Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    60

    AW: Schottland: Regenhose UND Gamaschen?

    #21
    So wie es aussieht, sind auch bei diesem Thema die Geschmäcker/Erfahrungen sehr unterschiedlich.

    Wer sich also die absolute und einzig richtige Empfehlung erhofft, wird wohl enttäuscht werden.

  2. AW: Schottland: Regenhose UND Gamaschen?

    #22
    Wer es in Schottland schafft, nicht in Matsch zu treten, der war wohl nur in der Stadt unterwegs

    Ich setze auf beides. Manchmal regnet es ja auch nicht. Dann sind die ziemlich hilfreich.
    Wie das auf dem WHW ist, weiß ich nicht, aber sonst steht man doch gerne mal tief im bog. Also, eigentlich ständig.

    Da muss man dann wissen, ob einen das stört. Ich habe auch nur meine Trekkinghose als einzige Hose dabei. Und wie codenascher finde ich es nicht so angenehm, dann in der Zivilisation (Pub, Hostel, Castle Besichtigung, Ortschaft, Rückflug, ...) mit nassen und schlammverkrusteten Hosen herumzulaufen.

    Nimm Gore-Gamaschen, sonst sind die Hosenbeine trotzdem nass.

    Man kann natürlich auch die Regenhose im unwahrscheinlichen Falle von nicht-Regen-Wetter einfach anziehen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Wer es in Schottland schafft, nicht in Matsch zu treten, der war wohl nur in der Stadt unterwegs

    Ich setze auf beides. Manchmal regnet es ja auch nicht. Dann sind die ziemlich hilfreich.
    Wie das auf dem WHW ist, weiß ich nicht, aber sonst steht man doch gerne mal tief im bog. Also, eigentlich ständig.

    Da muss man dann wissen, ob einen das stört. Ich habe auch nur meine Trekkinghose als einzige Hose dabei. Und wie codenascher finde ich es nicht so angenehm, dann in der Zivilisation (Pub, Hostel, Castle Besichtigung, Ortschaft, Rückflug, ...) mit nassen und schlammverkrusteten Hosen herumzulaufen.

    Nimm Gore-Gamaschen, sonst sind die Hosenbeine trotzdem nass.

    Man kann natürlich auch die Regenhose im unwahrscheinlichen Falle von nicht-Regen-Wetter einfach anziehen.
    *Kalender: Papageitaucher 2017*
    Das Wetter, das man jeden Morgen in sich selber macht, ist viel wichtiger als das Wetter draußen. Fynn

  3. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    2.984

    AW: Schottland: Regenhose UND Gamaschen?

    #23
    Oder Du packst zum Wandern eine kurze Hose ein. Für die Abende bzw. Zivillisation nimmst Du die lange saubere Hose aus Deinem Rucksack.

    Nach dem Duschen ist Abends der Schlamm von den Waden.

  4. AW: Schottland: Regenhose UND Gamaschen?

    #24
    Sommer ist Midges Zeit, viel Spaß mit deiner kurzen Hose.... Wobei es in den Cairngorms nicht so schlimm sein soll? (kann dazu aber nichts beitragen)

    Da zur Übernachtung nix gesagt wurde, kann es auf immer sein das wild gecampt wird. Dann ist abends duschen auch nicht immer drin.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  5. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    2.984

    AW: Schottland: Regenhose UND Gamaschen?

    #25
    Die beissen eh. Solange man sich bewegt geht es halbwegs.

  6. AW: Schottland: Regenhose UND Gamaschen?

    #26
    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    Sommer ist Midges Zeit, viel Spaß mit deiner kurzen Hose.... Wobei es in den Cairngorms nicht so schlimm sein soll? (kann dazu aber nichts beitragen)
    Mich haben die kleinen Biester in den Cairngorms schon mehr als einmal zur Blutbank erklärt. Meinen ersten Camping-mit-Midges-Kontakt hatte ich in der Nähe der Corrour Bothy. So schnell hatte ich bis dahin mein Zelt noch nie aufgebaut...
    Und an der Derry Lodge sind sie auch fies.

  7. Gerne im Forum

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    60

    AW: Schottland: Regenhose UND Gamaschen?

    #27
    Also meine Erfahrungen mit Schottischem Bog*, kurzen Hosen und Gamaschen sieht so aus:


    *Zugegeben, es war nicht wirklich in Schottland, sondern ca. 300 m nördlich vom Hadrians Wall, aber die Richtung stimmte.

  8. Erfahren
    Avatar von Martini
    Dabei seit
    09.03.2005
    Ort
    Bremerhaven / Pfalz
    Beiträge
    107

    AW: Schottland: Regenhose UND Gamaschen?

    #28
    Ich stimme ebenfalls für Regenhosen und Gamaschen. Ich hatte bisher immer Wanderschuhe aus Leder + Gamaschen an und keine nassen Füße (ich war allerdings auch immer im November / Dezember in Schottland). Gamschen halten das Wasser aus den Schuhen und den Dreck von den Hosen, v.a. im Zelt ist das ziemlich praktisch.

