Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 101 bis 115 von 115
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    08.12.2016
    Beiträge
    22

    AW: [NO][SE] Rettende Hütten! Im Saltfjell - und von Sulitjelma nach Kvikkjokk

    Mitreisende: Blahake
    Hallo Blahake,

    ich habe deinen Bericht mit Interesse gelesen, weil ich selbst auch über eine ähnliche Tour in umgekehrter Richtung nachdenke, Saltoluokta - Kvikkjokk - Sulitjelma.

    Mir hat imponiert, wie du mit deinem fiebrigen Schwächetag umgegangen bist. Zu deiner Bärensichtung kann ich dir nur gratulieren. Die Art deiner Beschreibung, wie du dich an dem kleinen Bächlein kurz vor Kvikkjokk zum Übernachten eingeladen gefühlt hast, fand ich rührend. Nicht zu vergessen die vielen schönen Fotos. Ich würde am liebsten gleich den nächsten Flug buchen.

    Vielen Dank.

  2. Erfahren
    Avatar von Blahake
    Dabei seit
    18.06.2014
    Ort
    unstet
    Beiträge
    349

    AW: [NO][SE] Rettende Hütten! Im Saltfjell - und von Sulitjelma nach Kvikkjokk

    Zitat Zitat von vobo Beitrag anzeigen
    Eigentlich müsste auch Dich jetzt noch der fährenstoppende Sturm aus Bodø treffen. Oder hat er es nicht mehr über das Gebirge nach Schweden geschafft?
    Hallo Volker
    Nee, der hat es wohl nicht geschafft, etwas windig war's schon, aber nicht mehr, als in manchen Nächten zuvor...

    Zitat Zitat von Erik950 Beitrag anzeigen
    Mir hat imponiert, wie du mit deinem fiebrigen Schwächetag umgegangen bist... Ich würde am liebsten gleich den nächsten Flug buchen.
    Hallo Erik950
    da hatte ich aber auch Glück, dass das so schnell vorbei war, hat mich ja zum Glück nur eineinhalb Tage beeinträchtigt...
    Ich könnt' auch schon gleich wieder los...

  3. Erfahren
    Avatar von Blahake
    Dabei seit
    18.06.2014
    Ort
    unstet
    Beiträge
    349

    AW: [NO][SE] Rettende Hütten! Im Saltfjell - und von Sulitjelma nach Kvikkjokk

    Donnerstag, 31. August Über den Sjnjierák zurück

    So, letzter Tag. Ohne Plan. Einfach zurück nach Kvikkjokk trödeln und Zeit totschlagen

    Zum Frühstück gönne ich mir eine Extraportion Kaffee



    dann werden erst die Klamotten gepackt



    und dann das Zelt



    Auf dem Weg zurück nach Kvikkjokk möchte ich natürlich über den Sjnjierák und von da noch mal zum Abschied in die Landschaft schauen.


    Blick vom Sjnjierák Richtung Sarek


    Vállespiken und Pårte

    Krümel besteht auf seinem obligatorischen Abschlussfoto:



    und ich will dann natürlich auch



    Für den Rückweg gehe ich erst ein Stück querfeldein, weil ich den Pfad zur Hütte am See nun langsam gut genug kenne und stoße dabei sogar auf einen anderen Pfad. Der führt in einer Abkürzung auf den großen Weg runter nach Kvikkjokk.

    Unterwegs mache ich viele Pausen und zelebriere schon ein bisschen die übliche Abschiedsschwermut. In einer Pause beobachte ich ein Eichhörnchen und bin fasziniert, wie geschickt es von Baum zu Baum springt, mit abenteuerlich weiten Sprüngen. Ich kann es kaum fotografieren.


    Eichhörnchen zum Abschied

    Zurück in Kvikkjokk schaue ich noch mal hoffnungsfroh an der Rezeption des Campingplatzes vorbei, vielleicht war es ja gestern einfach nur schon zu spät am Tag? Aber auch heute ist niemand da. Ich nutze die Veranda für eine Essens- und Telefonierpause. Als ich weitergehen will, klärt sich das Rätsel. Eine junge Frau mit Hund kommt vorbei und ich frage sie, ob hier denn noch der Campingplatz sei. Und sie erzählt, dass der Besitzer letztes Jahr gestorben ist.

    Ich unterhalte mich noch kurz mit Ihr, auch darüber dass ich die Dame an der Rezeption so nett fand, das war eine Angestellte.

    Zum Übernachten muss ich dann also entweder in die Fjällstation oder irgendwo außerhalb in die Pampa. In der Fjällstation ist ein Mordsbetrieb. Ich erkundige mich zwar nach einem Bett und seinem Preis, aber eigentlich ist mir eh schon klar, dass ich das gar nicht will und der Preis für ein Bett im Mehrbettzimmer bestärkt das. Außerdem muss ich ja für den Fünfuhrzwanzigbus in aller Herrgottsfrühe aufstehen, das macht im Mehrbettzimmer erst recht keinen Spaß.

