Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    22.09.2008
    Beiträge
    87

    Falttopf & co

    #1
    hi,
    hat jemand Erfahrung mit den x-set bzw. den Töpfe dieser Serie von sea to summit? Diese Dinger sehen nämlich genial aus, Gewicht und Packmaß schauen super aus, Preis auch recht ok!...aber funktionieren die auch? Finde im Forum wenig darüber...
    Freue mich auf eure Meinungen und Erfahrungen.
    danke
    Geändert von RobertoS (30.01.2018 um 17:00 Uhr)

  2. Gerne im Forum

    Dabei seit
    22.09.2008
    Beiträge
    87

    AW: Falttopf & co

    #2
    Kennt die niemand?...oder wollt ihr eure Erfahrungen nicht teilen?

  3. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.747

    AW: Falttopf & co

    #3
    Der Mechanismus funktioniert auf jeden Fall. Was mich an diesen Gefäßen aber ein wenig stört; man kann sie durch die Oberflächenbeschaffenheit schlecht von Fett reinigen. Ich bin mittlerweile wieder bei Hartplastikschüsseln von Sea To Summit gelandet.
    Gefäße nehmen ja, ob gefaltet oder nicht, nie viel Raum weg, weil man sie z.B mit Küchenutensilien befüllen kann.

  4. AW: Falttopf & co

    #4
    Also ich habe es schon ein paarmal geschafft, meine Schüssel (neudeutsch: bowl) unabsichtlich zusammenzufalten. Das ist bei fertigen Nudeln jetzt nicht so das große Drama. Bei einem Topf voll kochend heißem Wasser sähe das vermutlich anders aus...
    Deswegen kommt der Topf für mich persönlich nicht in Frage. Aber für nicht-grobmotorische, nicht-Trottel ist das evtl. kein Argument.
    Caelum crebris imbribus ac nebulis foedum - Das Klima ist durch die häufigen Regenfälle und Nebel widerlich
    Tacitus (über das Wetter in Britannien)

  5. Dauerbesucher

    Dabei seit
    13.11.2011
    Beiträge
    531

    AW: Falttopf & co

    #5
    Zitat Zitat von RobertoS Beitrag anzeigen
    ... x-set bzw. den Töpfe dieser Serie von sea to summit? Diese Dinger sehen nämlich genial aus, Gewicht und Packmaß schauen super aus, Preis auch recht ok!...aber funktionieren die auch? Finde im Forum wenig darüber...
    Freue mich auf eure Meinungen und Erfahrungen.
    Für mich sehen sie aus wie livestyle Produkte, für Leute die Silikon Teile in ihrer stationären Küche verwenden.

    Leichter als Alu oder Kunststoff? Vielleicht lese ich die Zahlen anders.

    Preis?

    Nehme alles im Outdoorladen in die Hand was neu ist, für mich zu schwer, unpraktisch, unsicher wg. den genannten Gründen, modisch, kurzum: Schnickschnack.

    Mit einer Edelstahl Schale kann ich outdoor alles machen (Benzin bis Urin, Wasserabkochen bis Fahrradteile reinwerfen etc.), und sogar hygienischer, klar gibt´s Unterschiede in Materialstärke und Rand-Design (für´s Greifen und Festhalten). Mal so nebenbei: ein hoher, fester Metallkörper schützt (ggf. ausgepolstert) zum Transport andere z.T. stoßempfindliche Ausrüstung bis hin zum dünnen, ultraleichten Wasserbeutel.

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    22.09.2008
    Beiträge
    87

    AW: Falttopf & co

    #6
    Hallo, danke für die Feedbacks.
    Ich benutze Silikon Zuhause, komme damit recht gut zurecht, folglich wollte ich wissen ob jemand auch im Outdoor-Bereich damit Erfahrung hatte. Ja, diese Dinger sehen modisch und nach Schnickschnack aus..ist das aber schlimm? Ich habe nicht vieles im Rucksack was ich mittels Topf schützen muss, Platzersparnis und Gewicht wäre mir persönlich eigentlich wichtiger.

  7. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    666

    AW: Falttopf & co

    #7
    Ich hab aus einem "Notkauf" mal den Becher und die Schüssel gekauft und bin soweit zufrieden.
    Gerade die Tasse ist schön klein und leicht, man verbrennt sich den Mund nicht beim Trinken und kann zusammengefaltet unten im Topf Platz finden.
    Ich nutz es ganz gern.
    Man könnte sicherlich noch irgendwie 20 g sparen. Aber naja

  8. Neu im Forum

    Dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Wil SG
    Beiträge
    7

    AW: Falttopf & co

    #8
    Ich halte von den Silikon-Falt-Töpfen nicht sehr viel. Die Grundidee ist super, wenngleich das unfreiwillige zusammenfalten latent zu befürchten ist.
    Was mich nachdenklich gestimmt hat ist die Migration von Silikonoel ins Essen, bzw. ins Wasser. Einfach mal so einen Topf nehmen und Wasser darin kochen. Die entstehenden "Fettaugen" auf dem Wasser sollten nicht sein.

    Greetz

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)