Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 28
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Luupo
    Dabei seit
    01.01.2012
    Ort
    Tegernsee
    Beiträge
    823

    Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #1
    Hi,

    Ich suche einen neuen Schlafsack. Ich habe einen https://www.bergfreunde.de/millet-al...nenschlafsack/
    Millet LTK 800 Schlafsack.
    Der taugt mir eigentlich recht gut, allerdings gehe ich jetzt mehr mit Hund auf Tour, und da bleibt es nicht aus das dieser eben mal Kontakt mit dem Schlafsack hat.

    Dem Millet traue ich das auf Dauer nicht zu. Das 20D Außenmaterial ist mir da zu empfindlich.

    Ich such also einen Schlafsack mit ähnlichen Temperaturwerden (gerne auch bis 0 Grad Komfort) der breit geschnitten ist, und ein robustes Außenmaterial besitzt.

    Gewicht darf entsprechend auch etwas mehr sein.

    Jemand ne idee?

    Gruß Flo

  2. Alter Hase
    Avatar von Rhodan76
    Dabei seit
    18.04.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.851

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #2
    Viell. einfach einen Biwaksack nutzen, wie z.b. den Mammut Grevling aus 50/50 Baumwoll-Mischgewebe...

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Luupo
    Dabei seit
    01.01.2012
    Ort
    Tegernsee
    Beiträge
    823

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #3
    Da ich eh mit Zelt unterwegs bin, favorisiere ich sie Lösung mit einem Schlafsack mit robustem Außengewebe.
    Aber Danke!

  4. Erfahren

    Dabei seit
    05.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    354

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #4
    Vielleicht kommt ein http://www.mountain-equipment.de/classic-500 in Frage.
    Der ist nicht so "hochgezüchtet" und kostet so um die 210,- € ... habe ihn selbst nie ausprobiert ...

  5. AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #5
    Ich hab einen Mammut Tyin Exp 3 Season und mMn erfüllt er die Kriterien. Ob für Dicch weit genug geschnitten weiß ich aber nicht.

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Luupo
    Dabei seit
    01.01.2012
    Ort
    Tegernsee
    Beiträge
    823

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #6
    Danke euch!
    Mein Anforderungsprofil hat sich jetzt etwas geändert, ich suche einen Schlafsack der auf dem Papier bis etwa 3 Grad Plus Komfort zu bedienen ist.
    Außerdem sollte er aber aus Kunstfaser sein, und wenn möglich so robust das ein zusätzlicher Biwaksack nicht nötig ist.

    Das Ding sollte also Windabweisend sein, und Feuchtigkeit sollte ihm auch nix anhaben (damit ist kein Regenschauer gemeint, sondern Nebel etc.)

    Jemand eine Idee? Die Meisten sind ja ziemlich hochgezüchtet und auf Leichtgewicht getrimmt.

  7. Fuchs

    Dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    2.012

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #7
    Du müsstest am besten den Schlafsackfragebogen ausfüllen, um möglichst
    konkrete Antworten bekommen zu können.

    Wir haben noch einen KuFa-Sack von Helsport, der nur einmal in Rondane
    genutzt wurde, weil wir die Daunenschlafsäcke bei der Sicherheitskontrolle
    haben liegen lassen. Der wurde hier angeboten (finde ich aber gerade nicht)
    und wäre günstig abzugeben.

    Und zwar handelt es sich um einen Helsport Alta für Personen bis 195 cm.
    Geändert von Juergen (18.03.2018 um 08:21 Uhr)

  8. Dauerbesucher
    Avatar von Luupo
    Dabei seit
    01.01.2012
    Ort
    Tegernsee
    Beiträge
    823

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #8
    1. Bei welchen Temperaturen soll der Sack eingesetzt werden?
    +3° bis +15° wobei die obere Temperatur egal ist. Zur Not mach ich ihn auf und das Problem ist gelöst. Tendenziell hab ich festgestellt das es auf meinen Touren meistens zwischen 3 und 8 Grad hat.

    2. Wie groß bist du? Gewicht ? Geschlecht ? Statur?
    1,78cm, 75kg muskulös aber schlank

    3. Wie ist dein persönliches Kälteempfinden?
    Ich friere schon eher leicht.

    4. Hättest du gern einen breiteren Schlafsack? (Körperbau / unruhiger Schläfer / Seitenschläfer)
    Ich bin Seitenschläfer und drehe mich oft. Kann am besten auf der Seite oder am Bauch schlafen...

