Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 56
  1. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.206

    [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #1
    Warum?
    Für zwei Personen liegt bei mir zeltmässig sehr viel im Keller. Angefangen vom leichten MSR Nook bis hin zum Campingplatzbomber MH Sat 6. Für Solotouren dagegen fehlte noch ein möglichst leichtes und klein verpackbares Einmannzelt. Nachdem ich beim roten A des Ostens ein Lanshan 1 für 85 USD (jetzt beim Tippen gerade: 68 USD) fand, und dessen Abmessungen so aussahen, als ob auch Nichtzwerge darin Platz finden konnten, gabs nach kurzem Überlegen die Bestellung.


    Ausstattung/Daten:
    Innenzelt, Außenzelt, Packsack, 8 Heringe (Y-Form, Alu)
    Gewicht (IZ, AZ und Hülle): 790g. Die Heringe sind zwar ok, ich habe sie aber dann doch für die erste Tour gegen die bewährten, 20cm langen Alu Y-Teile ausgetauscht, mit denen ich ansonsten unterwegs bin.


    Test:
    Ende Oktober für 3 Tage durch die Alpen. Zuerst in Brig auf dem Campingplatz übernachtet, dann von Binn zur Alpe Devero, weiter am nächsten Tag zur Alpe Veglia und zuletzt nach Gondo und heim.

    Bilder vom Campingplatz in Brig habe ich keine. ich kam da so gegegn 22 Uhr an (nach zwei Tagen rund um die Gaulihütte), hab das Ding dann zum ersten Mal ausgepackt und aufgebaut und mich nur noch ins Bett gelegt. Der Aufbau ging ganz gut, trotz Unwissen und Aufbau bei Taschenlampenlicht und das Zelt stand dann auch, ohne nachts umzufallen.


    An der Alpe Devero war der Campingplatz geschlossen (die wollen mein Geld nicht) und so habe ich das Teil einfach in einem verlassenen Dorfteil mitten auf den zentralen Platz gestellt:



    Alle schon im Winterschlaf, da störe ich dann auch nicht.


    Tadaaa, es steht



    Nächtlicher Besucher


    Morgens, mit Krempel


    und ohne


    und dann noch ne Showroomaufnahme.

    Fazit nach den ersten zwei Nächten:
    Es dauert klar länger, das Zelt aufstellen, da die stabilisierenden gestängebögen fehlen und der Trekkingstock gerne mal zwischendrin umkippt. Außerdem ist das Ausrichten nicht ganz so einfach, da man beim Nachspannen die Spannpunkte versetzt und so das Zelt etwas dreht.

    Das Zelt ist definitv kein Tanzpalast, aber mit 183cm paßt man da noch rein und hat auch Platz, um den restlichen Rucksackinhalt in das Vorzelt gelegt zu bekommen.

    Kondens gabs, aber das war bei den Bedingungen (feucht, nahe Null Grad Celsius, windstill) auch vorhersehbar. Richtig naß wurde es nicht, es kamen halt ein paar Tropfen ins Gesicht herunter.

    Die Verarbeitungsqualität ist über alle Zweifel dieser Preisklasse erhaben. Keine schiefe Nähte, nix steht ab. Die Laschen farbig, das Material insgesamt vom Gefühl und Aussehen her hochwertig.


    Die dritte Nacht dann wurde das arme Zelt dann gleich mal als Zusatzdecke mißbraucht, was nicht ganz so ideal ist, denn das Zelt ist rutschig und rutscht vom Schlafsack runter.


    Bild von der dritten Nacht.

    Zum Aufstellen gabs an der Hütte keinen ebenerdigen Platz, der nicht mit Steinplatten belegt war. Weiter runter (und zurück) zum Talboden wollte ich nicht, da die Strecke am nächsten Tag eh schon nicht ganz kurz war (und mein eingeplanter Traumstart um 8 Uhr bei Sonne schoin um 5:45 Uhr erfolgen mußte). Campingplatz war zwar vorhanden, aber auch geschlossen (was die an Geschäft verpassen....). Da die Alpe zudem noch etwas höher liegt als die Devero, die Temperatur etwas kühler als am Vortag angesagt war und der Schlafsack an der Devero auch mit allen Klamotten am Körper etwas grenzwertig war, wurde das Teil zur Zusatzdecke umfunktioniert.

    Die Nacht war bequem, wärmer als am Vortag, lediglich der Schlafsack war dann dort, wo das Zelt auflag, naß geschwitzt.

    Fazit nach drei Nächten: schönes Teil für den Preis. Halb so schwer wie mein 2-Mann Nook, weswegen ich für zwei Leute auch das MSR vorziehe (mehr Platz plus Gestänge). Ich sollte es mal ohne IZ testen, denn dann wiegt das Ganze Sytsme nur noch grob 420g und nimmt noch etwas weniger Platz weg.



