PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fleece Jacke



Dominik
24.09.2002, 19:48
Hi,
wollt mir ne neue Fleece-Jacke zulegen. Über Material usw. weiß ich bescheid, suche nur Empfehlungen. Unter anderem ein Windst. wär nicht schlecht.
Gruß
Dom

PS: Preisklasse ersteinmal egal.
PPS: Was haltet ihr hiervon?
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=963008743

Finn
24.09.2002, 21:47
hrhr, die gleiche frage interessiert mich auch :) mal wieder unser gedankenaustausch :) :)

Finn

Dominik
24.09.2002, 21:53
Hehe, jo @ Finn..aber die Teile sind aber auch zu genial.

Also ich hab da zur Zeit folgende Jacken im Auge:
http://www.mikkelstua.no/prod_fleece.htm
Die erste von denen.

Windstopper hat sie schon mal..nur scheint sie mir ein bisschen dünn.
Ich habe selber noch kein Windstopper getragen. Vor kälte schützen die Teile auch wenig oder?

Zum wärmen wäre dann wohl diese besser angebracht:
http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?&mod_nr=ho40211&artbez=Jack+Wolfskin+Pumori+Fleece+men

Nur, pfeift da nicht der Wind durch?

Kennt jemand ein Zwischenmodel?

Gruß
Dom

Finn
24.09.2002, 22:05
also windstopper wärmt schon... zumindest ist nico (der irre von der prinzeninsel) mit ner windstopper jacke noch bei 0°C rumgelaufen... scheinen also zu wärmen.

die beiden jacken gibt es ja gar nicht in rosa, also nix für mich ;)
ne mal im ernst, also bei der zweiten wird bestimmt nicht der wind durchpfeifen... das ist 300er! gefällt mir aber *g*

Finn

PS: würde mir aber eher eine 200er kaufen, ziehe mir dann lieber einen pulli drunter...

flying-man
24.09.2002, 22:16
hi

also ein windstopper wärmt schon ganz gut v.a. durch den wegfall des windchill effektes. was es auch noch gibt als alternative ist von me so ne leichte jacke mit polarguard. wärmt echt richtig gut (mehr als nen 200er) und ist auch noch leichter. sieht allerdings etwas "pro" mäßig aus :roll:
ansonsten gibts von me oder haglöf auch sehr schöne windstopper so mit daumenloch,.... aber halt doch so um die 200.-€.
mein windbreaker ist jedenfalls ständig in betrieb. v.a. auch zum fahradfahren, skifahren bei gutem wetter und wenn ich ein windschutz brauche aber meine fette gore jacke nicht anziehen will wegen schwitzen und so. mein teil hat sich echt gelohnt!

flying-man

Finn
24.09.2002, 22:23
nico hat meine ich eine windstopper jacke von mammut mit daumenloch... werde ihn mal fragen welche das genau ist, hat die auf jeden fall mal bei globi gekauft gehabt...

Hannes
24.09.2002, 22:34
hi !

...hab auch länger gesucht, bevor ich mir eine windstopper fleecejacke gekauft habe. Hab mich letztendlich für folgende entschieden:

-von vaude webseite-
VAUDE - Windlight II
Trotz Schneesturm und unwirtlicher Kälte können Sie die gemütliche Wärme und den Tragekomfort einer Fleecejacke genießen... Dafür eignet sich geradezu perfekt die hochfunktionale Windlight aus Windproof Fleece. Dieses Sandwich-Fleece ist durch eine Membrane 100% winddicht, aber dennoch hoch atmungsaktiv. Weitere technische Details: Kapuze und Ärmel abnehmbar, Schulter- und Ellbogenverstärkung, zwei Hüfttaschen, eine Napoleontasche. Größen: XS-XXL
07306-. Farben: schwarz (-010), rot (-200), blau (-300)
-von vaude webseite-

Ist wie beschreiben eine Fleecajacke mit Windstopper.
An Schultern verstärkt. Armel und Kapuze einzeln abzippbar - daher auch verwendbar, wenns mal nicht sooo kalt ist, bzw. man beim wandern ins schwitzen kommt. kapuze ist über "gummizug" verstellbar....s.o.

Hab die jacke nun ca. 1 jahr => Bin sehr zufrieden damit !

Hab sie zum "normalen" fotgehen an (sieht nicht so sehr nach "NUR outdoor" bekleidung aus), aber auch zum skifahren voriges jahr.

mfg
-hannes

Becks
24.09.2002, 23:13
Und nu mein Senf dazu:

Windstoppermembran ist tw. recht sinnvoll, durch ein normales Fleece bläst die Luft ziemlich gut durch. Ergebnis: bei Wind kein gutes Wärmepolster mehr.
Ich selbst verwende eigentlich in den meisten Fällen das 200er welches bei meiner Jacke dabei war. Ist es windig kommt die Jacke drüber, bei niedrigeren Temp. (ab -10°C abwärts) kommt noch n zwotes Fleece dazu.

