Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Hanuman
    Dabei seit
    26.05.2008
    Ort
    In Bayern daheim in der Welt zu Hause
    Beiträge
    852

    Dynafit Hoji

    #1
    Ich konnte letzte Woche den neuen Dynafit Hoji anprobieren. Und bin immer noch total von der Rolle wie perfekt das Teil ist. Hat den schon jemand anderes probiert?

    Das soll jetzt kein Werbebeitrag werden, aber ich glaube, dass das den Skitourenmarkt revolutionieren wird. Im Aufstieg super leicht mit abartigen Flex und verschlossen steif wie ein Pistenrennschuh. Und das ganze mit einer Schnalle....

    Für die ewige Frage, Tour oder Piste, wäre das die Lösung. Oder für Aufstieg und Freeride. Und alles was bis jetzt versprochen worden ist, stimmt bei dem Schuh plötzlich.

    Bitte um Meinungen

    https://www.youtube.com/watch?v=XlIVxj3gbiI
    Es war brüchig, aber Gott sei Dank, schlecht gesichert...

  2. AW: Dynafit Hoji

    #2
    Gefahren bin ich den Schuh selber noch nicht, habe ihn nur mal anprobiert.
    "Wie ein Pistenrennschuh" ist extrem zu hoch gegriffen und einfach eine falsche Angabe (und auch weder notwendig noch sinnvoll für das Einsatzgebiet).
    Aber es scheint im Vergleich zu anderen Schuhen ein wirklich abfahrtstauglicher Schuh zu sein.

    Bei uns haben einige Pisten- und Seilbahnleute den Schuh gekauft und sehr zufrieden damit, deswegen bin ich mal reingeschlüpft.

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Hanuman
    Dabei seit
    26.05.2008
    Ort
    In Bayern daheim in der Welt zu Hause
    Beiträge
    852

    AW: Dynafit Hoji

    #3
    Bist du dir 100% sicher, dass wir den gleichen Schuh meinen? Laut Auskunft von Dynafit kommt der Schuh 500 mal Ende Januar weltweit zu ausgewählten Händlern. Das Modell für alle gibt es erst nächsten Winter.

    Deswegen kann ich mir nur schwer vorstellen, dass ihn jetzt schon mehrere Leute haben. Aber möglich ist ja alles 😉
    Es war brüchig, aber Gott sei Dank, schlecht gesichert...

  4. AW: Dynafit Hoji

    #4
    Kann es sein, dass die eine Vorabversion bekommen haben? Sicher direkt von Dynafit, aber so genau weiss ich es nicht. Ich konnte in einen von denen reinschlüpfen und es war schon ein besonders guter Schuh. Sicher bin ich aber nicht. Ich kann mich nur an den Namen "Hoji" erinnern, weil ich den recht seltsam fand (Übername war bereits "Hatschi").

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Hanuman
    Dabei seit
    26.05.2008
    Ort
    In Bayern daheim in der Welt zu Hause
    Beiträge
    852

    AW: Dynafit Hoji

    #5
    Keine Ahnung was Dynafit da so treibt. Finde ich aber krass, da sie ein rießen Trubel um die Limitierung machen und dann sind die anscheinend schon auf dem Markt. Naja, Marketing ist alles...

    Der Entwickler des Schuh ist:

    https://arcteryx.com/Athlete.aspx?co...ricHjorleifson

    genannt "Hoji"
    Es war brüchig, aber Gott sei Dank, schlecht gesichert...

  6. AW: Dynafit Hoji

    #6
    Mit der Info hast du mir jetzt einen echten Wissenvorsprung verschafft! Werde ich mal ausrichten!
    (Wer weiss, was die mir erzählt haben und was sie genau so weitergegeben haben, was man ihnen erzählt hat... da ist auch immer viel Gerede dabei.. )


  7. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.950

    AW: Dynafit Hoji

    #7

  8. Dauerbesucher

    Dabei seit
    21.08.2006
    Beiträge
    538

    AW: Dynafit Hoji

    #8
    Ich hätte mir von dem Schuh eine stärkere Auslegung auf die Abfahrt erwartet/erhofft.
    Klar macht er einen sehr guten Eindruck und die Kombination aus leicht, gut zu gehen und verältnismäßig abfahrtstauglich macht ihn sehr interessant, aber ist imho immernoch ein Tourenschuh, kein Ersatz für "richtige" Schuhe. Evtl. besteht hier auch ein Unterschied für ziemlich leichte Fahrer, mir ist er als "richtiger" Skischuh definitiv zu weich. Und vom Flexverhalten eben auch nicht so schön wie Fulltilts/Dalbellos.

