Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. Schuhe für Schneeschuhtour bei -10°C?

    #1
    Hi,

    Was würdet ihr denn für Schuhe wählen für folgende Tour? (450hm, auf etwa 2250m) mit Übernachtung bei zu erwartenden -10 Grad - das ganze mit 25kg im Rucksack.
    Die Strecke ist nicht sonderlich schwierig, keine Kletterpartien etc.
    Überwiegend werde ich viel Schnee vorfinden.

    Ich habe einen Lowa Cevedale Pro GTX, welcher in Bewegung völlig ausreichend warm ist. Leider wirds nach Sonnenuntergang (wenn für mich die Arbeit erst los geht (fotografieren)) sehr schnell kalt.....2 Paar Socken haben keinen Platz.

    Alternativ hab ich noch diese Winterschuhe, die sind zwar relativ hoch und warm, dafür nicht ganz so Steif. Ich bekomme 2 Paar Socken rein.

    Normalerweise würde ich immer die steiferen Schuhe nehmen, doch die Cevedale Pro sind schon sehr steif (Kat. C).

    Was meint ihr?



    Gruß Flo

  2. AW: Schuhe für Schneeschuhtour bei -10°C?

    #2
    Die Strecke ist nicht sonderlich schwierig, keine Kletterpartien etc.
    Überwiegend werde ich viel Schnee vorfinden.
    moin flo!
    Ich würde die "weicheren" Schuhe nehmen. Mehr flex, bedeutet für mich beim laufen wärmere Füße. Wenn dann noch genügend platz für dicke Socken oder einen Filzinnenstiefel vorhanden ist, umso besser.

    Besonders sobald ich beim fotografieren länger stehen muss, sind wärmere Stiefel von Vorteil.
    Die besten Erfahrungen habe ich mit meinen kamiks und vbl socks gemacht.
    In Reihenfolge:
    Dünnere fleece Innensocken, vbl socks, 600er wollpower Socken und Filzinnenstiefel.
    Das hält auch beim langen warten warm!

    VG. -Wilbert-

  3. AW: Schuhe für Schneeschuhtour bei -10°C?

    #3
    ebenso. aber, gegenfrage: wie spurts sich denn mit den weicheren winterschuhen (pulver, neuschnee, überfroren-und-einkrachen)? mit 25 kg?
    in ne fewo würd ich beides mitnehmen (die weichen eher für im dorf auf glatt), für ne nacht würd ichs von den bedingungen abhängig machen (bezüglich der strecke suggerierst du ja: winterschuhe ok).
    die lowas sollten -10 können.
    Geändert von wonderrenter (14.01.2018 um 12:22 Uhr)

  4. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    9.523

    AW: Schuhe für Schneeschuhtour bei -10°C?

    #4
    Zitat Zitat von wonderrenter Beitrag anzeigen
    ebenso. aber, gegenfrage: wie spurts sich denn mit den weicheren winterschuhen (pulver, neuschnee, überfroren-und-einkrachen)? mit 25 kg?
    .
    Er hat Schneeschuhe, das sehe ich nicht so kritisch. Es sei denn, die weicheren Stiefeln kommen mit diesen gar nicht zurecht (ich kann nicht einschätzen, wie weich deine Stiefel sind).

    Ich habe Schneeschuhtouren mit B-C Stiefeln gemacht. Heute würde ich dafür die D-Treter nehmen, weil sie besser isoliert sind. Du weisst aber am besten, welche Stiefel wärmer sind, vor allem im stehen (Sohle! ) ! Für ausreichend Wärme am Oberkörper sorgen (gute Daunenjacke), dann wäre es (mir) egal, welche Stiefel genau mitkommen. Ich gehe aber meistens in den Schlafsack nach Sonnenuntergang .
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  5. AW: Schuhe für Schneeschuhtour bei -10°C?

    #5
    ja, so. wenn die weicheren wärmeren nicht zu weich sind, dann klar die. das scheint ja die frage zu sein. vielleicht passt in die engen anderen noch ne sohle ausm bioladen, aber viel bringt die nich.

  6. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    9.523

    AW: Schuhe für Schneeschuhtour bei -10°C?

