Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 161 bis 163 von 163
  1. AW: Mein Paddelerlebnis heute

    Zitat Zitat von Flummi87 Beitrag anzeigen
    Mal ne kleine Tour mit einer Übernachtung bei mir um die Ecke gemacht:

    Das Wehr große Tränke ist derzeit nicht befahrbar, der Wasserstand dahinter sehr niedrig (so zuletzt 2015 gesehen). Beim abendlichen Bad konnte ich von einer zur anderen Seite gehen
    ...als Faltbootfahrer ist mir die Wehrbefahrung generell nicht möglich.
    Die Spree hat derzeit sehr wenig Wasser - neben den fehlenden
    Niederschlägen ist eine Ursache das Flutungsmanagement für die Lausitzer Tagebaue.
    Es war schon ab dem Spreewald (Wehrgruppe Leipsch) kaum Strömung in der Spree.
    Am Montag dann auf der Müggelspree gepaddelt und erschrocken über die Masse der
    abgestorbenen Bäume. Große Teile der Ufer sind jetzt baumlos
    - gibt es dafür eine Erklärng???

    Thomas

  2. AW: Mein Paddelerlebnis heute

    Hallo,

    ich habe den Namen des Flüsschens mal bewusst vermieden
    Obwohl das wohl nicht mehr bringt, Geheimtip wars mal. Ein Wehr befahre ich grundsätzlich nicht, es sei denn der Wasserstand ist 0/0. Ergo komplett offen und gleicher Wasserstand.

    Die Müggelspree hatte ordentlich Strömung, beim abendlichen Bad hats mich ordentlich mitgezogen. Einfach mal "toter Mann" spielen war ohne erheblich abzutreiben nicht möglich.

    Die toten Bäume dürften zwei Ursachen haben:
    Zum einen Sturmschäden (man sieht auch recht deutlich das viel bewusst abgesägt wurde). Zum Anderen gibt es offensichtlich ein größeres Problem mit Bibern. Ich habe die Tiere seltsamerweise noch nie gesehen oder gehört (außer im Herbst mal nachts), aber sie müssen da sein. Man sieht immer wieder großflächig angefressene Bäume. Auch wurde an vielen Ecken ein Draht zum Schutz der Bäume angebracht.

    P.S: Wann bist du ca. in die Müggelspree eingefahren? Der Bootswagen am Wehr Große Tränke ist nach der Modernisierung des Wehrs auch...Naja.

  3. AW: Mein Paddelerlebnis heute

    Zitat Zitat von atlinblau Beitrag anzeigen
    ...als Faltbootfahrer ist mir die Wehrbefahrung generell nicht möglich.
    Das stimmt aber in der Absolutheit nicht! Wenn die Wasserstandsdifferenz niedrig genug ist, und dabei auch genügend Durchfluss herrscht, ist das Wehr Gr. Tränke öfters auch mit Faltboot gut befahrbar.

    Und ehrlich gesagt, was die da als Bootswagen für die Umfahrung anbieten, ist eine Zumutung. Jetzt ist irgendwas neu, aber ich kenne das nur als steile Rampe mit einem schwergängigen Bootswagen, der immer aus den Schienen sprang und alleine mit beladenem Boot drauf nicht aus dem Wasser zu ziehen war. Flacher ist es nach dem Umbau nicht geworden. Ein Borstenpass wie in Fürstenberg wäre auf jeden Fall die bessere Lösung gewesen.

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 2)

  1. atlinblau