  9. AW: Dynafit Hoji

    #9
    der schuh in der "pro" version ist vom flex und der härte nicht wirklich anders als der maestrale RS (den ich auch hab) und letz face it, der maestrale RS ist echt ein (je nach bedarf, guter) sehr harter tourenschuh, aber es gab/gibt den freedom (jetzt freedom RS) nicht umsonst.

    ich fahr den freedom, und NATÜRLICH fährt sich der schuh mal VIEL BESSER als der maestrale RS wenn man da ne 110 breite 190er freeride latte drunter schnallt, damit kann man problemlos 5m drops landen und durch zerbombtes gelände steuern oder auch mal etwas mehr back-seaten wenn man in überfrorenen nass-schnee kommt (was echte pro-fahrer natürlich ganz ohne backseaten meistern, weil die zaubern können... )

    wie nen (touristen-)alpinski-schuh fährt sich allerhöchstens der freedom (RS) und vergleichbare freeride schuhe, all die anderen 1.5kg schuhe sicher nicht.
    und wer ab und zu tore mit nem rennschuh fährt, der amüsiert sich über solche "FLEX-vergleiche" einfach nur, weil physik lässt sich nicht verarschen, so nen schuh wiegt nicht 2.5kg weil die hersteller gerne sinnlos material verbraten...

    dazu kommt, das der hoji (thema freeride oder piste) in keine rahmenbindung wie marker baron/duke passt... und damit SOWIESO keinen freeride- oder sogar alpinschuh ersetzen kann, oder wer fährt schon mit ner pinbindung auf der piste (egal wie schnell) oder im gelände am speedlimit oder dropped irgendwelche cliffs oder springt über kicker? kein mensch, weil viel zu unsicher...
    Geändert von 0lsenbande (07.02.2018 um 04:19 Uhr)

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Hanuman
    Dabei seit
    26.05.2008
    Ort
    In Bayern daheim in der Welt zu Hause
    Beiträge
    852

    AW: Dynafit Hoji

    #10
    Ich dachte, ich warte mal noch ein paar andere Tests ab, bis ich wieder was poste.

    Ja, mittlerweile fahren sogar einige Freerider Pin Bindungen, nicht nur der Hoji selber.

    Mal ein paar Links:

    http://www.skimo.at/skibergsteigen/1...i-testbericht/

    https://www.dynafit.com/de-de/hoji-p...kolai-schirmer

    Noch ein Video von Nikolai Schirmer. Er fährt fast alles mit Pin Bindung. Nur die Aufnahmen mit dem geshapten Kicker nicht

    https://youtu.be/snFBjOwnn14
    Es war brüchig, aber Gott sei Dank, schlecht gesichert...

  11. Dauerbesucher

    Dabei seit
    21.08.2006
    Beiträge
    538

    AW: Dynafit Hoji

    #11
    Mir haben die Schuhe nicht gepasst, imho ist die Passform ziemlich mißraten, extrem breit, eher unförmig und seltsam niedrig im Ristbereich, daher auf jeden Fall anprobieren. Gescheiter Fersenhalt wird da schwierig werden.
    Hab sie meiner Freundin weitergegeben die aufgrund von massiven Überbeinen sowieso alle Skischuhe vorne weiten lassen muss und Sie hatte den Schuh jetzt den Sommer über im Einsatz mit dem Fazit: "Recht weich, gut zu gehen -> massentauglicher, eher aufstiegsorientierter Schuh, leider passen keine gescheiten Steigeisen".

