PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Norwegen - Trondheim (Stjordal) Wander/Trekking Empfehlung gesucht - 11 Tage



Sven90
21.03.2017, 11:47
Hallo Zusammen,

habe vom 12 - 23 Juni einen Flug nach Trondheim (Stjordal) gebucht.

Sind gerade dabei eine Route zusammen zu stellen und würden uns sehr über Tipps und Empfehlungen in der Region freuen.


Daten:

- 3 Leute
- Übernachtung hauptsächlich im Zelt
- Tagespensum: 20 - 30 km , gerne 1-2 Tage Pause.
- Nicht mehr als 15 kg Gepäck

Anforderung:

- Schöne Aussichten
- Wasserlandschaften (Seen,Flüße, Fjorde)
- Auch mal einen kleinen Berg, aber bitte nichts über 2000 (Keine extremen Kletterpartien)
- Nicht zu Überlaufen

(- Anreisezeit nicht zu lang. Möglichkeit zum angeln 1-2 Tage Pause. aber kein muss.)


Ein schönes Trekking-Erlebnis eben.


Habe mal 3 Möglichkeiten heraus gesucht:

NR.1
http://fs5.directupload.net/images/170321/temp/ap29smwb.jpg (http://www.directupload.net/file/d/4667/ap29smwb_jpg.htm)

Beschreibung: Zu Fuß, Notfalls mit dem Zug am Fjord entlang von Stjordal nach Verdal.
Dann Richtung Osten und den Wanderweg Richtung Süden nach Teveltunet Fjellstue zurück.

NR.2
http://fs5.directupload.net/images/170321/temp/x5r4cmn3.jpg (http://www.directupload.net/file/d/4667/x5r4cmn3_jpg.htm)

Beschreibung: Mit dem Zug nach Meraker oder Teveltunet Fjellstue.
Dann Richtung Süden nach Haltdalen und mit dem Zug zurück. Welche Wanderroute wäre hier zu empfehlen?

NR.3
http://fs5.directupload.net/images/170321/temp/rnqphuy4.jpg (http://www.directupload.net/file/d/4667/rnqphuy4_jpg.htm)

Mit dem Zug über Trondheim nach Berkak. Und dort eine Route in Trollheimen.
Rückweg unklar.


Vielleicht war ja schon mal Jemand in der Gegend und kann eine Empfehlung abgeben?
Freue mich über jeden Tipp:)

Vielen Dank für eure Zeit.
Sven

Juhla
21.03.2017, 15:32
Hallo Sven,

ich war mehrmals im Winter in der Gegend, deswegen kann ich keine direkten Frühsommer-Tipps geben.
Mir ist nur aufgefallen, dass Route 1 und 3 an der E6 und Route 2 an der E14 entlangführt. Selbst wenn es in dem jeweiligen Tal Wanderrouten gibt würde ich die wegen des Verkehrslärms meiden und lieber mehr Zeit im Fjell verbringen.
Vielleicht könnt ihr hier Inspirationen bekommen: https://www.norgepatvers.no/
Ihr könnt auch prima mit dem Bus Richtung Selbu zum Selbu Skisenter (Nähe Vindsmyra, an der 705) fahren und dort Richtung Kvitfjellhytta starten. Dort ist das Gelände noch bewaldet und gleicht fast einem Mittelgebirge. Richtung Sylene kommst du dann ins baumfreie Fjell und kannst nach Belieben/Wetter auf die Gipfel oder "unten" entlang, mehrere Varianten und Zickzack sind möglich. Bei den höchsten Gipfeln werdet ihr vermutlich noch reichlich Schnee haben.
Ausstieg wäre dann über Vaektarstua und mit dem Bus wieder zurück. Falls die Zeit noch reicht könnt ihr auch über Kjoli Richtung Reitan (dort dann Bahn/Bus zurück) laufen.
Vom Flughafen aus könnt ihr direkt per Bahn/Bus starten/enden, dort gibt es auch fußläufig einen Sportladen zu erreichen.
Trondheim lohnt sich aber auch, zumindest am Anfang oder am Ende etwas Zeit dort einplanen.

Sven90
21.03.2017, 16:20
Hallo Juhla?,

vielen Dank! Das hilft mir schon mal sehr viel weiter bei der Planung.

Kannst du mir noch die Daten zu dem Sportladen geben? Nahrung und Spiritus sollte sich doch auch problemlos in Stjordal beschaffen lassen?!

Ja das mit den Straßen hat uns auch ein bisschen irritiert, deswegen der Gedanke ein Teil mit dem Zug zu fahren.

Werde die Infos noch mal den Jungs evaluieren und eventuell noch mal auf dich zurück kommen.

Weißt du ob es in der Gegend eher einsamer beim wandern ist. Oder sind dort auch viele Touris?


