PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gruppentaugliche Outdoorseife (dringend)



SaMILE
20.07.2016, 00:07
Hallo zusammen,

nach langem lesen im Forum möchte ich doch nochmal das Outdoor-Seifen-Fass aufreißen. ;-)

Wir fahren schon Anfang August 2016! mit einer Jungendgruppe (13-17 jährige Jungs) für zwei Wochen nach Schweden auf eine Kanutour. Wir haben alles für die 14 Tage dabei und versuchen daher so wenig wie möglich in Kontakt mit der "Zivilisation" zu kommen. Es wird also auch keine Duschmöglichkeit geben.

Seit diesem Jahr bin ich im Mitarbeiterteam und möchte gerne ändern dass die Jungs mit ihrem ganz normalen Schampoo im See baden gehen, was in den vergangen Jahren gang und gäbe war.
Im Glauben, dass man Outdoor-Seife guten Gewissens im See benutzen kann, habe ich den Jungs gesagt, dass sie kein Duschzeug mitnehmen sollen sondern ich mich darum für alle kümmere.
Nachdem ich mir mehrere Threads in verschiedenen Foren durchgelesen habe weiß ich, dass dem nicht so ist.
Jetzt hab ich den Salat... :o

Eigentlich wollte ich Outdoor-Seife von Sea to Summit oder so kaufen, das Konzentrat mit Wasser verdünnen, und in leere Plastikflaschen füllen um zu verhindern, dass das Konzentrat wie normales Duschgel verwendet wird. Aber damit kann ich die Jungs ja irgendwie auch nicht guten Gewissens in den See schicken.

Hat jemand von euch eine Alternative die für eine ganze Jungendgruppe funktioniert?
Ich denke durch schwimmen ohne Seife kann man schon viel bewirken. Aber gerade Achseln und der Schambereich sollte meiner Meinung nach in zwei Wochen doch mal etwas Seife sehen.

Bei 20 Jungs halte ich einen Duschsack oder Faltbeutel für nicht so praktisch. Der muss ja immer aufgefüllt werden und außerdem werden viele der Kinder Schamgefühle haben wenn sie sich an Land waschen sollen, gerade der Schambereich wird da ein Problem sein. :roll: Im Wasser gibts die mehr oder weniger vor Blicken "schützende" Wasseroberfläche. ;)
Also muss eine Alternative her.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

Liebe Grüße,
Sam

khyal
20.07.2016, 03:22
Tja gibt es nicht.

Gerade mit Jugendgruppen sollte man darauf achten, den Gruppen-Mitgliedern umweltschonendes Handeln beizubringen uund dazu gehoert eben auch keine Seife, Shampoo usw im Wasser zu verwenden.

So ein Act ist es nicht, sich zum Waschen etwas Wasser aus dem Fluss / See zu holen und mal eben 30 m landeinwaerts zu gehen. Wenn Teilnehmer dabei sind, die Blickschutz brauchen, wo ist das Problem, eben zwischen 3 Baeume Reepschnur so zu spannen, dass man ein Tarp o.A. im Dreieck als "Waschkabine" aufhaengen kann, meist wuerde es schon reichen, ein Tarp nur als Vorhang aufzuhaengen.

Hatte ich noch nie Probs mit, eigene Gruppenmitglieder oder auch komplette "fremde" Jugendgruppen zu entsprechendem Handeln zu motivieren.

Sawyer
20.07.2016, 08:48
Sorg dafür, dass jeder einen Wassersack/Falteimer/o.ä. hat.
An Land wird dann eingeschäumt und mit dem Wasser aus dem Wassersack abgewaschen und am Schluss in den See gesprungen. Fertsch. Zu viel G´schiss bei Jugendlichen geht in der Regel nach Hinten los.:bg:

khyal
20.07.2016, 09:07
Sorg dafür, dass jeder einen Wassersack/Falteimer/o.ä. hat.
An Land wird dann eingeschäumt und mit dem Wasser aus dem Wassersack abgewaschen und am Schluss in den See gesprungen. Fertsch. Zu viel G´schiss bei Jugendlichen geht in der Regel nach Hinten los.:bg:

Warst Du schon mal mit gemichten Jugendgruppen unterwegs ?

Sehr haeufig sind Kinder / Jugendliche mit den unterschiedlichsten Migrations oder sozialen Hintergruenden dabei und da ist es imho je nach Nationalitaet oder sozialem Hintergrund eben nicht so easy, mit dem nackt waschen "vor Anderen" und zu viel ueber die Grenzen von den Kids zu gehen, bringt sie dazu, das auch bei Anderen zu tun, insofern kann ich da die Bedenken von SaMile schon verstehen..

Sawyer
20.07.2016, 09:26
Von Nacktwaschen hab ich nix geschrieben. Wenn das Schamgefühl auch bei getragener Badehose oder Bikini (oder - der Form halber erwähnt - Badeanzug) bestehen bleibt, traue ich dem Betreuer zu, dass er deine wertvolle Information "Poncho o. Tarp aufspannen" umzusetzen weiß.

Um deine Eingangsfrage zu beantworten: Ja, ich war schon öfters mit Jugendgruppen unterwegs.

Pedder
20.07.2016, 09:30
Parfümfreies und davon wenig nehmen, dann ist es fast egal, was man nimmt.
(Es ist ja nicht so, dass der Boden Hurra schreit, wenn er geseift wird.)

Aber wenn man versucht, sich im See unter Wasser einzuseifen, kann man es genauso gut gleich lassen.
'S'ne heilige Handlung.

Mus
20.07.2016, 10:28
Die anderswo schon erwähnten PET-Flaschen mit Nuckelverschluss ist eine super Wassersparmethode zum Waschen an Land und es wird den Jungs sicher Spaß machen, damit herumzuspritzen - ist besser als jede Spritzpistole.

Falls sie viel Humor habe, schau doch mit ihnen vorher Traumschiff Surprise. Meine Kids singen bis heute noch zum Duschen den "Miss Waikiki Song (https://www.youtube.com/watch?v=tW-B5f7UKqs)".:ignore:
Merke: Nichts hilft sogut gegen Peinlichkeit wie Albernheit.

