Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 34
  1. Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #1
    Hallo,

    wir haben Anfang September auf die Zugspitze zu wandern. Wir sind alle sportlich aber keine Bergsteiger.

    Der Plan ist morgens um 5:30 an der Skischanze über die Klamm loszulaufen und an einem Tag oben anzukommen. Ziel ist der Gipfel, wenn es gar nicht mehr geht nur bis zur Sonn Alpin und dann mit der Bahn weiter.

    Denkt ihr das das mit der richtigen Vorbereitung klappt?
    Wenn ja, kann mir jemand was zur guten Vorbeitung. Insbesondere zu den Höhenmeter empfehlen?
    Gerne auch ein Buch oder ein Link.

    Benötigt man spezielle Ausrüstung außer gute Schuhe und einen Rucksack mit essen und trinken?
    Ich wollte noch Wanderstöcke kaufen.

    Was ich nicht einschätzen kann:
    Welche Kleidung benötigt man um diesen Monat für den Aufstieg? Softshelljacke und T Shirt ?
    Oder doch eine dickere Jacke, Handschuhe und Wollmütze?

    Wie gestaltet sich der letzte Teil vom Sonn Alpin?
    Ist das ohne Steigeisen oder sonstiger Ausrüstung zu packen?
    Wie gefährlich ist das ganze für Anfänger?

    Ich hoffe ich bekomme zu allen oder den meisten Fragen eine hilfreiche Antwort. Danke schon einmal vorab

  2. Erfahren

    Dabei seit
    26.08.2012
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    306

    AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #2
    Training für Bergtouren sind Bergtouren...


    Hier ein Link zu meiner Zugspitz-Tour 2016.
    http://www.alpic.net/forum/bergsomme...5379/#msg45379
    Da war ich mit einem ganz leichten 20-Liter-Rucksack unterwegs, weil ich eine robuste Regenjacke und eine Regenhose dabei hatte (statt nur einer dünnen Regenjacke) - sonst hätten mir der 10-Liter- oder 15-Liter-Rucksack genügt.

    Soweit ich weiß, ist die Klamm neuerdings nachts gesperrt: http://www.partnachklamm-info.de/informationen.html

    Es gibt aber die Möglichkeit, die Klamm zu umgehen.

    Das Geröllfeld zwischen Sonnalpin und Gipfelgrat ist etwas unangenehm. Und wenn man nur Sportschuhe anhat, können Steine hineingeraten. (Das ist bergab aber problematischer als bergauf)
    Berg-Unerfahrenen würde ich auf alle Fälle knöchelhohe Schuhe empfehlen. Wegen des Seitenhaltes.
    Selbst im Sommer ist auf dem Zugspitzplatt mit Schneefeldern zu rechnen.
    Stöcke sind sinnvoll, wenn man es gewohnt ist, damit umzugehen. (Ich liebe meine Stöcke...! )

    Das Wetter im September... kann hochsommerlich sein oder auch Wintereinbrüche bieten.

    Vielleicht konnte ich ein wenig weiter helfen...

    Nachtrag: Tourenbericht 2015: http://www.alpic.net/forum/bergsomme...1775/#msg41775
    Geändert von Sigrun (05.12.2017 um 22:57 Uhr)
    Grüße aus dem Allgäu!

