Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 26 von 26
  1. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    677

    AW: [DE] Auf Abwegen im Winter im Thüringer Wald (Tagestour) Feb18

    #21
    Mitreisende: Pfiffie
    Die Brynie Netzunterwäsvhe funktioniert sehr gut. Ich nutze sie bei tiefen Temperaturen beim Langlauf unter Merino od. Odlounterwäsche . Darüber kommt dann ein superdünnen Montanewindbreaker oder Ein Softshell oder ein Polycotton Schneehemd. Leider müffelt das Bryniepolyxxxxxmaterial schnell und heftig. netzunterwäsche gab es auch aus Baumwolle. Daher Obacht beim Kauf. Wenn dann Wolle oder polyxxxx.

  2. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.212

    AW: [DE] Auf Abwegen im Winter im Thüringer Wald (Tagestour) Feb18

    #22
    Ich meinte diese shirts hier:
    https://www.brynje-shop.com/de/sport...0200305-p40194

    Meine Kombi ist schon viele Jahre alt und offensichtlich unkaputtbar.
    Ich kann mich nicht an eine besonders auffällige Geruchsbelästigung durch die shirts erinnern. Es könnte sein, dass damals eine andere Kunstfaser verwendet wurde oder ich einfach nicht soo stark schwitze...

    Die Variante aus Wolle ist leider extrem teuer geworden.
    https://www.outnorth.de/aclima/wooln...k-man#JetBlack

    Bei Bewegung im Winter fällt meine Zwiebelung so aus:
    • Sehr dünnes langarm Wollshirt
    • Langarm Netz Wollhemt
    • Langarm Woolpower 200ter shirt
    • Windjacke

    Für eine ausreichende Zwiebelung bei Bewegung ist für mich ein guter Indikator, dass ich vor dem Start etwas friere.
    In Pausen kommt schnell eine Daunenjacke drüber.

    VG. -Wilbert-
    Geändert von wilbert (27.03.2019 um 10:24 Uhr)

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    677

    AW: [DE] Auf Abwegen im Winter im Thüringer Wald (Tagestour) Feb18

    #23
    Ich habe „gelernt“,dass die Netzwäsche als unterste Schicht auf die Haut kommt. Dort sorgt sie für ein Luftpolster und transportiert Feuchtigkeit weiter.
    Als weitere Schichten dann die üblichen Verdächtigen, nach Gusto , Temperatur und Mitteln.

  4. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.181

    AW: [DE] Auf Abwegen im Winter im Thüringer Wald (Tagestour) Feb18

    #24
    Ist auf jeden Fall ein interessanter Ansatz mit dem Netzhemd, müsste man mal ausprobieren. Ist aber mittlerweile auch nicht schlimm hoch zu fahren und dann zu leiden, dies Jahr oder garkeins ist das Motto. Richtig sorgen mache ich mir mehr übers Furten anfang Juli und was ist wenn man doch mal umfällt. Alles andere geht schon irgendwie
    "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

  5. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.212

    AW: [DE] Auf Abwegen im Winter im Thüringer Wald (Tagestour) Feb18

    #25
    Richtig sorgen mache ich mir mehr übers Furten anfang Juli und was ist wenn man doch mal umfällt.
    https://trekkingtrails.de/furten-wandern-trekking/
    Meine Gefahrenmomente habe ich mir meist selbst gemacht. Zum Beispiel der Klassiker: Von Stein zu Stein springen.

    Mir hat es geholfen ein "worst case szenario" zu Ende zu denken. Danach versuche ich bewusst die Risikospitzen zu meiden.

    Ich habe „gelernt“,dass die Netzwäsche als unterste Schicht auf die Haut kommt. Dort sorgt sie für ein Luftpolster und transportiert Feuchtigkeit weiter.
    Da hast Du recht. Ich gehe damit allerdings nicht so dogmatisch um.
    Mit dem Netzhemd als erste Schlicht wäre es mir im Winter einfach zu kalt beim Umziehen.

    VG. -Wilbert-
    Geändert von wilbert (27.03.2019 um 22:02 Uhr)

  6. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.181

    AW: [DE] Auf Abwegen im Winter im Thüringer Wald (Tagestour) Feb18

    #26
    Zitat Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
    https://trekkingtrails.de/furten-wandern-trekking/
    Meine Gefahrenmomente habe ich mir meist selbst gemacht. Zum Beispiel der Klassiker: Von Stein zu Stein springen.

    Mir hat es geholfen ein "worst case szenario" zu Ende zu denken. Danach versuche ich bewusst die Risikospitzen zu meiden.


    -
    Danke Wilbert, das ist eine Gute Beschreibung in der Verlinkung
    "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)