PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Testbericht] "Attila" - erster UL-Rucksack von Hyberg



pilgerin1980
21.11.2016, 12:19
Hi zusammen!

Da ich immer auf der Suche nach dem "noch etwas besser zu mir passenden Equipment" und auch UL-Experimenten nicht abgeneigt bin, hab ich mich gefreut, in den Genuss eines Testexemplars des ersten UL-Rucksacks des neuen (deutschen!) Herstellers Hyberg zu kommen. Und ich muss sagen: Das Ding wird jetzt ne Weile lang mit auf Tour kommen. Ich war wirklich überrascht von Qualität und Preis.
Falls jemand auch gerade auf der Suche nach sowas ist - ich hab mal einen ausführlicheren Test auf meiner Homepage (http://noseo.please.thx) untergebracht.

LG Pilgerin1980


SEO-Links raus

Becks

Hapi
21.11.2016, 15:30
...das Design erinnert mich irgendwie an Lauf... :D

Neuer deutscher Hersteller? Gibt 'ne halbfertige Seite im Internet hyberg.de

Lt. Impressum steckt Hr. Koval von greenline dahinter...

kletterling
21.11.2016, 15:48
Hallo Pilgerin,

den Bericht hab ich schon im Ultraleicht-Trekking-Forum gesehen, da ist er im 'Neue Ausrüstung'-Faden drin. Vielen Dank dafür. Sieht ja wirklich spannend aus, der Rucksack.

Zwei Fragen hätte ich:

1. Auf Deinen Bildern sieht man es nicht so ganz genau, aber auf den Bildern bei Hyberg (bzw. bei Greenline, klick (http://greenline.de.com/hyberg-attila-ultraleicht-rucksack.html), 2. Bild) sieht es so aus, als ob man den Rucksack auch schließen kann, in dem man den oberen Steck-Roll-Verschluss auch seitlich runter machen kann. Funktioniert das gut? Ist nämlich meine Lieblings-Methode, derartige Rucksäcke zu zu machen (mach ich beim Montane Ultra Tour 22 und bei meinem modifizierten GG G4 so).

2. Die Seitentaschen sind recht hoch. Kommt man da gut ran, wenn man den Rucksack auf hat? Speziell auch an andere Sachen, als an Flaschen, z. B. an Müsliriegel. Flaschen hab ich lieber vorne an den Trägern.

Ich finde, die Ähnlichkeit zu Laufbursches Rucksäcke hält sich in Grenzen. Er erinnert eher an MLDs Core (http://www.mountainlaureldesigns.com/shop/product_info.php?cPath=25&products_id=224) oder Prophet (http://www.mountainlaureldesigns.com/shop/product_info.php?cPath=25&products_id=106). Oder an die ÜLAs. Aber klar, irgendwie sehen sich die ganzen UL-Rucksäcke inzwischen ähnlich- auch wenn keiner an den genialen Deckel von Laufis Rucksäcken ran kommt, imho.

Shagtakh
21.11.2016, 15:56
kommt mir so vor wie Laufbursche + Zpacks..naja Autohersteller klauen ja auch überall:bg:

zu 1. Beim Zpack Rucksack funktioniert es sehr gut.(von den wohl abgeschaut) erst kletten, rollen, klicken

kletterling
21.11.2016, 16:53
kommt mir so vor wie Laufbursche + Zpacks..naja Autohersteller klauen ja auch überall:bg:

zu 1. Beim Zpack Rucksack funktioniert es sehr gut.(von den wohl abgeschaut) erst kletten, rollen, klicken

Das es bei anderen Rucksäcken gut klappt, weiß ich auch- ich hab ja einige Rucksäcke, bei denen ich es so mache, hab ich ja auch geschrieben. :roll:

Ich wollte wissen, wie es bei dem Hyberg klappt. Oder ob da was im Weg ist. Oder nicht gut vernäht. Weil die TO hat in ihrem Test, soweit ich das sehen kann, die andere Methode, den Rollverschluss oben zusammen zu klicken, gewählt.

