann ein Punkt mehr auf meine To Do Liste wandern. Danke!

  2. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.906

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #2
    Ich würde zum Zahnarzt gehen und die Impfungen machen, vielleicht noch ein Breitbandantibiotikum und ein starkes Schmerzmittel verschreiben lassen. Mehr nicht.

    Gruß,

    Claudia
    Mein Blog zum Draußensein mit allen Sinnen: www.wanderluchs.de

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.10.2010
    Beiträge
    561

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #3
    Guten Abend,

    nachdem es hier keine medizinische Beratung gibt, ist dein Anliegen ein Fall für deinen Hausarzt.

    Da im Post weder Alter, Risikofaktoren oder relevante Vorerkrankungen aufgeführt sind, ist eine Einschätzung ohnehin recht schwierig.

    Kurz gesagt: Besuch beim Hausarzt und alle sind glücklich.

    Im Übrigen ist dein Anliegen weit vorgezogen - naja, Planung ist die halbe Miete, nur weiß keiner, wie sich die Gesundheit bis in zwei Jahren entwickelt hat. Also alles sehr hypothetisch hier.

    Grüße

  4. Erfahren

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    343

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #4
    Solange nicht klar ist, wie alt und fit du bist, wohin du willst, wie lange und unter welchen Rahmenbedingungen kann man nur generelle Ratschläge geben, als da sind:

    - gutes halbes Jahr vor Beginn zum Arzt und Allgemeinzustand abchecken, generelle Durchsicht,
    - Impfungen checken lassen und im Zweifelsfall (großzügig) auffrischen bzw. nachimpfen.
    - Zahnarzt wurde schon gesagt (da lohnt es seehr gründlich nachsehen zu lassen),
    - Medikamente zum Mitnehmen mit dem Doc absprechen,
    - (mein pers. Tip) ab jetzt mit gemäßigtem Fitnessprogramm beginnen

    Thats it!

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.04.2016
    Beiträge
    56

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #5
    Also ich halte so eine Untersuchung vor dem Antritt eines langen Auslandsaufenthaltes auch für sinnvoll, aber wenn es erst 2020 losgehen soll, würde ich mit dem gründlichen Check Up wahrscheinlich noch ein gutes Jahr, vielleicht auch noch ein bisschen länger, warten. Also vielleicht jetzt erst mal so ne Art Gesundenuntersuchung und dann, bevor es losgeht, ein gründlicher erweiterter Check Up.

    Meine Schwester hat sowas gemacht, bevor sie eineinhalb Jahre in Südamerika gearbeitet hat. Sie hat sich vor dem Auslandsaufenthalt zB noch die Weisheitszähne ziehen lassen. Kann ja sein, dass bei dir auch etwas in der Art empfehlenswert ist.

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    700

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #6
    Der Hausarzt, wenn er es gut mit Dit meint, wird Dir einen ganzen Sack voll Zeug mitgeben, dass Du dann in den armen Regionen dieser Welt Krankenhäusern schenken kannst, die gar nichts haben. Aber geh erst 2020 hin, damit das Zeug nicht abgelaufen ist und die Leute dort zur Abwechselung mal frische Medizin kriegen.

  7. Dauerbesucher
    Avatar von atlinblau
    Dabei seit
    10.06.2007
    Beiträge
    995

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #7
    Zitat Zitat von Mrbasc Beitrag anzeigen
    Hallo miteinander!

    ...

    Zu meiner Gesundheit kann ich nur sagen, dass ich mich eigentlich relativ fit fühle, Sport mache, ein bisschen zu viel auf den Rippen zwar hab, aber mich dennoch relativ ausgewogen ernähre. Denkt ihr denn, dass so eine Gesundenuntersuchung notwendig ist? Also so ein Check up? Macht ihr sowas auch vor langen Reisen oder haltet ihr das für unnötig?

    Ich würde mich wirklich sehr über eure Meinungen und Erfahrungen freuen. Denn je nachdem, würde dann ein Punkt mehr auf meine To Do Liste wandern. Danke!
    Was sind bisher deine Erfahrungen mit den gesundheitlichen Reaktionen/Ausfällen deines Körpers, die dich beunruhigen?