Sollte noch Jemand einen Tipp haben, auch gerne zu dem Fernwanderweg E1, würde ich mich sehr freuen.

Sven

Tims
21.03.2017, 16:40
Servus, ich kenn die Gegend vom Winter/Frühjahr. Ich habe dort mein Auslandssemester gemacht.

Variante 1 ist eher blöd. Da bist du gefühlt im dicht besiedelsten Teil Norwegens.

Variant 2 sieht doch ganz gut aus. Die Gegend dort hat was Bilderbuch mäßiges.

Ansonsten ist das Dovrefjell nicht weit. Eventuell von Oppdal über Storlidalen nach Innerdalen (Fjell und Fjord), oder vom Dovrefjell/ Snohotta nach Westen.

Bei der Innerdalen Variante müsste alles dabei sein. Ich war da Allerdings im Winter.

Juhla
21.03.2017, 16:53
Hallo Sven,

es ist der
Intersport Stjørdal

im
Hell Kjøpesenter.

Dort gibt es alles was man braucht.
Eigene Webseiten haben die nicht direkt, aber google und facebook helfen, wenn es um Öffnungszeiten geht.

Nördlich der E14 wird am wenigsten los sein. Insgesamt ist der Bereich auf der schwedischen Seite (Sylarna, Blahammaren, Helags) auch mehr begangen als die norwegische Seite - außer der Bereich um Storerikvollen und Nedalshytta, dort gibt es dann oft Grenzgänger.
Der Bereich um Kjoli war lt. Hüttenbuch sehr wenig besucht.
An Wochenenden ist erfahrungsgemäß in Tagesmarschentfernung von Straßen gelegentlich mit anderen Wanderern zu rechnen, aber ihr seid etwas früh im Sommer dran, da trefft ihr vermutlich nur im o.g. Grenzbereich Menschen.

Tschüss
Juhla

Sven90
21.03.2017, 17:02
Besten Dank Juhla und Tim.

Hab mir gerade mal deine Bilder angeschaut Tim. Sieht richtig gut aus. Richtung Oppdal gehts mit Bus und Bahn? Ist ja schon ein Stück nach dort unten.

Muss man dort Alpin Erfahrung haben? Wir sind ohne Ski und Schneeschuhe unterwegs.

Vielen Dank für den Input.

morit.z
21.03.2017, 17:34
Zu den konkreten Routenideen kann ich nicht viel beitragen, aber nochmal den Hinweis bringen, dass ihr zum Wandern recht früh im Jahr unterwegs seid und das bei der Routenplanung im Auge behalten solltet. Also Wetter- und Schneelageberichte verfolgen (auch jetzt schon) und falls möglich Webcams checken um zu sehen wie viel Schnee noch liegt. Im besten Fall klappt alles problemlos - im schlimmsten Fall stapft ihr durch schmelzenden Schneematsch ;-)

Borgman
21.03.2017, 20:09
Hallo Sven,

der Tipp von morit.z war zuerst mal der wichtigste. Hier kannst Du Dich z.B. über die Schneelage informieren:

http://www.senorge.no/index.html?p=senorgeny&st=snow

Trollheimen ist nach meiner Meinung landschaftlich die interessanteste und abwechslungsreichste der 3 Varianten. Nach sehr schneereichen Wintern (wie z.B. 2015) hättet Ihr dort aber in höheren Lagen wenig Spaß. Ein sehr schöner Einstieg in das Gebiet wäre Innerdalen (Bus von Trondheim bis Ålvundeidet oder Zug bis Oppdal, Bus nach Sunndalsøra und umsteigen in den Bus nach Ålvundeidet), Ausstieg könnte Rindal sein oder am Gjevilvatn entlang zum Rv 70 (Bus nach Oppdal).

Wenn da noch zu viel Schnee liegt solltet Ihr Euch eher was Richtung Osten suchen, hier könnte die Femundsmarka und das Gebiet südöstlich von Røros interessant sein, dort liegt im Juni erfahrungsgenäß wenig Schnee. Direkte Zugverbindung von Trondheim.

Vorsicht bei der Sylan-Variante: der Bus von Vaektarstua nach Trondheim fährt nur noch sonntags! Als Wandergebiet ist das auch deutlich weniger abwechslungsreich als Trollheimen.
http://www.rutebok.no/NRIIISStaticTables/Tables/ruter/t/16-461.htm

Spiritus bekommt Ihr deutlich günstiger an der Shell-Tankstelle am Flughafen Trondheim (da kommt Ihr auf dem Weg zum Hell Kjøpesenter dran vorbei), im Einkaufszentrum gibt es auch einen guten Supermarkt (Rema 1000).

Gruß,
Bernd