    5. Wieviel Geld willst du ausgeben?
    max 200 Euro

    6. Beschreibe bitte in wenigen Sätzen den Einsatzbereich des Schlafsacks (wichtig: Jahreszeit, Witterung, Land, Einsatzdauer)
    Frühling/Sommer/Herbst in den Europäischen Alpen. Immer mit Rucksack unterwegs, der eh meistens 20-25kg hat. Daher ist mir Gewicht sehr wichtig.


    7. Wo liegen Deine Prioritäten? (Gewicht/ Preis/ Komfort/ ...)
    Wichtig ist mir vor allem das Gewicht da ich zu Fuß mit schwerem Rucksack unterwegs bin. Entweder ich wähle einen etwas schwereren Schlafsack der Windabweisend und Wasserabweisend ist, oder ich nutze einen sehr leichten und nehme meinen Biwaksack dazu. Weiß nicht was besser ist.?

  9. Fuchs

    Dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    2.012

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #9
    Kunstfaser hast Du noch vergessen im Fragebogen.
    Das verträgt sich übrigens nicht mit "leicht".

    Und ist das noch zutreffend, dass er nur im Zelt
    genutzt wird? Andernfalls brauchst Du eine
    Membran in der Außenhülle oder einen Biwaksack.

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Luupo
    Dabei seit
    01.01.2012
    Ort
    Tegernsee
    Beiträge
    823

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #10
    Hi,

    Natürlich verträgt sich das mit "leicht" Es gibt mittlerweile Schlafsäcke zwischen 850 und 1200g, was ich persönlich für einen KUFA Schlafsack in dem Temperaturbereich als leicht betrachte.

    Außerdem brauche ich keine Membran. Mein Biwaksack MILLET - Bivy Bag hab ich schon mehrfach genutzt und ich hatte nie Probleme, habe weder Geschwitzt, noch ist es Nass eingegangen.

    Ich werde vermutlich in Zukunft hauptsächlich mit Zelt unterwegs sein.

  11. Fuchs

    Dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    2.012

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #11
    Zitat Zitat von Luupo Beitrag anzeigen
    Ich werde vermutlich in Zukunft hauptsächlich mit Zelt unterwegs sein.
    Warum dann Kunstfaser? Ist der Hund noch dabei?

    Ich habe einen Yeti Polen mit 275g Daune und einem Gesamtgewicht von 600g,
    der ist ok bis ca. 0°C trockene Kälte, aber das Material ist hauchdünn, nicht
    strapazierfähig und nicht wasserabweisend.

    Kunstfasersäcke wiegen mindestens das Doppelte wegen der schlechteren
    Isolierung der Kunstfaser und wenn er dann noch robust sein soll, kommen
    mindestens noch 300g dazu.

    Vergiß die Fantasiewerte der Hersteller, die lügen wie gedruckt und zwar auch
    beim Gewicht.

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Luupo
    Dabei seit
    01.01.2012
    Ort
    Tegernsee
    Beiträge
    823

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #12
    Ich habe momentan noch einen Millet Alpine LTK 800 Daheim, den ich aber verkaufe.
    Ich bin einfach kein Fan von Daune, und ich möchte dieses Jahr auch mal 3-4 Tage am Stück unterwegs sein. Ich traue Daune eigentlich erst ab dem Gefrierpunkt abwärts.

    Ist halt ein bisschen Glaubenssache. Der Hund ist mit dabei, hat jetzt seinen eigenen Schlafsack.


    Fantasiewerte der Hersteller? Ich hatte bisher keinen Schlafsack wo das Gewicht nicht gestimmt hat. Und auch mit dem angegebenen Komfortwert konnte ich bisher bei allen 5 Schlafsäcken die ich besessen habe gut leben. Scheint also für mich gut zu passen.

  13. Fuchs

    Dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    2.012

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #13
    Warum verkaufst Du den Millet? Was genau soll an dem neuen Schlafsack besser sein?

    Es gibt auch Hersteller, die nicht lügen, man weiß es eben erst
    hinterher und man sollte skeptisch sein, wenn der Schlafsack nur
    die Hälfte wiegt, aber genauso warm sein soll.

    Hier noch ein Test zum Helsport Alta, der Dir vermutlich zu schwer ist.
    Das interessante ist die Aussage, dass es Schlafsäcke gibt, die 25%
    leichter sind, aber dafür eben nicht so robust.

    Also: Kunstfaser, robust, geräumig und leicht geht nicht.

  14. Dauerbesucher
    Avatar von Luupo
    Dabei seit
    01.01.2012
    Ort
    Tegernsee
    Beiträge
    823

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #14
    Verkaufe ihn weil der vom Außenmaterial wirklich sehr dünn ist, und ich Angst habe das der Hund doch mal Löcher rein macht. Ich hab ihn schon soweit erzogen das er nicht drüber latscht, aber ausschließen kann ich es nicht. Wenn ich meinen Biwaksack drüber packe ist das Problem zwar gelöst, aber ich schleppe wieder 400g extra mit, die ich im Zelt eigentlich nicht unbedingt brauche.