Wegen der Seife: Es gibt günstig Neutralseife ohne irgendwas in der Einliterflasche. Und deine Idee mit dem Verdünnen halte ich auch für sinnvoll. Nur nicht so sehr, dass sie davonläuft.

Waldhexe
20.07.2016, 13:33
Ja, die Nukelflaschenmethode war von mir, kann ich nur empfehlen!

Ich würde auch einen Sichtschutz einige Meter vom Gewässer entfernt aufbauen und warne entgegen dem Post von Pedder nochmal davor, Seife im Gewässer zu verwenden. Es sind nicht die Parfüme (kann ja auch einfach Lavendelöl sein) sondern u.a. die Tenside, die im Gewässer schaden.

Im Gegensatz zu klaren oder kühlen Gewässern, die wenige Mikroorgansimen zum biologischen Abbau enthalten, sind diese im Boden reichlich vorhanden. Reine Seife oder biologisch vollständig abbaubare Flüssigseifen (mit dem Tensid Alkylpolyglycosid) bestehen aus Zucker und Palmöl und werden tatsächlich zu Pflanzennährstoffen abgebaut, haben also lediglich leicht düngende Wirkung.

Im Prinzip "freut" sich also der Boden und kann den Dünger für Pflanzenwachstum "verbrauchen", während in Gewässern der Abbau langsamer von Statten geht, bis dahin die Tenside schaden und die Abbauprodukte im Gewässer unerwünscht eutrophierend (düngend = Algenwuchs) wirken.

Am Besten also reine Seife oder abbaubare Flüssigseife auf Erde abseits von Gewässern (kein Einschwemmen oder Einsickern direkt am Ufer) verwenden, das dann ruhigen Gewissens.

Zu Hygiene Outdoor habe ich einen Artikel (http://www.wanderluchs.de/2016/06/18/pflege-leicht-hygiene-auf-tour/) in meinem Blog (http://www.wanderluchs.de/blog/) geschrieben, vielleicht sind da noch brauchbare Hinweise enthalten.

Gruß,

Claudia

Pedder
20.07.2016, 13:47
Ich würde auch einen Sichtschutz einige Meter vom Gewässer entfernt aufbauen und warne entgegen dem Post von Pedder nochmal davor, Seife im Gewässer zu verwenden.

Ich möchte klar stellen, dass ich gar nicht zum Gebrauch von Seife im Gewässer animiert habe. Eine entspechende Auslegung des Beitrages betrachte ich als bösartiges Verlesen. ;-)
Aber wenn es denn gemacht wird, ist es völlig wumpe, ob parfümfrei von DM für 99ct pro 200ml verwendet wird oder irgendeine rasend teuer Outdoorseife. Dann Hauptsache wenig.


Das mit dem Boden und dem Hurra sehe ich anders, aber ich habe auch keine Bock auf die 109. Moraldiuskussion in diesem Monat.

Sawyer
20.07.2016, 17:06
... aber ich habe auch keine Bock auf die 109. Moraldiuskussion in diesem Monat.
5sterne:bg:

Bockwurst
20.07.2016, 20:49
Kernseife + Dreck, damit rubbelt man alles weg.

SaMILE
20.07.2016, 22:01
Wow danke für die vielen Antworten! :D

Also da wir eine reine Jungsgruppe sind (Betreuer und Kinder), nimmt das schonmal etwas von der Scham-Problematik. Es gibt zwar immer Jungs denen es nichts ausmacht sich nackt zu waschen, aber meistens schämt sich die Hälfte der Gruppe dann doch.

Das Problem mit der Badehose finde ich is, dass dann erstens die Badehose voller Seife is (die dann auch im See angezogen wird) und außerdem is das waschen in Badehose eher stressig.

Dass jeder nen Duschsack oder ne Faltschüssel hat halte ich für nicht gut umsetzbar. Die sind recht teuer und außerdem schleppen wir schon genug Zeug durch die Gegend. Irgendwann artet es dann in ne Materialschlacht aus.
Ich hab mir auch überlegt dass es vielleicht gar nicht so gut is, wenn sich 20 Kids an der gleichen Stelle hinter nem Tarp waschen. Dann wirds ja ne recht hohe Seifenkonzentration an der Stelle.

Die Idee mit der Nuckelflasche is spitze. Damit kann jeder hinter nen Baum gehen dem es ansonsten zu peinlich is und dann is die Seife auch nicht nur an einer Stelle im Boden.

Also: Erst OHNE Seife in den See Springen zum nass machen. Dann mindestens 5m (reicht das?) von Wasser weg, Achseln und Intimbereich einseifen, mit der Flasche ordentlich abwaschen und dann nach Belieben zurück in den See. Ich denke das is ne realistische Lösung oder?
Falls jemand total rumheult, kann ich ja immer noch nen Poncho oder Trap aufspannen. Aber eigentlich finde ich sollen die sich mal nicht so anstellen.

Bleibt noch die Frage nach der Seife. Ich würde gerne Flüssigseife nehmen, da man die einfacher weitergeben kann. Das Stück Seife flutscht nur rum und liegt die Hälfte der Zeit im Dreck.
Irgendwie fühle ich mich mit Neutralseife nicht so richtig wohl. Ich mag nicht wie sich die Haut danach anfühlt und auch der Geruch ist nicht angenehm.
Was gibt's denn außer Blockseife als Alternative zur Neutralseife?

Auf jeden Fall werde ich Konzentrat vorher verdünnen. Wieviel würdet ihr es denn verdünnen? Nach Konsistenz?

1000 Dank schonmal! :)

khyal
20.07.2016, 22:24
5 m ist zu wenig, lass es bei den 20 m.

Neutralseife (noch die alte Meru-Seife) verlaengern wir in unseren Camps um ca 150 %.

Wenn Du es richtig nachhaltig machen willst, wuerde ich die Dr. Bronner Seifen (http://www.drbronner.de/) nutzen, werden von vielen Biolaeden usw vertrieben...gibt es auch bei einer Outdoor-Shop-Ladenkette (https://www.globetrotter.de/shop/pflegemittel/hygiene-koerperpflege/dr-bronners-magic-soaps-243623-neutral-mild?sku=243623012)...wenn unsere Neutralseife-Voraete aufgebraucht sind, werden wir bei unseren Camps darauf umsteigen...