    Wie von Olsenbande schon angemerkt ist der Schuh gefühlt etwas weicher als ein Maestrale RS, hat dafür einen etwas progressiveren Flex. Zum Gas geben sind Schuhe wie der Vulcan oder der Freedom deutlich geeigneter.

  12. Erfahren

    Dabei seit
    24.11.2010
    Ort
    Norwegen
    Beiträge
    201

    AW: Dynafit Hoji

    #12
    Ich hab mir den Hoji tatsaechlich zugelegt und kann nach dem kommenden WE mal meinen Senf dazu geben wenn ich dran denke, aber als nicht wirklich erfahrener Skifahrer/Tourengeher ist das eventuell ueberfluessig. Meine Kollegen waren das letzte WE bereits auf Tour und einer von ihnen war begeistert vom Hoji.
    Was mich jedoch wundert ist wie man von einer vollkommen missratenen Passform reden kann. Die ist ja durchaus etwas persoenlich. Fuer mich wars mit Abstand der bequemste Schuh den ich probiert habe.

  13. Erfahren

    Dabei seit
    30.08.2014
    Ort
    Buchs
    Beiträge
    154

    AW: Dynafit Hoji

    #13
    @ Hanuman:
    Kann es sein, dass Du irgendwie geschäftlich mit der Oberalp-Gruppe (Salewa, Dynafit, Pomoca, ...) verbunden bist ?
    Ist mir schon aufgefallen in Deinen Beiträgen, dass Du oft sehr pro-Dynafit schreibst.
    Ich selbst habe gemischte Erfahrungen gemacht mit Dynafit Produkten (gute und weniger gute). Mit meinem Dynafit One Schuh (Allround Tourenschuh aus dem Jahr 2013) war ich unter Anderem mit der Qualität nicht zufrieden, die Passform war aber für meinen schmalen Fuss gut. Andere Schuh Modelle von Dynafit besitze ich nicht.
    Seit letzten Winter besitze ich zusätzlich noch einen Atomic Hawx Ultra XTD 130 mit dem ich bis jetzt sehr zufrieden bin. Man kann im Netz diverse Testberichte lesen, über diesen Schuh habe ich noch nirgends etwas Schlechtes gelesen.
    Über den Dynafit Hoji kann ich nichts sagen; es kann ja schon sein, dass dies ein super toller Schuh ist (kommt halt auch immer darauf an, was man für einen Fuss hat)
    Geändert von Linard (30.10.2018 um 17:59 Uhr)

  14. Dauerbesucher
    Avatar von Hanuman
    Dabei seit
    26.05.2008
    Ort
    In Bayern daheim in der Welt zu Hause
    Beiträge
    852

    AW: Dynafit Hoji

    #14
    Zitat Zitat von Linard Beitrag anzeigen
    @ Hanuman:
    Kann es sein, dass Du irgendwie geschäftlich mit der Oberalp-Gruppe (Salewa, Dynafit, Pomoca, ...) verbunden bist ?
    Nein. Nur gut befreundet mit Mitarbeitern und dadurch manchmal doch nahe an den Produkten. Aber viele hier haben sehr gute Kontakte zu ein paar Firmen.
    Es war brüchig, aber Gott sei Dank, schlecht gesichert...

  15. Dauerbesucher

    Dabei seit
    21.08.2006
    Beiträge
    538

    AW: Dynafit Hoji

    #15
    Zitat Zitat von Climbtom Beitrag anzeigen
    Was mich jedoch wundert ist wie man von einer vollkommen missratenen Passform reden kann. Die ist ja durchaus etwas persoenlich. Fuer mich wars mit Abstand der bequemste Schuh den ich probiert habe.
    vollkommen mißraten habe ich ja nicht gesagt sondern ziemlich mißraten, das ist ja schon ein gewisser unterschied. dazu stehe ich aber auch. wichtig ist halt hier das es eben bei ski- und skitourenschuhen (leider) nicht nur um bequemlichkeit geht, sondern der schuh auch sitzen muss.
    Hier wird es beim Hoji in (sehr vielen, bzw. deutlich mehr fällen als mit anderen schuhen) Probleme geben. Woher ich das weiss -> jahrelange Erfahrung als Skischuhverkäufer, auch wenn mir dies das letzte Mal hier nicht geglaubt wurde wenn ich mich recht erinnere.
    Der Witz dabei ist, das mindestens 95% der Skifahrer und Skitourengeher ohnehin zu große Schuhe tragen ("die sind ja soooo bequem!") und daher garnicht wissen wieviel ein wirklich passender Schuh ausmacht und wie gut es sich damit fährt...

