Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 32 von 32
  1. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    634

    AW: Lebensmittel fuchssicher verpacken

    #21
    Keine marke, globi o. ä. Zusatz: durchbeissicher anbinden: bowdenzugseele mit lüsterklemme befestigen.....oder dicken stein drauf.

  2. Gerne im Forum

    Dabei seit
    25.07.2015
    Beiträge
    79

    AW: Lebensmittel fuchssicher verpacken

    #22
    Da ich mal in Saltoluokta bei 10 min Abwesenheit vom Camp schlechte Erfahrungen mit Mäusen hatte (Zelt durchgefressen, Lebensmittel angefressen/reingekackt) Habe ich mir für das nächste Jahr in den USA einen Ratsack bestellt.

    In Größe L passen ungefähr Lebensmittel für 10 Tage.

    https://www.rei.com/product/846495/a...od-storage-bag

    Ob das einen Fuchs abhält ist natürlich eine andere Frage.. Evtl. könnte man aber an sowas ein Glöckchen dranhängen. Wenn sich der Fuchs daran zu schaffen macht wacht man wenigstens auf und kann ihn verjagen.

  3. Fuchs

    Dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.264

    AW: Lebensmittel fuchssicher verpacken

    #23
    @ rabe 123
    Nicht ganz billig, aber mit dem flexiblen Packmaß im 40l Rucksack natürlich hochinteressant. So wie ich Ratten einschätze, würde ich davon ausgehen, dass die Teile auch Füchse abhalten sollten.

  4. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    3.012

    AW: Lebensmittel fuchssicher verpacken

    #24
    Und im Harz sollte so ein Ratsack eigentlich zur Pflichtausrüstung gehören, gegen die dort verbreitete Harzer Grizzlymaus.

  5. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.451

    AW: Lebensmittel fuchssicher verpacken

    #25
    Zitat Zitat von qwertzui Beitrag anzeigen
    markrü und Bulli:

    Ja, Schraubdeckel halte ich auch für das Beste. Habt ihr spezielle Modelle und Marken?

    Edit: ich habe die mit dem roten Deckel gerade gefunden.
    Ja, die von Curver halte ich auch für die mit Abstand besten. Die haben sogar eine Gefahrgutzertifizierung(!). Mit etwas EVA kann man daraus ganz gute Sitzgelegenheiten basteln. Und die Dinger halten wirklich was aus...

    Gruß,
    Markus
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  6. Fuchs
    Avatar von Polte
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    1.179

    AW: Lebensmittel fuchssicher verpacken

    #26
    Zitat Zitat von qwertzui Beitrag anzeigen

    Man kann dem Fuchs da wirklich keinen Vorwurf machen, wir hatten das Zelt wirklich neben seinem Bau aufgestellt.
    Hätte man dann nicht einfach abbauen und woanders hingehen können? Oder Eren die Umstände entsprechend schlecht dafür?

  7. Erfahren

    Dabei seit
    21.10.2013
    Beiträge
    172

    AW: Lebensmittel fuchssicher verpacken

    #27
    Zitat Zitat von blackteah Beitrag anzeigen
    Ich vermute mal, die typische Fertigpackung ist geruchssicher und dadurch nicht gefährdet.
    wenns so einfach wäre wäre der drogenschmuggel durch den zoll doch vieeeeel ungefährlicher für die schmuggler und drogenspürhunde wären sinnfrei.

  8. Dauerbesucher
    Avatar von Leitwolf
    Dabei seit
    02.03.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    933

    AW: Lebensmittel fuchssicher verpacken

    #28
    Hm Das lebensmittel Intressant sind ist bekannt deswegen hängt bei mir meist ein Packsack im Baum mit lebensmitteln und Müll.
    Mal davon abgesehn ist vergrabne von Bioabfällen dann (abseites vom Lager) dann auch eher kontraproduktiv.... wo bei ja selbst im Spühlwasser immer reste in die Landschfat gelangen ....

    Aber
    Zitat Zitat von Spartaner Beitrag anzeigen
    Vollkommen daneben: Füchse lieben Fußschweiß. Deshalb sind lange getragene Teva-Sandalen vor dem Zelt öfter mal weg am Morgen.

    Also bleibt die Frage des TO relevant.
    Muss ich jetzt schuhe und socken etwa auch in den Baum hängen? Klingt Logisch hunde mögen ja auch Schuhe, aber wird wegen der Schuhe/socken das Zelt angekaut oder die Apsis gestürmt bzw in die Kohte gekrabbelt?
    Und am besten am Abend auch nicht mehr in the Woods gehen oder wie....
    Wir sind blinde Passagiere unter einem Sternenzelt.Wir sind Koenige und Bettler auf der Suche nach uns selbst. Sind die Herrscher des Planeten, bis sie auseinander fällt.
    Und nur zu Nur zu Gast auf dieser Welt.

  9. Alter Hase
    Avatar von Scrat79
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    3.623

    AW: Lebensmittel fuchssicher verpacken

    #29
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Bei einem Fuchs der sich nicht vertreiben lässt, hätte ich ganz andere Bedenken....
    Vielleicht hat er schlicht aus so was gelernt:

    Zitat Zitat von Rhodan76 Beitrag anzeigen
    Erst eine Opfergabe aus dem Fressbeutel hat ihm zum Abzug bewogen.
    Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.

  10. Vorstand
    Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.058

    AW: Lebensmittel fuchssicher verpacken

    #30
    OT:
    Zitat Zitat von Leitwolf Beitrag anzeigen
    Muss ich jetzt schuhe und socken etwa auch in den Baum hängen?
    Vielleicht keine schlechte Idee angesichts solcher Meldungen

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Leitwolf
    Dabei seit
    02.03.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    933

    AW: Lebensmittel fuchssicher verpacken

    #31
    weibchen schon klar
    Wir sind blinde Passagiere unter einem Sternenzelt.Wir sind Koenige und Bettler auf der Suche nach uns selbst. Sind die Herrscher des Planeten, bis sie auseinander fällt.
    Und nur zu Nur zu Gast auf dieser Welt.

  12. Fuchs

    Dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.264

    AW: Lebensmittel fuchssicher verpacken

    #32
    Zitat Zitat von Polte Beitrag anzeigen
    Hätte man dann nicht einfach abbauen und woanders hingehen können? Oder Eren die Umstände entsprechend schlecht dafür?
    Es war ein windgeschützter, steinschlagsicherer ziemlich ebenerdiger Zeltplatz und als der Fuchs kam war s schon fast dunkel. Außerdem hatten wir das Zelt schon sturmverspannt und eingerichtet. Wenn man dann noch einberechnet, dass die Ausläufer des Orkans auch auf der Alpensüdseite in dieser Nacht ankamen, wäre es wirklich blöd gewesen, den Platz noch aufzugeben. Nachdem der Fuchs unseren Käse schon gewittert hatte, hätte er vermutlich auch noch ein paar Meter dafür zurück gelegt. Ich denke, du wirst auf der ganzen Welt keinen guten Zeltplatz finden, der nicht von irgendeinem Tier bewohnt wird.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)