PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : möglichkeit den südlichen kungsleden abzukürzen



kalle41
24.06.2017, 16:17
Liebes Forum
Ich palne grade meine erste Trekkingtour mit einem Freund und bin mehrfach auf den südlichen Kungsleden gestoßen.
Meine Frage an euch ist nun, ob man den südlichen Kungsleden auch an späteren Etappen beginnen kann und wenn ja an welchen Etappen beispielsweise eine Anreise mit Bahn oder Bus möglich wäre.
Da wir leider nicht mehr als 7 Tage Zeit haben und Anfänger sind, wollen wir uns nicht gleih zu Anfang einen zu langen Weg in zu kurzer Zeit aufhalsen, außerdem wollen wir uns die Möglichkeit offen halten irgendwo, wo es besoners schön ist auchmal zu verweilen.
Viele Grüße.

Albiown
24.06.2017, 17:16
Eine Frage vorweg: 7 Tage Reisezeit oder reine Gehzeit?

Viele Grüße!

kalle41
24.06.2017, 17:25
Reine Gehzeit 7 Tage. bzw. 7 tage eingeplant für eine strecke die man vielleicht auch in 5 oder 6 schaffen könnte, damit wir einen puffer haben.

Bresh
24.06.2017, 18:44
Hallo,
Ich bin den Weg im letzten Jahr gegangen, und so spontan wüde ich sagen Storlien - Grövelsjön könnte klappen, die Richtung ist euch überlassen.
Man könnte anstatt von/bis Storlien zu gehen, auch die Helags Fjällstation ins Visier nehmen, sind 2 Tage gespart, da in der Nähe gibts nen Bus.
Mit dem Nördlichen Teil hat man den Rogen, und das Helagsfjäll bei der Tour dabei, zwei der schönsten landschaften des südl. Kungsleden.

Kannst ansonsten ja mal in meine Blog schauen für den Reisebericht von mir

Gruß Bresh

kalle41
24.06.2017, 19:09
vielen dank!
werde mir gleich mal deinen blog durchlesen.

Bresh
24.06.2017, 20:58
Viel Spaß dabei, hier direkt auf ODS gibts auch noch mindestens einen weiteren Reisebericht vom südl. Kungsleden von 2015. Vom Anfang der Saison, ich war ja eher später in der Saison unterwegs (2016).
der Bericht ist auch sehr lesenswert!

Fjaellraev
24.06.2017, 21:25
Ich bin den Weg im letzten Jahr gegangen, und so spontan wüde ich sagen Storlien - Grövelsjön könnte klappen, die Richtung ist euch überlassen.
Hast du den Eingangspost genau gelesen? Ich bezweifle es. ;-) Sie wollen 7 Tage unterwegs sein und dabei eine Strecke die man in 5-6 Tagen läuft machen. Storlien - Grövelsjön sind grob 180 km, da müsste man schon ordentlich Gas geben...

Man könnte anstatt von/bis Storlien zu gehen, auch die Helags Fjällstation ins Visier nehmen, sind 2 Tage gespart, da in der Nähe gibts nen Bus.
Verwechselst du da nicht etwas?
Einen Bus gibt es so weit ich weiss zur Storulvån Fjällstation, bei Helags liegt die nächste Bushaltestelle in Ljungdalen (16-17 km also eine knappe Tagesetappe entfernt)

Mit dem Nördlichen Teil hat man den Rogen, und das Helagsfjäll bei der Tour dabei, zwei der schönsten landschaften des südl. Kungsleden.
Mit dem Zeitrahmen des Threaderstellers werden sie sich für eine dieser beiden Landschaften entscheiden müssen und in Fjällnäs starten oder aufhören. Ab dort gibt es Busverbindungen mit Umsteigen zB nach Östersund.

Persönlich würde ich wohl (mal wieder) zwischen Grövelsjön und Fjällnäs laufen. Aber den Teil nördlich davon kenne ich auch nur teilweise aus dem Winter. ;-)

Gruss
Henning

Bresh
24.06.2017, 21:53
Hast du den Eingangspost genau gelesen? Ich bezweifle es. ;-) Sie wollen 7 Tage unterwegs sein und dabei eine Strecke die man in 5-6 Tagen läuft machen. Storlien - Grövelsjön sind grob 180 km, da müsste man schon ordentlich Gas geben...

