Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. Erfahren

    Dabei seit
    03.03.2015
    Beiträge
    375

    AW: [FR][IT] Grenzschlängeln in den Seealpen - vom Tal der Wunder bis zum Monte

    #21
    Mitreisende: whale
    .... sehr schöner Bericht, Teile der Tour bin ich auch schon gelaufen und würde es wieder tun....

  2. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.212

    AW: [FR][IT] Grenzschlängeln in den Seealpen - vom Tal der Wunder bis zum Monte

    #22
    Von mir ebenfalls vielen Dank für Deinen wunderbaren Bericht! Ich bin ja bisher eher in Küstennähe geblieben und bisher nur selten weiter davon weg gekommen, und wenn, dann das immer mit viel zu wenig Zeit. Toll, mal mit Augen und Geschichten mitreisen zu können und zu schauen, wie es weiter oben aussieht

  3. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.206

    AW: [FR][IT] Grenzschlängeln in den Seealpen - vom Tal der Wunder bis zum Monte

    #23




    Wunderbar!

  4. Vorstand
    Fuchs
    Avatar von HaegarHH
    Dabei seit
    19.10.2009
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    2.258

    AW: [FR][IT] Grenzschlängeln in den Seealpen - vom Tal der Wunder bis zum Monte

    #24
    Großartige Tour .... tolle Bilder und Berichte von den Wegen zwischen meinen Wegen

    Ach und der Bäcker in Pontechianale, DER hätte sich echt gelohnt
    Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

  5. AW: [FR][IT] Grenzschlängeln in den Seealpen - vom Tal der Wunder bis zum Monte

    #25
    Danke für den tollen Bericht. Zufällig plane ich gerade eine ähnliche Tour, wobei ich aktuell noch am überlegen bin, ob ich nicht in Pontebernardo starte und bis Menton gehe. Ich hab leider nur 12 Tage inkl An und Abreise (Falls sich da jemand anschliessen will: 11.7.-23.7.18). Evtl. lasse ich aber auch das Meer weg und fang in Tende an und gehe bis Pontebernardo. Isola kann man übrigens wunderbar weglassen, wenn man Richtung Lago Malivern und auf der GTA Richtung Sant`Anna geht ... aber ich denke, Du hattest auch so Deinen Spass .

    Gruss
    Andreas

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    13.09.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    93

    AW: [FR][IT] Grenzschlängeln in den Seealpen - vom Tal der Wunder bis zum Monte

    #26
    Zitat Zitat von basstardo Beitrag anzeigen
    Isola kann man übrigens wunderbar weglassen, wenn man Richtung Lago Malivern und auf der GTA Richtung Sant`Anna geht ... aber ich denke, Du hattest auch so Deinen Spass .
    Richtig, aber dann hätte ich bis auf 1839m beim Rifugio absteigen müssen und mein ursprünglicher Anspruch an die Tour war möglichst grenznah und möglichst oft oberhalb von 2000m zu bleiben. Wenn ich im Vorfeld gewusst hätte, dass mir der Weg über die Cima di Vermeil nicht schmeckt, wäre es die bessere Alternative gewesen. Als ich es vor Ort feststellte, hätte ich ja auch noch über den Bassa del Drous zurück laufen müssen. Zwei Pässe sinnlos zu besteigen war mir dann doch etwas zu demotivierend. "Ich laufe doch nicht rückwärts..."
    Isola hat mir aber natürlich nicht den Spaß verdorben.

  7. Erfahren
    Avatar von SouthWest
    Dabei seit
    28.03.2013
    Ort
    Genf
    Beiträge
    371

    AW: [FR][IT] Grenzschlängeln in den Seealpen - vom Tal der Wunder bis zum Monte

    #27
    Auch diesmal wieder sehr schön beschrieben. Eine wunderbare Tour durch eine lohnenswerte Gegend. Ich bin dort auch viel unterwegs und erkannte so einiges wieder.

  8. Anfänger im Forum
    Avatar von Brichdirnix
    Dabei seit
    30.03.2017
    Beiträge
    19

    AW: [FR][IT] Grenzschlängeln in den Seealpen - vom Tal der Wunder bis zum Monte

    #28
    Ich war noch nie in jener Gegend, und wenn ich diesen Bericht sehe, muß ich wohl hinzufügen "Leider!"

    Dafür kann ich mit Hamburg wenig anfangen, was du mir hoffentlich verzeihst.

    Deine Berichte gefallen mir immer. Danke dafür!

  9. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.04.2015
    Beiträge
    55

    AW: [FR][IT] Grenzschlängeln in den Seealpen - vom Tal der Wunder bis zum Monte

    #29
    Danke für den schönen Bericht und die vielen Bilder. Einen kleinen Stich hat es mir gegeben, dass Du Torre Pellice als "hässlich" links liegen gelassen hast - weil ich dort nun mal Freitags auf den Markt gehe (bin das Jahr über meist in einem Seitental hinter Torre). Die Fussgängerzone führt parallel zur unschönen Verkehrsstrasse. Zugegeben: Perle ist Torre auch im Ortskern nicht, aber schöner als von der Hauptstrasse gesehen ist es allemal. :-)

    p.s. Schönes Bild von der Wolfsmilchschwärmer Raupe

  10. AW: [FR][IT] Grenzschlängeln in den Seealpen - vom Tal der Wunder bis zum Monte

    #30
    Auch von mir noch mal ein Danke für Deinen Bericht. Ich bin jetzt auch einen Teil der Strecke gelaufen, allerdings von Pietraporzio nach Entracque.

    Tag 1 Pietraporzo - Ferriere
    Tag 2 Ferriere - Lac du Rabouns
    Tag 3 Lac du Rabouns - Colle di Secca
    Tag 4 Colle di Secca - Sant'Anna di Vinadio
    Tag 5 Sant'Anna di Vinadio - Rifugio Malinvern
    Tag 6 Rifugio Malinvern - Lago Fremamorta
    Tag 7 Lago Fremamorta - Lac del Trecolpas
    Tag 8 Lac del Trecolpas - San Giacomo / Entracque

    Hier ein paar Eindrücke: Grande Traversata delle Alpi Marittime 2018

    Am besten gefielen mir die Etappen auf der italienischen Seite. In meinen Augen abwechslungsreicher und gastfreundlicher. Auf der französischen Seite hielt sich die Gastfreundschaft in Grenzen, es gab komischerweise zu keiner Zeit (ausser im Refuge Vens) etwas zu essen. Da ich u.a. am Nationalfeiertag (Samstags) auf der französischen Seite war, war auch nix mit einsam und ruhig . Zelten war nirgends ein Problem, auch bei den Hütten kein Thema.

    Anfahrt / Abfahrt über Cuneo auch kein Problem. Die aktuellen Busfahrpläne im Netz stimmen. Nutzte nur in Entracque nix, der Bus kam einfach nicht (45 Min. Verspätung). Taxi kostete dann 45 Euro nach Cuneo. Auf dem Weg kam uns dann auch der Bus entgegen. Ich nahm es mit italienischer Gelassenheit, aufregen nützt ja nix.

    Generell aber tolle Tour, landschaftlich überragend und wenn nicht grad der 14.7. ist, auch relativ ruhig & einsam.

    Gruss
    Westi

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)