Wenn ich aber jetzt die Wahl hätte würde ich wahrscheinlich die Tech Jacket (http://www.sonomaoutfitters.com/m_fleece_img/mh_windtec_l.jpg) von Mountain Hardwear besorgen. Hab das Teil mal in den Pfoten gehabt. Weiha ham die da Material drin verbraten. Ideal wenn man zusätzlich einen schweren Rucksak trägt, dank der vielen Taschen kann man einiges bunkern und das Mehrgewicht könnte ich durch weglassen der beiden anderen Fleecjacken ausgleichen.

Aber noch hält mein roter Mammutfetzen durch, da ist noch kein Loch drin - obwohl immer ein Rucksack dabei war und das liebe Teil auch mal beim klettern über Fels schrammte.

Alex

XL
24.09.2002, 23:18
mein tip - die blizzard von JW.

war mit dem teil bei -5° unterwegs im schnee! drunter nen t-shirt und nen dünnen fleece pulli. taugt auch bei schwerem rucksack....

nur im regen is nicht so toll - da muss dann poncho drüber

Finn
24.09.2002, 23:20
was ich mich gerade fage, was die leute bei -40°C oder bei -60°C tragen *gg* (bzw. in welchem schlafsack die wohl schlafen :) )

Finn

XL
24.09.2002, 23:45
@finn

schätze mal die wohnen in häusern und sitzen vorm warmen kamin :bg:

Jens
24.09.2002, 23:57
Unquallifizierter Fleecejackenbesitzer meldet sich zu Wort:

-40 bis -60 °C: Angeblich gibt die russische Armee keine Schlafsäcke aus, die Jungs müssen in ihrer Fofojka oder wie das Teil heisst und dem Wollmantel schlafen. Wird unten zugebunden, Stroh rein, gute Nacht. Und es soll wenig Erfrorene geben. Aber ich denke mal, das liegt an den kontinental-trockenen Wintern...
Watt anderes: Bei meinen ersten Touren hatte ich immer an: T-Shirt, Hemd, Wollpullover; wenn's kalt wurde Jacke. Hat soweit auch gut funktioniert, bin dann wegen Gewicht und Trockenzeiten auf Fleece umgestiegen. Am meisten gebracht hat dabei wärmetechnisch aber das Hemd. Ist mir später bei der Arbeit auch immer wieder aufgefallen. Denke mal, dass die warme Luftschicht im und um das Unterhemd vom Hemd ("Windstopper") am Entweichen gehindert wird. Suche zu meiner Klamottage immer noch ein Hemd, das:
A - "tarnfarbig" ist - natürlicher Farbton
B - Kunstfaser ist
C - evtl. einen Reissverschluss anstelle von Knöpfen hat
D - nicht sooo spießig aussieht...
E - und (dass ist das eigentliche Problem) zufällig nicht die gleiche Fabe hat wie meine Hose...
Aber Windstopper in einem 200er-Fleece macht total Sinn.
Bei der einen Tour:
Sonne knallt: Odlo-Unterhemd in der Sonne zu warm: dunkelblau :ill:
Bei Wind: Odlo-Unterhemd: kein Windstopp, also 200er Fleece an...
In der Sonne: RICHTIG WARM :ill:
Im Wind: 3 cm... :bash:
Nee, also so eine separate körpernahe Windstopperschicht, die KEINE Jacke ist, finde ich schon gut...

Jens

Phil
25.09.2002, 00:29
Statt einer Fleecejacke würde ich mir auch mal überlegen ob nicht ein Fleecegilet nicht besser geeignet wäre. Besonders wenn ich eine GTX Jacke darüber trage habe ich mit einer normalen Fleecejacke an den Armen meist zu warm. A propos Kälte: In der letzten Tourenwoche wo ich an der Kleidung und am Gewicht allgemein sehr gespart habe (musste noch ein Snowboard mittragen) habe ich einzig ein dünnes Odlo(Funktions-)shirt und ein 100er Fleece "Pullöverchen" mit ungefütterter GTX-Jacke dabeigehabt... Dass auch bei stärkstem Föhnsturn auf 2500m im kalten Winter. Gefrohren hab ich eigentlich nie!
Das funktioniert natürlich nur wenn du dann auch in Hütten übernachten kannst, sonst wird es dann wohl schon ein wenig kalt...
Wie auch immer, ich finde ein Gilet vielseitiger einsetzbar. Die Wärme wird dort gespeichert wo sie gebraucht wird, und es ist sehr leicht.
Gruss Philipp

Kater
25.09.2002, 10:29
Nun kommt die dümmste Frage des Tages: Was ist ein Gilet? :o Obwohl, so wie es klingt ist es ne Weste... *grübel*... :D

Nun ja, ich trage auch lieber eine gutes Weste, weil ich in einer Fleecejacke sehr schnell anfange zu schwitzen... Fleece hält den Oberkörper warm und das reicht mir, wird´s doch ein bißchen frischer kann ich immer noch Stulpen anziehen oder evtl. was langärmliges.
Weste trage ich entweder solo oder unter einer Jacke als Futter.

