PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PERTEX ist jetzt "japanisch"



Rajiv
26.09.2005, 11:37
Falls hier falsch angesiedelt, dann bitte verschieben.

Gerade habe ich gelesen, daß Pertex an Mitsui verkauft wurde:


...japanische Konzern Mitsui & Co., Ltd hat die Marke Pertex des britischen Stoffherstellers Perseverance Mills Ltd. übernommen. Der Grund: Die Briten meldeten im April Konkurs an. Nach Japan gehen neben den Markenrechten an Pertex auch die Rechte an den Pertex-Funktionsstoffen „Quantum“, „Equilibrium“ und „Endurance“, technisches Know-how und einige Maschinen.
Pertex-Markengründer Steve Laycock ist ab sofort für Marketing und New Product Direction bei den Japanern zuständig. Er hat sein Büro aber weiterhin in Großbritannien. Mitsui hat übrigens auch die Lizenz zur Verarbeitung der eVent-Membran weltweit.

Quelle: http://www.cms.spomo.de/cms/aktuelles/meldungen/2005_09_16_86897644_meldung.php?navid=99

Damit ist wieder ein europäischer Gewebeproduzent nach Asien verlagert worden(wenn auch auf eine etwas andere Art).

Wird Pertex jetzt für den Selbst-Näher teurer? Oder findet man keinen Händler mehr, der einem Pertex verkauft?

Rajiv