Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 82
  1. Erfahren
    Avatar von Wandermaedel
    Dabei seit
    02.11.2017
    Ort
    Zwischen Münster -und Sauerland
    Beiträge
    151

    AW: Smartphone oder Outdoor-Navi?

    #41
    Zitat Zitat von atlinblau Beitrag anzeigen
    Ich habe beides

    Navi: Garmin etrex 10
    Smartphone: Sony xz1 compact ...klick!!!

    und setze sie je nach Bedarf, Anspruch und Sicherheitserfordernis entsprechend ein.

    Thomas
    Für den Preis des Sony xz1 compact bekommst du locker ein Outdoor-Navi und ein Smartphone einer anderen Marke.

  2. Dauerbesucher
    Avatar von atlinblau
    Dabei seit
    10.06.2007
    Beiträge
    994

    AW: Smartphone oder Outdoor-Navi?

    #42
    Zitat Zitat von Wandermaedel Beitrag anzeigen
    Für den Preis des Sony xz1 compact bekommst du locker ein Outdoor-Navi und ein Smartphone einer anderen Marke.
    Danke für den Hinweis, aber ich bin mit meiner Kombination sehr zufrieden. Das Smartphone deckt derzeit den Großteil meiner Anforderungen ab. Hinsichtlich Akku - Laufzeit, GPS - Qualität, Handlichkeit, Wasserdichtigkeit und weiterer (Outdoor)Ansprűche war es eine gute Entscheidung, mein defektes Z3 compact damit zu ersetzen.

    Thomas
    Geändert von atlinblau (28.11.2017 um 23:15 Uhr)

  3. Neu im Forum

    Dabei seit
    26.11.2017
    Beiträge
    6

    AW: Smartphone oder Outdoor-Navi?

    #43
    Ich fasse mal zusammen (ich hatte mich auch mal in einem anderen Forum erkundigt, deshalb tauchen hier noch ein paar weitere Modelle auf):

    Sony xz1 -> zu teuer
    Moto G5 -> 145 €, hört sich gut an
    Mi Max2 -> 265 €, zu teuer
    Samsung S5 -> preislich grenzwertig, wenn dann gebraucht, GPS soll wohl auch nicht optimal sein
    Oukitel C5 -> 70 €, aber GPS ist evtl. nicht so gut (https://www.techreviewer.de/oukitel-c5-pro-test/)
    Blackview P2 -> 130 €, 6000 mAh-Akku, GPS ist wohl ganz gut (https://www.chinahandys.net/blackview-p2-testbericht/), Erfahrungen bei Amazon sind sehr gemischt, es unterstützt aber kein GLONASS
    Galaxy A3 -> 200 €, insgesamt wohl auch ganz gut, aber preislich grenzwertig
    Xiaomi Redmi Note 4x -> 200 €, insgesamt wohl auch ganz gut, aber preislich grenzwertig
    Samsung Galaxy Xcover 4 -> 185 €, anscheinend häufig Probleme mit dem Display (siehe Amazonbewertungen)

    Ich tendiere momentan zum Moto G5.

  4. Neu im Forum

    Dabei seit
    29.11.2017
    Beiträge
    5

    AW: Smartphone oder Outdoor-Navi?

    #44
    Zitat Zitat von Ramanujan Beitrag anzeigen
    Ich tendiere momentan zum Moto G5.
    Das hat keinen Kompass ! - kaum zu glauben aber wahr.
    Zum Wandern denkbar ungeeignet.
    Ich würde das Honor 6x empfehlen.
    Leider ist der BlackFriday vorbei. da gabs das für 169,-.
    Geändert von TanteElfriede (29.11.2017 um 15:12 Uhr)

  5. Erfahren
    Avatar von Reddo
    Dabei seit
    08.04.2017
    Beiträge
    334

    AW: Smartphone oder Outdoor-Navi?

    #45
    Zitat Zitat von Enigma Beitrag anzeigen
    Das hat keinen Kompass ! Zum Wandern denkbar ungeeignet.
    Wofür brauche ich auf dem Handy einen Kompass (der sowieso zu unpräzise/unzuverlässig zum navigieren ist) wenn ich ein GPS habe?? Wenn Kompass sein muss, würde ich lieber 5€ für einen Button-Kompass investieren bzw. 20€ für einen halbwegs ordentlichen (Silva Field / Suunto A-30).
    Geändert von Reddo (29.11.2017 um 14:59 Uhr)
    "What is above knows what is below, but what is below does not know what is above. One climbs, one sees. One descends, one sees no longer, but one has seen. There is an art of conducting oneself in the lower regions by the memory of what one saw higher up. When one can no longer see, one does still know.” - René Daumal

  6. Neu im Forum

    Dabei seit
    29.11.2017
    Beiträge
    5

    AW: Smartphone oder Outdoor-Navi?