  3. AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #3
    Für Berganfänger besser zwei Tage mit Übernachtung auf der Knorrhütte. Da bekommt man auch Hütten-Feeling und hat was von der Tour als Erlebnis und Anregung für weitere - sonst kann das für Dich und die anderen in ein "Nie-wieder-Erlebnis" ausarten. Die Tour wird hochzu immer härter.
    Partnachklamm macht erst 08:00 Uhr auf, kann aber umgangen werden.
    Problematisch wird es erst, wenn man bei guter Sicht von der Beobachtungsstation aus schon den Gipfel sieht - dann kommt das sehr (!) kräftezehrende Geröllfeld hoch zum Südwestgrat (zwei Schritt vor, einer zurück gerutscht).
    Am Südwestgrat sind Seilsicherungen - dort ist überhaupt und erst recht bei starkem Wind nach dem schlauchenden Geröllfeld sehr aufzupassen und Schwindelfreiheit nötig.
    Bergstiefel und wasserdichte Kleidung mit wasserdichten Handschuhen nötig, bei anfangs schönem Wetter eben als Reserve für sehr plötzlich kommen könnenden drastischen Wetterumschwung. Dort gab es vor ein paar Jahren bei einem organisierten Berglauf mit Geübten schwerste Unfälle.
    Wochenende meiden. Rettungsversicherung abschließen oder vorher DAV-Mitglied werden (da ist die drin).
    http://www.auf-die-zugspitze-wandern...hklamm-und-das -reintal/
    Dort ist auch die Umgehung der Klamm beschrieben - die würde ich aber eben als Erlebnis empfehlen.
    Schöne Tour wünscht
    Reiner

  4. AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #4
    Das die Klamm vor 08:00h gesperrt ist vermasselt ja schon einmal die 1 Tages Tour :-(
    Umgehen würde ich diese nur ungern. Hoffe diese ist dann an dem geplanten Samstag nicht komplett überlaufen und man wird nicht durchgeschoben

    Von der Knorrhütte zum Gipfel gibt es doch nur den einen Weg über das Sonn Alpin oder?
    Aus den Berichten die ich gelesen habe, ist dies der anspruchsvollste Teil.
    Was beutet aber anspruchsvoll? Wandert oder klettert man hier an tiefen Abgründen die keinen Fehltritt verzeihen oder ist es eindach nur eine "schwierige" Passage?

  5. AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #5
    Zitat Zitat von Atomic Beitrag anzeigen
    Aus den Berichten die ich gelesen habe, ist dies der anspruchsvollste Teil.
    Was beutet aber anspruchsvoll? Wandert oder klettert man hier an tiefen Abgründen die keinen Fehltritt verzeihen oder ist es eindach nur eine "schwierige" Passage?
    Ich habe es ja schon in Deinem anderen Thread geschrieben... - ja, der oberste Teil ist der anspruchsvollste Teil.

    Wandert oder Klettert man? Wie gesagt - ist ein seilgesichterter Abschnitt. Nicht ganz ohne Grund.
    So eine Seilsicherung im Flachland wäre echt fehl am Platz, hier macht sie aber wirklich Sinn. Ein Fehltritt hier kann definitiv schwerwiegende Folgen haben. Aber da Du es offenbar nur auf die ganz deutliche Tour hören willst: https://www.merkur.de/lokales/garmis...r-8753119.html

    Die angesprochene Stelle in dem Link 300m unter dem Gipfel liegt übrigens auf eurer geplanten Tour, und Schnee liegt da bis tief in den Sommer und je nach Wetterlage auch schon früh im Herbst wieder.

    Euch wird hier wohl keiner einen Freifahrtschein ala "ist ein Spaziergang, auch wenn ihr keine Erfahrung habt" ausstellen, auch wenn Du noch mehr Threads zum gleichen Thema aufmachst

    Was Anspruchsvoll heißt oder nicht bzw. was die Wegekategorien bedeuten findest Du auch hier: https://www.alpenverein.de/huetten-w...aid_10537.html

    und ja, absturzgefährlich meint absturzgefährlich...

    Wer in die Berge geht, sollte Respekt vor Ihnen haben - dann ist vieles möglich. Aber in einem Tag ohne jede Erfahrung da hoch zu hetzen ist einfach ein Risiko dass es nicht Wert ist. Just my 2 cents.

    Werde wohl nie verstehen warum es Leute gibt für die die Berge eine (zu) sportliche Plattform bieten sollen anstatt gerade hier zu entschleunigen und einfach nur zu genießen.

  6. AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #6
    Danke für die gute und ausführliche Info.
    Da ich noch nie eine solche Tour unternommen habe, ,habe ich dementsprechend keine Einschätzung zu den ganzen Faktoren.
    Daher bin ich umso mehr dankbar, wenn mir hier geholfen wird.