    Ich gehe daher am Gamajåhkå stromaufwärts, da ist zunächst auch ein Trampelpfad. Das Gelände ist allerdings sehr uneben und der Hang rechts zwischen Kungsleden und Fluß gibt kaum ebene Flächen her. Nach einem bisschen rumsuchen finde ich dann aber doch eine Stelle, auf die mein Zelt geradeso passt und die auch geradeso nicht zu schräg ist.


    sieht gar nicht so schräg aus, wie es ist

    Passt doch. Zum Fluss, das heißt zu einer Stelle am Ufer, von der man auch gefahrlos ins Wasser kommt, sind es zwar etwa hundert Meter, aber ich wickele mich in mein blaues „Mulitfunktionsallzwecktuch“ und nutze einen sonnigen Moment, um da noch ein abschließendes Bad zu nehmen. Ich will schließlich morgen im Bus salonfähig sein...

    Zwar kann man mich theoretisch von der Fjällstation noch sehen, aber nur mit Adleraugen und da wird jetzt auch kaum jemand am Fenster stehen. Aber gewöhnen muss ich mich doch erst noch daran, dass ich hier nicht mehr ganz so allein und ungestört bin.

    Am Abend gehe ich für ein Bier und natürlich Chips in die Fjällstation. Dann verziehe ich mich aber bald ins Zelt, da der Wecker auf drei Uhr steht. Zwei Stunden möchte ich doch Zeit haben zum Frühstücken und Sachen packen, und zwanzig Minuten Reserve, um nicht in Hektik zu kommen.

  4. Erfahren
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    Mecklenburg-Vorpommern
    Beiträge
    175

    AW: [NO][SE] Rettende Hütten! Im Saltfjell - und von Sulitjelma nach Kvikkjokk

    Jo, schön. Weckt Erinnerungen an "mein 2009": da war auch der Sjnjierák der Abschluss. Ist ja auch naheliegend für Kurzaufenthalt in Kvikkjokk. Wetter war ähnlich.

    Und apropos...

    Zitat Zitat von Blahake Beitrag anzeigen

    Vállespiken und Pårte
    ...ein paar Tage davor auf dem Gipfel des Pårtetjåkkå (Bårddetjåhkkå), Blick nach Nordosten auf den Pårte-Gletscher (Bårddejiegna), am 13.09.2009:


  5. Erfahren
    Avatar von Blahake
    Dabei seit
    18.06.2014
    Ort
    unstet
    Beiträge
    349

    AW: [NO][SE] Rettende Hütten! Im Saltfjell - und von Sulitjelma nach Kvikkjokk

    Hallo Ljungdalen
    wow, so viel Schnee!! Und was für ein tolles Bild!

  6. Erfahren
    Avatar von Blahake
    Dabei seit
    18.06.2014
    Ort
    unstet
    Beiträge
    349

    AW: [NO][SE] Rettende Hütten! Im Saltfjell - und von Sulitjelma nach Kvikkjokk

    Freitag, 1. September und Samstag, 2. September Rückreise

    Morgens klappt dann zum Glück alles gut, ich stehe rechtzeitig am Bus und der wird fast bis zum letzten Platz voll. Leider erwische ich keinen Platz mehr auf der rechten Seite, um einen guten Blick auf den Sakkat zu haben.

    In Årrenjarka steigt der Wanderer zu, der vor zeit Tagen oben am Sjnjierák war. Er findet nur mit Mühe noch einen Platz im Gepäckraum für seinen Rucksack. Ich gehe davon aus, dass er zwei schöne Nächte da oben hatte, vielleicht hätte ich das auch so machen sollen.

    In Jokkmokk steige ich dann in den Bus nach Luleå, diesmal erwische ich einen Platz in der oberen Etage ganz vorne.

    In Luleå bin ich dann schon um elf im Hotel und damit viel zu früh für mein vorgebuchtes Zimmer. Die freundliche Dame an der Rezeption meint, so etwa eine Stunde müsse ich wohl noch warten, aber ich kann meinen Rucksack schon mal im Gepäckraum unterbringen. Daher beschließe ich, erst mal in der Lobby gemütlich einen Kaffee zu trinken und dann noch kurz in die Stadt zu gehen. Als ich mit meinem Kaffee fertig bin, ist aber doch schon ein Zimmer für mich parat.

