Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. Erfahren

    Dabei seit
    17.01.2016
    Beiträge
    158

    Leukoplast transportieren

    #1
    Hallo zusammen!

    Ich würde gerne auf meiner nächsten ca. 3-wöchigen Solowanderung etwas Leukoplast mitnehmen. Damit möchte ich, falls nötig, Blasenpflaster oder sonstige Pflaster rutschfest fixieren und, falls nötig, den Fuß abtapen, falls sonst eine Blase entstehen würde.
    Allerdings habe ich wenig Lust, eine ganze Rolle (oder eine schon halb abgenutzte Rolle) mitzuschleppen
    Habt ihr Tipps, wie man ein bißchen Tape leichter transportieren kann?
    Für die Schulter gibt es Tape z.B. als Streifen ohne Rolle...gibt es sowas auch bei dem kleinen Tape, also flach aufgeklebt wie Pflaster?
    Oder rollt ihr etwas Tape ab und klebt es irgendwo dran (viele kleben ja z.B. Panzertape um einen Wanderstock). Klebt das Tape dann noch gut genug?
    Oder habt ihr andere Ideen und/oder Vorschläge?

    Vielen Dank schonmal für eure Tipps und Anregungen im Vorraus
    LG,
    Blubbi

  2. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    2.983

    AW: Leukoplast transportieren

    #2
    ...abrollen und gleich an sich selbst wieder aufrollen.. so wie in einer Musikkassette.. ich hab das ohne "Kern" gemacht.. hat immer noch gut geklebt, war bei meinen Ultraläufen das Backup in der Bauchtasche

  3. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.896

    AW: Leukoplast transportieren

    #3
    Leuko Silk finde ich angenehmer ,und man kann es mit der Hand abreißen


  4. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.961

    AW: Leukoplast transportieren

    #4
    Ich mach das wie die Tante, nur falte/rolle ich es meist auf 4-5cm. Das geht sowohl mit Tape als auch mit Panzertape besser als es als runde Rolle aufzurollen. Zumindest mit meinen motorischen Möglichkeiten. Hält danach noch völlig ausreichend. Dieses drollig/prollige "Panzertape am Stockschaft" sieht man vielleicht noch in La Grave bei den Leuten die mit Klettergurt und Eisschraube zum Apres Ski kommen... -duckundweg-....

  5. Vorstand
    Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.827

    AW: Leukoplast transportieren

    #5
    Zitat Zitat von Blubbi Beitrag anzeigen
    Oder rollt ihr etwas Tape ab und klebt es irgendwo dran (viele kleben ja z.B. Panzertape um einen Wanderstock). Klebt das Tape dann noch gut genug?
    Selbst wenn das, worum du klebst, die Klebeleistung beeinträchtigt, ist das ja nur die "erste Runde", also 1-2 cm. Ich habe mir 3m Panzerband um einen IKEA-Bleistift geklebt. Klein, leicht und ich hab nen leichten Stift dabei, den man mit nem Taschenmesser bei Bedarf nachspitzen kann. U.U. könnte man sogar soweit gehen, den Stift für weniger breites Pflasterband noch zu kürzen. Wenn man sie trocken lagern kann, wäre sogar der Zahnbürstenschaft ein interessanter Kernkandidat.
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  6. Erfahren

    Dabei seit
    17.01.2016
    Beiträge
    158

    AW: Leukoplast transportieren

    #6
    Zitat Zitat von Ziz Beitrag anzeigen
    Selbst wenn das, worum du klebst, die Klebeleistung beeinträchtigt, ist das ja nur die "erste Runde", also 1-2 cm.
    Beeinträchtigt Tape auf Tape also gar nicht die Klebeleistung? Oder was meinst du mit 1 - 2 cm? Ich muss ja nicht nur die erste Runde abrollen (also das, was dann auf dem auserwählten Gegenstand direkt draufklebt), sondern alles, was ich mitnehmen muss? Oder habe ich gerade einen Denkfehler?


  7. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.961

    AW: Leukoplast transportieren

    #7
    Zitat Zitat von Blubbi Beitrag anzeigen
    Beeinträchtigt Tape auf Tape also gar nicht die Klebeleistung?
    Die Oberfläche des tapes ist so konzipiert, dass sie die Kelebelsitung nicht beeinflusst - sonst könnte man das ja auch nicht im original aufrollen. Wenn du es um einen Stift wickelst hast du halt 1-2cm kontakt mit einem anderen Material was dazu führen kann, dass die 2 cm unbrauchbar sind oder schlechter kleben.