Verwechselst du da nicht etwas?
Einen Bus gibt es so weit ich weiss zur Storulvån Fjällstation, bei Helags liegt die nächste Bushaltestelle in Ljungdalen (16-17 km also eine knappe Tagesetappe entfernt)

Mit dem Zeitrahmen des Threaderstellers werden sie sich für eine dieser beiden Landschaften entscheiden müssen und in Fjällnäs starten oder aufhören. Ab dort gibt es Busverbindungen mit Umsteigen zB nach Östersund.

Persönlich würde ich wohl (mal wieder) zwischen Grövelsjön und Fjällnäs laufen. Aber den Teil nördlich davon kenne ich auch nur teilweise aus dem Winter. ;-)

Gruss
Henning

Hallo Danke für deine Anmerkungen!

Ich bin von Storlien bis Grövelsjön in 8 Tagen gelaufen, und davon den ersten Tag nur ca 5 KM. Daher dachte ich, das es nicht abwegig ist die Wegstrecke in 7 Tagen zu gehen.
Ab Helags war ich dann noch 6 Tage unterwegs, damit wäre sogar noch Luft für ein Ruhetag.
// Okay.. ich hatte nicht auf dem Schirm das Ljungdalen so weit weg ist, allerdings wäre, Ljungdalen-Grövelsjön damit auch in 7 Tagen machbar.. nur eben ohne Ruhetag^^
(@ TE, die Seite http://www.resrobot.se kann dir sehr bei der Reiseplanung helfen)

Fjaellraev
25.06.2017, 09:34
Ich rechne in der Planung lieber konservativ mit 20 km pro Tag ;-) Einen Schnitt von 30 km pro Tag würde ich zwar durchaus auch schaffen, aber ich will mich ja auf Tour nicht unter Druck setzen.
Besonders da es für den TO die erste Trekkingtour sein wird würde ich eher konservativ empfehlen. - Grövelsjön - Fjällnäs bin ich vor bald 20 Jahren in 5 Tagen (inklusive Anreise ab Mora und Abreise bis Östersund - Ankunft sehr spät) gelaufen.
Mit dem grösseren Zeitfenster würde ich die Strecke von Fjällnäs nach Grövelsjön laufen - vor und um Grövelsjön gibt es genügend Möglichkeiten für schöne Tagestouren.

Gruss
Henning

Bresh
25.06.2017, 14:34
Ja du hast schon recht, ich hatte nicht auf dem Schirm das Ljungdalen so weit weg ist (ich hatte irgendwie 5 KM im Hinterkopf).
Ohne Ruhetag würde ich auch ungern planen, und grade am Rogen der Ruhetag war einer meiner Highlights der Tour^^

Elian
25.06.2017, 14:37
Würde Storlien bis Grövelsjön auch eher als zu optimistisch für den Zeitraum einschätzen.

Wenn die Abreise von Fjällnäs möglich ist, würde ich das Stück von Storlien bis eben dorthin empfehlen. Zumindest wenn man viel oberhalb der Baumgrenze wandern möchte. Fand den Teil damals wesentlich schöner als Fjällnas - Grövelsjön (mag aber auch am Wetter liegen... bei Regen war es um den Rogen herum schon sehr sehr sumpfig. Wasser von oben - Wasser von unten...).
Ansonsten meine ich aber auch in Erinnerung zu haben, dass es in der Gegend um Sylarna und Helags einige Wege gab, die den Kungsleden kreuzten. Vielleicht wäre es für euch sonst auch möglich dort was zusammen zu stückeln und eine Rundtour zu machen.

Grüße

kalle41
25.06.2017, 17:11
vielen dank für eure antworten!
ich werde nächstes wochenende mal schauen, ob ich es schaffe mir daraus eine route zu erstellen und euren rat einholen, ob diese so sinnvoll gestalltet ist.