    Es wird jetzt definitiv eine 2 Tages Tour?
    Knorrhütte oder Reintalangerhütte stehen zur Wahl, gibt es hier eine Empfehlung?

    Das letzte Stück macht mir jetzt schon ein wenig Angst.
    Je nach Verfassung kann man ja ab dem Sonn Alpin auch die Bahn nehmen oder?

    Bis auf den Unfall habe ich bisher aber überall gelesen, dass der letzte Streckenabschnitt jedoch auch für gut konditionierte Wanderer machbar ist. Ich bin jetzt hin und her gerissen

  7. Alter Hase
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    4.734

    AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #7
    Zitat Zitat von Atomic Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wir haben Anfang September auf die Zugspitze zu wandern.
    Ich denk mal in den nächsten 10 Monaten wirst Du wohl vorher das Eine oder Andere "machen"...

    Aus "dem Stand" is der Schlußanstieg sicherlich anspruchsvoll.... nach 100 Bergtouren "ein Klacks"

  8. AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #8
    Ich würde euch definitiv 2 Tage empfehlen. Sonst fehlt euch gerade im letzten Abschnitt die Kraft. Und Ausdauer oder Kondition ist nicht gleich Kondition. Wie ich schon im anderen Thread geschrieben habe werden in den Bergen ganz andere Muskeln beansprucht als im Flachland. Also lieber eine Nacht zur Erholung einplanen und dann mit frischen Energiereserven hoch zum Gipfel.

    Die Bahn ab Sonn Alpin ist immer eine Option. Bei guter Verfassung ist der Aufstieg natürlich auch machbar. - Beweisen ja genug Wanderer jedes Jahr dass es möglich ist. Aber auf die zu leichte Schulter solltet ihr es auch nicht nehmen. Geht mit Respekt an die Sache, macht am Besten davor schonmal eine Bergtour mit einigen Höhenmetern und kleinen seilgesicherten Passagen und lernt euch selbst am Berg kennen.

    Machbar heisst ja nicht, dass man sich überhaupt keine Gedanken oder Vorbereitungen machen braucht. Das kann gut gehen, kann aber eben auch schief gehen. Für die erste Bergtour darf man aber auch was einfacheres wählen, der Berg läuft ja so schnell nicht weg und es ist auch nich genug Zeit für Vorbereitungstouren

    Von demher habt ihr bis jetzt inkl. dem Recherchieren alles richtig gemacht.

  9. AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #9
    Wegen der Vorbereitung habe ich mich ja extra so früh hier angemeldet.
    Übernachtung ist dementsprechend eingeplant.

    Kann jemand sagen auf welcher Hütte man am angenehmsten übernachtet?
    Knorrhütte oder Reintalangerhütte?

    An Vorbereitung werde ich 2 mal die Woche joggen gehen bzw. schwimmen.
    Wandertouren mit Rund 20km haben wir 2-3 zur Vorbereitung geplant.
    Diese finden aber im Odenwald statt und haben max. 500HM.

    Eine Bergtour als Vorbereitung bekomme ich hier Geografisch leider nicht hin.
    Ob es hier seilgesicherte Passagen gibt zweifle ich auch an

  10. Alter Hase
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    4.734

    AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #10


    Ich bin mir sicher ihr werdet es schaffen!


    Aber obs Toll wird??

    Warum genau magst Du die hässlichsten 950HM / 5KM die die Alpen zu bieten haben als Ziel für 2018 ins Auge fassen???

    Geh auf den Daniel, steig über den Stopselzieher, Sonnenspitze... es gibt so viel Schöne(re)s

  11. AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #11
    klar schaffen wir das

    Ich habe nur 3 Dinge die mich beschäftigen (in der Chronologie der Schwerwiegigkeit) :

    1. Kann ich auf der Hütte gut schlafen und welche ist hierfür am besten geignet?
    Sobald jemand schnarcht oder sonstiges mache ich kein Auge zu

    2. Vor dem letzten Abschnitt habe ich jetzt schon schiss

    3. Hoffe ich, dass die Vorbereitung ausreichend ist und ich schmerzfrei und nicht vollkommen ausgelaugt oben ankomme

  12. AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #12
    Zitat Zitat von derSammy Beitrag anzeigen


    Aber obs Toll wird??