    Thomas

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    08.11.2016
    Beiträge
    14

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #8
    Vielen lieben Dank für eure Antworten! Das hat mir mehr geholfen, als euch vielleicht bewusst ist

    Eine rundum Gesundenuntersuchung habe ich noch nie machen lassen. Damit könnte ich auf jeden Fall mal anfangen und dann wie schon empfohlen 1 Jahr oder halbes Jahr vorher nochmal komplett durchchecken lassen. Oder haltet ihr das jetzt für zu übereilt?
    Zum Zahnarzt gehe ich eh regelmäßig und da sollte (hoffentlich) alles sowieso gut sein. Aber ja, ihr habt recht, und es kann sich bis dahin noch einiges ändern. Wobei ich das bei meinen Zähnen nicht hoffe.

    Und wovor ich unterwegs Angst habe: in meinem Bekanntenkreis gab es im letzten Jahr viele plötzliche Erkrankungen, die in so einem Alter nicht auftreten sollte (wir reden hier von Mitte/Ende 20). Und da war ein tödlicher Herzinfakt dabei, Thrombose und Diabetis. Und die waren alle miteinander schlanker als ich. Deswegen versuche ich doch nach dem Motto "Vorsicht ist besser als Nachsicht" zu leben und mach mir jetzt Gedanken.

  9. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.10.2010
    Beiträge
    561

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #9
    Zitat Zitat von Mrbasc Beitrag anzeigen
    Vielen lieben Dank für eure Antworten! Das hat mir mehr geholfen, als euch vielleicht bewusst ist

    Eine rundum Gesundenuntersuchung habe ich noch nie machen lassen. Damit könnte ich auf jeden Fall mal anfangen und dann wie schon empfohlen 1 Jahr oder halbes Jahr vorher nochmal komplett durchchecken lassen. Oder haltet ihr das jetzt für zu übereilt?
    Zum Zahnarzt gehe ich eh regelmäßig und da sollte (hoffentlich) alles sowieso gut sein. Aber ja, ihr habt recht, und es kann sich bis dahin noch einiges ändern. Wobei ich das bei meinen Zähnen nicht hoffe.

    Und wovor ich unterwegs Angst habe: in meinem Bekanntenkreis gab es im letzten Jahr viele plötzliche Erkrankungen, die in so einem Alter nicht auftreten sollte (wir reden hier von Mitte/Ende 20). Und da war ein tödlicher Herzinfakt dabei, Thrombose und Diabetis. Und die waren alle miteinander schlanker als ich. Deswegen versuche ich doch nach dem Motto "Vorsicht ist besser als Nachsicht" zu leben und mach mir jetzt Gedanken.
    Stichwort multifaktorielle Erkrankungen: Lebenswandel x Umwelteinflüsse x Genetik; wenn du Pech hast, erwischt's dich.

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    955

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #10
    Mit Anfang 20 ist man aber normalerweise gesund und sollte sich nicht übermässig ängstigen.
    Höchstens um die besorgte Mutti zu beruhigen.
    Wer nichts weiß muss alles glauben...

  11. Erfahren

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    343

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #11
    Zitat Zitat von Mrbasc Beitrag anzeigen
    ...
    Und wovor ich unterwegs Angst habe: in meinem Bekanntenkreis gab es im letzten Jahr viele plötzliche Erkrankungen, die in so einem Alter nicht auftreten sollte (wir reden hier von Mitte/Ende 20). Und da war ein tödlicher Herzinfakt dabei, Thrombose und Diabetis. Und die waren alle miteinander schlanker als ich. Deswegen versuche ich doch nach dem Motto "Vorsicht ist besser als Nachsicht" zu leben und mach mir jetzt Gedanken.
    Du hast keine Sicherheit, das dir das nicht auch passiert - völlig richtig! Aber, gegen die nicht-genetischen Einflüsse kannst du im Vorfeld was machen. Bewegung, Bewegung und nochmals Bewegung! Evolutionär ist der Mensch ein "Tier in Bewegung", typisch 10 - 20 km/Tag. Der Körper hat sich dieser Bewegung angepasst und "funktioniert" dabei am besten.

    Bei Herzinfarkt, Schlaganfall, plötzlich ausbrechende Diabetis usw. kannst du selber wenig bis nichts machen, ABER gegen manche Formen der Thombos und Diabetis, Herzinfarkt nicht zu vergessen, ist Bewegung im Vorfeld eine wichtige Vorbeugung.

    Das Risiko kannst du nicht ausschließen, nur minimieren.

