Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 45
  1. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    688

    Eure Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #1
    Mich würde mal interessieren was ihr euch so zum Schlafen drunter legt wenn es kalt wird. Wie kalt lasse ich jetzt mal offen... Auf jeden Fall deutlich unter 0 °C.

    Hintergrund ist, dass ich mir auf meiner Prolite Plus vor einigen Jahren mal bei ~ 7 °C richtig den Ar... abgefrohren hab. Seitdem nutze ich die Matte immer mit einer 9 mm Eva. Diesen Winter werde ich mich einfach mit noch etwas mehr EVA absichern. Auf kurz oder lang soll da mal etwas neues her. Die aktuell verfügbaren Matten und ihre Daten kenne ich. Von daher wären jetzt für mich einfach mal Erfahrungsberichte wichtig was bei welchen Temperaturen, auf welchem Boden ging oder eben nicht ging.

    Ich fange daher mal an und sage --- auch wenn es mir wohl kaum jemand glauben wird ---, dass ich mit einer Prolite Plus (2010, die rote) auf Campingplatzschotter-Gras-Schotter erbärmlich gefrohren hab. Mit zusätzlich 9 mm EVA hatte ich seitdem nie wieder Probleme bis an die Frostgrenze. Da wird es dann für den Schlafsack eng.

  2. Erfahren
    Avatar von oflow
    Dabei seit
    21.03.2010
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    312

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #2
    Ich habe mit den Thermarest-Matten immer meine Probleme gehabt. Glaube es liegt daran, dass sich der Schaumstoff im Bereich Schultern / Hintern zu stark komprimieren lässt und dann der Abstand zum Boden zu sehr abnimmt. Habe dann auf eine Synmat 7 gewechselt und seitdem keine Probleme mehr. Auch ohne Evazote drunter. Gut, wenns richtig kalt wird sollte man das wohl noch nehmen... Die 9mm Eva ist aber wohl riesig vom Packmaß und richtig bequem wird das mit der ProLite auch nicht werden.
    i want to plant a tree

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    16.03.2009
    Beiträge
    509

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #3
    Ein Stück weit, wird da auch weider das persönliche Wärme- bzw. Kälteempfinden eine Rolle spielen - ich schätze dass es hier einige gibt, die alleine mit einer 9mm EVA bequem bei Minusgraden auskommen..

    Ich habe seit einer Weile eine NeoAir Xlite in Kombination mit einer 5mm EVA in Gebrauch. Die Xlite fühlte sich noch nie so richtig warm an, aber dieses Jahr bei ~-5°C war es mir dann definitiv zu wenig. Die Lösung war recht simpel: EVA nach oben - und die Xlite drunter für den Komfort. Ich weiß nicht, warum sich die Kombi dadurch deutlich (!) wärmer anfühlt, aber vielleicht reicht ja tauschen bei Dir auch schon(angenommen Du hast die EVA bislang drunter gehabt)?

  4. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.228

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #4
    Im Winter beim Langlauf die dicke 20mm EVA. Katja Platz auf der Pulka.
    Beim Paddeln auch an der Frostgrenze reicht die Thermarest Promote bis jetzt immer aus

  5. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.543

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #5
    Von mir in den letzten Jahren verwendete Settings :
    die Temps sind nicht als Grenztemps zu verstehen, sondern diese Temps hatte ich mit dieser Kombi, ohne nachts zu frieren...

    4 mm Evazote EV50 + 38 mm Exped Matte Simlite UL bis ca -20 Grad.

    5 mm Evazote EV30 + 5 mm Evazote EV30 im Beinbereich + 25 mm Exped Matte Simlite UL in Torsolaenge bis ca -15 Grad.

    5 mm Evazote EV30 + GG Sleeping Pad, um ein Element verlaengert, bis ca - 12 Grad.

  6. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.560

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #6
    Ich habe sowieso immer eine Evazote dabei, auch im Sommer. Im Winter kommt die 4 mm Doublemat mit und wird im Bedarfsfall gedoppelt. Die einzige Matte, auf der ich noch nie gefroren habe (Einsatz bis - 10 im Zelt), ist die 9er DownMat LW. Mit ihr konnte ich sogar in einer unerwartet kalten - 10 Grad Nacht an der Küste den Komfortbereich meines Schlafsackes problemlos ausweiten. Sie ist aber auch neben der NeoAir die Matte, die mir schon zweimal den Dienst versagt hat. Insofern bin ich vor zwei Jahren auf eine Prolite Plus womens umgestiegen.

