PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlafsack richtig verpacken



Thorsten
25.09.2005, 17:06
Das will ich Euch nicht vorenthalten- aus einem Anglerforum:

Gestern kam ich vom 3 Tagestrip nach Hause. Ntürlich habe ich sofort meinen Schlafsack zum trocknen aufgehängt. Heute ist TOPWETTER und das Ding war im nu trocken. Was jetzt kommt kennt sicher jeder. Das Dings muß zurück in den Transportsack. Die sind meistens so klein das die Schlafsäcke kaum mehr reingehen wenn man sich nicht merkt wie er zusammen gelegt war [ wer merkt sich das auch schon ? ]. Ein buch lesen, sich bilden....

Der Tipp : Schlafsack einfach irgendwie zusammen rollen . Dann in einen neuen Müllsack stecken und Vakuumverpacken. Er schrumpft auf die Hälfte der Originalgröße. In den Verpackungssack damit und den Müllsack wieder öffnen [ wer will ]. Gleichzeitig hat man einen Sack für die Abfälle mit. super, klasse, gut so

Zum Vakuum erzeugen habe ich einen alten Kompressor von einer Klimaanlage in Verwendung. Er dient hauptsächlich zum Druckluft erzeugen. Auf der Ansaugseite schließe ich einen Kunststoffschlauch an. Das Vakuum ist beträchtlich , also keine Weichteile eures Körpers reinstecken . lol Zum heulen
Druckseitig geht das Ding bis 25 Bar. Also Vorsicht beim Basteln. Augen verdrehen
Boilies u.ä. können natürlich auch verpackt werden. Sogar mein Zelt verstaue ich auf diese Art.
Kompressoren könnt ihr gratis bei Entsorgungsstellen bekommen, meistens sind die froh wenn wer Teile abholt.
Einmal im Jahr etwas Öl saugseitig einsprühen [ max 5ml ] und der Kompressor funktioniert fast ewig. Meinen habe ich schon 8 Jahre in Betrieb. Er muß 2 Autos und 4 Mountainbikes versorgen, und all den anderen Krimskrams den man aufbläst oder aussaugt. super, genial, herzlich


:bash: :bg: :bg:

Erny
25.09.2005, 17:12
Also ich packe meine Schlafsäcke nicht in den Originaltransportsack zurück, sondern lege sie locker luftig ab. Das ist für die Isolierung, egal, ob jetzt Daune oder KuFa, besser.

teoretic
25.09.2005, 17:22
Also ich packe meine Schlafsäcke nicht in den Originaltransportsack zurück, sondern lege sie locker luftig ab. Das ist für die Isolierung, egal, ob jetzt Daune oder KuFa, besser.

das mache ich ähnlich - im großen plastiksack luftig aufbewahr, durch den sack vor motten, staub etc. geschützt und erst wenn ich auf ne tour gehe, stopfe ich ihn in einen kompressionssack rein

t.

Mischa
25.09.2005, 18:30
Mal egal was der Angler geschrieben hat :lol:

Meine Daunentüte, obwohl neu, fängt schon etwas an zu riechen, wenn ich diese in den großen Aufbewahrungsbeutel stecke und diese vielleicht noch in einen großen Koffer. Ich glaube, dass Luft dran kommen muss und sollte, daher hängt dieser jetzt offen im Zimmer.

Das mit den Daunen sollte doch normal sein?

Mischa

winnetoux
25.09.2005, 18:41
Angler scheinen eine seltsame Spezies zu sein... :bg:
wie wäre es damit: mein Schlafsack liegt immer im Tourenrucksack - und wenn ich ihn brauche, wird er nach unten gestopft und macht Platz für den Rest - spart sicherlich eklatante 10g durch den fehlenden Transportsack. Auf die Idee, mein Zimmer damit zu verschönern, bin ich allerdings auch noch nicht gekommen... :D

teoretic
25.09.2005, 18:45
Auf die Idee, mein Zimmer damit zu verschönern, bin ich allerdings auch noch nicht gekommen... :D

ich zwar schon, allerdings lassen dies meine 16 qm im studiwohnheim nicht zu:)

t.

winnetoux
25.09.2005, 18:58
Hm vielleicht überm Bett an die Decke hängen?! Du könntest so eine Art Hängematte aus Wäscheleine spannen (damit er nicht durchhängt, das schadet gewiss der Füllung oder den Nähten oder den Reißverschlüssen oder... und wenn du im Bett liegst und den Schlafsack so betrachtest, kannst du von vergangenen oder zukünftigen Unternehmungen träumen.
Soeben fällt mir ein: aber vor direkter Sonneneinstrahlung schützen! Er könnte ausbleichen :D

teoretic
25.09.2005, 19:12
Hm vielleicht überm Bett an die Decke hängen?! Du könntest so eine Art Hängematte aus Wäscheleine spannen (damit er nicht durchhängt, das schadet gewiss der Füllung oder den Nähten oder den Reißverschlüssen oder... und wenn du im Bett liegst und den Schlafsack so betrachtest, kannst du von vergangenen oder zukünftigen Unternehmungen träumen.
Soeben fällt mir ein: aber vor direkter Sonneneinstrahlung schützen! Er könnte ausbleichen :D

ja, das wäre 'ne möglichkeit, allerdings stößt dies auf 2 probleme - erstens - ich müsste in die wände bohren, um die Wäscheleine anbringen zu können und zweitens würde das mein zimmer optisch noch mehr verkleinern und glaube mir, dass es bereits jetzt so dermaßend überfullt ist und somit klein wirkt.. :)

gruss,

t.

olli04
25.09.2005, 20:08
Ich lagere meinen Schlafsack hier in einem großen Kopfkissenbezug.

Da wird er nicht staubig, ist nicht zusammengedrückt und bekommt somit genügent Luft.