  16. Erfahren

    Dabei seit
    24.11.2010
    Ort
    Norwegen
    Beiträge
    201

    AW: Dynafit Hoji

    #16
    Zitat Zitat von lorenzo Beitrag anzeigen
    vollkommen mißraten habe ich ja nicht gesagt sondern ziemlich mißraten, das ist ja schon ein gewisser unterschied.
    Stimmt. Sorry, das hab ich falsch gelesen!

    Bin leider nicht dazugekommen die Schuhe zu testen. Wir haben die Eisklettersaison eingelaeutet anstatt auf Skitour zu gehen. Werde ich aber bald nachholen ;)

  17. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.572

    AW: Dynafit Hoji

    #17
    Weil mein Scott Cosmos II so langsam zu schwächeln beginnt, schaue ich mich gerade nach einem neuen Tourenskistiefel um und habe dabei den Scarpa Maestrale und den Hoji ausprobiert. Im Vergleich zum traumhaft bequemen Cosmos ist der Maestrale für meinen mittelbreiten Fuß im Vorderfußbereich so schmal geschnitten, dass ich mir nicht sicher bin, ob das nach Aufbacken des Innenschuhs problemlos passt. Der Hoji ist vorne angenehm breit, nur um die Ferse etwas schmäler. Ich habe den Eindruck, das könnte nach dem Aufbacken gut passen. Von der Beweglichkeit im Aufstieg scheint mir der Hoji nochmal angenehmer zu sein als der Maestrale, zumal er nicht Scarpa-typisch quietscht und knarzt, sondern leise seine Arbeit macht. Im Vergleich zum Maestrale ist Schuh auch ein paar Millimeter kürzer, was auch das Gehen ohne Ski erleichtert. Für die Abfahrt scheinen beide sehr stabil und gut zu sein.

    Negativ aufgefallen ist mir nur der Innenschuh des Hoji. Anscheinend ist der schon einmal im Geschäft von jemandem anderen ausprobiert worden. Das Außenmaterial des Innenschuhs wirft jedenfalls an mehreren Stellen leichte, bis 0,5 cm lange Fäden. Keine Ahnung, ob das auf Dauer noch schlimmer wird und die Haltbarkeit beeinträchtigt. Der Maestrale scheint den robusteren Innenschuh zu haben, das sieht sehr haltbar, wertig und warm aus. Dafür bekommt man ihn kaum in die Außenschale, besser also gar nicht nicht erst herausnehmen, sondern immer direkt einsteigen.
    Den Innenschuh des Hoji kann man dagegen sehr leicht rausnehmen und auch das Einsteigen funktioniert sehr einfach. Das Material scheint mir aber dünner zu sein als beim Maestrale, wahrscheinlich also etwas weniger isolierend. Hat jemand schon Erfahrungen gemacht mit dem Hoji bei tiefen Temperaturen?
    Geändert von nunatak (25.03.2019 um 17:53 Uhr)

  18. Dauerbesucher

    Dabei seit
    22.10.2009
    Beiträge
    623

    AW: Dynafit Hoji

    #18
    Zum Hoji kann ich Dir nix sagen, aber ich fahr den Maestrale jetzt den 3. Winter und bin ziemlich glücklich damit (gut, wenn er Dir schlichtweg zu schmal ist, bringt das natürlich nix).
    Quietschen und Knarzen tut meiner übrigens nicht und die Sache mit dem Innenschuh ist ganz einfach zu lösen:
    Innenschuh anziehen und damit in den Schuh schlüpfen. Super einfach und ganz bequem.
    Und japp, robust und warm ist das Teil...

