PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher Brennstoff ??



SkandiTrekker
28.05.2017, 17:09
Hi !!

Da bin ich mal wieder ;-)
Wie sehen eure Erfahrungen zum Thema Brennstoff aus?
Ich werde mich auf meiner Tour in Schweden und Norwegen befinden (siehe Signatur).
Welcher Brennstoff ist da besser zu bekommen Benzin oder Gas?


Gruß,
Der SkandiTrekker

Fjaellraev
28.05.2017, 21:04
Sofern wir bei Benzin von Kocherbenzin reden dürfte Gas häufiger und einfacher zu bekommen sein, anders sieht es natürlich aus wenn du auch mit normalem Autobenzin klarkommst (Das grösste Problem dürfte dann die Mindestabnahmemenge an der unbedienten Tankstelle sein ;-)).

Gruss
Henning

Waldhexe
28.05.2017, 21:29
Welcher Brennstoff ist da besser zu bekommen Benzin oder Gas?


Spiritus.

Gruß,

Claudia

Fjaellraev
28.05.2017, 21:42
Würde ich, als überzeugter Spirituskocher, so nicht unterschreiben.
Gas ist mindestens so verbreitet - und in manchen Ecken auch einfacher zu bekommen - wie Brennsprit.

Gruss
Henning

Prachttaucher
28.05.2017, 22:37
Ich würde als überzeugter Gaskocher meinen, daß es in Südschweden mitunter schwieriger ist an Gaskartuschen zu kommen - im Norden in Fjällregionen geht´s gut. O.K. Läden wie Intersport haben´s wohl meist überall - Supermärkte / Tankstellen in Südschweden eher nicht. Könnte dort also meiner Meinung nach mit Spiritus besser gehen.

StepByStep
28.05.2017, 23:34
Spiritus.


+1

Reddo
29.05.2017, 00:33
Reinbenzin dürfte schwierig werden, bei meiner letzten Tour auf den Lofoten musste ich mit dem MSR Whisperlite notgedrungen auf Petroleum ausweichen, das war vielleicht eine Sauerei :(.

Rødsprit, also Spiritus, gab es dagegen an jeder Ecke. Aber vielleicht hab ich das auch nur so wahrgenommen, weil ausgerechnet das der einzige Flüssigbrennstoff ist, den der Whisperlite nicht frisst :motz:. Gas war zumindest in dem Eck auch nicht ganz leicht aufzutreiben.

SkandiTrekker
29.05.2017, 10:31
Hi !!
Danke für die vielen Antworten. :D
Da ich einem Multifuel Kocher habe, könnte ich mich entsprechend der Situation anpassen.
Ich hatte halt überlegt, wegen des Gewichtes, mir einen reinen Gaskocher zuzulegen.
Laut euch wäre das wqohl die beste Lösung, wenn auch schwerer.

Von Spiritus Kochern (z.B. Trangia) bin ich nicht überzeugt.
Das Zeug stinkt ziemlich und vor alle, die Leistung des Brennstoffes ist, verglichen zu Gas und Benzin, ziemlich schlecht.
(Nicht schlagen :lol:)
Generell plane ich meist über dem offenen Feuer (z.B. per Hobo) zu kochen, damit ich nicht soviel Brennstoff verbrauche.

Dennoch danke für eure Meinung.

Der SkandiTrekker

Waldhexe
29.05.2017, 10:47
Klar, jeder hat so seine Vorlieben und ich will Dir nichts aufschwatzen. Allerdings: Auch Benzin stinkt und wenn ich nicht gerade für vier oder mehr Personen koche, spielt die Leistung keine Rolle. Wenn es mit Spiritus eine Minute länger dauert, bis das Wasser kocht - so what, ich bin im Urlaub!
Außerdem nervt mich an Gaskartuschen kolossal, das sie so vor sich hinfunzeln, wenn sie zur Neige gehen. Da bin ich dann wirklich schon gefühlt ewig vor dem nichtkochenden Kaffeewasser gesessen!

Ich persönlich würde in Deinem Fall einen Hobo mit Vorrichtung für einen Trangia-Spiritus-Brenner und einen ebensolchen mitnehmen.

Gruß,

Claudia

HAL 23562
29.05.2017, 12:15
... Ich persönlich würde in Deinem Fall einen Hobo mit Vorrichtung für einen Trangia-Spiritus-Brenner und einen ebensolchen mitnehmen ...

Ja, so etwas z.B. (http://pluennenkreuzer.de/001_Landgaenger/426_Pico/426_pico.html), wenn Du nicht nur im Kahlfjell unterwegs bist.

HAL

Reddo
29.05.2017, 12:25
Gas würd ich als Backuplösung in der Tat vergessen, denn es kann schon mal passieren, dass Du bei der Kartuschengröße das nehmen musst, was Du kriegst und dann im Zweifelsfall eine große Kartusche mitschleppen musst, die Du eigentlich gar nicht brauchst.

Ich kann Spirituskochern auch nicht viel abgewinnen, aber für deine Bedürfnisse, als Backup für einen Hobo, wäre sowas wohl ideal.

Nur: Als Primärmethode willst Du einen Hobo einsetzen, aber beim Backup kommts dann plötzlich so arg auf die Leistung an, dass du einen bockschweren Benzinkocher mitschleppen willst? Und wenn Du kein Reinbenzin findest, bist Du gestankstechnisch sowieso voll dabei :p.
Ich versteh den Gedankengang dahinter schon, noch einen "gescheiten" Kocher dabei zu haben, bei dem man das Gefühl (!) hat, die beste Versorgungssicherheit was Brennstoff angeht zu haben, aber bei dieser "Huiuiuiuiui, was alles schiefgehen könnte! Ich muss auf alles vorbereitet sein!!!"-Einstellung ein bisschen lockerer zu werden, war zumindest meinem Outdoor-Erlebnis sehr zuträglich :bg:.