  12. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.906

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #12
    Normalerweise sind Untersuchungen nicht verkehrt, falsch machen kannst Du wohl eher nichts. Andrerseits sagt man auch, wer gesund ist, wurde nur noch nicht gründlich genug untersucht. Aber wenn Du so die Sorge um Deine Gesundheit aus dem Kopf bekommst und Deine Mutter beruhigt ist, hat das ja seinen Sinn.

    Andrerseits frage ich mich, ob es für Mitte 20jährige überhaupt eine Gesundenuntersuchung gibt, die die KK bezahlt, nach kurzer Recherche würde ich sagen, nein. Da die Kasse unnötige Untersuchungen nicht bezahlt, sollte das ein Hinweis für Dich sein, dass Du mit Mitte 20 ein geringes Risiko hast, eine Krankheit in Dir zu tragen, die man früherkennen könnte, sprich die auf der Reise "ausbrechen" könnte und jetzt schon erkennbar wäre. Zumal wenn Du keinerlei Beschwerden hast.
    Persönlich denke ich, es ist wichtiger - gerade auf reisen bzw. draußen - gut auf seinen Körper zu achten und zu hören. Zum Beispiel neue oder ungewohnte Belastungen langsam zu steigern, vor allem in der ersten Woche Ruhetage zu machen (ich mache anfangs jeden 3. bis 4. Tag Pause, bin alledings auch doppelt so alt...), sich Zeit lassen mit der Gewöhnung an Klima, Ernährung, Höhen, Zeitumstellung und andere Mentalitäten in den Reiseländern.
    Ansonsten musst Du einfach Deinem Körper vertrauen und ein Gefühl dafür entwickeln, wo seine Grenzen sind, was geht und welche Rückmeldungen Du nicht überhören solltest.
    Viele gesundheitlichen Probleme die in jungen Jahren auftreten können, sind nicht unbedingt im Voraus erkennbar, zum Beispiel Blinddarmentzündung. Hier wäre es wichtig, dass Du abseits medizinischer Versorgung Warnsignale rechtzeitig deuten kannst. Hier würde ich tatsächlich ein Buch mitnehmen (ebook?). Früher war "Wo es keinen Arzt gibt" das Standardwerk, bei Amazon ist dieses hier besser bewertet.
    Empfehlen würde ich Dir auch, einen guten Erste-Hilfe-Kurs zu machen. Erstens ist manches auch an sich selbst anwendbar, zweitens weißt Du eher, was Du mitnehmen musst und drittens kommst Du möglicherweise in die Situation, wo Du jemand anderem helfen musst. Hier empfehle ich aus eigener Erfahrung (habe insgesamt ca. 5 Erste-Hilfe-Kurse bei verschiedenen Anbietern im Laufe der Jahre gemacht) die Outdoorschule Süd, eventuell Basis- und Advancedkurs.

    Ich denke, Du wirst wegen der notwendigen/empfehlenswerten Impfungen eh mit Deinem Arzt sprechen. Nicht verkehrt ist auch, sich ein paar verschreibungspflichtige Medikamente aufschreiben zu lassen wie zum Beispiel ein Breitbandantibiotikum und ein starkes Schmerzmittel. Sprich doch da mal mit Deinem Arzt über Deine Sorgen und lass Dich beraten. Ich würde ca. ein Jahr vorher hin.

    Gruß,

    Claudia
    Mein Blog zum Draußensein mit allen Sinnen: www.wanderluchs.de

  13. Erfahren

    Dabei seit
    26.08.2012
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    313

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #13
    Risiken reduzieren - das geht auch mit Mitte 20.
    (Rauchen aufhören, Pille ersetzen, Gewicht optimieren, Fitness-Zustand optimieren, Psychohygiene betreiben, Soziales Umfeld stabilisieren, Finanziellen Background sichern und und und)
    Grüße aus dem Allgäu!