  9. Gerne im Forum

    Dabei seit
    23.04.2016
    Ort
    zwischen A14 und A143
    Beiträge
    94

    AW: Schottland: Regenhose UND Gamaschen?

    #29
    Zitat Zitat von hungerast Beitrag anzeigen
    Andererseits trimme ich am Basisgewicht, wo ich kann, weswegen ich herauszufinden versuche, ob besagte Kombi ein "essential" darstellt. Was meint ihr?
    Wenn deine gewichtsoptimierung von einer regenhose oder gamaschen abhängt, dann empfehle ich einfach solange trainieren, bis die paar hundert gramm keine rolle mehr spielen.

    Es geht übrigens auch ohne das eine und ohne das andere mit der entsprechenden leidensfähigkeit.

    Kommt auch immer aufs wetter an, und was du für ne hose trägst.
    Bist du schon mal im regen mit , bzw ohne regenhose gelaufen? Wenn nein, stütz dich nicht auf die erfahrungen anderer, sondern probiers mal in heimischen gefilden aus. Als nächstes kommt dann hiernach die frage welche regenhose und welche gamaschen.....
    Und dann bist du so schlau wie vorher.

    Also
    1 zuhause probieren im regen ohne regenhose, wenn toll, dann toll, wenn blöd, dann 2
    2 zu hause probieren im regen mit regenhose, wenn besser, dann entscheidung klar, wenn schlechter, dann Entscheidung auch klar.
    3 gamaschen ist ne komfort frage. Stört evtl matsch in schuhen? Wenn ja, dann ja, wenn nein, dann nein.
    4 selber mal ausprobieren und lernen n kilo mehr zu buckeln. Wenn das nicht geht, kleinere brötchen backen, bis es geht.

    Nachtrag, ich hab gesehen, dass dundich eh nach ner stiefeltauglichen regenhose im forum umgesehen hast. Dann isses doch eigentlich gegessen. Probieren und gut.
    Geändert von smok (14.11.2017 um 23:17 Uhr)

  10. AW: Schottland: Regenhose UND Gamaschen?

    #30
    Zitat Zitat von smok Beitrag anzeigen
    Wenn deine gewichtsoptimierung von einer regenhose oder gamaschen abhängt, dann empfehle ich einfach solange trainieren, bis die paar hundert gramm keine rolle mehr spielen.

    Es geht übrigens auch ohne das eine und ohne das andere mit der entsprechenden leidensfähigkeit.

    Kommt auch immer aufs wetter an, und was du für ne hose trägst.
    Bist du schon mal im regen mit , bzw ohne regenhose gelaufen? Wenn nein, stütz dich nicht auf die erfahrungen anderer, sondern probiers mal in heimischen gefilden aus. Als nächstes kommt dann hiernach die frage welche regenhose und welche gamaschen.....
    Und dann bist du so schlau wie vorher.

    Also
    1 zuhause probieren im regen ohne regenhose, wenn toll, dann toll, wenn blöd, dann 2
    2 zu hause probieren im regen mit regenhose, wenn besser, dann entscheidung klar, wenn schlechter, dann Entscheidung auch klar.
    3 gamaschen ist ne komfort frage. Stört evtl matsch in schuhen? Wenn ja, dann ja, wenn nein, dann nein.
    4 selber mal ausprobieren und lernen n kilo mehr zu buckeln. Wenn das nicht geht, kleinere brötchen backen, bis es geht.

    Nachtrag, ich hab gesehen, dass dundich eh nach ner stiefeltauglichen regenhose im forum umgesehen hast. Dann isses doch eigentlich gegessen. Probieren und gut.

    Ehrlich gesagt finde ich solche schlaumeiernden Pseudokommentare wenig hilfreich - da waren die Vorredner doch schon deutlich konstruktiver. Ich kann dir versichern, dass ich im Leben schon öfter mit Regenhose unterwegs war, als mir lieb war - hier geht es doch um eine speziellere Thematik. Auch auf die Erfahrung nasser Klamotten bei Schietwetter kann ich mich durchaus berufen. Bringt das übergreifende Thema des Forums eigentlich schon mit sich ...

    Das Thema Rucksackgewicht mit dem lapidaren Kommentar "Lern einfach n Kilo mehr zu schleppen ..." abzutun ist ebenfalls alles andere als der Sache angemessen. Zur sorgfältigen Vorbereitung gehört nun mal das Abwägen der Frage: "Brauche ich dieses Teil wirklich unterwegs?". Und zwar für jedes einzelne Teil. Wer das nicht ernst nimmt, kann auch gleich noch die Jeans inkl. dickem Ledergürtel einpacken - wer weiß, vielleicht geht's in Glasgow ja noch auf ne Clubbing-Tour. So bin ich nicht drauf.

    Allen anderen einen herzlichen Dank für das Hin- und Herwälzen der pros + cons.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)