    #6
    Zitat Zitat von wonderrenter Beitrag anzeigen
    vielleicht passt in die engen anderen noch ne sohle ausm bioladen, aber viel bringt die nich.
    Mit Sohle meinte ich natürlich die Aussensohle, die bei steigeisenfesten Stiefeln normalerweise sehr hochwertig ist.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  7. AW: Schuhe für Schneeschuhtour bei -10°C?

    #7
    Hallo,

    also ich habe seit Jahren für so etwas meine Meindl Antarktis GTX im Einsatz und bin sehr zufrieden.

    Wenn es richtig kalt wird, dann eben 2 Paar Wintersocken anziehen.

    Gruß Mario
    "Der Anfang jeder Katastrophe ist eine beschissene Vermutung..."

    Schöne Bergtouren - Das Outdoorsportportal

  8. AW: Schuhe für Schneeschuhtour bei -10°C?

    #8
    Ich habe Schneeschuhtouren mit Gepäck früher gerne mit den dicken Kanadaboots (wie auf dem Foto oben gemacht). Die Füße bleiben kuschelig warm, wenn man einen schönen Innenschuh hat. Den Flex habe ich als angenehm empfunden.

  9. AW: Schuhe für Schneeschuhtour bei -10°C?

    #9
    Danke euch!

    Ich hab gestern die Tour gemacht, und mich für die weicheren entschieden. Leider musste ich nach Sonnenuntergang die Tour abbrechen und wieder vom Berg absteigen, daran waren aber nicht die Schuhe schuld.

    Ging ganz gut mit den Schuhen, besser als gedacht. Bergab war eher das Problem, zu wenig halt... Warm waren die Schuhe aber das optimale war es nicht. Ich werd mich mal nach einem Schuh umschauen der irgendwo zwischen den beiden angesiedelt ist, aber wärmer als der Lowa Bergschuh.

    Gruß Flo


  10. AW: Schuhe für Schneeschuhtour bei -10°C?

    #10
    Coole Fotos. Ich habe mir für die Anforderungen die Hanwag Alaska Winter gekauft. Der erste Test steht aber noch aus.

    http://www.hanwag.de/alaska-winter-gtxr

  11. AW: Schuhe für Schneeschuhtour bei -10°C?

    #11
    War dieses Wochenende mit den neuen Hanwag zum Iglu bauen, die haben super warm gehalten bei -8 Grad. Keine kalten Füße, auch bei längerem herumstehen.

  12. AW: Schuhe für Schneeschuhtour bei -10°C?

    #12
    Ich war letztens mit meinen normalen Sommerwanderschuhen + Wärmeeinlegesohlen von Heat Company und dicken WOllsocken bei -17° Unterwegs. Solange ich in Bewegung war gings, doch oben, als ich dann ca. 1,5h rumgestanden bin (auf einer 1,5cm EVAZOTE) wurde es unerträglich kalt. Musste zwischen dem Fotografieren immer wieder rumlaufen.

    Wieder was gelernt ;)

  13. AW: Schuhe für Schneeschuhtour bei -10°C?

    #13
    die wärmeeinlagen von geat company sind eigentlich super un dhalten selbst über nen einsatz von 6-8 stunden warm.
    aber: halt nur, wenn ständig genug luft zum aktivieren drankommt.
    beim laufen kein problem, da wird über den schuhschaft ausreichend luft in den schuh gepumpt. beim stehen klappt das leider nicht.
    das heisst beim rumstehen sollte man so oft es geht zumindest auf der stelle laufen, dann halten die teile auch bei -15 grad stundenlang gut warm, selbst mehrmals diesen winter getested. wobei ich so das gefühl hatte, dass so ca. jede 10te sohle nicht richtig funktioniert.

  14. Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    19.705

    AW: Schuhe für Schneeschuhtour bei -10°C?

    #14
    Ich hab den Hanwag Fjäll Extreme, technischer Schuh mit separatem Innnschuh, kein Problem beim Rumstehen (zwei paar Sommersocken, dazwischen Plastiktüte). Für mich der beste Winterschuh ever, passt mir halt perfekt und funktioniert auch bei - 32 Grad oder beim ods Wintertreffen. Und die Sohle hat besseren Grip als Sommerschuhe.
    Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte. F. W. Nietzsche

    Nordlicht bleibt Nordlicht und Tüdelkram is Tüdelkram.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)