Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 65
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    09.08.2003
    Ort
    Udenheim
    Beiträge
    98

    AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #21
    OT:
    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Wofür sind denn die Socken?
    Nur so, hatte leider keine Mütze die passen wollte

  2. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Irgendwo in Thüringen, ich hab keine ahnung
    Beiträge
    1.218

    AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #22
    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Und den Hund zuhause nicht verwöhnen. Ist ja klar dass die Hunde keine Unterwolle haben wenn sie bei 18°C mit Decken zugedeckt werden.
    Ja, klar. Weil den hunden dann ganz plötzlich unterwolle wächst. Is klar. (Kurzhaar vizslas *haben keine unterwolle*). Wenn man keine ahnung hat...
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

  3. AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #23
    immer ruhig bleiben. Ich habe auch zwei Hunde ohne Unterwolle.

  4. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Irgendwo in Thüringen, ich hab keine ahnung
    Beiträge
    1.218

    AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #24
    Reagier da bisschen empfindlich, weil (lustigerweise) nur meine freundin sich genau sowas immer anhören muss (auf der strasse von fremden). Mir "wirft" sowas leider niemand vor.
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

  5. AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #25
    Kein Problem, ich wundere mich nur. Wenn ich einen Hund habe, der die Kälte nicht verträgt, dann plane ich meine Urlaube so dass er damit keine Probleme hat (sprich ich fahre in gemäßigte Zonen) oder er bleibt daheim.
    Oder ich wähle eine Rasse, welcher die Kälte nix ausmacht.
    Deswegen haben wir nicht nur einen Hund.

    Das sind aber alles keine persönlichen Angriffe, das kann ja jeder machen wie er will.

    Unser alter kurzhaariger Jack Russell Terrier bekommt auch mal was wärmendes zum anziehen, wenn es draußen zu kalt ist.

  6. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Irgendwo in Thüringen, ich hab keine ahnung
    Beiträge
    1.218

    AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #26
    5grad sind total akzeptabel. Das ginge sicher auch ohne behelfsmittel für den hund (unter einbussen von komfort).
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

  7. AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #27
    Behelfsmittel sind ja okay, z.B. eine Fleecejacke von Herrchen/Frauchen etc. nur würde ich für den Hund nicht extra was mitnehmen. (Außer eben einer kleinen Isomatte).

  8. Gerne im Forum

    Dabei seit
    09.08.2003
    Ort
    Udenheim
    Beiträge
    98

    AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #28
    Aber warum soll ich den Hund weggeben damit ich in Urlaub kann?
    Da nehme ich lieber was mit für den, dass der Nachts nicht friert, wenn es kalt wird.
    Nein, warme Regionen sind keine alternativen für mich.

    Und nicht immer kann man sich den Hund nach seinen Urlaubszielen aussuchen.

  9. AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #29
    Zitat Zitat von Crautz Beitrag anzeigen

    Und nicht immer kann man sich den Hund nach seinen Urlaubszielen aussuchen.

    Das nicht, aber die Urlaubsziele nach dem Hund.

  10. Vorstand
    Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.712

    AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #30
    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Behelfsmittel sind ja okay, z.B. eine Fleecejacke von Herrchen/Frauchen etc. nur würde ich für den Hund nicht extra was mitnehmen. (Außer eben einer kleinen Isomatte).
    Ich kann das Problem nicht wirklich sehen. Wenn sich das Tier damit wohler fühlt, ist doch schön.
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  11. Gerne im Forum

    Dabei seit
    09.08.2003
    Ort
    Udenheim
    Beiträge
    98

    AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #31
    Da dürfte ich dann nur noch im Sommer in den Süden, damit es Nachts warm bleibt.
    Soweit wird es nicht kommen, dann hab wir n Herrchen und n Hund denen Tagsüber zu warm ist sich zu bewegen, zusätzlich scheut der Hund auch noch Wasser , da pack ich den lieber nachts warm ein, haben dann alle was davon. So mal der Schnee liebt.