    Aktuell ist der Schlafsack noch fast jungfräulich und ohne Hundekontakt, deswegen überlege ich ihn jetzt zu verkaufen.

  15. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.274

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #15
    Natürlich verträgt sich das mit "leicht" Es gibt mittlerweile Schlafsäcke zwischen 850 und 1200g, was ich persönlich für einen KUFA Schlafsack in dem Temperaturbereich als leicht betrachte.
    Ich such also einen Schlafsack mit ähnlichen Temperatur werden (gerne auch bis 0 Grad Komfort) der breit geschnitten ist, und ein robustes Außenmaterial besitzt.
    Da ist ein schon gewisser Widerspruch enthalten ...

    Großzügig geschnittene Kunstfasersäcke sind selten leicht, besonders wenn sie bis an die Frostgrenze warmhalten sollen.
    Ein leichter Kunstfasersack funktioniert nur, wenn die Kleidung mit das Schlafsystem integriert wird, ansonsten braucht es halt mehr Füllung.

    "Apex" von Cimashield ist z.b. eine sehr effektive Kunstfaser die in Kleidung und Schlafsystemen Verwendung findet. Im Gegensatz zu anderen Füllungen hat "Apex" einen relativ hohen Loft der sich länger als die üblichen Kunstfasern hält.

    Ich bin eher ein "Warmschläfer" und brauche mehr Loft als andere.
    Für mich funktioniert die Faustformel für das schlafen mit Kleidung: 17,5 Grad - (3,5 x Loft in cm :2)
    Und ohne Kleidung: 23,5 Grad - (3,5 x Loft in cm :2)

    Einige Hersteller nennen die Lofthöhen ihrer Schlafsäcke an oder geben Auskunft auf Anfrage.

    VG. -Wilbert-

  16. Dauerbesucher
    Avatar von Luupo
    Dabei seit
    01.01.2012
    Ort
    Tegernsee
    Beiträge
    823

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #16
    Der Hyperlamina Spark wäre super, den hab ich sogar schonmal testen können und die Temp Werte kommen gut hin.
    Aber ich möchte keinen 3/4 Reißverschluss, und erst Recht nicht oben.

  17. GELÖSCHT Dauerbesucher

    Dabei seit
    25.04.2014
    Beiträge
    548

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #17
    Ich hab nen Lamina -15 von MH. Der ist vom Aussenmaterial schon ziemlich robust. Gibts aber nicht mehr, und wäre auch zu warm. Aber bei MH mal schauen könnte sich jedenfalls lohnen. Wenn ich das richtig verstehe, und so fühlt sich der Sack auch an, ist das Füllmaterial bei den Laminas irgendwie miteinander verschweisst. Reist der Hund also ein Loch rein, kommt nicht gleich alles raus, und flicken sollte einfach sein.

    Viele Grüsse
    Steve

  18. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.274

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #18
    Ich hab nen Lamina -15 von MH.
    @Steve
    Wie hält es sich bei Dir mit dem Loft? Bei meinem Lamina hat sich der Loft innerhalb von zwei Jahren messbar verringert.

  19. Fuchs

    Dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    2.012

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #19
    Zitat Zitat von Luupo Beitrag anzeigen
    Der Hyperlamina Spark wäre super, ...
    Der hat nur 22D-Nylon und ist alles andere als "robust".

  20. GELÖSCHT Dauerbesucher

    Dabei seit
    25.04.2014
    Beiträge
    548

    AW: Robuster Schlafsack bis 0 Grad gesucht

    #20
    Zitat Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
    Wie hält sich bei Dir Loft?
    Bei meinem Lamina hat sich Loft innerhalb von zwei Jahren messbar verringert.
    Kann ich dir gar nicht sagen, ich hab den nie gemessen. Aber der kommt ja in so nem grossen Loftbag aus 80er Jahre Netzhemdenstoff, und den macht er immer noch gut voll. Und bei -9 Grad hab ich letztes im Zelt mit langer Unterhose und T-Shirt, ohne Wärmekragen und Kapuze zu nutzen drin geschlafen. Scheint also noch zu funktionieren.

    Wirf das Ding doch mal ne Stunde in den Wäschetrockner. So hab ich letztes Jahr einen Aldi Schlafsack der bestimmt 10 Jahre im Kompressionssack gelagert war "wiederbelebt". Damit konnte man im Oktober dann noch gut im Zelt schlafen.

    Viele Grüsse
    Steve

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)