PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit Nordisk Leichtluftmatratze



Eddie
17.08.2005, 11:14
Es geht um eine solche Luftmatratze:

http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=cv_26501&artbez=Nordisk+Leichtluftmatratze&k_id=0507&h_kat=Schlafs%E4cke%2C+Inletts%2C+Isomatten&u_kat=Matrazen+%26+Feldbetten

Diese LuMa ist extrem leicht (unter 400g) und hat ein Packmass in der Grösse eines dünnen Taschenbuches. Packmass/Gewichtsverhältnis also konkurrenzlos.

Trotzdem werden solche Matten belächelt oder sogar wie im LM Katalog regelrecht verrissen, indem ihnen z.B. jegliche Isolationskomfort abgesprochen wurde.

Ich wollte das lieber selber ausprobieren und habe sie bestellt und bereits ausgibig getestet.

zum Test:

Lieferumfang/Handling:
Die Matte kommt in einem Netzbeutel mit Reperaturmaterial. Gesamtgewicht 393g (elektronische Gemüsewaage), die Matte alleine habe ich nicht gewogen, ich schätze etwa 370g.

Zum Aufpumpen braucht es etwa 20 kräftige Puster, sollte auch bei totaler Erschöpfung kein Problem darstellen.
Nerviger ist das Luftablassen, wenn man wirklich geringes Packmass erwartet. Das kann schon etwa 15 Min dauern, also etwas länger als bei einer TAR. Wem ein normales Packmass (Bibelformat) ausreicht (immer noch viel geringer als jede TAR oder Downmat) der ist schnell am Ziel. Der Packbeutel ist eher gross konstruiert.

Schlafkomfort:
Natürlich sehr gut, man liegt schliesslich auf etwa 9 cm Luft. Durch die verschiedenen Kanäle trotzdem ausreichend steif und nicht zu schwammig. Zudem ist die Liegefläche recht breit und lang, kein Vergleich mit einer TAR Prolite

Isolationkomfort:
Ich habe zwei Nächte im August bei sehr kalten Temp. verbracht, wobei sich sogar eine dünne (nasse) Schneedecke bildete. Natürlich war der Boden nicht gefroren, dies ist im August sicherlich nicht drin. Mit Bodenkälte hatte ich keine Probleme, als SS wurde der Beeline von TNF verwendet, also lag die Isolationswirkung sicherlich nicht an der Daunenschicht. Geschlafen wurde in einem UL Zelt.

Haltbarkeit.
Bisher keine Probleme, einige Nächte erfolgten draussen auf spitzen Steinwiesen. Nähte machen einen guten Eindruck, erwarte eigentlich keine Probleme. Ich schätze diese Matte nicht empfindlicher als eine TAR ein. Ventil ist ordentlich und ähnlich der TAR.

Fazit:

Für mich vielleicht der meistunterschätze Artikel überhaupt.
Für drei Jahreszeiten absolut ausreichend, dazu jeweils bei den wichtigsten Punkten Schlafkomfort, Packmass, Gewicht, Preis einfach unschlagbar.
Die Isolationswirkung reicht für Temp. über dem Gefrierpunkt locker aus (nicht wie L und M behauptet erst ab 10 Grad :ill: ). In Verbindung mit einer dünnen TAR oder einer dünnen Schaummatte ist das ganze sogar wintertauglich (selbst ausprobiert im Februar bei Aussentemp. -20 Grad auf Schneeboden im Zelt) Kosten sind dann nur ein Bruchteil einer teuren Downmat, Gewicht ist auch geringer.

Die Nachteile sind eigentlich die gleichen wie bei TAR und Downmats:
Möglichkeit von Defekten die sich nicht beheben lassen.

Also wer eine praktische kleine leichte preiswerte komfortable grosse Matte sucht und mit kleinem Rucksack unterwegs ist sollte sich so eine Matte zulegen.

Eddie
20.08.2005, 11:49
Finde ich schon witzig dass sich niemand dafür interessiert.

(nein ich bin nich gekränkt ;)

Wenn ich dagegen sehe wieviele Hits die Prolite3 bekommt.

In meinem persönlichem Vergleichstest (Prolite3 von einem Kumpel ausgeliehen)

In allen Punkten:
Packmass, Gewicht, Komfort, Isolation ist die Prolite3 der Verlierer.

Und ausserdem halte ich die Nordisk noch für haltbarer, ist aber eher Vermutung da ich die Prolite sehr geschont habe (war ja nicht mein Eigentum)

Snuffy
20.08.2005, 11:59
Ich unterschätze die nich :bg:. Hatte mir schon stark überlegt die zu holen, bzw ne andere Luma. Allerdings hatte ich bei der Nordsik angst das vll die Nähte nicht so toll gescheißt und ich dann wenns drauf ankommt aufm Boden liege würde.
Aber einen Urlaub scheint sie schonma gehalten zu haben :D

Snuffy

Hawe
20.08.2005, 12:11
Für Touren, die ich nicht bei Bodenfrost mache, verwende ich seit ca. 2 Jahren auch Leichtlumas. Bisher von VauDe, weil ich meine jetzt an einen Kumpel abgetreten habe, der das Teil vor Monaten "mal leihen" wollte, versuche ich gerade mal eine Exped.
Die Leichtlumas sind schön bequem, sind super klein und schön leicht - passt mir bestens in den Kram, wenn ich nicht so viel mitschleppen muss.
Sie sind für meinen Geschmack grenzwertig breit, zum Glück drehe ich beim Shclafen nicht so viel. Müsste sie mal aufgeblasen nachmessen, scheinen mir schmäler als normales Thermarest und Co.
Und mit der Stabilität hatte ich auch keine Probleme.