Freierfall
21.11.2016, 18:41
Und ich hätte gerne ein Foto der Innentasche für die Isomatte. Finde die nämlich bei den Meisten Rucksacken Sinnlos und störend. Wie ULA es gelöst hat ("Eck-Schlaufen" unter die die Ecken der Isomatte gesteckt werden) ist am flexibelsten (außer außen am Rucksack, aber das hat eigene Nachteile...)
Zudem: Wie sieht die Gesamt-Verarbeitung aus? Mal ein Foto der Nähte von innen & nahem?
Wie dehnbar ist das Mesh? Passt ein gesammtes Außenzelt in die Außentasche?

mitreisender
22.11.2016, 08:17
Bin gespannt, ob die Pilgerin noch antwortet. Bisher verlinkt sie gerne auf ihren Blog und mehr nicht.

Sehe jetzt an dem "Test", wirklich im Einsatz war der Pack anscheinend nicht, keine gravierenden Vorteile gegenüber all den anderen Packs. Einzigst der Preis tut sich hervor, stellt sich die Frage der Fertigungsbedingungen und der Qualität. Für mich sieht das Ding wien Jam mit Netztasche aus.

Edit. Auf dem Foto sitzt er jedenfalls nicht optimal. Die Schultergurte sollten schon die Schulter umrunden. Evtl. falsche Größe.

wilbert
22.11.2016, 08:37
@freierfall

Wie ULA es gelöst hat ("Eck-Schlaufen" unter die die Ecken der Isomatte gesteckt werden) ist am flexibelsten
hattetest du den "AIRX" da im sinn?

lg. -wilbert-

kletterling
22.11.2016, 10:07
Und ich hätte gerne ein Foto der Innentasche für die Isomatte. Finde die nämlich bei den Meisten Rucksacken Sinnlos und störend. Wie ULA es gelöst hat ("Eck-Schlaufen" unter die die Ecken der Isomatte gesteckt werden) ist am flexibelsten (außer außen am Rucksack, aber das hat eigene Nachteile...)
Zudem: Wie sieht die Gesamt-Verarbeitung aus? Mal ein Foto der Nähte von innen & nahem?
Wie dehnbar ist das Mesh? Passt ein gesammtes Außenzelt in die Außentasche?

Sehr gute Punkte, würde mich auch interessieren.

Bzgl. Innentasche: Sieht aber für mich ganz so aus, als wäre die Matte oben überdeckt. Also quasi eine Tasche oben, eine unten. Fände ich ganz gut, wenn es so wäre. Bzw. einfach nur einstecken fänd ich schlecht, da die Polsterung dann nicht wirklich stabilisierend wirkt.

Becks
22.11.2016, 10:44
Bin gespannt, ob die Pilgerin noch antwortet. Bisher verlinkt sie gerne auf ihren Blog und mehr nicht.



Aus eben dem Grund wurde der andere "Testbericht" auf unsichtbar geschaltet, da er ausser einem Link auf eine externe Seite keinerlei Inhalt aufwies. Diesen "Testbericht" behalte ich zudem im Auge und werfe ihn zumindest aus der Testberichtsecke raus. Das Feedback zu dem ersten Beitrag dagegen würde ich gerne behalten, denn das macht Sinn, auch wenn ich nicht an eine Antwort glaube.

SEO kann man woanders betreiben.


Becks

Gast180628
22.11.2016, 12:00
Edit. Auf dem Foto sitzt er jedenfalls nicht optimal. Die Schultergurte sollten schon die Schulter umrunden. Evtl. falsche Größe.

OT: das find ich auch! - von wo bis wo messen eigentlich rucksackproduzenten die rückenlänge (am rucksack)?! stellste deine rucksäcke mit gleicher (angegebener) rückenlänge mal nebeneinander, wirste feststellen, dass die schulterträger doch sehr unterschiedlich hoch ansetzen (und auch gurtband statt breitem hüftgurt die rückenlänge noch mal verlängert).
spontan nehmen tuste den, der "die schulter umschliesst" - spürste das gewicht am wenigsten, unabhängig davon ob rahmen oder nicht, weil: passt.

mitreisender
22.11.2016, 12:13
Da muss ich Dir Recht geben Wonderrentner.

Gast180628
22.11.2016, 12:29
seufz :-)

die frage muss man wahrscheinlich bei so internetbestellungen vorher per email stellen