Wenn Du einen etwas billigeren "Kompromis" finden willst, kann ich Dir die Wilderness Wash (http://www.sackundpack.de/product_info.php?cPath=140_193&products_id=5381) von STS empfehlen, beide kannst Du deutlich mehr verlaengern, als Neutralseife...

SaMILE
20.07.2016, 23:06
Ok dann sinds die 20m ;)

Wilderness Wash hab ich mir auch schon angeguckt. Find ich vom Preis noch recht in Ordnung.
Gibts da Erfahrungsberichte wie das im Vergleich zu Care Plus Clean Bio Soap oder dem Fibertec Smart Wash is?

Eignet sich das Dr. Bronner auch zum Klamotten Waschen? Oder sind da die oben genannten Outdoorseifen besser?

Und um wieviel verlänger ich Dr. Bronner oder die Outdoorseife? Gibts da Erfahrungswerte?

Danke und LG Sam

khyal
20.07.2016, 23:43
Ok dann sinds die 20m ;)

Wilderness Wash hab ich mir auch schon angeguckt. Find ich vom Preis noch recht in Ordnung.
Gibts da Erfahrungsberichte wie das im Vergleich zu Care Plus Clean Bio Soap oder dem Fibertec Smart Wash is?

Eignet sich das Dr. Bronner auch zum Klamotten Waschen? Oder sind da die oben genannten Outdoorseifen besser?

Und um wieviel verlänger ich Dr. Bronner oder die Outdoorseife? Gibts da Erfahrungswerte?

Danke und LG Sam

Klar kannst Du das zum Klamotten waschen nehmen, ich nehme unterwegs immer das Body Shampoo dafuer, was ich gerade bei habe. wuerde allerdings die Youngster die Klamotten mit klarem Wasser vorwaschen lassen, dann brauchst Du deutlich weniger.

Erfahrungswerte verlaengern ? Kommt doch immer darauf an, wie sparsam die anschliessend damit umgehen....
Wir machen es in Camps so, dass wir die Seife anschliessend in normale Seifenspender packen, dann kann man halt klar sagen, einmal Runterdruecken reicht dicke, ansonsten hast Du halt immer Experten dabei, die ne halbe Flasche in ne Waschschuessel packen.

Wenn Du es in normale Flaschen packst, kauf kleine leere Flaschen max 125 ml, dann sind die Leute sparsamer als bei Grossen.

Donik
21.07.2016, 03:39
Und weil's noch nicht gesagt würde (du whrs aber eh vor hast), gleich am ersten Tag ein klärendes Gespräch warum ihr das jetzt so handhabt. Sie sollen schon verstehen warum die Dusche jetzt auf einmal so "kompliziert" sein muss.

porzellan
21.07.2016, 20:17
Ich werfe als weitere Alternativen Natron, Backpulver, Waschnüsse, Wascherde (Heilerde geht genauso) in den Ring ...

SaMILE
21.07.2016, 20:18
Hey,

ja klar, das klärende Gespräch gibts am Anfang der Tour. :)

Zur Dr. Bronner Seife. Hab gehört, dass die relativ dünnflüssig sein soll. Das ist ja dann suboptimal wenn ich die noch verdünnen will?! Wie viel lässt sich die denn sinnvoll verdünnen? Hab im Internet zwischen 3fach und 20fach alles gefunden. Hat jemand konkret mit der Seife Erfahrung?

Oder als Alternative, hat jemand Erfahrung mit dem Sea to Summit Wilderness Wash oder dem Fibertec Smart Wash. Die sind beide noch preislich in Ordnung denke ich. Werden ja verdünnt. ;) Also ich meine welche ist besser und wie is die Konsistenz der Seifen?

Sorry wegen der 1000 Fragen... :-?

LG Sam

SaMILE
21.07.2016, 20:25
Ich werfe als weitere Alternativen Natron, Backpulver, Waschnüsse, Wascherde (Heilerde geht genauso) in den Ring ...

Da habe ich auch schon drüber nachgedacht. Aber ich denke die Jungs sind finden es schon nicht so geil dass sie sich nicht im See waschen dürfen. Wenn ich denen dann noch Natron oder Wascherde in die Hand drücke dann werden die mir vermutlich den Vogel zeigen.

Daher läufts doch eher auf Nuckelflaschen und ne möglichst wenig schädliche Seife hinaus.

DerSeb
21.07.2016, 20:47
Hey,

ja klar, das klärende Gespräch gibts am Anfang der Tour. :)

Zur Dr. Bronner Seife. Hab gehört, dass die relativ dünnflüssig sein soll. Das ist ja dann suboptimal wenn ich die noch verdünnen will?! Wie viel lässt sich die denn sinnvoll verdünnen? Hab im Internet zwischen 3fach und 20fach alles gefunden. Hat jemand konkret mit der Seife Erfahrung?

Oder als Alternative, hat jemand Erfahrung mit dem Sea to Summit Wilderness Wash oder dem Fibertec Smart Wash. Die sind beide noch preislich in Ordnung denke ich. Werden ja verdünnt. ;) Also ich meine welche ist besser und wie is die Konsistenz der Seifen?

Sorry wegen der 1000 Fragen... :-?

LG Sam

Ich habe schon Dr Bronners und Wilderness Wash verwendet. Die sind beide ziemlich dünnflüssig wobei Dr Bronners noch flüssiger ist. Schäumen tun beide fast gar nicht, man darf sich da nicht richtige Seife aus dem Haushalt vorstellen. Verdünnt hab ich beides nie, halt nur sehr wenig davon verwendet. Weiß nicht ob verdünnen überhaupt großartig Sinn macht, vermutlich merkt man dann nicht mehr wirklich, dass Seife drin ist. Ich würde es wie vorgeschlagen mit nem Pumpspender machen und jeder darf halt nur einmal drücken.

Gruß,
Sen

SaMILE
23.07.2016, 11:44
Ich habe schon Dr Bronners und Wilderness Wash verwendet. Die sind beide ziemlich dünnflüssig wobei Dr Bronners noch flüssiger ist.