Selbst wenn mal ein Loch reinkommt, ist der Schaden auf jeden Fall billiger als eine selbstaufblasende Isomatte.
Für meinen Wintertouren habe ich mir den dicken Verwandten der Leichtlumas gegönnt, eine downmat. Ist ja fast das gleiche, nur noch isolierend.
Hawe

Christine M
20.08.2005, 12:52
at Eddie: doch doch, ich habe den Eintrag mit Interesse gelesen.

at Hawe: wenn du sie schon länger nutzt, wie sind denn deine Erfahrungen hinsichtlich Robustheit (im Vergleich zu Tar & Co)? Sorgen macht mir weniger der materielle Schaden, wenn etwas kaputt geht, sondern dass ich dann den Rest der Tour auf dem Boden schlafen müsste.

Wenn unterwegs ein Loch reinkäme, liese sich das vernünftig flicken? Mit Seam Grip?

Christine

Dispatch
20.08.2005, 13:44
Klingt wirklich sehr interessant. Ich hab mich bislang gar nicht mit sowas beschäftigt, weil ich dachte die Isolationswirkung wäre sehr schlecht.

Eddie
21.08.2005, 10:34
Ich unterschätze die nich :bg:. Hatte mir schon stark überlegt die zu holen, bzw ne andere Luma. Allerdings hatte ich bei der Nordsik angst das vll die Nähte nicht so toll gescheißt und ich dann wenns drauf ankommt aufm Boden liege würde.
Aber einen Urlaub scheint sie schonma gehalten zu haben :D

Snuffy

Hat bisher bei mir gehalten, hab aber auch erst ca. 15-20 Nächte auf der Leichtversion verbracht.

Meine Normalversion hatte ich öfter im Einsatz, die hatte gewichtsmässig mit 900g aber keinen Vorteil.
Ausserdem waren die Ventile sehr schlecht verarbeitet, was bei der Leichtversion geändert wurde, jetzt sind sie besser.

Ich hoffe die Matte hält weiterhin gut, falls nicht werde ich dies auch hier berichten selbstverständlich.

Eddie
21.08.2005, 10:39
at Eddie: doch doch, ich habe den Eintrag mit Interesse gelesen.

at Hawe: wenn du sie schon länger nutzt, wie sind denn deine Erfahrungen hinsichtlich Robustheit (im Vergleich zu Tar & Co)? Sorgen macht mir weniger der materielle Schaden, wenn etwas kaputt geht, sondern dass ich dann den Rest der Tour auf dem Boden schlafen müsste.

Wenn unterwegs ein Loch reinkäme, liese sich das vernünftig flicken? Mit Seam Grip?

Christine

Es ist Flickzeug dabei.
Ausprobiert habe ich bes nicht, da bisher lochfrei.
Probleme würde es sicherlich geben wenn sich die Schweissnähte auflösen würden.

Für Touren in sehr einsamen oder armen Gegenden ist wahrscheinlich eine Schaumatte das einzig wahre, da dort Defekte unmöglich sind.

Eddie
21.08.2005, 10:44
Ich unterschätze die nich :bg:. Hatte mir schon stark überlegt die zu holen, bzw ne andere Luma. Allerdings hatte ich bei der Nordsik angst das vll die Nähte nicht so toll gescheißt und ich dann wenns drauf ankommt aufm Boden liege würde.
Aber einen Urlaub scheint sie schonma gehalten zu haben :D

Snuffy

Die neue Leichtversion von Nordisk ist eigentlich größer als meine TAR von Artiach, vor allem ist sie sehr breit (70cm) wobei Du vielleicht in der Breite 10cm abziehen musst wegen der Rundungen.

Die alte Version war schwerer und kürzer/schmaler.

Christine M
21.08.2005, 13:47
Tja, ich konnte es natürlich nicht lassen. Ich war gestern sowieso bei Globi und habe mir das Ding dort mal angesehen und probegelegen und schließlich mitgenommen. Liegekomfort ist sehr gut, bin gestern abend beim Probeliegen beinahe eingeschlafen. Zum Aufblasen benötigt man natürlich etwas mehr Puste als bei TAR & Co., stellt aber für ein ehemaliges Posaunenchormitglied nicht wirklich eine Herausforderung dar :wink: . Etwas gewöhnungsbedürftig (wie auch in den Globi-Bewertungen geschildert) wird vermutlich sein, dass es zwischen den einzelnen Kammern (Rippen) nur enge Verbindungskanäle gibt; beim Umdrehen hört man also das Entweichen der Luft aus der entlasteten Kammer.