Phil
25.09.2002, 10:35
Ja, Gilet ist in der Schweiz ein gebräuchliches Wort für Weste...
Gruss Philipp

Becks
25.09.2002, 10:37
In Fragen wie "was ist das denn?" "wie schreibt man das Wort ?" - Google fragen :)
Suchbegriff "Fleece Gilet" ergibt ne Menge Treffer. Sind ärmellose Fleecewesten. Ist in dem Fall aber aus dem Zusammenhang erkennbar (zu warm an den Armen...).

Zum Fleece nochmal:
Schau drauf daß es n ordentliches Material ist. Sonst hast Du nach dem zwoten Waschgang ne Fusselmatte die nicht mehr wärmt. Frag ruhig beim Verkäufer nach.

Alex

Christian Wagner
25.09.2002, 10:53
A propos,
was ist denn zur Zeit eigentlich guter Fleece.
Früher war die Sache einfach - Polartec Fleece von Malden Mills, ansonsten wars doch nur Mist.

Dürfte sich aber in neuerer Zeit geändert haben. Die anderen haben sicherlich aufgeholt.

Was sind eure Erfahrungen?

Kater
25.09.2002, 10:57
@ Phil
In der Schweiz?! :o Ich bin in der Schweiz auf der Schule.... :shock: Nun ja, man lernt immer was neues... :D

Phil
25.09.2002, 13:30
@Kater: Wo gehst du dann zur schule? Was für eine Schule machst du?

Dominik
25.09.2002, 14:43
Schon mal thx für die vielen Antworten.

@ Becks, ja die Jacke von M.H. hab ich mir auch schon mal angeschaut. (im Netz) Auch die Kritiken (u.a. bei Globetrotter) sind sehr gut.
Hast du eine Ahnung wie dick die ungefähr ist?
Das einzige was bei mir stört ist der Preis.

@all
kennt ihr eine Fleece Jacke mit Windstopper "eingebaut"?
Gruß
Dom

XL
25.09.2002, 15:27
@ dominik

wie oben schon gesagt - die blizzard von JW

Kater
25.09.2002, 15:28
@ Phil
Bin in Basel auf ner privaten und mache (im März :) ) die eidgenössische Matura. Woher kommst Du? (Region meine ich.)

Dominik
25.09.2002, 16:39
Oh sorry, überlesen..thx :o

Becks
25.09.2002, 17:01
Schon mal thx für die vielen Antworten.

@ Becks, ja die Jacke von M.H. hab ich mir auch schon mal angeschaut. (im Netz) Auch die Kritiken (u.a. bei Globetrotter) sind sehr gut.
Hast du eine Ahnung wie dick die ungefähr ist?
Das einzige was bei mir stört ist der Preis.



Dick genug *fg* - wie gesagt: wenn ich nicht schon genug von den Dingern hätte wär das mein Baby. Dann hätte ich eine Jacke die ich bei kühlerem und kaltem Wetter anziehen könnte. Und wenns dann noch mieser wird - ja dann kommt noch die gorehülle drüber.
Und der Preis: Ja, der ist nervig, aber eigentlich ist eh alles was man kaufen kann zu teuer. Ich sehs relativ - bei ner Jacke die ich einmal pro Jahr anziehen würde wärs rausgeworfenes Geld, ebenso wenn ich damit im unterholz hinterm haus rumkrautern will (viel zu schade für sowas). Aber fürs Gebirge ? Sofort :)

Dominik
25.09.2002, 17:05
Jap, das denke ich auch. Und die Fleece Jacke ist bei mir einer der Gegenstände die ich am meisten Trage (auch einfach nur so). Da kann man schon mal "überlegen".
Die Blizzard von J.W. ist sicherlich auch nicht schlecht. Und sogar noch ein bisschen billiger.
Bei Fritz Berger war die neulich für 129 Euro im SSV (laut Globi Suchforum) son scheiß!
Gruß
Dom

Christoph
25.09.2002, 19:43
Es gibt so eine MH Windstopper für "nur" 170 bei www.outdoorshop.de
Das ist zumindest ein wenig billiger als sonst. :) Natürlich immernoch eine Stange Geld.