Ich war gesten mal in nem Outdoorladen bei uns um die Ecke. Die hatten nur das Fibertec Smart Wash da. Das war auch ziemlich flüssig. :/
Kennst jemand vielleicht das Relags Seifenkonzentrat? Das ist ja relativ dickflüssig und könnte daher gut verdünnt werden.
Weiß jemand ob das dickflüssiger als der Wilderness Wash is?
Und wie siehts da mit der Abbaubarkeit aus? Die schreiben ja extra dass es nicht biologisch abbaubar is, da der Komplexbildner gegen hartes Wasser, der zu 1% enthalten ist, nicht biologisch abbaubar ist. :-? Ist das bei den anderen Seifen auch so?


Schäumen tun beide fast gar nicht, man darf sich da nicht richtige Seife aus dem Haushalt vorstellen.

Ich denke das macht nicht so viel. Kann ich ja vorher sagen, dass die sich nicht wundern sollen wenns nicht so schäumt.


Ich würde es wie vorgeschlagen mit nem Pumpspender machen und jeder darf halt nur einmal drücken.

Wäre auch ne Idee, da Zeug aber in ner Alukiste rumfliegt glaube ich aber dass Flaschen gut sind, bei denen der Kopf nicht abbrechen kann. Das ist bei den Pumpsprays ja so ne Sache.

Danke und LG
Sam

Serienchiller
23.07.2016, 19:23
Gegen das komische Seifen-Gefühl (vor allem an den Haaren) hilft übrigens eine leicht saure Spülung, z.B. mit mildem Apfelessig oder stark verdünnter Zitronensäure/Zitronensaft. Sollte nur nicht zu sauer sein, sonst ist es nicht gut für die Haut. Einfach kurz einwirken lassen und wieder ausspülen.

SaMILE
24.07.2016, 16:35
Bei der Outdoorseife ist das Seifengefühl aber nicht so stark wie bei Neutralseife oder?
Ich glaube nicht das die Jungs Lust auf ne Spühlung habe. ;)

SaMILE
26.07.2016, 19:03
Hi,

also ich hab jetzt Schaumspender (https://www.putzmunter-shop.de/reinigung/zubehoer/238/schaumspender-2er-set) mit Deckel aus Plastik und das Sea to Summit Wilderness Wash gekauft. Ich denke in den Schaumspendern kann ich die Seife gut verdünnen. Genommen hab ich den linken von den beiden. Die Frau vom Shop war so nett mir 2 von den linken Spendern zu nem Set für 4€ zusammenzupacken. :)

ActiveO2 war auch gerade im Angebot. Nuckelflaschen sind also ausreichend vorhanden. :)

Wenn ich wieder da bin, werde ich mal berichten wie das Verdünnen geklappt hat und wie die neue Wasch-Prozedur angenommen wurde.

1000 Dank nochmal! :cool:

LG Sam

DerSeb
26.07.2016, 19:07
Was sind denn Schaumspender?

SaMILE
26.07.2016, 19:13
Was sind denn Schaumspender?

Ich hab oben mal nen Link eingefügt.

Das sind Seifenspender bei denen man die Seife wässrig verdünnen kann und die dann Schaum produzieren.
Gibts doch öfter an öffentlichen Toilette, dass da schon Schaum aus den Spendern kommt.

Is sicherlich nicht sehr platzsparend, aber wir sind ja nicht mitm Rucksack unterwegs. In die Kanus sollten die passen. ;)

LG

Leitwolf
26.07.2016, 19:31
Warst Du schon mal mit gemichten Jugendgruppen unterwegs ?

Sehr haeufig sind Kinder / Jugendliche mit den unterschiedlichsten Migrations oder sozialen Hintergruenden dabei und da ist es imho je nach Nationalitaet oder sozialem Hintergrund eben nicht so easy, mit dem nackt waschen "vor Anderen" und zu viel ueber die Grenzen von den Kids zu gehen, bringt sie dazu, das auch bei Anderen zu tun, insofern kann ich da die Bedenken von SaMile schon verstehen..
Also mal Ganz abgesehn vom Charmgefühl einzelner... selbst wenns angebelich, (einige werden sowas nie zugeben das sie das nicht möchten wenn alle andern da kein problem mit haben) niemanden Stört- quasi ein zwang (den Waschen mus man sich Nunmal!) sich nackig zu machn GEHT GAR NICHT! Schon gar nicht wenn der Betreuer Ü 18 in der Nähe ist. Eine " Abgeschottet " Möglich keit muss Gegeben sein! Im Zweifel Reichen Da etwas Leine und ein Parr Handtücher. Wir haben in Einer Situation Ohne Dusche Aus 4 Teleskopstangen und 2 Zeltbahnen eine Kabiene genaut, als Dusche dienet eine alte Feuerspritze (Einer Musste immer vor der Kabiene Pumpen) Das Hat Super geklappt und konnte Sogar mit Warmen Wasser befüllt werden (Vom Feuer) Die Flaschen lösung tuts aber auch und man ist sogar alleien den das gefühl das draußen jeman Pumpen muste war doch für einige anfnags Komisch. Wir haben die Ganz Normale Outdoorseife von Care Plus (glaub ich) genutzt.


Wow danke für die vielen Antworten! :D

Also da wir eine reine Jungsgruppe sind (Betreuer und Kinder), nimmt das schonmal etwas von der Scham-Problematik. Es gibt zwar immer Jungs denen es nichts ausmacht sich nackt zu waschen, aber meistens schämt sich die Hälfte der Gruppe dann doch.

Bleibt noch die Frage nach der Seife. Ich würde gerne Flüssigseife nehmen, da man die einfacher weitergeben kann. Das Stück Seife flutscht nur rum und liegt die Hälfte der Zeit im Dreck.
Irgendwie fühle ich mich mit Neutralseife nicht so richtig wohl. Ich mag nicht wie sich die Haut danach anfühlt und auch der Geruch ist nicht angenehm.
Was gibt's denn außer Blockseife als Alternative zur Neutralseife?

Auf jeden Fall werde ich Konzentrat vorher verdünnen. Wieviel würdet ihr es denn verdünnen? Nach Konsistenz?

1000 Dank schonmal! :)
Wie gesgat im Zeitalter von Praventionsschulungen, Führungszeugnissen
, Kindeswohlgefährdungsparagarpfen ist das schamgefühl zweitrangig..... Blickgeschützte Waschmöglichkiet sollte selbstverständlich sein! Nacktbaden usw sehe ich eher Kritisch, evtl abhängig von der Gruppe...