Zur Größe: in aufgeblasenem Zustand gut 180 cm lang und knapp 50 cm breit; Nordisk selber gibt die Breite mit 48 cm an, die Größenangabe von Globi kann sich nur auf den platten Zustand beziehen. Für größere Menschen, die komplett auf der Matte liegen wollen, wäre die 195 cm Version wohl besser geeignet.

Packmaß: tatsächlich sehr klein. Die Matte paßt ordentlich zusammengelegt/-gerollt z. B. in den kleinsten (XXS) Tatonka Light Stuffbag, dessen Maße mit 10 cm Durchmesser und 22 cm Höhe angegeben sind.

Gewicht der Matte ohne den dazugehörigen Packsack (Netzbeutel) und ohne das Flickzeug laut meiner Küchenwaage 406 - 407 g. Globi gibt das Gewicht mit 400 g an, Nordisk selber mit ca. 420 g (was, bezogen auf die Gesamtaustattung, hinkommt; Netzbeutel + Flickzeug wiegen zusammen ca. 15 g).

Christine

Eddie
22.08.2005, 10:00
Klingt wirklich sehr interessant. Ich hab mich bislang gar nicht mit sowas beschäftigt, weil ich dachte die Isolationswirkung wäre sehr schlecht.

Für gefrorene Böden ist die Matte sicherlich nichts, zumindest nicht alleine verwendet.

Für drei Jahreszeitem aber o.k.

Im L+M Katalog steht etwas von einer 10Grad Grenze, also nur zu verwenden in lauen Sommernächten.

Das finde ich weit übertrieben, wobei sicherlich auch immer der verwendete SS eine Rolle spielt.

Eddie
22.08.2005, 10:07
Zur Größe: in aufgeblasenem Zustand gut 180 cm lang und knapp 50 cm breit; Nordisk selber gibt die Breite mit 48 cm an, die Größenangabe von Globi kann sich nur auf den platten Zustand beziehen. Für größere Menschen, die komplett auf der Matte liegen wollen, wäre die 195 cm Version wohl besser geeignet.

Da hatte ich meine Matte nicht vermessen und wohl etwas blind den Angaben vone Globetrotter vertraut.
Sie kam mir größer vor als die alte Version.




Gewicht der Matte ohne den dazugehörigen Packsack (Netzbeutel) und ohne das Flickzeug laut meiner Küchenwaage 406 - 407 g. Globi gibt das Gewicht mit 400 g an, Nordisk selber mit ca. 420 g (was, bezogen auf die Gesamtaustattung, hinkommt; Netzbeutel + Flickzeug wiegen zusammen ca. 15 g).

Christine

Da muss ich meine wohl mal nachwiegen, ich dachte eigentlich ich hätte sie komplett gewogen. Ich möchte die Matte ja nicht leichter machen als sie wirklich ist.

papajoe
22.08.2005, 10:42
das muss ich mir doch mal als alternative für bike touren überlegen. der gewichtsvorteil gegenüber ner rillenmatte is zwar nich nennenswert, aber beim biken spielt das packmaß ne nich unerhebliche rolle.

Daniel Chan
01.05.2006, 19:31
Habe die Nordisk Leichtluftmatratze auch schon paar Mal getestet und muss sagen, dass die sehr gemütlich ist. Allerdings hab ich beim Survivaltraining gefroren wie eine nasse Katze, aber dies lag wohl wahrscheinlich an meinem Schlafsack klick (http://www.recon-company.com/trade/productview/4114/194/7/?Lang=de). Werde mir nun mit großer Wahrscheinlichkeit diesen bestellen. klick (http://globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=cv_22607&GTID=9775595d2618c2796f7947cdd43b6035a32). 8)

Idaho
01.05.2006, 20:53
Es geht um eine solche Luftmatratze:

http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=cv_26501&artbez=Nordisk+Leichtluftmatratze&k_id=0507&h_kat=Schlafs%E4cke%2C+Inletts%2C+Isomatten&u_kat=Matrazen+%26+Feldbetten

Der angegebene Link funzt nicht mehr, aber es ist diese hier gemeint, oder?
Nordisk Ultra Liteweight (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=cv_26608&k_id=0507&hot=0&GTID=7e8158148dd84bcf3e775a80330e6c9ca32)

Kann jemand etwas zu dem neuen Model sagen? Mhm, mir fällt gerade auf, das weder Online noch im Katalog Packmaße angegeben sind ...

Für den Preis und meine Einsatzzwecke scheint sie eine echte alternative zu dem hier zu sein:
Therm-a-Rest Classic Stand. Lite (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=tq_26071&k_id=0506&hot=1&GTID=7e8158148dd84bcf3e775a80330e6c9ca32)

Udo.

Daniel Chan
07.05.2006, 00:08
http://www.yatego.com/bergshop24/p,4253a2c6aad9a,418a77bfac7ec6_8,nordisk-leichtluftmatratze-mit-faser
:wink: