Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. Neu im Forum

    Dabei seit
    14.01.2018
    Beiträge
    4

    Sitzt der Rucksack korrekt? (Vaude vs Osprey)

    #1
    Liebe Outdoor Gemeinde,
    Auch wenn (oder gerade weil?) ich ganz neu hier bin habe ich eine Frage und hoffe, dass mir hier vielleicht jemand helfen kann.

    Ich habe selber ein Jahr bei einem großen Outdoor Händler gearbeitet, leider nicht in der Rucksack Abteilung. Nun habe ich mir zwei Trekking-Rucksäcke zur Auswahl bestellt und dachte eigentlich, dass ich weiß wie der Rucksack sitzen muss.
    Es handelt sich um einen Osprey kyte 46. Dieser sitzt so, wie ich von den damaligen Kollegen weiß dass er sitzen soll.
    Nun habe ich aber noch den Vaude Asymmetric 38+8, der vom Technischen her mein Favorit ist: lässt sich ganz öffnen, Reißverschlüsse und Zip-Bändel gehen einfacher als beim Osprey, Aufteilung sieht besser aus, Taschen(öffnungen) finde ich sinnvoller und vielfältiger. Am Rücken ist er ein bisschen härter aber ich vermute, das gibt sich mit der Zeit (korrigiert mich gerne).

    Nun aber das Manko, (leider kann ich keine Bilder anhängen): an den Schultern entsteht ein kleines "Loch" zwischen Schulter und Tragevorrichtung. Ich habe alle möglichen Gurte enger und mal weiter gezurrt, die Größe (S-L) variiert, jedoch bleibt ein kleiner Abstand zur Schulter, der beim Osprey nicht vorhanden ist. Bisher finde ich das vom Komfort her nicht schlimm, weiß aber dass die Träger eigentlich direkt aufliegen sollten. Nun befürchte ich, dass dies auf Dauer unangenehm wird und dem Rücken schaden kann. Da ich eh schon vorbelastet bin würde ich gerne einen rückenfreundlichen Rucksack haben. Was meint ihr dazu? Gibt es hier Experten?

    Ich würde mich sooo freuen, wenn ihr mir helfen könnt und hoffe, dass diese Art von Beitrag hier auch erlaubt ist.

  2. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.946

    AW: Sitzt der Rucksack korrekt? (Vaude vs Osprey)

    #2
    Abstand zu den Schultern ist eigentlich ein no-go. Der Rucksack passt vermutlich einfach nicht.

    Fotos kannst Du über die Galerie hochladen und hier verlinken .
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  3. Vorstand
    Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.831

    AW: Sitzt der Rucksack korrekt? (Vaude vs Osprey)

    #3
    Willkommen im Forum,

    erstmal stimme ich Vega zu. Desweiteren:

    Zitat Zitat von Yggdrasil Beitrag anzeigen
    Am Rücken ist er ein bisschen härter aber ich vermute, das gibt sich mit der Zeit (korrigiert mich gerne).
    Das wäre mir neu, dass Rucksäcke sich wie Schuhe einlaufen. Meine Rucksäcke haben sich diesbzgl. nie verändert.

    Aber ich teile deine Beobachtung: Einige Details an Ospreys sind echt schick (z.B. Trekkingstockhalterung), einige eher Mittel (z.B. enge Seitentaschen), aber das Tragesystem ist ein Traum. Ich habe mich deshalb für meinen Rücken entschieden und arrangiere mich mit kleineren Detailfehlern.
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Dragamor
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    981

    AW: Sitzt der Rucksack korrekt? (Vaude vs Osprey)

    #4
    Warum ist ein Abstand zu den Schultern ein NoGo? Die Last wird doch komplett über die Hüfte getragen und die Schulterriemen sind dafür da, dass der Rucksack nicht nach hinten fällt. Bei meinen 38 Liter Rucksack gibt es auch eine Lücke zwischen Schulter und Träger. Das Tragsystem übeträgt halt 90% des Gewichts direkt auf die Hüfte. Selbst bei fast 18 KG schafft der das noch. Und mein großer für Trekking ist genauso eingestellt. Die Schultern sind frei.
    Bei meinen kleinen Rucksack sind die Schulter nicht frei. Da trage ich aber auch alles über die Schultern.

    Gruß

    Christian

  5. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.946

    AW: Sitzt der Rucksack korrekt? (Vaude vs Osprey)

    #5
    Es gibt genug Videos die das gut erklären. Stehen die Schulterriemen in der Luft wenn man den Hüftgurt zusammenzieht, ist der Rucksack zu lang, bei viel Gewicht wird sich das sehr negativ auswirken. Sie müssen entspannt auf der Schulter liegen, ein paar Mm. Lücke sind natürlich normal.
    Ich hab mein ganzes Leben die falschen, zu grossen Rucksäcken getragen.

    Zum Rücken: doch, minimal kann sich da was besser fühlen nach mehrmaligem tragen.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Dragamor
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    981

    AW: Sitzt der Rucksack korrekt? (Vaude vs Osprey)

    #6
    Mhm
    Die Lageverstellriemen sollen den richtigen Winkel haben. Ob dann der Schulterriemen aufliegt oder nicht ist meiner Meinung nachegal. Wobei grosse Abstände wohl auch dazu führen das der Lagekontrollriemen den falschen Winkel haben wird.