    #46
    Der Kompass des Honor 6x ist sehr präzise und die Ausrichtung der Offlinekarte zb mit Locusmaps ist extrem nützlich auch ohne GPS. Um eine Richtungsanzeige mit GPS zu haben muß ich in Bewegung sein.
    Der GPS-Empfang kann in Wäldern sehr ungenau sein.
    Um damit im Auto zu navigieren brauche ich nicht unbedingt einen Kompass.
    Für Outdoorzwecke geht ein Handy ohne Kompass gar nicht.

    Edit:
    Die Ursache für einen ungenauen Kompass ist nicht selten der Magnetverschluß eines Flipcase oder der Knopf am Jackenärmel.

  7. Erfahren
    Avatar von Reddo
    Dabei seit
    08.04.2017
    Beiträge
    334

    AW: Smartphone oder Outdoor-Navi?

    #47
    Zitat Zitat von Enigma Beitrag anzeigen
    [Kompass für die] Ausrichtung der Offlinekarte zb mit Locusmaps.
    OK, das stimmt natürlich.
    "What is above knows what is below, but what is below does not know what is above. One climbs, one sees. One descends, one sees no longer, but one has seen. There is an art of conducting oneself in the lower regions by the memory of what one saw higher up. When one can no longer see, one does still know.” - René Daumal

  8. Neu im Forum

    Dabei seit
    26.11.2017
    Beiträge
    6

    AW: Smartphone oder Outdoor-Navi?

    #48
    Oh, auf sowas habe ich gar nicht gedacht. Mit einem normalen Kompass käme man natürlich auch aus, aber ein integrierter ist natürlich bequemer.

  9. Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Martin-Sonneborn-Stadt
    Beiträge
    8.653

    AW: Smartphone oder Outdoor-Navi?

    #49
    ...und wenn das handy spinnt stehste auch ohne kompass da und deine papierkarte bringt nix
    "Then it doesn't matter which way you go", said the Cat.

  10. Erfahren

    Dabei seit
    13.11.2016
    Ort
    27639
    Beiträge
    137

    AW: Smartphone oder Outdoor-Navi?

    #50
    Zitat Zitat von Homer Beitrag anzeigen
    ...und wenn das handy spinnt stehste auch ohne kompass da und deine papierkarte bringt nix
    Ein ins Smartphone integrierter Kompass, macht dieses weder schwerer noch teurer, erleichtert aber die Handhabung der naviApps. Spricht ja nix dagegen als Backup einen Hardware Kompass mitzunehmen.

    Übrigens die Xiaomi Smartphones gibt seit ein paar Tagen auch in Deutschland direkt zu kaufen z.B. bei Völkner oder Conrad (Xiaomi Redmi 4x für knapp 170 €).

  11. Neu im Forum

    Dabei seit
    26.11.2017
    Beiträge
    6

    AW: Smartphone oder Outdoor-Navi?

    #51
    Also nehme ich das Xiaomi Redmi 4x.

    Es gibt Versionen mit 2, 3 oder 4 GB RAM. Was würdet ihr mir empfehlen?

  12. Neu im Forum

    Dabei seit
    29.11.2017
    Beiträge
    5

    AW: Smartphone oder Outdoor-Navi?

    #52
    Ganz klar die 3GB Version die hat auch Band20.
    Das ist auch die normale in Deutschland angebotene Version.
    155,- Euro incl Versand zB hier bei Real oder diverse andere bekannte Händler.
    Wegen 20 Euro hin oder her würde ich mich wegen der Garantie nicht auf dubiose Ebayhändler oder Gearbest etc einlassen.

  13. Dauerbesucher
    Avatar von atlinblau
    Dabei seit
    10.06.2007
    Beiträge
    994

    AW: Smartphone oder Outdoor-Navi?

    #53
    Hier mal ein Test zur GPS-Qualitätät/Genauigkeit von Smartphones...klick!!!

    Der Test ist von 2013, es wurde ein Test mit neuen Geräten in Aussicht gestellt.
    Kurze Zusammenfassung: Es gibt bei GPS in Smartphones Qualitätsunterschiede.
    Dies ist demnach bei der Entscheidung ob oder nicht mit einzubeziehen.

    Ich find die Meinung des Kommentators "Sebastian" interessant, dass bei einem von seiner
    Geocaching-Gruppe durchgeführten Test mit 19 Smartphones,
    3 Sony-Geräte kaum Abweichungen zum etrex10 aufwiesen.

    Ich habe mal meine Lauftracks (mit dem Sony XZ1 compact und LocusPro) untersucht, wo Hinweg=Rückweg.
    Ich kann auf drei Strecken keine nennenswerten Abweichungen (> 5 m) finden.

    Nachtrag:
    Ich habe ebenlalls mals meine Paddel-Tracks auf der Neiße ausgewertet (ebenfalls Hinweg=Rückweg)
    => Genauigkeit in Meterbereich , was wohl der freien Sicht nach oben geschuldet ist.

    Thomas
    Geändert von atlinblau (30.11.2017 um 18:04 Uhr)

  14. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    5.147

    AW: Smartphone oder Outdoor-Navi?

    #54
    Danke, das war mal interessante Lektüre!
    Es gibt weiter unten noch einen weiteren Kommentar, der die Ergebnisse im wesentlichen bestätigt.
    ..
    Bin selbst immer wieder erstaunt, wie exakt mein Sony Xperia (auch schon älter) die Position widergibt, bei Anwendung verschiedener Apps (außer Googlemaps z.B. Locus, GeoAreaMap, Maverick). Habe auch direkten Vergleich zu mobilen GPS-Vermessungsgeräten.

  15. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    3.024

    AW: Smartphone oder Outdoor-Navi?

    #55
    Mein Motorola Falcon hat ein schelles und genaues GPS. Und der Vorgänger Motorola Defy war auch gut. Vielleicht sind die Unterschiede bei GPS nur gering und hängen vermutlich überwiegend vom Signal-Empfang ab. Das heißt in freier Landschaft gibt es eigentlich keine Probleme. Im Wald oder in Schluchten kann es schwieriger werden.

  16. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    8.309

    AW: Smartphone oder Outdoor-Navi?

    #56
    Nasser Laubwald oder gar Schnee auf den Bäumen bringt meine beiden Samsungs (knapp 3 und 5 Jahre) ganz schnell aus dem Tritt, während sich Garmin GPSmap 60Csx und 64s praktisch unbeeindruckt zeigen.
    Das S3 Mini hat bei einer Winterwanderung mal den Satellitenkontakt verloren, aber statt das irgendwie anzusagen, hat es fleißig nach dem weitergetrackt, was ihm der Bewegungssensor geflüstert hat. Nach 2,5km lag es 800m abseits vom Weg. So was ist Mist. Das war Erzgebirge, also unkritisch... aber im lappländischen Winter im White-out wäre es lebensgefährlich.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  17. Erfahren

    Dabei seit
    21.08.2015
    Beiträge
    390

    AW: Smartphone oder Outdoor-Navi?

    #57
    Ich habe inzwischen mein Doogee S60. Trotz einiger Ärgernisse (beworbenes 4k Video und Stereolautsprecher fehlen) funktioniert das Teil im Prinzip sehr gut. GPS Empfang stark. Akku hält ewig. Display gut. Für ein Outdoornavi zum Trekkingeinsatz fehlt eigentlich nichts. Der Fingerabdrucksensor funktioniert nicht sehr zuverlässig. Sehr empfindlich eingestellt. Bei Temperaturunterschieden oder leicht veränderten Fingerabdrücken (passiert ja gerade auf Trekkingtouren) wird der Finger gerne mal nicht erkannt. Root, Magisk, TWRP gehen auch.

  18. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    07.12.2017
    Beiträge
    28

    GPS - Smartphone oder Garmin?

    #58
    Hallo zusammen,

    ich muss dazu sagen, dass ich noch nie ein GPS benutzt habe. Doch für die ein oder andere geplante Tour nächstes Jahr komme ich nicht drum herum. Geplant ist eine Mehrtageswanderung in Norwegen und / oder Schweden.

    Mein aktuelles Handy (ein in die Tage gekommenes Sony Xperia welches auch ständig die WLAN Verbindung verliert) soll sowieso bald ersetzt werden.

    Was würdet ihr mir als Anfänger demnach empfehlen? Lieber ein "gutes" Handy von einem Freund mit auf die Tour nehmen und ein GPS Gerät kaufen oder ein neues Handy kaufen, das dann auch als GPS Gerät funktioniert?

    Bedingungen an das neue Gerät (egal ob Handy oder GPS Gerät):
    - Einfach in der Bedienung
    - Kompakt, stossfest, möglichst lange Akkulaufzeit
    - Falls Handy: Welche App wäre zu empfehlen?

    Freue mich auf Empfehlungen!


    Vielen Dank!

  19. Erfahren
    Avatar von vergissminet
    Dabei seit
    08.06.2009
    Ort
    Kärnten & Wien
    Beiträge
    186

    AW: GPS - Smartphone oder Garmin?

    #59
    Der allereinzigste Grund, der meiner Meinung nach im Privatbereich für ein separates GPS-Gerät spricht, ist die Möglichkeit, auf einer Mehrtagestour das Handy auszuschalten. Auf meiner letzten (einmonatigen) Tour habe ich gleichzeitig mit Osmand (auf Sony Xperia übrigens) und einer fenix geloggt, und die Trackgenauigkeit der Osmand-Aufzeichnung war um Welten besser. Wer sich näher damit befassen will, kann gerne die Rohdaten haben.

  20. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.441

    AW: GPS - Smartphone oder Garmin?

    #60
    Ein weiterer Pluspunkt für GPS Geräte ist, dass es solche ohne Touchscreen gibt, die noch mit Tasten bedient werden. Da kann man dann auch bei strömendem Regen, Schneefall und mit Handschuhen arbeiten. Nachteil ist, dass alle die ich kenne dann nur eine sehr rudimentäre Kartendarstellung haben. Aber auf eine Papierkarte ein GPS Gitter eingezeichnet ist schnell.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)