    Am liebsten ist mir die fliederfarbene Prolite Plus womens, die ist etwas länger und breiter und isoliert grandios. Die ist aber leider auch recht alt (hab sie in einer Restekammer erworben und da hat sie schon bestimmt 5 Jahre gelegen) und mir graut vor dem Tag, wo sie den Geist aufgibt. Daher bleibt sie auf Tour eher zu Hause.
    Die rote Prolite Plus womens short, die ich als Ersatz für die letzte Wintertour gekauft habe, ist zu short, nicht in der Länge, aber an der Seite, da fehlen einfach 10 cm und entsprechend steigt die Kälte hoch. Bei - 14 Grad auf Felsboden habe ich auf ihr schon sehr lang gefroren (Schlafsack WM Puma!), bis ich eingeschlafen bin, nicht kritisch und nachts wurde mir auch warm, aber die breitere DownMat hätte nicht geschadet. Auf Schnee hätte die Sache vielleicht anders ausgesehen, Schnee isoliert. Steine, Felsen oder Beton sind dagegen nicht so angenehm, wobei ich auch schon auf Beton bei um die 0 Grad nur auf der DoubleMat verbracht habe, frierend, aber nicht gefährdet, hatte aber auch einen - 30 Grad Schlafsack dabei. . Die rote Prolite Plus womens hat dann an Himmelfahrt den Geist aufgegeben und mir drei Nächte auf meiner Schwimmweste eingebrockt (isoliert auch...), und ich habe leider noch nicht alle Löcher gefunden, sie ist immer noch undicht.

    Fürs Campen habe ich mir jetzt aber eine heruntergesetzte Synmat 3-D 7 MW gegönnt, freue mich schon auf den Komfort, man wird nicht jünger.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org
    Mein neuer Reisebericht: Eine Reise in die Karibik. Nur mit Anmeldung lesbar.

  7. Erfahren

    Dabei seit
    13.10.2014
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    437

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #7
    -15 Grad war bis jetzt meine kälteste Nacht draußen. Da hat eine Neo Air All Season mit einer 15 mm EVA Matte super funktioniert.

  8. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    688

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #8
    Ey das ist ja schonmal super! Danke! Mal gucken was da noch so kommt.

    Sicher ist das Ganze individuell. Genau wie bei Schlafsäcken. Die Sache mit dem EVA auf die TAR wusste ich schonmal aber hab es nie gemacht und wieder vergessen da ich dann keine Probleme mehr hatte. Den Gefrierbrand am Rücken hatte ich mit der TAR alleine.

  9. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    z.Zt. auf der Schwäbischen Alb
    Beiträge
    1.134

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #9
    Meine kälteste Nacht ( -18 ) habe ich auf einer 18 mm Evazote verbracht , war ok aber grenzwertig . Mittlerweile nutze ich bis 0 eine Trangoworld ConfortAir oder MicroAir solo und darunter in Kombi mit einer 4mm Evazote . Unter -10 wird die Trangoworld durch ein Synmat 7 ersetzt .

    MfG, windriver

  10. Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Martin-Sonneborn-Stadt
    Beiträge
    8.631

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #10
    Zitat Zitat von MichaelH Beitrag anzeigen
    -15 Grad war bis jetzt meine kälteste Nacht draußen. Da hat eine Neo Air All Season mit einer 15 mm EVA Matte super funktioniert.
    bei mir tuts unter der all season eine dünne BW-faltmatte
    "Then it doesn't matter which way you go", said the Cat.

  11. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.560

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #11
    Evazote auf der Matte hat bei mir nicht funktioniert, ich hatte die Doublemat auf der Matte, aber die Bodenkälte war zu stark. Es war an dem Tag tagsüber und die Tage davor erheblich kälter, um die - 20 bis - 24 Grad, d.h. der Boden war richtig schön durchgekühlt, die Lufttemperatur stieg gegen Abend dann an.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org
    Mein neuer Reisebericht: Eine Reise in die Karibik. Nur mit Anmeldung lesbar.

  12. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.543

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #12
    Zitat Zitat von ApoC Beitrag anzeigen
    ...Sicher ist das Ganze individuell.
    ...
    Die Sache mit dem EVA auf die TAR...
    Klar, z.B. jemand der etwas staemmiger gebaut ist, friert normalerweise weniger als ein schmaler Hecht, Frauen frierren im Schnitt mehr als Maenner.

    Bei mir liegt, wenn ich ueberhaupt eine Selbstaufblasende bei habe, eine duenne Evazote auch als Durchstichschutz drunter...
    Da ich m Beinbereich deutlich weniger kaelteempfindlich bin und weniger "Polsterkomfort" brauche, reicht mir da haeufig die duenne Evamatte...

  13. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    688

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #13
    Weis jemand wo man aktuell ~20 mm EVA bekommt?