  14. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    8.389

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #14
    OT: Nur ein Tipp: Die Diagnostik hat solche Fortschritte gemacht, dass Du heute praktisch keinen "gesunden" Menschen mehr findest. Manchmal ist es für das persönliche Gemütsgleichgewicht besser, nicht alles zu wissen. Hinzu kommt: Manche Ärzte machen aus Mücken Elefanten, nur um am Patienten weiter Geld zu verdienen. Nicht jede Fehlfunktion ist eine "Krankheit".
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  15. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.906

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #15
    Zitat Zitat von Sigrun Beitrag anzeigen
    Risiken reduzieren - das geht auch mit Mitte 20.
    (Rauchen aufhören, Pille ersetzen, Gewicht optimieren, Fitness-Zustand optimieren, Psychohygiene betreiben, Soziales Umfeld stabilisieren, Finanziellen Background sichern und und und)
    Wobei sich ungesunder Lebenswandel üblicherweise nicht mit Mitte 20 rächst sondern eher 20 Jahre später...
    Verkehrt ist es natürlich trotzdem nicht.
    Aber die Hauptrisiken auf Reisen sind meiner Erfahrung und Einschätzung nach (habe keine Statistik) eher Verletzungen und Infektionen, die man richtig einschätzen und behandeln (lassen) muss. Da helfen Kenntnisse (vor allem zu wissen, was ich selber kann und wann ich zum Arzt muss!), Fähigkeiten und Ausrüstung, aber keine Gesundenuntersuchung vor der Reise.

    Gruß,

    Claudia
    Geändert von Waldhexe (05.03.2018 um 12:31 Uhr)
    Mein Blog zum Draußensein mit allen Sinnen: www.wanderluchs.de

  16. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.04.2016
    Beiträge
    56

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #16
    Zitat Zitat von Katsche Beitrag anzeigen
    Der Hausarzt, wenn er es gut mit Dit meint, wird Dir einen ganzen Sack voll Zeug mitgeben, dass Du dann in den armen Regionen dieser Welt Krankenhäusern schenken kannst, die gar nichts haben. Aber geh erst 2020 hin, damit das Zeug nicht abgelaufen ist und die Leute dort zur Abwechselung mal frische Medizin kriegen.
    Super Idee, finde ich gut! Das behalte ich auch im Hinterkopf, falls ich mal in so eine Situation komme

    Zitat Zitat von Mrbasc Beitrag anzeigen
    Eine rundum Gesundenuntersuchung habe ich noch nie machen lassen. Damit könnte ich auf jeden Fall mal anfangen und dann wie schon empfohlen 1 Jahr oder halbes Jahr vorher nochmal komplett durchchecken lassen. Oder haltet ihr das jetzt für zu übereilt?
    Zum Zahnarzt gehe ich eh regelmäßig und da sollte (hoffentlich) alles sowieso gut sein. Aber ja, ihr habt recht, und es kann sich bis dahin noch einiges ändern. Wobei ich das bei meinen Zähnen nicht hoffe.

    Und wovor ich unterwegs Angst habe: in meinem Bekanntenkreis gab es im letzten Jahr viele plötzliche Erkrankungen, die in so einem Alter nicht auftreten sollte (wir reden hier von Mitte/Ende 20). Und da war ein tödlicher Herzinfakt dabei, Thrombose und Diabetis. Und die waren alle miteinander schlanker als ich. Deswegen versuche ich doch nach dem Motto "Vorsicht ist besser als Nachsicht" zu leben und mach mir jetzt Gedanken.
    Dass einen so etwas verunsichert, kann ich voll verstehen. Ist für mich nachvollziehbar, dass du dir dann so viele Gedanken bezüglich Vorsorge machst! Manches kann man rechtzeitig erwischen, manches leider nicht. Ich denke, es wäre wirklich gut, wenn du einfach mal einen Termin beim Arzt vereinbaren würdest und dann auch deine Ängste ansprichst, das psychische Wohlergehen gehört ja auch zur Gesundheit dazu.

    Wenn du eh regelmäßig zum Zahnarzt gehst, wird das schon alles passen. Wenn du jetzt schon ne Vorsorgeuntersuchung machen willst, dann vielleicht nur ne Basis-Version? Meine Schwester hat vor ihrem großen Auslandsaufenthalt einen Check Up mit verschiedenen Erweiterungspaketen im Rudolfinerhaus gemacht. Denke, so gründlich ist das jetzt bei dir noch nicht notwendig. Aber es beruhigt dich bestimmt, wenn du mal angeschaut wirst und ein Blutbild gemacht wird, oder?