  8. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.913

    AW: Leukoplast transportieren

    #8
    Nimm doch ein Stück Fixomull mit. Das hat eine Trägerfolie und kann bei Bedarf in Streifen geschnitten werden oder auch am Stück auf eine Kompresse geklebt werden.
    In meinem Verbandszeug sind auch Leukoplaststreifen auf Trägerfolie enthalten, ich habe aber auf die Schnelle nicht gefunden, ob es das so irgendwo zu kaufen gibt.

    Gruß,

    Claudia
    Mein Blog zum Draußensein mit allen Sinnen: www.wanderluchs.de

  9. Erfahren

    Dabei seit
    17.01.2016
    Beiträge
    158

    AW: Leukoplast transportieren

    #9
    Zitat Zitat von sudobringbeer Beitrag anzeigen
    Die Oberfläche des tapes ist so konzipiert, dass sie die Kelebelsitung nicht beeinflusst - sonst könnte man das ja auch nicht im original aufrollen. Wenn du es um einen Stift wickelst hast du halt 1-2cm kontakt mit einem anderen Material was dazu führen kann, dass die 2 cm unbrauchbar sind oder schlechter kleben.
    Ok, das mit dem 1-2 cm evtl. Verlust ist mir verständlich. Aber dadurch, das ich das Tape von der Originalrolle auf die neue Stiftrolle aufwickel, verschlechtert sich also die Klebeleistung nicht (außer den evtl. 1-2 cm)?
    Finde ich echt erstaunlich. Ich bin technisch, handwerklich echt dumm und bin deshalb überrascht. Ich hätte gedacht, dass beim abwickeln und neu aufwickeln auf jeden Fall Klebeleistung verloren geht.


  10. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.961

    AW: Leukoplast transportieren

    #10
    Zitat Zitat von Blubbi Beitrag anzeigen
    Ok, das mit dem 1-2 cm evtl. Verlust ist mir verständlich. Aber dadurch, das ich das Tape von der Originalrolle auf die neue Stiftrolle aufwickel, verschlechtert sich also die Klebeleistung nicht (außer den evtl. 1-2 cm)?
    Finde ich echt erstaunlich. Ich bin technisch, handwerklich echt dumm und bin deshalb überrascht. Ich hätte gedacht, dass beim abwickeln und neu aufwickeln auf jeden Fall Klebeleistung verloren geht.
    Lass es mich so sagen: Bei einem genormten Klebetest merkst du wahrscheinlich einen Unterschied, in der Praxis jedoch nicht.

  11. Erfahren

    Dabei seit
    17.01.2016
    Beiträge
    158

    AW: Leukoplast transportieren

    #11
    Zitat Zitat von sudobringbeer Beitrag anzeigen
    Lass es mich so sagen: Bei einem genormten Klebetest merkst du wahrscheinlich einen Unterschied, in der Praxis jedoch nicht.
    Ok super, danke für die Antwort! Das hilft mir auf jeden Fall schonmal weiter!
    Falls ich keine fertigen Leukoplaststreifen auf Trägerfolie finde (wie es Waldhexe gerade geschrieben hat), mache ich das dann so

  12. Erfahren

    Dabei seit
    17.01.2016
    Beiträge
    158

    AW: Leukoplast transportieren

    #12
    Zitat Zitat von Waldhexe Beitrag anzeigen
    Nimm doch ein Stück Fixomull mit. Das hat eine Trägerfolie und kann bei Bedarf in Streifen geschnitten werden oder auch am Stück auf eine Kompresse geklebt werden.
    In meinem Verbandszeug sind auch Leukoplaststreifen auf Trägerfolie enthalten, ich habe aber auf die Schnelle nicht gefunden, ob es das so irgendwo zu kaufen gibt.

    Gruß,

    Claudia
    Fixomull sagt mir gerade ehrlich gesagt gar nichts
    Aber fertige Leukoplaststreifen auf Trägerfolie, die ich dann bei Bedarf selbst zuschneiden kann, wären mein Traum

  13. Erfahren

    Dabei seit
    17.01.2016
    Beiträge
    158

    AW: Leukoplast transportieren

    #13
    Zitat Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
    ...abrollen und gleich an sich selbst wieder aufrollen.. so wie in einer Musikkassette.. ich hab das ohne "Kern" gemacht.. hat immer noch gut geklebt, war bei meinen Ultraläufen das Backup in der Bauchtasche
    Danke für diese super Idee!
    Das klingt auf jeden Fall schonmal gewichtssparend
    Aber am allerliebsten wäre mir eine flache Variante, um auch noch Platz zu sparen.
    Fällt jemandem noch eine flache gewichtssparende Variante ein?