Verdünnen Würde ich entweder nach anleitung, oder so das es nicht zu flüssig wird sonst läuft alles weg. Wenn man jugendlichen in dem alter sagt das ne "erbse" reicht weils es nen Konzentrat ist und halt nicht schäumt dann klappt das in meiner erfahung. Neutralseife hab ich nie versucht kann ich nix zu sagen. Ich War immer mit Care Plus zufrieden.

Blockseife verbietet sich Theoretisch schon aus Hygienischen Gründen, wenn nicht ejder seine eigene hat, ist aber auch da nicht sinvoll. Auch Wenn man das Was in den Hygienebelehrungen erzähltwird bei so ner Tour in aller regel eh nicht alles befüllen kann- aber wos geht kann (und sollte) man drauf achten.
Und Bevor ich gefragt ja werde: Ja ich war und bin Regelmäßig mit Jugendgruppen aller alterstufen unterwegs, als teilnehmer 20 Jahre und als Leiter 15, mit dieversen Fort Weiter und Ausbildungen ;-)

SaMILE
26.07.2016, 20:03
Also mal Ganz abgesehn vom Charmgefühl einzelner... selbst wenns angebelich, (einige werden sowas nie zugeben das sie das nicht möchten wenn alle andern da kein problem mit haben) niemanden Stört- quasi ein zwang (den Waschen mus man sich Nunmal!) sich nackig zu machn GEHT GAR NICHT! Schon gar nicht wenn der Betreuer Ü 18 in der Nähe ist.

Ich habe da auch kein gutes Gefühl mit dem "Nacktzwang". Die Möglichkeit sich blickgeschützt zu waschen sollte jeder Teilnehmer haben. Betreuer sind auch naturgemäß immer in der Nähe, da unsere Camps sehr klein sind. Also alles in Sichtweite.
Solange aber kein Zwang besteht, finde ich es nicht schlimm wenn die Jungs von alleine nackt baden gehen. Das haben einige die vergangen Jahre immer gemacht. In dem Camp von dem wir aus starten gibts auch meistens ne Sauna. Da ist es nun mal aus hygienischen Gründen auch Pflicht nackt zu sein und auf nem Handtuch zu sitzen. Natürlich wird niemand gezwungen in die Sauna zu gehen.


Im Zweifel Reichen Da etwas Leine und ein Parr Handtücher. Wir haben in Einer Situation Ohne Dusche Aus 4 Teleskopstangen und 2 Zeltbahnen eine Kabiene genaut, als Dusche dienet eine alte Feuerspritze (Einer Musste immer vor der Kabiene Pumpen) Das Hat Super geklappt und konnte Sogar mit Warmen Wasser befüllt werden (Vom Feuer)

Da wir unser Camp jeden Tag wieder ab und aufbauen wird das wie gesagt so klein wie möglich gehalten. Daher sind auch die Möglichkeiten für ne "Duschkabine" beschränkt. Ich denke die beste Lösung ist sich mit den Nuckelflaschen zu waschen, da man damit flexibel nen Waschort wählen kann. Ich werde immer ne Leine mit nem Trap (den wir eh mit haben) so aufhängen, dass man vom Camp aus nicht dahinter gucken kann. Wer möchte kann sich ja dann blickgeschützt waschen. Wem dass zu stressig ist da hinter zu gehen, soll sich halt einfach so waschen. Ich werde weder einen "nackt-vor-den-anderen-Waschzwang" noch einen "hinterm-Tarp-Waschzwang" etablieren.


Blockseife verbietet sich Theoretisch schon aus Hygienischen Gründen, wenn nicht ejder seine eigene hat, ist aber auch da nicht sinvoll.

Da bin ich ganz deiner Meinung. Daher bin ich ja zu den Schaumspendern mit Wilderness Wash übergegangen.

LG Sam

Leitwolf
26.07.2016, 20:13
Naja So viel Aufwand is Ne Duschkabiene jetzt nicht, aber Trap anner Leine tuts ja schon.

Bedenke Bitte selbst Wenn es für einige 0 problem ist Nackt rumzulaufen -andere stört dieser anblick evtl und kann da schon einiges lostreten. Sauna ist da noch nen anderes Thema. Ich würde da mit den jugendtlichenins gespäch gehen und drum bitrten badebekleidung zu tragen. Aber das ist nen anderes sehr umfangreiches und müsiges thema was hgier nicht hingehört.

SaMILE
26.07.2016, 20:28
Bedenke Bitte selbst Wenn es für einige 0 problem ist Nackt rumzulaufen -andere stört dieser anblick evtl und kann da schon einiges lostreten.

Das ist wohl richtig. Das nackt waschen sollte natürlich nicht in nackt rumlaufen ausarten.
Bisher war es so, dass sich im See gewaschen wurde. Da haben halt einige immer ihre Badehose ausgezogen um sich besser waschen zu können. Zum toben im Wasser wurde die dann selbstverständlich wieder angezogen.
Falls sich jemand nur nackt gewaschen hat ohne dannach schwimmen oder toben zu gehen, ist der natürlich auch nackt aus dem Wasser raus, hat sich abgetrocknet und dann angezogen.
Ich finde es ist da wichtig ob das Nacktsein nachvollziehbar ist. Beim Waschen ist es auch für die Jungs ersichtlich warum da jemand nackt ist. Wenn jemand nackt durchs Camp läuft nicht. Da könnte man sich ja auch was anziehen.


Sauna ist da noch nen anderes Thema. Ich würde da mit den jugendtlichenins gespäch gehen und drum bitrten badebekleidung zu tragen. Aber das ist nen anderes sehr umfangreiches und müsiges thema was hgier nicht hingehört.

Also beim Thema Sauna gibt's nicht viel zu reden. In (fast) jeder Sauna ist es verboten Badebekleidung zu tragen. Ist das der Fall, wir das vorher thematisiert und wer mit in die Sauna will muss das akzeptieren. Natürlich gibt auch immer nen Alternativprogramm, damit keiner in die Not kommt rechtfertigen zu müssen warum er denn nicht in die Sauna will.

