Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. Leichtes "Spannbettlaken" für Isomatte

    #1
    Hallo,
    ich habe eine Neoair Trekker L, die ist rechteckig und 63 x 196cm.
    Für Reisen, bei denen es nicht ganz so extrem auf Gewicht und Packmaß ankommt, hätte ich gerne ein angenehmere Haptik, da ich meist direkt auf der Matte schlafe, und mich mit dem Schlafsack nur zudecke.
    Dafür wäre eine Art "Spannbettlaken" gut, das natürlich möglichst leicht und Kompakt sein sollte.
    Was nutzt Ihr dafür?

    Einzige Idee bisher:
    Leichtes Cocoon Inlet aus Baumwolle um die Matte machen https://www.globetrotter.de/shop/coc...e-176535-blau/
    Nachteil: Ist etwas größer als die Matte und geht ganz drumherum.
    Hab mir das Teil bei Globetrotter mal angeschaut.
    Wahrscheinlich aber aufgrund der dünne des Materials trotzdem trotzdem der Größe noch kleiner und leichter, als wenn ich z.B. einen billigen Bettbezug zerschneiden und Umnähen würde.
    Insgesamt wirkt das Material so, als ob es bei Benutzung im Zelt nicht kaputt gehen würde. Bei den Teilen aus Seide wäre ich mir da nicht so sicher (außerdem mag ich Seide als Material nicht).

    Bessere Ideen?
    Geändert von superflow (13.01.2018 um 12:57 Uhr)

  2. AW: Leichtes "Spannbettlaken" für Isomatte

    #2
    Selber nähen (lassen)? Die halbe TAR unserer Tochter hat einen passenden Baumwollbezug mit Knöpfen drum rum. Mit der Matte samt Hülle ist meine Freundin schon zu ihrer Kinderzeit gewandert und gezeltet. Beides rund 25j alt.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  3. AW: Leichtes "Spannbettlaken" für Isomatte

    #3
    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    Selber nähen (lassen)? Die halbe TAR unserer Tochter hat einen passenden Baumwollbezug mit Knöpfen drum rum. Mit der Matte samt Hülle ist meine Freundin schon zu ihrer Kinderzeit gewandert und gezeltet. Beides rund 25j alt.
    Aus welchem Stoff? Mein Eindruck ist, dass die ägyptische Baumwolle, aus der die Cocoon Teile sind, nur die Hälfte an Gewicht und Volumen hat wie herkömmliche Baumwollstoffe.

  4. AW: Leichtes "Spannbettlaken" für Isomatte

    #4
    Nach verschiedenen Versuchen sind wir letztendlich bei Seide gelandet. Zu zweit ziehen wir ein Seiden-Spannbetttuch über beide Neoairs.

    Für eine benutze ich ein Seideninlett, das ich über die Matte ziehe.

    Cocoon haben wir dafür nicht. War uns zu teuer. Unsere Teile sind aus dem Chinahandel. Die Seide fühlt sich etwas gröber an. Angenehmer, wie ich finde.

    Und ja, nach drei Jahren Gebrauch für diverse Touren franst das Laken langsam aus. Das Inlett hält.

    Seide ist vom Packmaß und vom Gewicht her einfach nicht zu toppen. Außerdem kann man das unterwegs auch mal waschen. Dann ist es nach Rekordzeit getrocknet.

  5. Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Martin-Sonneborn-Stadt
    Beiträge
    8.436

    AW: Leichtes "Spannbettlaken" für Isomatte

    #5
    ich würde viskose nehmen, die hat ne angenehme haptik.
    ein bahn in mattenbreite, länge plus 1m, jeweils 50cm umnähen und die matte in diese taschen schieben, fertich
    keine knöppe, kein gefummel
    "Then it doesn't matter which way you go", said the Cat.

  6. AW: Leichtes "Spannbettlaken" für Isomatte

    #6
    Zitat Zitat von superflow Beitrag anzeigen
    Aus welchem Stoff? Mein Eindruck ist, dass die ägyptische Baumwolle, aus der die Cocoon Teile sind, nur die Hälfte an Gewicht und Volumen hat wie herkömmliche Baumwollstoffe.
    Ich vermute handelsübliche Baumwolle. Wie geschrieben, locker zwei Dekaden alt, sicherlich auch nicht gerade leicht. Da wir aktuell wie der TO manchmal "Für Reisen, bei denen es nicht ganz so extrem auf Gewicht und Packmaß ankommt", reisen aber kein Problem.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  7. Fuchs
    Avatar von PWD
    Dabei seit
    27.07.2013
    Ort
    Kurpfalz
    Beiträge
    1.184

    AW: Leichtes "Spannbettlaken" für Isomatte

    #7
    Wem die teurere Variante nichts ausmacht: TAR Synergy Sheet in L, wiegt 145g, aus gebürstetem Polyester. Super schnell trocken. (Leider aber stolzer Preis.)

  8. AW: Leichtes "Spannbettlaken" für Isomatte

    #8
    Ich habe mir dafür das Exped Chairkit geholt Da hat man nicht nur Haptik, sondern auch eine Menge Bequemlichkeit. Nehme es aber nur mit meinem großen Faltboot mit, wo Gewicht und Packmaß keine Rolle spielen.