  14. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.961

    AW: Leukoplast transportieren

    #14
    Wie bereits gesagt:
    Zitat Zitat von sudobringbeer Beitrag anzeigen
    Ich mach das wie die Tante, nur falte/rolle ich es meist auf 4-5cm. Das geht sowohl mit Tape als auch mit Panzertape besser als es als runde Rolle aufzurollen.
    Damit wird es dann natürlich auch flach...

    - - - Aktualisiert - - -

    Wenn du zwingen einen Träger brauchst und nicht einfach das erste Stück zusammen kleben willst, dann nimm einfach eine alte Plastikkarte...

  15. Dauerbesucher
    Avatar von andrea2
    Dabei seit
    23.09.2010
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    651

    AW: Leukoplast transportieren

    #15
    Man sollte hier aber nicht Leukoplast und Leukotape verwechseln. Bei Leukotape und auch Panzerband wickel ich auch ab, einfach auf ein Stückchen Pappe, aber niemals bei Leukoplast. Ich nutze das Leukoplast und zwar wirklich nur das originale, kein Hansaplast und kein Leukosilk. Ich gehe sogar soweit mir vor dem Urlaub immer eine neue Rolle zu kaufen, um nur ja genug dabei zu haben. Ich klebe die Hacken damit bereits vor der Tour ab. Das hält dann so etwa eine Woche, auch wenn die Füsse beim Furten immer wieder nass werden. Trotzdem ist am Ende des Urlaubs die halbe Rolle weg. Einmal abgerollt und aufgeklebt, hält es, meiner Erfahrung nach, lange nicht mehr so gut. Leukoplast lässt sich übrigens auch ganz einfach reißen.

    Gruß Andrea
    Geändert von andrea2 (18.01.2018 um 17:36 Uhr)

  16. Dauerbesucher
    Avatar von Canyoncrawler
    Dabei seit
    25.08.2002
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    613

    AW: Leukoplast transportieren

    #16
    Zitat Zitat von Blubbi Beitrag anzeigen
    Fixomull sagt mir gerade ehrlich gesagt gar nichts
    Aber fertige Leukoplaststreifen auf Trägerfolie, die ich dann bei Bedarf selbst zuschneiden kann, wären mein Traum
    Fixomull Stretch würde ich emfehlen.
    Das ist selbstklebendes, weisses Fixiervlies mit Trägerfolie (in Verkaufspackung als Rolle gewickelt, kann man es für den Rucksack auch in verschiedene Längen abschneiden und flach falten).
    Hat eine seidige, mikroperforierte Stoffvliesoberfläche und trägt sich aufgeklebt angenehm auf der Haut.
    10 cm breit und erhältlich in verschiedenen Längen (2 m ist die kleinste Standardpackung).
    Oder auch in 5 cm Breite x 10 m Länge.

    Hat sich in unserer Rucksackapotheke bewährt.

    Wenn es mehr in Richtung Tapen gehen soll, würde ich Kinesio-Tape nehmen. Gibt es in verschiedenen Breiten und Längen und knallbunt Günstig z.B. bei DM Drogerie von der Eigenmarke "Das gesunde Plus".
    Geändert von Canyoncrawler (20.01.2018 um 17:29 Uhr)
    Gruss Kate

    "May your trails be crooked, winding, lonesome, dangerous, leading to the most amazing view. May your mountains rise into and above the clouds." (Edward Abbey)

  17. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.896

    AW: Leukoplast transportieren

    #17
    Fixomull Stretch
    15cm x10m

  18. Gerne im Forum
    Avatar von Jonamu
    Dabei seit
    15.09.2014
    Beiträge
    84

    AW: Leukoplast transportieren

    #18
    Es gibt ja nicht nur das 2,5 cm breite, sondern auch noch etwas schmaleres ich glaube 1 cm oder 1,5 cm.
    Versuchs doch mal damit. Und dann könntest du immer noch die Ringe an den Seiten entfernen. Die Schutzkappe braucht du dann ja auch nicht.
    "Und stattdessen zwang ich ihn einen Joint zu rauchen, so groß wie’n Ofenrohr" Hannes Wader "Der Tankerkönig"
    "Dude warum fluchst du immer so viel?" "Was soll diese bekackte Frage?" The Big Lebowski

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)