PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Weitwanderweg in Schweden für Anfang September gesucht.



Iluvatarr
16.08.2017, 13:44
Hallo liebes Forum,

Ich habe geplant Anfang September nach Schweden zu reisen (meine erste Schweden Reise) und dort die Natur zu genießen. Natürlich habe ich mir schon einige Reiseberichte angeschaut doch hatte ich die Hoffnung, hier vielleicht individuelle Meinungen und Erfahrungen zu erhalten die auf meine Wünsche zutreffen.

Wünsche:
-Viel Wald, viel Grün (jedenfalls soviel Grün wie es im September noch möglich ist ^^)

-Flussnähe wäre eventuell von Vorteil wegen Trinkwasserversorgung. Natürlich sind Filter schon gekauft. Auch habe ich mir Mal den "Life Straw" zugelegt, der eine schnelle und einfache Wasserfilterung verspricht. (Ich hoffe der taugt was ?)

-Ein paar Schutzhütten und/oder Feuerstellen wären Super! Da ich keinen Gaskocher mitschleppen möchte.

-Eher der Norden? Da weitläufiger mehr Wald und eher "Schneesicher" ?

-Einfaches Terrain da weit nicht der erfahrenste!

Naja, das war es dann auch schon mit den Wünschen.

Die Anfahrt ist wohl auch noch interessant eher Fliegen oder Zug und co. ?

Kann ich das vielleicht ein wenig mit Work & Travel verbinden?
Also eher zufällig über einen Hof stolpern und mich dort ein paar Tage aufhalten ? (Natürlich muss ich das mit mir selbst ausmachen) Aber ein wenig Zivilisation sollte schon vorhanden sein ^^

Was unwichtig ist...

-Die länge der Wege. Da ich unbegrenzt Zeit habe.

Ich weiß, es ist zeitlich ein wenig knapp. Da aber der Winter näher kommt muss ich mich ranhalten.

Ich danke euch vielmals für Erfahrungen und Antworten.

Nic87
17.08.2017, 10:42
Hallo Iluvatarr,

ich versuche mal ein paar deiner Fragen zu beantworten, bei allen kann ich leider nicht weiter helfen ;)

Was deine Wünsche nach Wald, Wasserstellen und einer gewissen Dichte an Hütten betrifft würde ich dir (da du noch nicht so erfahren bist) zu einem fest markierten Weg raten. Auch die sind landschaftlich sehr schön und abwechslungsreich.

Was mir spontan einfallen würde:
Höglandsleden oder Bohusleden

Was sich auch eignet sind Wege weiter nördlich im Fjell. Dort bist du oft über der Baumgrenze, es ist daher eine Kombination aus Beidem. Auch sehr schön sind der nördliche und südliche Kungsleden (sind ziemliche Klassiker).

Was alle Regionen gemeinsam haben: beim STF (schwedischer Wanderverband) geht die Wandersaison nur bis Mitte September, dann schließen viele Hütten. Ab Ende September musst du weiter nördlich mit Schnee rechnen.

Ich lese heraus, dass du kein Zelt mitführst? Dann solltest du deine Etappen realistisch halten, beim Kungsleden sind die Hütten meistens 15 - 20km auseinander, aber es gibt auch Etappen von 30km. Da zelten dann viele zwischendurch.

Bzgl. "Life Straw" und Work & Travel kann ich leider keine Angaben machen. Wenn es dir nicht ums Geld geht gucke mal hier:
http://www.wwoof.se/

Wegen der Anreise musst du gucken wo es hingeht. In den Norden nach Kiruna fliegen viele, da sie sowieso nur 14 Tage Urlaub haben. Die Anreise mit Zug und Auto dauert hier oft zwei Tage. Wenn Zeit keine Rolle spielt ist der Zug vermutlich günstiger und schöner. Du kannst z.B. ab Rostock mit der Fähre günstig (ohne Auto) nach Trelleborg, von dort nach Stockholm und dann mit dem Nachtzug nach Kiruna oder Östersund. Gucke mal hier:
https://www.sj.se/

Aber ein wenig Zivilisation sollte schon vorhanden sein ^^
Dann vielleicht wirklich eher einer der ersten Beiden. Dann kannst du gelegentlich Nahrung nachkaufen und bekommst keine Probleme wegen Schnee. Außerdem macht das die Anreise einfacher.

Schöne Grüße,
Niclas

Trumpfass
17.08.2017, 14:09
Zum LifeStraw: Ich habe in Skandinavien und Island noch nie einen Filter genutzt und hatte nie Probleme. Solange der Bach aus dem man das Wasser holt ausreichend Strömung hat und nicht gerade tote Lemminge drinnen schwimmen, sollte alles gut sein und dann kann man sich das Gewicht sparen, finde ich. Klar, es gibt ein Restrisiko, aber ich persönlich sehe es halt so. :)

Bei den Wegen kann ich Niclas voll zustimmen. :)

Kochen nur auf Feuerstellen? Dann aber mit Hobokocher oder ähnlichem, oder?

Cheers,
Alex