    So um die 45° ist fürs Wandern oder Trekking die richtige Richtung.

  7. Neu im Forum

    Dabei seit
    14.01.2018
    Beiträge
    4

    AW: Sitzt der Rucksack korrekt? (Vaude vs Osprey)

    #7
    Wow, krass. Vielen Dank für die vielen hilfreichen Antworten.
    Ich schaue mir gleich mal das mit der Galerie an und gucke, ob ich das hinkriege. Melde mich dann noch mal. Wollte nur schon mal ein Danke da lassen.

    So, ich glaube ich habe es geschafft. Seht ihr die Fotos jetzt unter diesem Link: https://www.outdoorseiten.net/fotos/...0&ppuser=33717 ?
    Geändert von Yggdrasil (15.01.2018 um 20:10 Uhr)

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    29.04.2015
    Beiträge
    25

    AW: Sitzt der Rucksack korrekt? (Vaude vs Osprey)

    #8
    Lässt sich anhand der Bilder jetzt schwer sagen, aber es sieht ein wenig so aus, als sitzt der Hüftgurt zu hoch d.h. eher um die Taille. Läuft der Gurt über den Bauchnabel? Dann einfach mal 5-7 cm tiefer ansetzen, dann sollte es an den Schultern auch keine Lücken mehr geben.

  9. Neu im Forum
    Avatar von Snufkin
    Dabei seit
    20.01.2014
    Beiträge
    2

    AW: Sitzt der Rucksack korrekt? (Vaude vs Osprey)

    #9
    Versuche mal den Ansatzpunkt der Lastenkontrollriemen weiter nach vorne zu schieben.(Ungefähr bis zum Schlüsselbein oder vielleicht noch ein bisschen weiter) Momentan stehen die ja an der Leiterschnalle an. Dann beim einstellen die Reihenfolge beachten: Hüftgurt -> Schultergurte etwas zu fest ->Lastenkontrollriemen anziehen -> Schultergurt wieder etwas lösen.

    Danach sollten die Träger schöner an der Schulter anliegen.

  10. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.946

    AW: Sitzt der Rucksack korrekt? (Vaude vs Osprey)

    #10
    Die Fotos sind etwas unvollständig. https://www.youtube.com/watch?v=DKKD4kJe8Vo Schau mal hier rein.

    Alle Gurte lösen, Rucksack mit 10-12 kg vollstopfen. Dann Hüftgurt zuerst zuziehen, der soll auf die Hüftknochen liegen. Dann weiter wie im Video gezeigt mit den unteren Schulterriemen und zuletzt die oberen Riemen, wo die Träger auf der Schulter liegen.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  11. Neu im Forum

    Dabei seit
    14.01.2018
    Beiträge
    4

    AW: Sitzt der Rucksack korrekt? (Vaude vs Osprey)

    #11
    Danke euch schon mal. Ich probiere es später noch mal und melde mich, ob es geklappt hat. Beim Osprey hat es halt sofort geklappt.Was braucht ihr denn auf dem Foto? Habe es behlfsmäßig versucht zu lösen.

  12. Dauerbesucher

    Dabei seit
    07.03.2014
    Beiträge
    821

    AW: Sitzt der Rucksack korrekt? (Vaude vs Osprey)

    #12
    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Stehen die Schulterriemen in der Luft wenn man den Hüftgurt zusammenzieht, ist der Rucksack zu lang, bei viel Gewicht wird sich das sehr negativ auswirken. Sie müssen entspannt auf der Schulter liegen, ein paar Mm. Lücke sind natürlich normal.
    Wie sollte sich das denn bemerkbar machen? Ich frag so blöd, weil ich normalerweise auch noch einen Finger zwischen Schulter und Gurt durchschieben kann - der Schultergurt trägt bei mir nicht, sondern hält den Rucksack nur, damit er nicht beim Gehen nach hinten kippt (wenn ich stehen bleibe, kann ich die Schultergurte ganz wegnehmen, da ist also statisch gar keine Last drauf, nur beim Gehen wird ca. auf Höhe der Schlüsselbeine ab und zu etwas Last übertragen, die den Rucksack stabilisiert).

    Bisher hab ich damit bis ca. 25kg Anfangsgewicht und 12 Tage Tour keine Probleme...