  17. Erfahren
    Avatar von Taunuswanderer
    Dabei seit
    19.01.2018
    Ort
    Im Herzen von Europa
    Beiträge
    240

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #17
    Zitat Zitat von Katsche Beitrag anzeigen
    Der Hausarzt, wenn er es gut mit Dit meint, wird Dir einen ganzen Sack voll Zeug mitgeben, dass Du dann in den armen Regionen dieser Welt Krankenhäusern schenken kannst, die gar nichts haben. Aber geh erst 2020 hin, damit das Zeug nicht abgelaufen ist und die Leute dort zur Abwechselung mal frische Medizin kriegen.
    ...bei dem Sack voll Zeugs muss man dann aber in dem einen oder anderen Land, z.B. Singapur, vorsichtig sein. Da sollte man sich vorab schlau machen, was man in welchen Mengen mitführen darf. Sonst läuft man Gefahr ungeplante längere Zeiten in gewissen staatlichen Einrichtungen zu verbringen...

  18. Erfahren
    Avatar von Akelei
    Dabei seit
    09.04.2013
    Beiträge
    302

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #18
    Da du sowieso noch Impfungen brauchst, geh' zum Hausarzt und frage den, was er für Untersuchungen machen kann bzw. empfiehlt. Ob das jetzt Gesundenuntersuchung heißt oder anders, ist dann egal.
    Mir hat mein Hausarzt vor dem Urlaub in Ägypten ein Breitbandantibiotikum mitgegeben, weil es für die Impfung zu knapp war. Also kann dir der Hausarzt Tipps geben, was du an Medikamenten mitnehmen musst, was du für Impfungen brauchst und auch welche Untersuchungen vorab sinnvoll sind. Allerdings kann er dir nicht für ein Jahr Weltreise ein Gesundheitsversprechen geben.
    ¤´¨)
    (¸.·´¨) RETTET DIE ERDE! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
    ¨ ¸* ¸·*¨)
    (¸.·` ¤

  19. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    08.11.2016
    Beiträge
    14

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #19
    Schönen guten Abend!
    Vielen Dank für eure Folgeantworten und entschuldigt meine späte Reaktion, aber bei mir ging es gerade etwas drunter und drüber. Ihr habt natürlich vollkommen recht und in dieser Zeitspanne kann sich ncoh einiges an bei meiner Gesundheit verändern. Zum positiven und negativen. Deswegen werde ich die Gesundenuntersuchung auf jeden Fall erst kurz vor Reisebeginn machen. Vielleicht gleich so, wie es Akelei empfohlen hat. Im Sinne von, wenn ich mir meine Impfungen hole, dass ich auch mal wegen dem Check up nachfrage.
    Das ist sicherlich keine dumme Herangehensweise


    Zitat Zitat von mondenkind Beitrag anzeigen

    Wenn du eh regelmäßig zum Zahnarzt gehst, wird das schon alles passen. Wenn du jetzt schon ne Vorsorgeuntersuchung machen willst, dann vielleicht nur ne Basis-Version? Meine Schwester hat vor ihrem großen Auslandsaufenthalt einen Check Up mit verschiedenen Erweiterungspaketen im Rudolfinerhaus gemacht. Denke, so gründlich ist das jetzt bei dir noch nicht notwendig. Aber es beruhigt dich bestimmt, wenn du mal angeschaut wirst und ein Blutbild gemacht wird, oder?
    Deine Antwort hat mich leider ein bisschen verwirrt mondenkind. Was genau ist denn die Basis-Version einer Vorsorgeuntersuchung und was kann man sich unter den verschiedenen Erweiterungspaketen vorstellen? Mein Blutbild möchte ich mir auf jeden Fall anschauen lassen. Das halte ich für super wichtig. Aber alles andere ist für mich dann wahrscheinlich Neuland. Passend zu meiner Reise (Wortwitz)

  20. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.04.2016
    Beiträge
    56

    AW: Gesundenuntersuchung vor langen Reisen

    #20
    Vorsorgeuntersuchungen laufen ja nicht unbedingt nach einem bestimmten Schema ab. Für jemanden mit vielen Muttermalen kann zum Beispiel eine hautärztliche Vorsorge mehr Sinn machen, als für jemanden ohne Risikofaktoren und so weiter. Im Rudolfinerhaus ist es halt so, dass es ein Basis Check Up gibt und Erweiterungspakete für Herz, Lunge, Schilddrüse, Haut etc. Da der Patient in dem Privatkrankenhaus in Wien generell sehr im Mittelpunkt steht, wird die Vorsorge dann auch individuell optimal angepasst. Aber wie gesagt, so ausführlich ist das bei dir jetzt wahrscheinlich gar nicht notwendig. Wenn du einen einfühlsamen Arzt hast, wird der dir sicher etwas vorschlagen können, mit dem du dich wohl fühlst.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)