  12. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.641

    AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #32
    Ich und Wolle finden alles über 20 °C zu warm, die Mädels alles unter 25 °C zu kalt. Der Kompromiss heißt: "Isch Cheffe, wir fahren dahin, wohin ICH will!" (Obwohl... Im letzten Urlaub hieß dann der "Kompromiss" nach ein paar Tagen: "Is ja gut, ihr Zicken, ich nehme einen Mietwagen, damit ihr zwischendurch mal warm und trocken werdet." )
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  13. Dauerbesucher
    Avatar von andrea2
    Dabei seit
    23.09.2010
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    627

    AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #33
    Wir haben für unseren Hund immer eine uralte zurechtgeschnittene Isomatte, ca 55 x 70 cm dabei, dazu eine leichte Fleecedecke. Wiegt zusammen etwa 900g. Wenn es kalt wurde, haben wir Benny einfach unsere Jacken übergeworfen. Das hat früher ganz gut gereicht, auch bei Temperaturen gegen 0°C. Jetzt im Alter friert er schneller, außerdem strampelt er sich in der Nacht immer wieder frei. Im letzten Urlaub hat er nun in der Nacht die gute Weste meines Mannes anbekommen. Die hat ihm wunderbar gepasst, und so brauchten wir nicht extra noch etwas mitschleppen. Das hat sich wunderbar bewährt. Zusätzlich hat er immer noch seine Decke und je nach Bedarf etwas von unseren Klamotten drüber bekommen. Zusätzlich haben wir noch die kleinen Isomatten, die wir als Sitzkissen für tagsüber dabei haben, die werden so 25 x 25 cm sein, an die Außenwand gestopft, damit es auch von der Seite nicht kalt wird.

    Gruß Andrea

  14. Erfahren
    Avatar von Lynness
    Dabei seit
    08.05.2008
    Ort
    Minga mal wieder
    Beiträge
    205

    AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #34
    Immer Sommer 2012 in Schweden, wovon ich leider keine Bilder mehr habe (sind irgendwie verloren gegangen), war ich mit ner Freundin und ihrem Hund mit Kanu und Zelt draussen auf dem Wasser unterwegs.

    Der Hund (Nordic Hound mit kurzem Fell) hatte, obwohl Sommer war, von Ruffwear (equiv. cloud chaser) ein dünnes Mäntelchen (wasserabweisend mit dünnem softschell ähnlichem Material) an, hat auf einem Primaloft gefüllten Teppich(equiv. Highands Bed, sehr leicht +praktisch) gepennt und nachts ne (dicke) Decke übergeworfen bekommen. Denn es hatte diese ganze Woche bei Nieselregen tagsüber fast nie mehr als ca gefühlte 15 Grad im August. Nachts wars für uns (nicht der Hund) ziemlich kalt, trotz Top Daunenschläfsäcke (zuviel Feuchtigkeit).
    Das mit dem Hund hat sehr gut geklappt. Die Sachen von Ruffwear sind halt super!

    Im Winter auch zum Gassi gehen bei unter Null bekam sie immer einen gefütterten Umhang. Denn sonst fror sie schnell (zittern). Muss ja nicht sein.

    Just my two cents.
    Geändert von Lynness (13.01.2018 um 18:15 Uhr)
    Gruß Lynness

  15. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.890

    AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #35
    Die wurden mir letztens für den Anwendungszweck "nasser Hund nach der Jagd" empfohlen: https://www.actionfactory.de

    Taugt wahrscheinlich dafür auch.

    Mein Hund hat bei solchen Temps auch schon einfach so auf einer warmen Unterlage geschlafen. Aber der hat auch Unterwolle.

    Kauf Dir doch einfach einen passenden Hund und verschenk den alten Wobei, da ein Hundemantel natürlich billiger wäre.

    Meinen könnte ich nicht unter eine Decke legen (nach 3 Min liegt er auf der Decke) und in einen Schlafsack gäbe auch eher Chaos fürchte ich. Aber das ist bei jedem Hund anders.

    Noch eine ernstgemeinte Frage: Vizslas sind ja für die Jagd gezüchtet. Da wird ein Hund nass, kalt und dreckig und vor sagen wir 50 Jahren kam er danach in den Zwinger und musste alleine klar kommen. Haben kurzhaar Vizslas grundsätzlich keine Unterwolle? Oder sind das neuere Zuchtformen, die mehr auf Optik gezüchtet sind und deswegen keine Unterwolle haben? Interessiert mich wirklich.
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  16. Fuchs
    Avatar von OttoStover
    Dabei seit
    18.10.2008
    Ort
    Bodø Norwegen
    Beiträge
    1.042

    AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #36
    Maybe this Jervehiet could be of interest. https://www.magasinet.no/jerven-jerv...or-hund-medium.
    Ich lese und spreche Deutsch ganz OK, aber schreiben wird immer Misverständnisse.
    Man skal ikke i alle gjestebud fare, og ikke til alle skjettord svare.