    Alex
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  2. Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Martin-Sonneborn-Stadt
    Beiträge
    8.631

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #2
    OT: hihi, er hat UL gesagt

    wie sieht es denn mit dem raumangebot im fußbereich aus?
    sieht ein bisserl so aus, als würde der schlafsack da schnell andötzen und einnässen - oder hast dus nur schlampig aufgebaut?
    "Then it doesn't matter which way you go", said the Cat.

  3. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.206

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #3
    Und für die Abteilung: "ich hasse den typ. ich muß arbeiten und der geht wandern" ein paar unsortierte Aufnahmen der drei Tage.































    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    25.01.2011
    Beiträge
    31

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #4
    Auf deinen letzten Zelt-Bilder sieht das Innenzelt sehr labberig aus. Lage es am Aufbau oder ist das Innenzelt zu groß ?
    Wie hoch war deine Isomatte bzw. wieviel Platz hattest du im Kopf/Fußbereich ?

    Grüße, Magic

  5. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.206

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #5
    das mit dem labberig störte mich nicht. Ist ja eh Mesh und nur gegen Mücken gedacht, das muß imo nicht so abgespannt sein. Kann auch sein ich habe ein paar IZ-Befestigungen vergessen einzuhängen.

    Hier steht das Ganze etwas straffer.

    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )
    Er erwähnt auch, es hängt von der Stocklänge ab, wie straff das IZ drin gespannt ist.

    Liegelänge: grob 210cm direkt auf Bodenhöhe. Reicht bei der Schräge eben für Sommerschlafsack bei 180cm Körperlänge aus, um nicht ständig unten und oben anzustehen. Die Isomatte war nix besonders dickes, 2cm ev. zusammen. Nix was ins Gewicht fällt.

    Hier mißt einer das Ganze noch einmal aus:

    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    18.10.2014
    Ort
    Sagone
    Beiträge
    58

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #6
    Ich habe vor zwei Jahren ein ganz ähnliches von 3 F ul für knapp 60 Euros gekauft ... und bislang bei zwei Touren zum Einsatz gebracht.

    Meines wiegt 960 Gramm, die schrägen Wände der Bodenwanne reduzieren die nutzbare Liegelänge (bin 1,86 m groß und stoße vorn und hinten leicht an (auf 30 cm Höhe). Die Qualität der Firma ist in der Tat sehr ordentlich (sie produzieren meines Wissens Innenzelte für Big Agnes).

    Um es so korrekt aufzustellen, braucht man etwas Zeit, weil mehrfach Leinen und Heringe nachjustiert werden müssen, und insbesondere braucht man eine zwar kleine, aber eben doch absolut ebene Bodenfläche. Größtes Manko bei meinem Modell: die Linelocker geben bei zu hoher Belastung nach und rutschen durch (das kann durch Windböen passieren, aber auch, wenn man von innen oder außen gegen das Zelt kommt).

    Mein Innenzelt kann relativ straff stehen, aber es ist fummelig, bis man es so weit hat. (man beachte den farblich passenden Schlafsack, ebenfalls von Ali)

    Deshalb mein Fazit zu meinem Modell (da sind aber, wie ich sehe, zwischenzeitlich doch einige Änderungen vorgenommen worden:
    Obwohl ich dem Zelt nicht viel vorwerfen kann, es qualitativ in Ordnung und zudem leicht ist, habe ich nie wirklich den Einsatzzweck gefunden, wo ich es meinen anderen Zelten vorziehen würde. Ich zähle es nicht zu den Zelten, auf die ich mich verlasen würde. Für mich stellt sich stets die Frage: wird es nicht zu windig, werde ich den perfekten Stellplatz finden, den es braucht.
    Für mich war es eher hinausgeworfenes Geld, aber vielleicht wirst Du ja zufriedener damit, ich wünsche es Dir.

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    25.01.2011
    Beiträge
    31

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #7
    Danke für deine Antwort und die Links. Mich würde auch interessieren wie sich das Teil bei Schnee macht. Falls du einen Garten hast könntest du es vor dem nächsten Schneefall ja mal aufbauen und ein paar Bilder machen ? Rein vom Design her müsste es Schnee ja einigermassen aushalten können bzw. abrutschen lassen.

    Grüße Magic

  8. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.206

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #8
    Mal sehen, ob ich das hinbekomme. Hier liegt nämlich schon Schnee..
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  9. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.206

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #9
    Zitat Zitat von Homer Beitrag anzeigen
    OT: hihi, er hat UL gesagt

    wie sieht es denn mit dem Raumangebot im fußbereich aus?
    sieht ein bisserl so aus, als würde der schlafsack da schnell andötzen und einnässen - oder hast dus nur schlampig aufgebaut?
    Ja, man sollte nicht glauben, wieviel der "UL-Hasser" (O-Ton aus einem gelöschten Beitrag) seine Ausrüstung optimiert hat, wa. Und ich bin noch nicht am Ende, ich hab noch mehr Zeugs "im Köcher".