    Nix wie rein, alle meine Sachen sind in Windeseile auf dem Bett, an Garderobenhaken und auf dem Tisch verteilt, Zelt und Schlafsack ausgebreitet, so dass eventuelle Restfeuchte verdunsten kann und dann geschwind ab unter die waaarme Dusche

    Oh, tut das gut!!! Dass eine schnöde warme Dusche so schön sein kann!!! Allerdings war ich so geschwind, dass ich die Badezimmertür nicht geschlossen habe und jetzt dusche ich so selbstvergessen und genüsslich, dass der Duschdampf den Rauchmelder auslöst

    Schnell Dampf weg wedeln, Tür zu, weiterduschen!

    Danach liege ich eingecremt, eingekuschelt und hochzufrieden im Hotelbett rum. Ich habe ja noch einen ganzen Tag in Luleå zu vertrödeln. Ich schicke reichlich Nachrichten nach Hause an alle, die es eventuell interessieren könnte, dass ich zurück bin in der Zivilisation.

    Nachdem ich mich dann eine ganze Weile ausgeruht habe, meldet sich Hunger und ich gehe in die Stadt. Das Salatbuffet im Coop ist mein Ziel, frisches Essen nach wochenlangem Trockenfutter tut noch mal mindestens so gut wie die warme Dusche eben. Ein paar Souvenirs wollen auch noch eingekauft sein.

    Auf der Storgatan ist so was wie internationale kulinarische Woche, jedenfalls gibt es Fressbuden aus allen möglichen Ländern, griechisch, spanisch, englisch, amerikanisch, polnisch und einiges, was mir nicht mehr einfällt. Zum Glück habe ich genug Hunger für einen zweiten Gang nach dem Salat. Ich kann mich kaum entscheiden. Am Ende werden es Fish and Chips mit ordentlich Essig. Richtig exotisch wird es aber erst an diesem Stand:


    exotisches Essen!


    Am nächsten Morgen wache ich nach erwartungsgemäß gutem Schlaf auf, frühstücke reichlich und fahre viel zu früh zum Flughafen. Wohl wissend, dass man an kleinen Flughäfen nicht annähernd so viel Vorlaufzeit braucht wie in Frankfurt, kann ich da dann doch nicht ganz aus meiner Haut. Und dann heißt es mal wieder mit einem letzten Blick Abschied nehmen vom hohen Norden:


    Ich komme ganz bestimmt bald wieder!

  7. Erfahren
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    463

    AW: [NO][SE] Rettende Hütten! Im Saltfjell - und von Sulitjelma nach Kvikkjokk

    Das ist ja echt erstaunlich wie viele Anfang September da noch unterwegs sind. Das war früher bestimmt mal anders. Klar ist ja auch Fr/Sa.
    Ich würde am liebsten gleich losfahren wenn ich deinen Bericht so durchstöbere. Warten ist nicht so meine Stärke

    VG Maik

  8. Erfahren
    Avatar von Blahake
    Dabei seit
    18.06.2014
    Ort
    unstet
    Beiträge
    349

    AW: [NO][SE] Rettende Hütten! Im Saltfjell - und von Sulitjelma nach Kvikkjokk

    Zitat Zitat von Pfiffie Beitrag anzeigen
    Das ist ja echt erstaunlich wie viele Anfang September da noch unterwegs sind...
    Ich würde am liebsten gleich losfahren wenn ich deinen Bericht so durchstöbere. Warten ist nicht so meine Stärke

    VG Maik
    Ja, so voll habe ich den Bus da oben auch noch nicht erlebt. Bisher habe ich allerdings als Langschläferin den frühen immer Bus vermeiden können, diesmal gab's keine Alternative...

    Ich würde auch am liebsten gleich wieder losziehen! Deshalb gehe ich jetzt, wo der Bericht fertig ist, gleich mal in die Planungsphase über, da spuken schon ein paar übermütige Ideen in meinem Kopf rum...

  9. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.079

    AW: [NO][SE] Rettende Hütten! Im Saltfjell - und von Sulitjelma nach Kvikkjokk

    Ich möchte mich auch noch einmal für das Einstellen dieses tollen Berichts bedanken. Das hat Spaß gemacht, dir zu folgen und ich habe wieder etliche, neue Anregungen bekommen.
    In einer Welt wie dieser kann man womöglich nur noch (nach) innen reisen. Dort findet man alles, was man braucht, wenigstens theoretisch. Was braucht man denn?

  10. Erfahren

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    176

    AW: [NO][SE] Rettende Hütten! Im Saltfjell - und von Sulitjelma nach Kvikkjokk

    Dann auch von mir herzlichen Dank für den wunderschönen Bericht. Und es freut mich, dass ich Dich nicht in die Irre geführt habe und Du wohl die Strecke ähnlich genossen hast wie ich. Dass Dein Stalking Dir allerdings auch noch Bärenehren gebracht hat, gönne ich Dir zwar, macht mich aber schon echt neidisch. Wahrscheinlich findest Du beim nächsten Mal dann Elch und Luchs beim Fußballspielen

  11. Erfahren
    Avatar von Blahake
    Dabei seit
    18.06.2014
    Ort
    unstet
    Beiträge
    349

    AW: [NO][SE] Rettende Hütten! Im Saltfjell - und von Sulitjelma nach Kvikkjokk

    Hallo Evernorth
    gern geschehen! Ich denke ja beim Bericht schreiben an die schöne Tour zurück und freue mich dann selbst auch noch mal daran. Das kennst Du ja von Deinen tollen Islandberichten sicher auch.