    Warum genau magst Du die hässlichsten 950HM / 5KM die die Alpen zu bieten haben als Ziel für 2018 ins Auge fassen???

    Geh auf den Daniel, steig über den Stopselzieher, Sonnenspitze... es gibt so viel Schöne(re)s

    Eben erst gelesen

    1. Weil ich nicht Initiator war und "nur" dabei bin
    2. ich keine Ahnung habe das das eine hässliche Tour wird, überall lese ich , dass es schön sein soll
    3. ich keine Alternative kenne. Stopselzieher soll doch um einiges anspruchsvoller sein
    Daniel und Sonnenspitz sagt mir nichts

  13. Alter Hase
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    4.734

    AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #13
    Zitat Zitat von Atomic Beitrag anzeigen
    klar schaffen wir das

    Ich habe nur 3 Dinge die mich beschäftigen (in der Chronologie der Schwerwiegigkeit) :

    1. Kann ich auf der Hütte gut schlafen und welche ist hierfür am besten geignet?
    Sobald jemand schnarcht oder sonstiges mache ich kein Auge zu

    2. Vor dem letzten Abschnitt habe ich jetzt schon schiss

    3. Hoffe ich, dass die Vorbereitung ausreichend ist und ich schmerzfrei und nicht vollkommen ausgelaugt oben ankomme
    1.) Einer schnarcht immer!!
    2.) Schiss is schxxx... Respekt ist gut
    3.) schwimmen ist super Nein!! 950 von der Knorrhütte .... wird schon klappen!

  14. Alter Hase
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    4.734

    AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #14
    Zitat Zitat von Atomic Beitrag anzeigen
    Eben erst gelesen

    1. Weil ich nicht Initiator war und "nur" dabei bin
    2. ich keine Ahnung habe das das eine hässliche Tour wird, überall lese ich , dass es schön sein soll
    3. ich keine Alternative kenne. Stopselzieher soll doch um einiges anspruchsvoller sein
    Daniel und Sonnenspitz sagt mir nichts
    1.) .....das ist Priiihiiima!
    2.) Teil 1 Klamm>Reintal>Knorr H. scheee Platt/Gipfel beim 1ten mal WOW..generell... *örks*
    3.) Stopselzieher ....11,3m Kraxeln..Rest ...cool
    ... Sind Berge aussenrum...Schön, weniger frequentiert, aber halt nicht so Prominent

  15. Erfahren

    Dabei seit
    26.08.2012
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    306

    AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #15
    die Tour ist definitiv schön! (finde es schade, dieses Jahr nicht auf die Zugspitze gewandert zu sein)
    die Ankunft auf der Plattform da oben hat was von Kulturschock...

    im Zweifel kann man vom Sonnalpin mit der Bahn zum Gipfel



    Ich wünsche Euch viel Spaß!


    Nachtrag: Alternative ist der andere ebenfalls relativ einfache Weg: Von der Ehrwalder Almbahn (Parkplatz) über das Gatterl. (Das ist dann auf der Route, die beim Zugspitz-Extremberglauf gemacht wurde.) Ist insgesamt kürzer, aber etwas Gegenanstieg. - trifft an der Knorrhütte auf den Weg vom Reintal.
    Geändert von Sigrun (06.12.2017 um 23:17 Uhr)
    Grüße aus dem Allgäu!

  16. AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #16
    Ich selbst war noch nie auf der Zugspitze, verspüre auch wenig Drang dahin, schreibe aber das was ich in beinahe jeden Zugspitzenvorbereitungsfaden schreibe :
    Warum zur Hölle muss es die Zugspitze sein? Deutschland bietet so viele andere schöne ruhigere Gipfelziele! Als Nichtinitiator eurer Gruppe solltest DU (durch dieses Forum beispielsweise, unseren SAMMY beispielsweise) Alternativen aufzeigen. Ihr seid dann wahrscheinlich nicht auf dem höchsten Gipfel Ds gewesen (darum geht es euch ja nur, die Idee entstand sicher beim 3ten 4ten Bier? ), aber dafür habt ihr eine tolle Tour gehabt, weniger Touristen gesehen, weniger Stress gehabt, und und und. Manchmal ist weniger einfach mehr.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  17. Alter Hase
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    4.734

    AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #17
    https://www.youtube.com/watch?v=VItdeH_bltw

    schau mal....

