PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hardangervidda Ostern 2018 mit Eltern und Hütte



Nuklid
28.04.2017, 21:13
Hallo,

meine Familie (Eltern+Bruder) spielt mit dem Gedanken, evtl. nächste Osterferien "irgendwie" auf Skiern in/um/bei der Hardangervidda zu verbringen. Die Ski-erfahrung beschränkt sich auf kompetenten Abfahrtski auf Pisten.
Aber die HV ist ziemlich, flach, oder?

Entweder a.) eine Hüttentour, oder b.) Tagestouren von einer Hütte aus.

Alles noch in der Brainstorming-phase.


Meine Fragen dazu:

a.) Was ist so die (Sicherheits)ausrüstung bei einer Hüttentour? Also bzgl. Schlafsack, Zelt/Biwaksack, Kocher, Schaufel etc. Habe keine Ahnung, was da so üblich ist... Kompass,Karte,Kleidung etc. ist klar.

b.) Gibt es Möglichkeiten (außer den DNT-Stationen) am Rande der HV o.ä. eine Unterkunft zu beziehen, und von dort sinnvolle Tagestouren durch die HV zu machen? Stelle ich mir schwierig vor, aber wer weiß...

Besten Dank!

Sandmanfive
28.04.2017, 22:52
b.) Gibt es Möglichkeiten (außer den DNT-Stationen) am Rande der HV o.ä. eine Unterkunft zu beziehen, und von dort sinnvolle Tagestouren durch die HV zu machen? Stelle ich mir schwierig vor, aber wer weiß...

Besten Dank!

Rund um Geilo ist das gar nicht so schwierig!
Ggf. fährt man dann noch mal ein Stück zum jeweiligen Start/Zielpunkt.

von http://www.havsdalsgrenda.no/ kannst Du auch direkt in die andere Richtung nach Skarvheimen.