    Hallo Volker
    ... und ein Vielfraß macht dabei den Schiedsrichter
    Ich hätte Dir die Bären auch gegönnt, zumal sie sich ziemlich genau auf Deinem Track getummelt haben...
    Danke Dir noch mal besonders dafür, dass Du da so eine schöne Tour beschrieben hast, die ich nachgehen konnte. Deine Tour vom letzten Jahr mache ich Dir aber nicht nach, das ist mir zu gefährlich

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Mortias
    Dabei seit
    13.07.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    799

    AW: [NO][SE] Rettende Hütten! Im Saltfjell - und von Sulitjelma nach Kvikkjokk

    Auch von mir nochmal vielen Dank für diesen schönen Bericht. Hat mir Spaß gemacht ihn zu verfolgen. Das Blöde bei solchen Berichten ist immer nur, dass sie irgendwann leider zu Ende sind. Aber ich bin mir sicher, dass Du wieder in die Gegend zurückkehrst und uns mit einem weiteren Bericht beglücken wirst. Bin schon gespannt wie Du dann mit Deiner Routenplanung dieses Jahr vorankommst.

  13. Gerne im Forum
    Avatar von urmeli
    Dabei seit
    07.06.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    91

    AW: [NO][SE] Rettende Hütten! Im Saltfjell - und von Sulitjelma nach Kvikkjokk

    Schöner Bericht!
    Waren letztes Jahr ein paar Tage vor dir in der Ecke um Sulitjelma unterwegs und der Teil bis Pieskehaure weckte schöne Erinnerungen. Lustig auch, dass du an der Såmmarlappastugan das deutsch-französische Pärchen getroffen hast. Die beiden hatten wir ein paar Tage zuvor an der Pieskehaurestugan getroffen.

    Eine Frage zum In Reach: Du hattest ja auch "richtige" Karten dabei, aber wie zufrieden bist du mit der Navigation des In Reach? Überlege es als Ersatz für mein Uralt-Oregon anzuschaffen und würde gerne wissen, ob die Navi-Fähigkeiten es mit den normalen Geräten von Garmin aufnehmen können.
    Geändert von urmeli (25.02.2018 um 18:18 Uhr)

  14. Erfahren
    Avatar von Blahake
    Dabei seit
    18.06.2014
    Ort
    unstet
    Beiträge
    349

    AW: [NO][SE] Rettende Hütten! Im Saltfjell - und von Sulitjelma nach Kvikkjokk

    Hallo Mortias

    erstmal erwarte ich aber Deinen Bericht von der letztjährigen Tour!

    Hallo Urmeli

    da ich nie ein richtiges Navi benutzt habe, kann ich Dir nicht so genau sagen, ob das InReach ein adäquater Ersatz ist. Ich glaube aber eher nicht. Die Karten waren sehr ungenau, wenig Details, andere draufspielen kann man meines Wissens nicht und ich habe es eigentlich nur genutzt, um mich ab und zu zu vergewissern, ob ich noch auf dem richtigen Weg bin.
    Dazu hatte ich ja Tracks geladen, von fleißigen Menschen hier im Forum, die da schon unterwegs waren. Und einige Hütten hatte ich mir als Eckpunkte darauf gespeichert. Für mich hat das dann gereicht, aber ich nutze sowieso gerne Papierkarten und dann das InReach als Ergänzung. Am besten gefällt mir am InReach die Mehrfachfunktion: als Notfallsender mit Zweiwegekommunikation, als Möglichkeit Nachrichten zu verschicken und zu empfangen und eben als einfaches Navi.

  15. Erfahren

    Dabei seit
    13.11.2013
    Beiträge
    452

    AW: [NO][SE] Rettende Hütten! Im Saltfjell - und von Sulitjelma nach Kvikkjokk

    So, nun endlich habe ich den Bericht auch gelesen, und für 'Extraklasse' befunden! Schicke Tour, schicke Fotos und allerlei spannende Erlebnisse, was will man mehr?

    Und mit den Bildern hätte ich dich dann auch erkannt glaube ich

    Liebe Grüße,
    Daniel
    Momentan unterwegs von Berlin ans Nordkapp mit dem Rad. Die Abenteuer dazu finden sich auf: www.longingforthehorizon.wordpress.com

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)