PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trekkingstöcke Verschlussarten



Sohlenschleifer
23.10.2016, 23:16
Hallo zusammen,

bislang habe ich Stöcke mit drehverschluss benutzt, diese haben sich aber auf der letzten Tour sehr häufig geöffnet. Wenn ich mich recht erinnere, passierte das meistens in weichem Boden. Wäre es an den felsigeren Stellen geschehen, hätte das böse Unfälle geben können. Ich konnte sie jedes mal wieder zusammenfügen und es waren keine Schäden zu sehen. War das jetzt nur reines Glück, dass sie sich (vermutlich) nur dort gelöst haben wo sie in weichem Boden steckten?
Ich überlege nämlich, mir stattdessen Stöcke mit Aussenverschluss zu besorgen.
Könen sich die inneren Verschlüsse auf in felsigem Gelände aufdrehen, oder liegt es nur an der Bodenbeschaffenheit?

khyal
25.10.2016, 00:56
Das liegt nicht an der Bodenbeschaffenheit, sondern an deinen Stoecken, oder falscher Bedienung, oder Klemmkonus verschliessen, oder einfach miese Stoecke.

Auch der Innenkonus funktioniert bei guten Stoecken und richtiger Bedienung zuverlaessig

TanteElfriede
25.10.2016, 08:56
...ich habe Stöcke beider Systeme. Leki. Was jetzt erstmal nicht die schlechteste Marke ist. "Weich" werden der Drehverschlüsse habe ich allerdings auch immer mal wieder erlebt. Ich denke es liegt auch an der Art wie man aufsetzt. Bei mir kam es auch in felsigen Gelände dazu. Da hatte ich aber auch häufiger "Klemmer" der Stöcke. Ich vermute, dass ich dann immer die Tendenz einer leichten Drehung bei der Befreiung habe. Das kann natürlich zu einem lösen führen.

Die Außenklemmung ist noch nie aufgegangen. So gesehen die bessere Wahl. Allerdings verfusselt sich da mehr Zeugs drin, wenn es durchs Gestrüp geht.

Sarekmaniac
25.10.2016, 11:44
Die Außenklemmen halten definitiv besser als als innen liegende Spreizen. Mir ist allerdings schon mal bei nichtigem Anlass - zu weit auseinandergezogen und leichte Scherkrafteinwirkung, eine Klemme gebrochen.

Zumindest bei Komperdell haben die aktuellen Stockmodelle mittlerweile Aluminiumklemmen, kein Nylon mehr. Da mit sollte dieser Schwachpunkt behoben sein. (Rein theoretische Erwägung, habe die neuen Komperdell-Klemmen noch nie in echt gesehen).

Von mir ein klares Plus für die Außenklemmen. Wenn das Gebüsch so dicht wird, dass man anfängt, die Botanik einszusammeln, sind Stöcke IMO eh nicht mehr wichtig...