PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mehrtägiges Trekking im Glaskogen



DerSeb
21.02.2017, 09:37
Hallo,

bei meiner Recherche zur diesjährige Wandertour ist mir das Glaskogen Naturreservat aufgefallen. Ich habe mir einige Fotos des Gebiets angesehen und finde es sehr schön. Da der Glaskogen in Südskandinavien liegt, müsste sich die Gegend auch für eine Frühjahrstour anbieten. Nun findet man hauptsächlich Reiseberichte mit dem Kanu aus der Gegend obwohl es 300km Wanderwege im Park gibt. Hat jemand von euch schon eine längere Tour im Glaskogen gemacht bzw. sind Touren mit einer Länge zwischen 8-10 Tagen im Glaskogen sinnvoll möglich? Welche Route würde sich dafür anbieten? Sind dort Touren im Zeitraum April-Mai möglich? Was ich noch nicht ganz verstanden habe, wie ist es im Naturreservat mit dem Jedermannsrecht? Auf der Glaskogenseite wird auf das Jedermannsrecht verwiesen, es gibt im Reservat aber jede Menge Shelter. Muss man zwingend an diesen Sheltern übernachten oder ist "wild" Zelten möglich?

Danke und Gruß,
Seb

cast
21.02.2017, 09:42
http://glaskogen.se/de/um/regeln.html

Mir ist die Gegend zu durchorganisiert, bis hin zum Permit für das Reservat.
Da die Gegend im Sommer für schwedische Verhältnisse total überlaufen ist ein absolutes Muss, aber das muss man ja nicht mitmachen.
Gibt auch andere schöne Gegenden.
April ist vielleicht etwas früh, aber Mai ist kein Problem.

DerSeb
21.02.2017, 09:53
Hi,

so ganz klar ist mir das noch nicht, auf der verlinkten Seite steht:
"Zelten ist erlaubt: wollen Sie jedoch länger als zwei Tage an derselben Stelle verbleiben, so benötigen Sie die Genehmigung des Grundbesitzers"
Ich würde das jetzt so auslegen, dass Zelten überall erlaubt ist, ist das tatsächlich so?
Dass das Gebiet im Sommer überlaufen ist, habe ich auch schon gelesen. Es bieten ja viele Anbieter geführte Touren dahin an. Ist dort denn auch schon im Frühjahr (z.B. Mai/Anfang Juni) soviel los?

Danke und Gruß,
Seb

cast
21.02.2017, 10:22
Ich würde das jetzt so auslegen, dass Zelten überall erlaubt ist, ist das tatsächlich so?

Ja, gemäß den Regeln des Jedermannsrecht.

Das ist kein Nationalpark, sondern "nur" ein Naturreservat.

Vintervik
21.02.2017, 11:22
Ja, gemäß den Regeln des Jedermannsrecht.

Das ist kein Nationalpark, sondern "nur" ein Naturreservat.

Beim Glaskogen Naturreservat ist es so wie oben beschrieben, aber dass es sich "nur" um ein Naturreservat handelt ist grundsätzlich keine Garantie, dass das Jedermannsrecht gilt. Es gibt viele Naturreservate in Schweden, in denen Zelten reguliert oder verboten ist.
Bei Nationalparks ist es ähnlich. Teilweise gibt es keine Regulierungen bzgl. Zelten, teilweise gibt es sie.

cast
21.02.2017, 14:35
Dazu gibt's bspw die Seite des Naturvardsverket.

http://www.sverigesnationalparker.se/#

Da kommt für jeden Nationalpark alles wissenswerte inklusive der Regeln für das Betreten.

pekra62
22.02.2017, 12:55
Hallo Seb,

du kannst im Glaskogen zelten (nicht nur an den Hütten. Es gibt dort aber auch Privatgelände, dort natürlich nicht). Nur brauchst du dafür die Permit, die du in Arjäng oder Arvika oder Lennungshammr erhältst.
So früh im Jahr ist es nicht voll, da solltest du auch gute Chancen auf freie Schutzhütten und Windschutze haben.
Ich war mal im April auf Zwischenstation dort - absolut tote Hose gewesen.
Sylvester sind dagegen alle Hütten von Deutschen belegt :bg:

8-10 Tage ist recht viel, aber wenn man kreuz und quer läuft...
Ich war dort 'ne Woche (im September) unterwegs. Haben die beiden großen Seeen umrundet und zum Schluss noch kleine Kanutour gemacht.
Hast du dir schon die Wanderkarte des Parks angesehen. Dort sind die markierten Wege eingezeichnet. Da kannst du dir schnell Tour zusammenstellen.

Peter

Croco
04.03.2017, 20:18
Moin!

Ich kann zum Wandern leider auch nicht so richtig viel sagen, aber wir waren mit Kanu im Mai dort, glaube 2015 oder so.

Im Mai ist es herrlich leer, wir haben damals nur am Wochenende Menschen gesehen, die zum Wandern oder Kanu fahren da waren und auch die kann ich an einer Hand abzählen. Wenn man mag kann man jede Nacht an einem Shelter verbringen, wir haben aber auch auf Inseln/Halbinseln geschlafen. Insgesamt eine tolle Gegend, aber erwarte nicht zuviel "Wildnis".

Viel Spaß

superflow
05.03.2017, 02:20
Was "viele Menschen" betrifft...
Also wir waren letztes Jahr im Hochsommer dort, aber vor allem zum Kanu fahren.
Was Kanu betrifft: Meiner Wahrnehmung nach ist es vor allem am Stora Gla und Öre Gla sehr voll.
Wir haben 6 Tage Lang die "Heinz-Tour" http://www.karteundkanu.at/www.karteundkanu.at/Kanukarte_Lelangen.html südlich davon gemacht, und war auch im Hochsommer wenig los.
Da haben wir nur ca. am ersten und letzten Tag Leute gesehen, und hatten mehrere Tage drin, wo wir überhaupt niemanden getroffen haben.

Hoernchen
19.03.2017, 12:52
Bis Mai wird im Glaskogen auch noch durchgeforstet. Es kann sein das man dann nicht überall langlaufen kann.
Ich war auch einmal im April dort unterwegs. Die Wege waren noch nicht alle abgetaut oder freigeräumt. Das Wetter war dafür super und es war kaum etwas los. In Lenungshammar standen mit meinem..drei Autos und alle aus Deutschland:D
Übernachtet habe ich seinerzeit nur an den Übernachtungsplätzen dort lag auch genug Holz fürs Lagerfeuer...