  14. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.446

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #14
    Zitat Zitat von Torres Beitrag anzeigen
    Am liebsten ist mir die fliederfarbene Prolite Plus womens, die ist etwas länger und breiter und isoliert grandios. Die ist aber leider auch recht alt (hab sie in einer Restekammer erworben und da hat sie schon bestimmt 5 Jahre gelegen) und mir graut vor dem Tag, wo sie den Geist aufgibt.
    Genau diese hat bei mir nach einem knappen Jahr den Geist aufgegeben, bzw. viel Luft durch tausende unsichtbare Löcher. Weiss immer noch nicht, ob es ein Materialfehler war oder es an den Katzen liegt .

    Unter der neueren, roten Prolite Plus trage ich die Z-lite als backup. Mit einem richtigen Schlafsack habe ich nie gefroren und ich bin eher kälteempfindlich.

    Vielleicht liegt es doch am Schlafsack?
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  15. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    688

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #15
    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Genau diese hat bei mir nach einem knappen Jahr den Geist aufgegeben, bzw. viel Luft durch tausende unsichtbare Löcher. Weiss immer noch nicht, ob es ein Materialfehler war oder es an den Katzen liegt .

    Unter der neueren, roten Prolite Plus trage ich die Z-lite als backup. Mit einem richtigen Schlafsack habe ich nie gefroren und ich bin eher kälteempfindlich.

    Vielleicht liegt es doch am Schlafsack?
    Miau! Ich hab auch immer Angst um meine Sachen!

    Prolite Plus + Z-Lite also auch im Schnee?

  16. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    688

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #16
    Zitat Zitat von morit.z Beitrag anzeigen
    [:::]Ich weiß nicht, warum sich die Kombi dadurch deutlich (!) wärmer anfühlt, aber vielleicht reicht ja tauschen bei Dir auch schon(angenommen Du hast die EVA bislang drunter gehabt)?
    Nach ein paar Minuten drüber nachdenken: Es könnte daran liegen, dass du auch durch die relative weiche Matte das Gewicht besser verteilst und somit die selbstaufblasende Matte weniger zusammendrückst. Wenn ich bock habe simuliere ich das Ganze mal ;) . Hat jemand das E-Modul von einer TAR?

  17. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.334

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #17
    Prolites funktionieren bei mir auch nicht. Bei Luftmatten verdünisiert sich eben die Luft konstant... meine Begleitung hat aber ein 5cm Prolite Sondermodell, angeblich nie kalt auf Schnee bei um die -10, darunter die 3mm Modulormatte (was nicht nötig wäre wohl, ist aber halt da, und: Ich schnappe mir dann einfach noch die beiden Schaummatten, die rumliegen... trotzdem ist mir gewöhnlich zu kühl. Inzwischen liegt noch eine Schaummatte rum, werde also vielleicht mal 3 mitnehmen, sind immer nur kurze Aktionen, dafür kaufe ich nicht extra neu - gewichtsmäßig ist das wohl recht ähnlich, 800 g plus x - würde bei Kauf also vielleicht eine der schwereren dickeren selbstaublasenden Therm-a-Rests probieren, Trail Lite oder TrailPro oder was es da gibt).

  18. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    2.919

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #18
    Auf Kurztouren (!) war ich lange mit einer 9mm Evazote bis zu leichtem Frost unterwegs:


    Hier war die Matte vom Schneehöhlenbau nass und ich vom wandern im Bachbett, um hüfthohen Schnee zu vermeiden. Eine der wenigen Nächte, wo ich mal gefroren habe:



    Bei Minus 20°C reichten fürs warme Schlafen 15mm. Aber da war alles schön trocken.

    Heute kombiniere ich bei leichtem Frost meistens eine 3mm Alu-Isomatte in voller Länge (manchmal in 120cm Breite zum doppelt nehmen) mit einer Thermarest Prolite Short (ca 25mm dick) in 120cm Länge.

    Das funktioniert aber nur, wenn alles Trocken ist und ich fit und warm bin:

    Geändert von AlfBerlin (12.11.2017 um 21:30 Uhr)

  19. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    571

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #19
    Evazote nach Bedarf, bis zu 2 x 16/18 mm, Term a Rest dann ein Fell. Schaf oder Ren. Kein „Touristen ren“. Ren verliert gern haare.

  20. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.446

    AW: Euro Isomattenkombi wenn es "kalt" wird

    #20
    Zitat Zitat von ApoC Beitrag anzeigen
    Prolite Plus + Z-Lite also auch im Schnee?
    Ja. Ich habe allerdings nicht sehr viel Erfahrung mit Minusgraden. Beim letzten Wintertreff hatten wir mal -13°. War kein Problem mit dem WM Antelope, schön warm immer. Was ich im Schwarzwald vor Jahren bei -18° hatte, weiss ich nicht mehr, da damals keine Z-lite im Haus. Ich glaube, eine normale, eher dicke Evazotte unter der TAR.

    Wenn es nur -5°-7° hat, reicht mir die Prolite (Plus Womens). Die andere Matte ist halt immer eine Art Bodenschutz, falls diese mal auf Tour den Geist aufgibt .
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)