    MfG, Heio

  13. Neu im Forum

    Dabei seit
    14.01.2018
    Beiträge
    4

    AW: Sitzt der Rucksack korrekt? (Vaude vs Osprey)

    #13
    So, ich musste es dann dich gleich ausprobieren. Mein Denkfehler lag darin, dass ich die Rückenlänge immer kürzer gemacht habe, sodass der Rucksack irgendwann nicht mehr auf der Hüfte sitzen konnte.
    Das Video war schon mal super und auch due anderen Tipps sehr wertvoll. Ich muss es wohl noch ein paar Mal lesen und anschauen und probieren, bis ich es geschafft habe.
    Lese hier gerne noch weitere Tipps

  14. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.946

    AW: Sitzt der Rucksack korrekt? (Vaude vs Osprey)

    #14
    Zitat Zitat von DerNeueHeiko Beitrag anzeigen
    Wie sollte sich das denn bemerkbar machen? Ich frag so blöd, weil ich normalerweise auch noch einen Finger zwischen Schulter und Gurt durchschieben kann - der Schultergurt trägt bei mir nicht, sondern hält den Rucksack nur, damit er nicht beim Gehen nach hinten kippt (wenn ich stehen bleibe, kann ich die Schultergurte ganz wegnehmen, da ist also statisch gar keine Last drauf, nur beim Gehen wird ca. auf Höhe der Schlüsselbeine ab und zu etwas Last übertragen, die den Rucksack stabilisiert).

    Bisher hab ich damit bis ca. 25kg Anfangsgewicht und 12 Tage Tour keine Probleme...

    MfG, Heio
    Seltsam. Der Rucksack wird halt instabil, liegt nicht gut auf dem Rücken, drückt an verschiedenen Stellen und kippt in allen Richtungen (beim klettern), bei viel Gewicht und gerade bergauf wirds dann recht ungemütlich. Ausserdem drückt ein zu langer Rucksack auf dem Po. Vielleicht nur bei Frauen ? Jedenfalls habe ich seit kurzem einen 30 L Alpinrucksack, der zum ersten Mal richtig, richtig satt liegt, ein Traum, viel einfacher zu tragen.
    Die gleichen Aussagen hatte ich auch vom Fachhändler, als ich einen Lawinenrucksack kaufen wollte, die Schulterträger lagen bei allen Modellen letztes Jahr in der Luft.

    TO: na prima, richtig einstellen, mit dem Höchstgewicht, was Du auf Tour tragen wirst füllen und dann im Treppenhaus mehrere Runden drehen .
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  15. Dauerbesucher
    Avatar von Dragamor
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    981

    AW: Sitzt der Rucksack korrekt? (Vaude vs Osprey)

    #15
    Ich hab auch kein Problem bei Wandern oder Trekking das der Rucksack instabil wird. Und bei viel Gewicht ist es doch super die Schultern lastfrei zu haben. Mein erste von JW der hatte so ein schlechtes Tragssyestem. Habe ich 20KG+ über die Schulter getragen. Super unbequem. Kein vergleich mit meinen jetzigen Trekkinsack.

    Aber beim klettern gebe ich dir recht. Da sollte er auffliegen. Bei meinen Osprey 38 Liter kann ich dafür auch den Hüftgurt abnehmen.

    Mit den auf den Po drücken kenne ich bei den Back Rucksäcken mit den MAD System. No Mac usw. Die passen mir leider nicht. Zu kurz oder zu lang.

  16. Erfahren

    Dabei seit
    04.06.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    142

    AW: Sitzt der Rucksack korrekt? (Vaude vs Osprey)

    #16
    Zitat Zitat von Yggdrasil Beitrag anzeigen
    So, ich glaube ich habe es geschafft. Seht ihr die Fotos jetzt unter diesem Link: https://www.outdoorseiten.net/fotos/...0&ppuser=33717 ?
    Hallo Yggdrasil,
    an Hand Deiner Bilder würde ich sagen, dass der vaude Rucksack für Deine Rückenlänge zu kurz ist und Dir damit prinzipiell nicht passt, egal wie Du ihn einstellst.

    Zitat Zitat von Snufkin Beitrag anzeigen
    Versuche mal den Ansatzpunkt der Lastenkontrollriemen weiter nach vorne zu schieben.(Ungefähr bis zum Schlüsselbein oder vielleicht noch ein bisschen weiter) Momentan stehen die ja an der Leiterschnalle an.
    Danach sollten die Träger schöner an der Schulter anliegen.
    Die Lücke zwischen Schultergurt und Rücken lässt sich sicherlich durch das Vorschieben des Ansatzpunktes der Lastenkontrollriemen beseitigen (nahezu alle Rucksäcke sitzen meiner Erfahrung nach besser an der Schulter, wenn man diesen Ansatzpunkt möglichst weit vorschiebt).

    Zitat Zitat von Ruffda Beitrag anzeigen
    Lässt sich anhand der Bilder jetzt schwer sagen, aber es sieht ein wenig so aus, als sitzt der Hüftgurt zu hoch d.h. eher um die Taille. Läuft der Gurt über den Bauchnabel? Dann einfach mal 5-7 cm tiefer ansetzen, dann sollte es an den Schultern auch keine Lücken mehr geben.
    Aber der Hüftgurt scheint auf dem Bild wirklich zu hoch zu sitzen. Gleichzeitig laufen aber die Lastenkontrollriemen/Lageverstellriemen bereits fast waagrecht. Setzt Du den Hüftgurt jetzt deutlich tiefer dann verlaufen die Lageverstellriemen vermutlich sogar nach unten. Sie sollten aber zwischen 30° bis 45° schräg nach oben laufen, da Sie sonst nahezu keine Funktion haben.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)