Leitwolf
26.07.2016, 20:31
Da hab ichg mich Doof ausgedrückt....
Ich meinte Allgemein ist das Ganze Präventtionstema müsig... Das das mit der Sauna ales etwas anders aussieht weils da nicht anders geht sthet logisch auf nen andern Blatt;-)

qwertzui
26.07.2016, 20:36
Ich denke im See baden ist an sich genug der Hygiene. Ich denke, ich würde die Seifenthematik nur zum Hände- und Haarewaschen aufbringen und die Intimpflege gar nicht ansprechen.

Waldhexe
26.07.2016, 20:47
Ich denke, SaMile hat da schon die richtigen Lösungen und auch das richtige Gefühl dafür.
Meiner Meinung gehört eine gewisse Hygieneerziehung zu so etwas auch dazu und Körperpflege draußen muss nicht kompliziert sein, aber ab und zu mit Seife sollten sich Jugendliche und Erwachsene schon waschen. Bei Kindern reicht ein Bad im See.

Viel Spaß!

Gruß,

Claudia

(Auch fast 15 Jahre Jugendgruppen geleitet)

SaMILE
26.07.2016, 20:48
Achso, das stimmt, das Thema ist müßig aber wichtig denke ich.

Ich denke es hilft schon viel mit den Jungs das Thema Waschen und Sauna am Anfang der Tour offen zu besprechen. Das schafft Transparenz und verhindert damit auch Spekulationen warum sich jetzt gerade so gewaschen werden soll oder warum man in der Sauna nackt sein muss.

In der Vergangenheit war es immer so. Sobald die Jungs gemerkt haben, dass die Gruppe unter sich ist und man, wenn man sich wäscht, optimalerweise keine Badehose an hat, die meisten nach wenigen Tagen dazu übergegangen sind sich nackt zu waschen. Ist halt auch weniger stressig.
Nach wenigen Tagen bemüht sich auch keiner mehr beim umziehen nach dem Baden ein Handtuch um zubinden.

Natürlich steht es trotzdem jedem frei sich hinter nem Sichtschutz zu waschen, aber auch da ohne Badehose damit keine Seife in den See geschleppt wird, oder sich beim Umziehen nen Handtuch umzubinden.

SaMILE
26.07.2016, 21:01
Ich denke im See baden ist an sich genug der Hygiene. Ich denke, ich würde die Seifenthematik nur zum Hände- und Haarewaschen aufbringen und die Intimpflege gar nicht ansprechen.

Ja im See baden ist schonmal nen großer Teil. Aber zwei Wochen in der Pampa ohne Intimpflege finde ich nicht gut. Gerde wenn die in der Pubertät sind und den ganzen Tag im Dreck rumrennen bzw rumpaddeln und dabei schwitzen wie blöd. Ich denke es ist auch nicht so nen Act sich alle paar Tage mal mit Seife zu waschen. Wir haben ja eh welche mit.

hyrek
27.07.2016, 11:28
ich sehe es aehnlich wie leitwolf. auch wenn nur eine reine jungengruppe ist, muss es die regel sein, sich was anzuziehen und nicht nackt zu sein.

Waldhexe
27.07.2016, 14:29
Warum seht Ihr da überhaupt Probleme? Meiner Erfahrung nach wollen Jugendliche alles andere als nackt sein.
Aber wenn sie es wollten, was sollte daran schlimm sein? So lange sie sich denen, die das nicht wollen nicht regelrecht aufdrängen, so lange nicht gefilmt oder fotografiert wird, würde ich da nichts unternehmen. Ich würde sie aber auch nicht auffordern.
Vielleicht habe ich da eine andere Einstellung, da die ich mit FKK-Urlauben aufgewachsen bin.

Gruß,

Claudia

Leitwolf
27.07.2016, 14:51
Es geht nich um Persöhnliche meinungen Sondern um vorgaben die man als Gruppenleiter erfüllen Sollte- ja teilweise finde ich das auch alles übertreiben, es sollte eigtlich der Menschenverstand und rücksichtsnahme ausreichen aber in eienr Zeit wo ich als Gruppenleiter regelmäßig ein erweitertes Polizeilichesführungszeugniss abgeben muss scheint es sowas nicht mehr zu geben.... leider...

hyrek
27.07.2016, 14:52
etwas 10% der jungen fuehlen sich vom eigenen geschlecht sexuell angezogen. bei jungen kann man das recht leicht sehen (sofern nackt). daraus koennen sich dann situationen ableiten, die schwer zu kontrollieren sind.
daher als praevention: keiner ist nackt (keiner wird erregt, bzw. man sieht erregeung nicht)
ist ein schwieriges thema und wenn man die gruppen (und auch die eltern) sehr gut kennt, kann man das auch anders handhaben, aber als erste konsequenz, lieber gar nicht erst in die situation kommen.
auch fuer leiter ist es nicht einfach. es kann leicht passieren, dass ein geruecht aufkommt.

ronaldo
27.07.2016, 18:59
Voellig OT:
...als ob es die 60er und 70er nie gegeben haette... <seufz>

Waldhexe
27.07.2016, 19:44
Voellig OT:
...als ob es die 60er und 70er nie gegeben haette... <seufz>

Jep, so was in die Richtung habe ich auch gedacht. Ein Jugendlager ist häufig der Ort, an dem erste Erfahrungen mit Sexualität gemacht werden, in welcher Form auch immer. Da ich gemischte Gruppen geleitet habe, weiß ich, wovon ich spreche.

Gruß,

Claudia

SaMILE
27.07.2016, 19:48
Voellig OT:
...als ob es die 60er und 70er nie gegeben haette... <seufz>

Also ganz ehrlich verstehe ich den Seufzer nicht so ganz. Oder habe ich dich falsch verstanden? Es geht ja nicht darum ne FKK Freizeit zu veranstalten.

Natürlich wird nur angezogen rumgelaufen. Einzig beim Waschen und in der Sauna sind Klamotten eher schwierig. Damit sich niemand gezwungen fühlt vor den anderen nackt sein zu müssen, gibt's fürs Waschen nen Sichtschutz und die Sauna ist optional.

Zu verbieten in die Sauna zu gehen oder die, denen es zu stressig is hinter den Sichtschutz zu rennen, zu zwingen sich dahinter zu waschen, halte ich für übertrieben. Natürlich darf sich niemand dazu, egal ob aktiv oder passiv, gezwungen fühlen nackt gesehen zu werden.