Dominik
25.09.2002, 20:54
Hey Christoph,
vielen Dank für den Link!
Gruß
Dom

Christoph
29.09.2002, 15:23
Bitteschön :) forsche gerne nach niedrigen Preisen, kaufe mir dann im Internet eher selten was. Hab immer schiss das ein Haken dabei ist, bzw. wenn was dran ist, ist es meist blöd wegen umtausch. :-? Bei Globe kann ich immernoch in den Laden in HH rennen und pöbeln.
Wenn du sie dir zulegen solltest schreib mal ne Einschätzung. :bg:

Becks
07.10.2002, 08:35
So,
nach der letzten Tour steht es fest: ich hol mir ne Windstopperjacke. Wäre am Sonntag definitv praktischer gewesen als eine Fleecjacke allein. Dank Wind war die Fleecejacke allein zu kalt und mit Regenjacke drüber viel zu warm. Regenjacke alleine war dann schon ok, nur hat meine keine belüftung unter den Achseln was die Sache schon etwas feuchter macht.

Alex

Lutz
07.10.2002, 13:07
@Becks: oder vielleicht doch die neue Mammut New Age (https://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?&mod_nr=mp40321&artbez=Mammut+New+Age+Jacket)

Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen einem Windstopper und einem Softshell? Muss ich mir noch mal genauer ansehen...

ciao
Lutz

Dominik
07.10.2002, 14:42
Moinsen,
Ein Unterschied:
Softshell sind im gegensatz zu normalen WS oder Fleece Jacken extrem Feuchtigkeitsabweisend.
Gruß
Dom

Silke
14.10.2002, 16:32
So, Dolomitentest...

Startplatz. Morgens 11 Uhr. Die Sonne brennt. Silke schwitzt sich in ihrem 200er Polartec halb tot.
Startplatz. Mittags gegen zwei. Der Wind pfeift. Silke ist in ihrem 200er Polartec am frieren.
Landeplatz. Abends um neun. Es nieselt. Silke ist mittlerweile alles egal...

Also, während ich den ganzen Tag die Fleecejacke am an- und ausziehen war, und dann bei Wind nochmal ne GoreTex drüber, hat mein Freund sich mit seinem 100Euro teuren Windstopper von Warmpeace die ganze Zeit Pudelwohl gefühlt...

Ich mag mein Jacke, aber ich WILL auch so einen Windstopper!!!!

Viele Grüße,
Silke

Becks
14.10.2002, 17:10
Bei mir gibt es demnext ne Windstopper. Ich hab entdeckt daß im rückenbereich sich meine Fleecejacke in eine Filzjacke verwandelt hat. Der schwere Rucksack fordert halt doch seinen Tribut. Was solls.

Alex

michi-s
19.10.2002, 13:34
hallo,
ich habe eine Berghaus Gore Windstopper Fleece Jacke, bin eigentlich damit voll zufrieden. Berghaus ist in Deutschland halt nicht so bekannt. Da ich aber Kontakt zu Berghaus habe, habe ich fast alles von Berghaus. Bei Interesse kann ich euch auch alles 25% billiger besorgen (nichts geklautes, orginal von Berghaus).
Genaue Bezeichnung der Jacke Choktoi Pro von Berghaus.
ihr könnt euch unter www.berghaus.com informieren.
mfg
michi
michi-s@gmx.de[/quote]

Alm-Öhi
16.03.2003, 06:19
Tip am Rande wenns noch juckt :-? :

Als Windstopper ne Weste drunter oder drüber, je nach dem was man sonst noch hat.
Ich trage seit 2 Jahren ne Schöffel für 70 Euro, dünn aber dicht wie ne Panzerplatte und immer noch kein Schweissstau am Rücken vom Ballast.

Hosen und Pullis kommen oft bei mir ausm Radsport "Pearl Izumi" z.b. oder auch Aldi :o für 9,99 das Stück,schön dünn, kein schlappern, immer maximale Bewegungsfreiheit und Dreckunendpfindlich schnell zu waschen am Bach, warm, schnell trocknend.



Peter

Traeuma
16.03.2003, 14:00
@ Jack Wolfskin Blizzard
Habe die Jacke auch und bin nach mehreren Schottland-Touren absolut überzeugt von ihr. Verarbeitung (überraschenderweise) sehr gut.
Was mir nicht so gut gefällt, sind die Tatsachen, dass die Brusttasche zu klein für ne Karte ist und die Bünde an den Ärmeln nicht dehnbar sind. Sprich man friemelt immer ein wenig rum, bis man die Jacke ausgezogen hat.
Am besten mal anprobieren.

Gruß,
Tilo