  17. Erfahren
    Avatar von Lynness
    Dabei seit
    08.05.2008
    Ort
    Minga mal wieder
    Beiträge
    205

    AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #37
    Habe gerade auf Ruffwear gesehen, dass es für Hunde auch eine Art Schlafsack gibt. Sieht nicht schlecht aus und ist waschbar mit stolzem Preis.

    Edit Chouchen hatte es schon in ihrem Post anfangs erwähnt......

    http://https://ruffwear.com/collections/travel-gear/products/highlands-sleeping-bag
    Geändert von Lynness (13.01.2018 um 18:48 Uhr)
    Gruß Lynness

  18. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Irgendwo in Thüringen, ich hab keine ahnung
    Beiträge
    1.218

    AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #38
    Zitat Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
    Noch eine ernstgemeinte Frage: Vizslas sind ja für die Jagd gezüchtet. Da wird ein Hund nass, kalt und dreckig und vor sagen wir 50 Jahren kam er danach in den Zwinger und musste alleine klar kommen. Haben kurzhaar Vizslas grundsätzlich keine Unterwolle? Oder sind das neuere Zuchtformen, die mehr auf Optik gezüchtet sind und deswegen keine Unterwolle haben? Interessiert mich wirklich.
    Mein Vizsla kommt aus einer ungarischen jagdleistungszucht. Direkter nachfahre. Vizslas werden mit viel familienanschluss gehalten, anderes verträgt der hund dauerhaft wahrscheinlich nicht sonderlich gut. Von zwingerhaltung hört man da nur ganz selten, und das sind keine hund die jagdlich geführt werden. Dann gibt es ja die drahthaar variante für die die einen allround-robusteren jagdbegleithund brauchen oder wollen. Die sind wohl auch kerniger in ihrer gesammten art.

    Ansonsten würde ich sagen das sind ziemlich schmerzbefreite hunde. Ich hab hier ein ganz ganz altes video, wo er freiwillig bei -5 grad eisbrecher spielt, weil er ein ball auf dem eis gefunden hat. https://youtu.be/0E2OiZfAoCM (Bitte ohne ton sehen!)

    Tiefe minusgrade sind für meinen auch kein problem. Ich erinnere mich an eine ausgedehte silvesterrunde bei -20 grad über 4,5 stunden wo mir unterwegs das bier in der hand gefrohren ist, das ist kein problem für den hund solange er sich bewegen kann.

    Der hund kann richtig dampfen wenn er nass ist und minusgrade draussen sind. Er muss aber in bewegung bleiben können, sonst klappern die wie espenlaub.

    Der britische pointer hier ist noch eine grössere frostbeule. Die sind per design auch nicht dafür gemacht was anderes zu tun als einmal im zeitraum X einer riesige jagdveranstaltung beizuwohnen und dabei einfach die ganze zeit zu rennen. Der würde sich literally einfach tot rennen, wenn man ihn lassen würde. Wenns regnet geht der direkt wieder rein unters daunenbett, wenn man ihn lassen würde.
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

  19. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.890

    AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #39
    Ok, danke für die Info!
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  20. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    805

    AW: Mit Hund draußen schlafen - Schlafsack?

    #40
    Zitat Zitat von Crautz Beitrag anzeigen
    Hallo Lupe,

    Den Deckenteil hab ich mit ner doppelten Lage 100er Climashield Apex
    Und den Baubereich mit einer Lage 100er Apex.
    Das Brustdreieck habe ich ersetzt durch Fleece, weil doch viel Spannung drauf kommt.
    Gewicht sind 325g, wenn man den weiter optimiert sollten auch 200 - 250g drein sein.
    Schulterhöhe und Rückenlänge 60cm.

    Zum drauf liegen hat er ne 10mm EVA Matte.

    Und warm genug ist das.

    Ist im Endeffekt ne Decke die nicht verrutschen kann, somit kann er sich nachts drehen und wir müssen nicht weiter drauf achten das er zugedeckt ist.

    hier noch zwei Bilder




    Ingo
    ingo!
    der hat ja schon nen schicken kittel an, aber kauf ihm mal ordentliche socken. mit denen muss er sich ja schämen! und vielleicht noch ne schicke mütze mit motivierendem namen... das mit dem eisbär käm ja beinahe hin bei deinem!



    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)