Das Problem würde es ja schon geben wenn man nach dem Schwimmen die Badehose aus- und normale Klamotten anzieht. Da kann sich jeder selbst überlegen ob er sich dabei nen Handtuch umbindet oder nicht. Is im Freibad ja auch nicht anders.

LG

rumpelstil
27.07.2016, 19:52
Danke Waldhexe!
Man muss wirklich kein Problem aus etwas machen, was keines ist. Der TE scheint mir das mit gesundem Menschenverstand sinnvoll anzugehen. (Und auch ich gebe regelmässig mein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis ab -was völlig i.O. ist).

Leitwolf
27.07.2016, 19:54
Du hast ja nicht unrecht- aber esgeht hier neben den Teilnehmerschutz (die das oftmals alles als halb so schlimm sehen) auch um den schutz des Leiters. Da braucht nur jemand unbeteiligtes was sehen oder hören bzw in den falschen hals bekommen und der gruppeneleiter wird des lebens nicht mehr froh. Es gab halt leider in der vergangenheit unschöne ereignisse aufgrund dessen sowas alles immer schwiriger wird. nicht Nur das hier angesprochnene Thema. Auch versicherungsfragen, Lebensmittelhygiene etc PP . So wie wir alle hier mit Lebensmittel ungehen ist eigentlich in der Jugendarbeit nicht denkbar da es die vorschriften nicht erfüllt (Abwischbare Flächen, keine Holztische, Wischbarer Boden, Themmostatgesteuertekühlmöglichkiet, nehmen von Rückstellproben, Papierhandtücher, Seperate Sanitäranlagen für Küchenkräfte etc...). Eine Küche fürs Zelztlager würde eltliche 1000€ Kosten und nen 7,5 Tonner brauchen ( eine entfernt bekannte gruppe wurde kontrolliert und ist seiot dem mit nem 7,5 Tonner unterweg da sich Europlatten USB Platten und PVC Boden und Regale nicht anders trnsportieren lassen udn sie nun auf der "Liste" stehen). Auf Haij, Kajak oder Ratour ist die einhaltung unmöglich. Mann muss das beste draus machen- aber wenn mal was passiert .... nun diese situiation schwebt über den Leiter wie ein Damokless-Schwert. Fühher wurde nen Donnerbalken gebuddelt und Wasser ausm fluss oder quelle getrunken (ungefiltert) Heute alles nicht mehr denkbar (ohne sich auf dünnes eis zu begeben).
Erste Hilfe ist auch so ein Thema. In jedem EHk Kurs wird gelhrt Pfalster zu kelben- dürfen wir theoretiosch aber nicht weil ja ne allergeie gegen den Kleber bestehen könnte. Jeder wird vermutlich zustimmen das grade wenn man draußen unerwegs ist, es sinnvoll ist eine wunde (ich rede hier von bagatellwunden) desinfizieren. Aber das darf der ersthelfer nicht. Theoretisch müssten wir wegen jeder Zecke zum Artzt (da hatten wir in 10 Tagen über 30 stück gezogen....) da müssten wir nen schuttelbus einrichten oder nen Doc antellen.
Vieles war fürher deutlioch einfacher- zwar nicht immer alles besser. Aber vieles wird übertrieben. EIn Allzeits beliebter Spruch bei uns ist "Ich will doch nur Zelten"

Die Gradwanderung besteht darin ein Programm zu machen das den anforderungen best möglich standhält, ohne das Die Kids von dem Tamtam was mitbekommen, und trotzdem das zu vermitteln worauf es ankommt. Und das bekommen die meisten Leiter gut hin - auch wenn sie sich dabi oft selber auf Dünnes Eis begebn wenn sie nach menschenverstand statt nach Paragraphen handeln. Solange alles gut geht kein problem. Aber das ist das Gute am Gesunden menschenverstand geparrt mit etwas Vor-und vorraussicht: Die menschen haben so Jahrenlang Gut überlebt ;)

Leitwolf
27.07.2016, 20:09
Natürlich darf sich niemand dazu, egal ob aktiv oder passiv, gezwungen fühlen nackt gesehen zu werden.



LG

Umgekehrt wird aber auch nen Schuh draus: Miemand darf sich gezwungen fühlen andere nackt zu sehen. Und Wenn da plötzlich sich einer of offenerm Strand umzieht kann das schon erfüllt sein. Aber das Sprengt hier wirklich den Rahmen und geht zu weit und ist volkommen OT.
Wobei ich noch nie erlebt habe das sich jemand ohne Handtuch, Schlafsack oder wenisgtesn hinter nem BAum stehen umgezogen hat. Aber wie gesgat das Stichwort ist Menschenverstand udn vertreuen. Der TO wird seine Gruppe wohl so gut kennen das einschätzen zu können.
Und hier gehts ja Letztlich um Seife....

Waldhexe
27.07.2016, 20:09
Allerdings wurde bei der Rechtsprechung bisher Lager- und Gruppenfahrtrealität immer berücksichtigt und so entschieden, dass so etwas nach wie vor stattfinden kann.
Wenn man als Leiter nichts dagegen unternimmt, wenn z.B. auf einer Gruppenfahrt in Schweden sich die Jungs von sich aus nach dem Baden nackt sonnen, wird man kaum belangt werden können. Ich würde sie höchstens vor Sonnenbrand warnen!:grins:
Und mir als Leiter gut überlegen, ob ich das auch tue...

Mir war immer bewußt, dass ich z.B. möglicherweise Alimente hätte zahlen müssen, wenn eins "meiner" Mädels schwanger nach Hause gekommen wäre. Ich habe auf Gespräche mit den Jugendlichen und Vertrauen (beiderseits) gesetzt und ihnen ansonsten so viele Freiheiten wie möglich gelassen.

@SaMile: Der Seufzer bezog sich auf die Neue Prüderie, den Rückschritt in die verklemmten 50er. Wobei ich das Verantwortungsgefühl hinter den Bedenken respektiere und die Unsicherheit sehr gut verstehe.