  9. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.753

    AW: Leichtes "Spannbettlaken" für Isomatte

    #9
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  10. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.150

    AW: Leichtes "Spannbettlaken" für Isomatte

    #10
    Ich hab als Überzug ein Inlet aus "Seidenmischgewebe", das ist haltbar, waschbar, angenehm, trocknet sehr schnell.
    Irgendwann mal bei Ebay für 10-15€ gekauft



    Hier auf einer Exped Synmat 7 MW.
    „Genaugenommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart,
    die meisten bereiten sich gerade vor, demnächst zu leben.“ - Jonathan Swift

  11. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    5.810

    AW: Leichtes "Spannbettlaken" für Isomatte

    #11
    Ganz verstanden habe ich das mit dem Spannbettlaken nicht. Das mit der Haptik habe ich verstanden und teile die Ansicht. Wir benutzen grundsätzlich im Schlafsack ein Baumwollinlett, gleichgültig, ob wir in den Schlafsack hineinkriechen oder ihn als Decke benutzen. Schon, um den Schlafsack zu schonen und nicht so häufig waschen zu müssen. Nutze ich den Schlafsack als Decke, habe ich doch auch immer den Stoff des Inletts zwischen Körper und Isomatte. Wozu dann noch ein Spannbettlaken, wenn man ein Inlett hat? Nur Spannbettlaken? Dann fehlt ja noch die Haptik zwischen Körper und dem glibberigen Schlafsackstoff?
    Ditschi
    Geändert von Ditschi (14.01.2018 um 09:42 Uhr) Grund: Man entdeckt immer mal wieder Schreibfehler

  12. Fuchs
    Avatar von anja13
    Dabei seit
    28.07.2010
    Ort
    2 km hinterm Deich
    Beiträge
    2.451

    AW: Leichtes "Spannbettlaken" für Isomatte

    #12
    Ich benutze auch ein Seideninlett als Mattenbezug, v.a. wenn ich mich mit dem Schlafsack nur zudecke.
    Seide ist (trotzdem es sehr dünn ist) doch recht robust, sehr leicht mit geringem Packmaß und ich mag die Haptik.
    Wenn Du Seide nicht magst, versuche es doch mal mit einem günstigen (zum Testen), leichten Inlett aus Baumwolle. Wenn es auf Gewicht und Packmaß nicht ankommt, könnte man auch ein (altes) Bettlaken ohne Spanngummi auf die richtige Breite zuschneiden und mitnehmen.

  13. AW: Leichtes "Spannbettlaken" für Isomatte

    #13
    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
    Ganz verstanden habe ich das mit dem Spannbettlaken nicht. Das mit der Haptik habe ich verstanden und teile die Ansicht. Wir benutzen grundsätzlich im Schlafsack ein Baumwollinlett, gleichgültig, ob wir in den Schlafsack hineinkriechen oder ihn als Decke benutzen. Schon, um den Schlafsack zu schonen und nicht so häufig waschen zu müssen. Nutze ich den Schlafsack als Decke, habe ich doch auch immer den Stoff des Inletts zwischen Körper und Isomatte. Wozu dann noch ein Spannbettlaken, wenn man ein Inlett hat? Nur Spannbettlaken? Dann fehlt ja noch die Haptik zwischen Körper und dem glibberigen Schlafsackstoff?
    Ditschi
    In einem Inlet ist mein Körper, genau wie im Schlafsack, eingeengt. Das mag ich nicht so gerne und es fühlt sich unkomfortabel an (wenn es warm ist).
    Ferner regel ich z.B. auch die Temperatur nachts oft darüber, das ich ein Bein rausstrecke.

    Ja, auch "kommt nicht so doll auf Packmaß an" ist ja immer relativ. Oft machen wir Kanutouren. Nächste Woche fliegen wir nach Südafrika und werden vorwiegend mit Auto und Zelt unterwegs sein. Aber das Fluggepäck ist schon sehr voll, so dass ich zzwar noch etwas mehr mitnehmen kann, aber trotzdem Platz sparen muss wo es geht.

    Da die Zeit, noch etwas zu bestellen, knapp wird, muss ich evt. bei Gloebetrotter im Laden kaufen, und ich glaube dann wird es das von mir verlinkte Cocoon-Teil. Trotzdem danke für die Tips, die ich mir heute nachmittag noch mal genauer angucken werde.

  14. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    5.810

    AW: Leichtes "Spannbettlaken" für Isomatte

    #14
    Zitat Superflow:
    In einem Inlet ist mein Körper, genau wie im Schlafsack, eingeengt. Das mag ich nicht so gerne und es fühlt sich unkomfortabel an (wenn es warm ist).
    Eingeengt mag ich auch nicht. Das Argument kann ich nachvollziehen. Deshalb bevorzuge ich weite Schlafsäcke und folglich auch weite Inletts aus dünner Baumwolle in Deckenform. Mir bieten sie genug Bewegungsfreiheit. Es bleibt der Vorteil, daß diese nicht nur die gewünschte Haptik in Abgrenzung nach unten zur Isomatte bieten, sondern auch nach oben den im Sommer als Decke verwendeten Schlafsack schützen. Aber wer noch mehr Bewegungsfreiheit möchte, die nur ein Laken bietet, kann natürlich ein Spannbettlaken aufziehen und auf den Schutz des Schlafsackes verzichten.

    Ditschi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)