  19. Dauerbesucher
    Avatar von Hanuman
    Dabei seit
    26.05.2008
    Ort
    In Bayern daheim in der Welt zu Hause
    Beiträge
    852

    AW: Dynafit Hoji

    #19
    So, ich hatte jetzt auch ein paar mal die Möglichkeit den Hoji ausgiebig zu testen. Und vorne weg, bei aller Anfangsbegeisterung, wird es leider nicht mein Schuh werden. Liegt nicht an der Performance, sondern schlicht an der Passform.

    Ich bin noch nie einen Schuh gelaufen, der so eine Abfahrtsleistung an den Tag legt. Mein Maestrale (blaue Schnallen) ist ein weicher Schlappen dagegen. Ich fahr einen 98mm breiten Ski, mit "moderner" Geometrie (TipTal Rocker) mit Pin Bindung. Der Hoji würde perfekt dazu passen. Ich hatte in all den Jahren nicht mal ansatzweise so eine Kontrolle über den Ski. Getestet habe ich ihn auf 5 Skitourentagen und ein Tag Piste. Von Traumpulver bis vollkommen eisige 40° Passagen.

    Der Mechanismus funktionierte immer perfekt. Und ist in der Bedienung ein Traum. Hebel umlegen und der Schuh umgreift richtig das Skibein. Nicht nur der Gehmechanismus wird blockiert, sonder ein richtiges Abfahrtsprogramm gestartet.

    Tja, und bei aller Begeisterung:

    Obwohl der Schuh vorne eine komfortable Breite hat, ist er im Mittelfuß für mich extrem schmal. Dazu ist der Spann sehr niedrig. Beide Faktoren führen dazu, dass ich nach jedem Tag damit, unglaubliche Schmerzen im Fußgewölbe hatte. Ich konnte fast eine halbe Stunde nicht mehr laufen. Dazu muss ich sagen, dass mein Fuß sehr sehr unempfindlich ist. Niemals Blasen, niemals Schmerzen, egal beim Laufen, Ski, Wandern etc. Den Innenschuh habe ich angepasst, verschiedene Socken ausprobiert, Einlegesohlen zur Gewölbeunterstützung etc pp

    Der Innenschuh ist wirklich sehr dünn, aber kalte Füße habe ich nicht bekommen (-10°C)

    Ich bin dann leider wieder auf den Maetrale umgestiegen, obwohl er im Vergleich der deutlich schlechtere Schuh ist. Er läuft sich nicht so gut und in der Abfahrt sind es Welten, die da dazwischen liegen. Und ja, auch meiner knarzt und quietscht.

    Also, wer den passenden Fuß für den Hoji hat, bekommt ein überragenden Stiefel, der voll tourentauglich ist (auch für lange Durchquerungen) und in der Abfahrt, bei den Tourenstiefeln, keinerlei Konkurrenz hat.
    Es war brüchig, aber Gott sei Dank, schlecht gesichert...

  20. Dauerbesucher
    Avatar von Hanuman
    Dabei seit
    26.05.2008
    Ort
    In Bayern daheim in der Welt zu Hause
    Beiträge
    852

    AW: Dynafit Hoji

    #20
    Noch ein Nachtrag zu ein paar Kritikpunkten hier:

    - keine gscheiten Steigeisen: ich habe auf zwei Touren, Eisen gebraucht und meine Black Diamonds mit Körbchen vorne passen und halten perfekt. Braucht ihr wirklich auf normalen Skihochtouren Automatikeisen? Okay, über 50° und Blankeis könnte ich ja noch verstehen. Aber wie viele machen das regelmäßig??

    - Rahmenbindungen zum Tourengehen sind tot. Aber für diejenigen, die Gestern leben, wird es laut Dynafit den Hoji ab nächsten Winter auch mit Nase vorne geben. Dann kann auch die Andermatt Gemeinde in den Genuss kommen.

    - Dann gleich noch zur Nase: Mit der Speednose läuft es sich wirklich angenehmer. Der Drehpunkt ist deutlich besser.
    Es war brüchig, aber Gott sei Dank, schlecht gesichert...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)