PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Domestic transfer Regelung am Flughafen Oslo (OSL)



Borgman
22.04.2017, 07:38
Mit der Inbetriebnahme des neuen Terminals C/D (die offizielle Eröffnung ist am 27.04.) am Flughafen Oslo-Gardermoen wurde das Umsteigen von internationalen auf Inlandsflüge erheblich vereinfacht! :D

Musste man früher umständlich sein Gepäck einsammeln, durch den Zoll gehen, das Gepäck wieder abgeben und noch mal durch die Sicherheitskontrolle, wenn man einen Inlandsanschluss hatte, so folgt man ab jetzt einfach den Schildern "Domestic transfer".

Die Regelung gilt natürlich nur, wenn das Gepäck bis zum Bestimmungsort durchgecheckt ist, und sie gilt nur für alle aus dem Ausland ankommende Flüge von SAS und Widerøe, sowie die meisten Norwegian-Flüge. Eine Auflistung findet Ihr hier (und auch noch eine Anleitung):
https://avinor.no/en/airport/practical-information/plan-your-trip/transfer/domestic-transfer

Ich habe das System am 10.04. ausprobiert, auf einem Flug mit SAS von Kopenhagen nach Trondheim, mit Umsteigen in Oslo, und es hat tadellos funktioniert. An meinem Heimatflughafen wusste man allerdings noch nichts davon und hat mir immer noch gesgt, ich müsse mein Gepäck in Oslo einsammeln. Solche Hinweise kann man ignorieren.

Es läuft so ab: Man folgt den besagten Schildern bis zur Domestic transfer-Schleuse an der Seite des neuen gigantischen Tax-free-Bereichs. Dann muss man ca. 20 Minuten warten, bis das Gepäck entladen und sortiert wurde. Auf einem Bildschirm wird angezeigt, wenn der Flug für den Durchgang zum Inlandsterminal freigegeben ist. Erst dann kann man, nach Scan der Bordkarte, durch die Schleuse gehen. Auf einem zweiten Monitor wird eine Liste mit Namen der Passagiere angezeigt, die passieren dürfen, abgekürzt mit den ersten 3 Buchstaben des Nachnamens/ersten drei Buchstaben des Vornamens.

An der Schleuse stehen auch freundliche Mitarbeiter in gelben T-Shirts, die alles noch mal geduldig erklären.

Immer noch etwas gewöhnungsbedürftig, aber trotzdem eine erhebliche Erleichterung!

Reddo
02.05.2017, 13:07
Halleluja! Das alte System hat mich letztes Jahr ganz schön ins Schwitzen gebracht, als ich da umsteigen musste und mit Verspätung angekommen bin.

Im Juni flieg ich wieder über OSL, da sind das wirklich willkommene Neuigkeiten - Danke für die Info!

cast
02.05.2017, 13:41
Aha, dann sind sie jetzt endlich so weit wie in Schweden wo das mit SAS schon lange funktioniert.

trekalex
02.05.2017, 15:52
Aha, dann sind sie jetzt endlich so weit wie in Schweden wo das mit SAS schon lange funktioniert.

:o
Das unterschreib ich jetzt aber mal nicht so ganz. SAS informiert schon länger, dass Gepäck in ARN nur von SAS Flug auf SAS Flug weitergeleitet wird; sind andere Airlines involviert, muss man sich selbst kümmern.

Die letzten Male in Stockholm wars immer Lotterie, ob das Gepäck vom CPH-ARN auf den ARN-KRN automatisch umgeladen wurde oder ich es nochmal einchecken musste. Obwohl alles SAS Flüge waren. :roll:
In die andere Richtung gehts fabelhaft.

cast
02.05.2017, 16:37
Also selbst ausprobiert funzt es FRA-ARN und weiter ARN-KLR und zurück problemlos, schon mehrfach. Beim einchecken des Gepäcks auf den Gepäck-Aufkleber achten da steht drauf wo das Gepäck landet.

Und der Inlandsflug läuft mit Flybe.

trekalex
02.05.2017, 17:25
Den Aufkleber kann ich schon lesen, blöd bin ich nicht :D
Kann auch einfach am KRN Abendflug liegen. Hat scheinbar immer sehr hohe Verlustquoten, da stehen gerne mal 20 Leute am Lost and Found.

cast
02.05.2017, 18:40
:o

urmeli
03.08.2018, 19:17
Letztes Jahr habe ich bei einem reinen SAS-Flug erleben dürfen, dass die domestic transfer-Regelung super funktioniert.
Auch wenn auf der Avinor-Seite nur Norwegian- und SAS genannt werden: Wie sieht das denn mit einem Lufthansa-Zubringer nach Oslo aus, wenn der domestic-Flug mit SAS geht? Ich gehe davon aus, dass mein Gepäck bis zum Ziel durchgecheckt ist. Muss ich trotzdem noch zum Schalter? Und was ist, wenn ich den Umstieg nicht schaffe, weil ich in der Kontrolle festhänge? Habe ich ein Recht auf (kostenlose) Umbuchung?

urmeli
29.10.2018, 19:54
Für's Protokoll: Es ist egal ob man über einen Star Alliance-Flug (z.B. Lufthansa) nach Oslo kommt und dann mit SAS weiterfliegt. Solange der Flug nicht exklusiv mit SAS, Widerøe oder Norwegian ist, gilt weiterhin die nervige Zoll-Regelung.

rabe123
29.10.2018, 20:28
Für's Protokoll: Es ist egal ob man über einen Star Alliance-Flug (z.B. Lufthansa) nach Oslo kommt und dann mit SAS weiterfliegt. Solange der Flug nicht exklusiv mit SAS, Widerøe oder Norwegian ist, gilt weiterhin die nervige Zoll-Regelung.


Kann ich aus der Erfahrung im September so bestätigen (MUC-OSL: LH, OSL-TOS: SAS)

Pfad-Finder
30.10.2018, 21:56
OT und Kinderkacke gelöscht. Reißt Euch mal zusammen.