Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. Anfänger im Forum
    Avatar von Schwarzwalter
    Dabei seit
    12.05.2017
    Beiträge
    31

    Erfahrungen mit "B-grip UNO"

    #1
    Hallo zusammen,
    habe vor mir die Kamerahalterung B-grip UNO anzuschaffen und wollte fragen ob jemand Erfahrungen damit gemacht hat. Mein Einsatzt würde sich hauptsächlich zur Befestigung am Rucksack bei Bergtouren (nicht klettern) beschränken. Das Kameragewicht beträgt dann mit dem WW ca. 800g. Wichtig wäre mir die uneingeschränkte Bewegungsfreiheit, insbesondere beim Bergwandern mit Stöcken.
    Danke und Gruss
    Walter

  2. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.04.2008
    Ort
    Tuttlingen
    Beiträge
    18

    AW: Erfahrungen mit "B-grip UNO"

    #2
    Hallo Walter,

    den B-grip kenne ich leider nicht, wohl aber das „Original" den Peak Design Capture Clip. In wie weit sich die beiden unterscheiden kann ich leider im Detail auch nicht genau sagen. Ich hab ihn jetzt ein paar Jahre und kann nicht meckern, tut was er soll. Beim Wandern hab ich die Kamera (D750) am Rucksackträger, da stört sie wenig, ist aber spürbar. Da bei mir Wandern öfter auch mal ins Kraxeln geht, habe ich die D750 aber eher selten dabei und bevorzuge was Spiegelloses in einer Tasche. Denn eins sollte dir klar sein: Mit dem Clip ist die Kamera schon sehr exponiert und möchte gerne mal an einem Felsen etc anecken...
    Welche Kamera planst du denn damit wie zu tragen (Gürtel, Rucksackträger)?

    Grüße
    Matthias

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.04.2008
    Ort
    Tuttlingen
    Beiträge
    18

    AW: Erfahrungen mit "B-grip UNO"

    #3
    Da ich auch im "Blauen Forum" unterwegs bin, habe ich gerade gesehen, dass du vermutlich eine 550d dein eigen nennst. Sollte mit dem erwähten Capture Clip sehr gut gehen. Mich stört die größere Kamera (Nikon FX) jedenfalls nicht beim Wandern. Am Ende hängt das aber vermutlich auch von der Geometrie deiner Rucksackträger ab...
    Ein Tip den ich gerade wieder im Island-Urlaub testen konnte: Eine einfache (einmal-) Duschhaube macht die Kombi etwas sicherer bei Nieselregen.

  4. Neu im Forum

    Dabei seit
    06.03.2017
    Beiträge
    7

    AW: Erfahrungen mit "B-grip UNO"

    #4
    Der b-grip uno ist ja laut Hersteller eigentlich für Spiegellose-, Bridge- und Kompaktkameras gemacht, soll aber Kameras bis zu fünf kg tragen. Ich trage damit meine K5 auch mit dem 70-300 Zoom (das sind dann ca.1,2 kg) meist am Rucksackträger meines Fotorucksacks aber auch am Tagesrucksack. Mich stört sie da kaum, zur Bewegungsfreiheit mit Stöcken kann ich nichts sagen.
    Die Schraube der Schnellwechselplatte (Stativgewinde) lockert sich manchmal wenn ich das 70-300 an der Kamera habe, mit dem kleineren Objektiv ist mir das bisher noch nicht passiert. Da sind zwar Gumminoppen die die Schraube fixieren sollten, die sind aber sehr weich. Ich verwende deshalb den Tragegurt der Kamera als zusätzliche Sicherung, der liegt dann locker im Nacken, das Gewicht der Kamera trägt ja der b-grip.
    Die Kamera befindet sich so an der Schulter getragen an einer doch etwas gefährdeten Position, darum kommt sie bei heiklen Passagen in den Rucksack. Nässeschutz würde ich auch empfehlen, die Kamera am Rucksackträger kann bei anstrengenden Passagen einiges an Schweiß abbekommen.

  5. Anfänger im Forum
    Avatar von Schwarzwalter
    Dabei seit
    12.05.2017
    Beiträge
    31

    AW: Erfahrungen mit "B-grip UNO"

    #5
    ...ja, es ist eine EOS 550D mit WW10-18 und soll am Schultergurt des Rucksacks auf Brusthöhe befestigt werden. Daß B-grip dieses Teil übrigens für "Spiegellose" bewirbt wundert mich ebenso, da in den meisten Werbevideos für diese Halterung eine Spiegelreflex dranhängt.
    Geändert von Schwarzwalter (03.11.2017 um 20:07 Uhr)

  6. Anfänger im Forum
    Avatar von Schwarzwalter
    Dabei seit
    12.05.2017
    Beiträge
    31

    AW: Erfahrungen mit "B-grip UNO"

    #6
    Nachdem ich mir nun das Teil angeschafft habe möchte ich hier auch meinen ersten Eindruck mitteilen: Die Halterung macht einen robusten Eindruck, ist schnell am Rucksack-Schulterriemen befestigt und stört dort keinesfalls. Die Kamera lässt sich mit etwas Übung auch sehr schnell ein und aushängen und die Bewegungsfreiheit ist selbst mit Stöcken nicht eingeschränkt.
    Auf der Verpackung steht beim deutschen Text übrigens: ".... für den Transport von Spiegelreflex, Bridge und Kompakt Kamera." In der englischen und auch italienischen Beschreibung steht "mirrorless" ??????

    Gruss Walter

  7. Erfahren

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    337

    AW: Erfahrungen mit "B-grip UNO"

    #7
    Schade, ich hab den Thread zu spät gesehen.
    Ich hab das Entsprechende von Peak Design und kann es wirklich nur empfehlen. Es das klappt hervorragend mit verschiedenen Geräten, von der DSRL bis zur ActionCam.
    Zudem läßt sich die Kamera damit wirklich diebstahlsicher (soweit es der Haltepunkt selber ist) fixieren, am Gürtel, Rucksackträger oder sonstwo. Mit der zusätzlichen Poster-Platte gehen auch schwerere Kameras und Objektive.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)