    Zum Fußbereich: wie im Kopfbereich. Recht übersichtlich und schnuckelig eng, also kein Tanzpalast. Man legt sich rein, hört mit dem Rotieren auf und liegt eben still da drin. Dann geht es. Wenns mehr sein soll: Mountain Hardwear EV3. 3m Innenzeltlänge, an der breitesten Stelle 1.52m breit im Innenzelt - ein Traum.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.


  10. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.939

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #10
    Wie schätzt du die Windstabilität ein?

    Schneetest wäre natürlich grossartig

    Hast du den Stock mit der Spitze Richtung Boden rein gemacht oder täuscht das?

  11. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    2.837

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #11
    ..also bei 1.83 und ruhiger Schlaflage schon außen Kontakt, habe ich das richtig gelesen?

  12. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.206

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #12
    Nein, eben kein Kontakt. Mir hat das gerade so gereicht, ohne vorne und/oder hinten/unten anzustoßen. Bei 1.90m wirds wohl etwas eng in Punkto Länge, da muß dann das Innenzelt raus, um noch etwas mehr Luft zu bekommen.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  13. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.206

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #13
    Zitat Zitat von sudobringbeer Beitrag anzeigen
    Wie schätzt du die Windstabilität ein?

    Schneetest wäre natürlich grossartig

    Hast du den Stock mit der Spitze Richtung Boden rein gemacht oder täuscht das?
    Stock mit Spitze nach unten. K.A. ob das richtig ist, aber ich piekse den Stoff lieber mit dem Knauf als mit der Spitze.

    Windstabilitäte: die sollte ganz ok sein. Die Bauform läßt recht wenig Windwiderstand übrig. Muß man aber mal testen.

    Schnee: da dürfte das Teil eventuell gefaltet werden. Schneelast auf schrägen Flächen ist so ein Problem, sobald es etwas mehr Schneee wird und/oder dieser schwer ist und kein Powder
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  14. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.060

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #14
    bei der hohen bodenwanne sind 210 cm länge für einen 1,85iger noch ok.
    https://www.ultraleicht-trekking.com...&comment=93037


  15. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.939

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #15
    @Wilbert: Sinnvollerweise das ganze Zelt mit Sean Grip abdichten oder nur an den Stellen die du gezeigt hast?

  16. Gerne im Forum

    Dabei seit
    18.10.2014
    Ort
    Sagone
    Beiträge
    58

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #16
    Ich denke der Stock muss mit der Spitze definitiv nach oben, man riskiert sonst, dass die Spitze sich irgendwann tiefer in den Boden gräbt und dann alles neu abgespannt werden muss. Ich benutze die (abgeschnittene) Spitze einer Silikonkartusche dafür, um sie auf die Spitze des Wanderstockes zu stecken, was den Stoff, der dort natürlich gedoppelt ist, zu schützen.

    Überhaupt nur an eine Schneeübernachtung zu denken, halte ich für waghalsig. Man müßte endlos trampeln, der Aufbau so eines Zeltes verlangt, dass die Heringe überall eingeschlagen werden können, häufig versetzt werden. Stimmt die Platzierung der Heringe (dann auch noch Schneeanker ?) nicht genau, schlägt es Falten, Außen- und Innenzelt kommen sich näher - solche Zelte sind nicht für ernsthafte Unternehmungen, wo das Zelt wirklich funktionieren muss, geeignet.
    Für eine virtuelle Schneeübernachtung im Garten vielleicht,aber in freier Wildbahn, im Gebirge, im Schnee, das wäre nur etwas für Lebensmüde.
    C'est pas l'homme qui prend la Corse, c'est la Corse qui prend l'homme.
    www.villa-liamone.com

  17. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.060

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #17
    @sudobringbeer
    nee, das komplette fly ist 1a mit nahtband abgedichtet.
    es sind tatsächlich nur die durchgenähten "raupen" wo es durchkommt.

  18. Gerne im Forum

    Dabei seit
    24.07.2017
    Beiträge
    86

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #18
    Dank für den Test, ich dachte immer, für so eine Art Zelt müsste man weit mehr ausgeben.

  19. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.631

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #19
    Diese dünnen Silnylon Zelte nehmen sehr viel Wasser auf und dehnen sich auch stark, Für Island oder Schottland würde ich was anderes nehmen
    Die Qualität der Flys ist aber gut

    2-3p 3f ul gear tipi


    270 x270x160nur mesh inner!!
    Fly 700gr mesh inner 700gr
    es gibt auch einen seperaten Boden
    Geändert von lutz-berlin (19.12.2017 um 10:29 Uhr)

  20. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    2.837

    AW: [UL] Einmannzelt LanShan 1 - 3F UL GEAR

    #20
    ...danke für die Klarstellung der Länge.. vielleicht sollte ich mal eins bestellen.. ich würde vermutlich nur die Außenhülle in Verbindung mit dem waterbloc von Exped nutzen wollen.. quasi als Tarp deluxe...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)