Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 46 von 46
  1. AW: [GL] Grönland 2017 (2/3): Kangerlussuaq – Maniitsoq

    #41
    Mitreisende: Libertist
    OT: Seit ich Fridtjof Nansens Bücher über seine Grönland Überquerung und über das Eskimo-Leben gelesen habe, interessiere ich mich für Grönland. Als Nansens Expedition an der Westküste ankam, waren die grönländischen Jäger schon gerade von den Jagdlagern abgezogen und Nansen musste ein improvisiertes Paddelboot hinterherschicken und verpasste am Ende das letzte Postschiff nach Dänemark. So mussten seine Leute bei den Grönländern überwintern und haben dabei viel von diesen gelernt, wovon die späteren Polarexpeditionen provitiert haben.

    Im Berliner Völkerkundemuseum habe ich mal einen Anorak aus Seehunddarm gesehen. Das ist absolutes Ultraleicht-Hightec. Sowas kriegt man selbst heute mit modernsten Materialien und Produktionsmethoden kaum hin.

    Pulsar hat im Bushcraft Deutschland Forum zwei Videos über den historischen Kajak-Bau verlinkt. Das Kajak-Gerüst wird allerdings schon mit Holz vom Holzhändler gebaut und nicht mit Treibholz, Geweihen und Knochen.

    Netsilik Eskimos Building a Kayak:



    Geändert von AlfBerlin (12.12.2017 um 19:52 Uhr)

  2. Fuchs
    Avatar von anja13
    Dabei seit
    28.07.2010
    Ort
    2 km hinterm Deich
    Beiträge
    2.476

    AW: [GL] Grönland 2017 (2/3): Kangerlussuaq – Maniitsoq

    #42
    Vielen Dank für den Bericht und die tollen Bilder!

    (die ich übrigens nicht überbelichtet finde)

  3. AW: [GL] Grönland 2017 (2/3): Kangerlussuaq – Maniitsoq

    #43
    Danke für euer Feedback. Der nächste und letzte Bericht wird wahrscheinlich Anfang nächster Woche online gehen.
    Tägliche Updates auf Facebook: Outventurous || Galerie und Weltkarte gibt's auf der gleichnamigen Webseite.

  4. AW: [GL] Grönland 2017 (2/3): Kangerlussuaq – Maniitsoq

    #44
    Ich habe mal meine Grönlandliteratur zu Hause durchgeschaut und nichts gefunden. Ich meine, ich hatte das auf einer Homepage in deutscher Sprache gelesen. Ich suche aber weiter, wo ich das einst gelesen hatte.

    Sinngemäß stand da, dass ein oder mehrere Grönländischer Jäger mit den Kajaks abgetrieben wurden und sie dann mit den Meeresströmungen bis zu den britischen Inseln gekommen sind. Aufgrund ihrer Überlebenstechniken, konnten sie sich zeitweise aus dem Meer versorgen, doch war es auch ein Kraftakt, der die Grönländer kurz nach der Ankunft sterben ließ.

    Da ich nicht weiß, ob das Bild der verschiedenen Kajaktypen nicht gegen irgendwelche Bestimmungen verstösst, habe ich es bei mir in der Fotogalerie hochgeladen. Die Quelle des Bildes habe ich leider auch nicht mehr. Hier ist der Link dazu:

    https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/laivas09_17_big.jpg
    Geändert von Markus K. (15.12.2017 um 10:08 Uhr)
    "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

    -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

  5. AW: [GL] Grönland 2017 (2/3): Kangerlussuaq – Maniitsoq

    #45
    Danke für deine Mühe. Krasse Geschichte...
    Tägliche Updates auf Facebook: Outventurous || Galerie und Weltkarte gibt's auf der gleichnamigen Webseite.

  6. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    3.367

    AW: [GL] Grönland 2017 (2/3): Kangerlussuaq – Maniitsoq

    #46
    Zu Markus Geschichte gibt es zumindest englische Infos im Netz:

    http://www.mcjazz.f2s.com/KayaksInuits.htm

    Waren also mehrere Einzeljäger, eventuell bei den Orkneys jagend. Dann wäre die Abdrift nicht mehr so gross.
    Oder entkommene Gefangene von Grönlandfahrern.

    Oder eventuell auf den Orkneys gesiedelt:
    https://www.scotsman.com/news/was-or...ment-1-4411068

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)