    Hier hast Du mal einen Eindruck

  18. AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #18
    1. Knorrhütte. Und: Jede Hütte ist eine Hütte, kein Hotel mit Einzelzimmer. Auch deshalb: nicht am Wochenende.
    2. Machbar auch für Wanderer. Im Grat- und Gipfelbereich einfach aufpassen - nicht "die Aussicht beim Gehen genießen" und dabei abstürzen. Auf dem Grat auch beim Fotografieren aufpassen, damit man nicht umgeweht wird oder einen (!) Zentimeter Zuviel zurück geht, um den Ausschnitt größer zu bekommen.
    3. Nochmals: nicht (!) am Wochenende. Sonst läufst Du als Ungeübter in der Schlange und "musst" bzw. "willst" Dich dem wahrscheinlich zu hohen Tempo der anderen anpassen - und vorausschauend sehen, wo es die nächsten fünf oder zehn Meter hingeht, kannst Du auch nicht. Andere werden Dich auch sonst deutlich behindern, wenn sie einfach mal stehen bleiben, um die Aussicht zu genießen oder was aus dem Rucksack zu holen. So kommt man aus dem Tritt und bei Versuchen, schnell mal vorbei zu huschen, rutscht man ab oder bricht sich die Haxen.
    Die meisten gehen anfangs des Tages viel zu schnell - am Tagesziel sollte man aber noch soviel Reserven haben, um die Tour sofort nochmals zu machen. Wie heißt es immer wieder so schön auf dem ehemals höchsten deutschen Berg, auch als Kili bekannt: Pole, pole - langsam, langsam.
    Genieße die Tour und erhol Dich dabei.

  19. AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #19
    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    Ich selbst war noch nie auf der Zugspitze, verspüre auch wenig Drang dahin, schreibe aber das was ich in beinahe jeden Zugspitzenvorbereitungsfaden schreibe :
    Warum zur Hölle muss es die Zugspitze sein? Deutschland bietet so viele andere schöne ruhigere Gipfelziele! Als Nichtinitiator eurer Gruppe solltest DU (durch dieses Forum beispielsweise, unseren SAMMY beispielsweise) Alternativen aufzeigen. Ihr seid dann wahrscheinlich nicht auf dem höchsten Gipfel Ds gewesen (darum geht es euch ja nur, die Idee entstand sicher beim 3ten 4ten Bier? ), aber dafür habt ihr eine tolle Tour gehabt, weniger Touristen gesehen, weniger Stress gehabt, und und und. Manchmal ist weniger einfach mehr.
    Es muss nicht die Zugspitze sein. Aber da wir im Urlaub in Garmisch öfter gehört haben, das dass Reintalangerhütte sehr schön sei ist die Idee entstanden.

    Um Alternativen für einen 2 Tage Trip mit einer Hüttenübernachtung wäre ich sehr dankbar.
    Also wenn mir jemand hilfreiche Empfehlungen geben könnte, würde ich diese gerne annehmen.

  20. Freak Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    15.841

    AW: Reintalweg - Vorbereitung, Ausrüstung, 1 oder 2 Tage

    #20
    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    Deutschland bietet so viele andere schöne ruhigere Gipfelziele!
    So viele höhere Gipfel gibt's in den deutschen Alpen jetzt auch wieder nicht... Watzmann, Hochwanner, Mädelegabel, Trettach, Hochkalter und wenige mehr. Die Unterteilung in "überlaufen, touristisch" und "einsam, weglos, alpin, schuttig, für Nordwandgesichter" ist dabei einigermaßen digital.
    Meine Reisen (Karte)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)