Gruß,

Claudia

Leitwolf
27.07.2016, 20:13
Mir war immer bewußt, dass ich z.B. möglicherweise Alimente hätte zahlen müssen, wenn eins "meiner" Mädels schwanger nach Hause gekommen wäre. Ich habe auf Gespräche mit den Jugendlichen und Vertrauen (beiderseits) gesetzt und ihnen ansonsten so viele Freiheiten wie möglich gelassen.

@SaMile: Der Seufzer bezog sich auf die Neue Prüderie, den Rückschritt in die verklemmten 50er. Wobei ich das Verantwortungsgefühl hinter den Bedenken respektiere und die Unsicherheit sehr gut verstehe.

Gruß,

Claudia

Da sprichts Du mir aus der Sele. Das ist Das Allerwichtigste. Nur so kann es Funktionieren. (Man bedenke aber auch das gar nicht erst jemand schwanger sein muss!)

Waldhexe
27.07.2016, 20:19
Umgekehrt wird aber auch nen Schuh draus: Miemand darf sich gezwungen fühlen andere nackt zu sehen. Und Wenn da plötzlich sich einer of offenerm Strand umzieht kann das schon erfüllt sein. Aber das Sprengt hier wirklich den Rahmen und geht zu weit und ist volkommen OT.


Das stimmt so pauschal nicht und kommt auf das Setting an. Wenn das so wäre, dürfte es in Sporthallen nur noch Einzekabinen und - duschen geben, Schwimmbäder mit Sammelduschen und Gruppenumkleiden (Schulschwimmen!) wären verboten und so weiter. Zum Glück haben wir noch keine amerikanischen Verhältnisse, wo man die eigenen Kinder im eigenen Garten nicht nackt Baden lassen darf...:roll:

Ich ganz persönlich war schon immer der Meinung, dass Schamgefühl nicht verletzt werden kann, wenn andere nackt sind. Man kann ja weggucken.
Exhibitionismus ist was anderes und soll nicht verharmlost werden!

Gruß,

Claudia

Leitwolf
27.07.2016, 20:26
pauschlisieren kann man da eh nix. Gruppenumklieden sidnd ja nicht unbedingt zwanghft zu benutzen. Beim Schulschwimmen wurden zumindest bei uns die Einzelumkleiden genutzt (auser in den ersten Jahren). Im eigenen Garten hat man ja meist Hecken oder Zäune als Sichtschutz gegen Außen.

Ich Sach ja auch es kommt auch Situiation, Gruppe, usw. an was man wie handhabt. Nur Grade im internet bin ich mit Aüßerungen lieber etwas kosnequenter.

Es kommt dann ja auch noch drauf an was ggf Überrpüde Eltern aus sowas machen wenn kinder etwas erzählen was falsch wargenommen wird.

Waldhexe
27.07.2016, 20:26
Da sprichts Du mir aus der Sele. Das ist Das Allerwichtigste. Nur so kann es Funktionieren. (Man bedenke aber auch das gar nicht erst jemand schwanger sein muss!)

Versteh mich nicht falsch, ich hatte manche unruhige Nacht, wenn die Mädels "Herrenbesuch" im Zelt hatten und offensichtlich (hörbar) geschmust wurde. Zum Glück waren die Jugendlichen vernünftig und aufgeklärt genug, was man recht bald erfährt, wenn man für die Jugendlichen eine Vertrauensperson ist.

Gruß,

Claudia

SaMILE
27.07.2016, 20:42
Umgekehrt wird aber auch nen Schuh draus: Miemand darf sich gezwungen fühlen andere nackt zu sehen. Und Wenn da plötzlich sich einer of offenerm Strand umzieht kann das schon erfüllt sein. Aber das Sprengt hier wirklich den Rahmen und geht zu weit und ist volkommen OT.

Das sehe ich nicht zwangsläufig so. Wenn einer der Jungs nackt durchs Camp stolziert oder nackt ums Feuer tanzt und alle ihn zwangsläufig sehen müssen dann ist das in der Tat aufdringlich und nicht ok. Da hätte man ja auch keine Chance weg zu gucken und wäre gezwungen den nackt zu sehen.

Wenn jemand baden war oder sich wäscht, ist damit zu rechnen dass der zumindest kurz nackt sein kann. Zumal das Thema Waschen ja vorher angesprochen werden wird. Da kann also niemand sagen er hätte nicht damit gerechnet das der sich die Badehose runter zieht. Wer das nicht sehen will soll einfach weggucken. Es wird da niemand gezwungen hinzugucken.

Außerdem dürfte das für keinen der Jungs neu sein. Ich weiß dass alle von denen im Fußballverein spielen. Da sind die Chancen hoch, dass es Sammelduschen gibt. Außerdem sind wir öfters im Schwimmbad. Da bekommen wir, weil wir ne Gruppe sind, von der Frau am Empfang immer Schränke in ner Sammelumkleide zugeteilt. Natürlich darf sich jeder der will in ner Einzelkabine, die es auch innerhalb der Sammelumkleide gibt, umziehen. Macht aber keiner.

Beim Schulschwimmen und auch beim Sport hatten wir übriegens nie Einzelduschen oder -umkleiden.

Dominik
27.07.2016, 20:54
In diesem Thread geht es um Outdoorseife (!). Bitte dahin zurück. Danke

ronaldo
27.07.2016, 21:36
@SaMile: Der Seufzer bezog sich auf die Neue Prüderie, den Rückschritt in die verklemmten 50er. Wobei ich das Verantwortungsgefühl hinter den Bedenken respektiere und die Unsicherheit sehr gut verstehe.


Hach, wenigstens eine die mich versteht... :bg:

Sorry Dominik fuers OT, aber wie soll man schweigen wenns um paar vernachlaessigbare Tenside im Wasser geht (ich vereinfache mal frech), aber seitenlang "Nacktheit" thematisiert wird... :o

SaMILE
27.07.2016, 22:11
@ronaldo dann hab ich dich wohl echt falsch verstanden. Dachte du meinst man hätte aus den negativen Dingen der 60er nix gelernt. SORRY :kapituliere:

Das mit der Seife hat sich ja einigermaßen geklärt, mal von der Berichtserstattung wie es gelaufen ist, abgesehen.
Außer du sagst jetzt nen paar Tenside im Wasser machen nichts. Dann gehen wir im See, mit Seife, nackt baden. :cool: :bg:

Waldhexe
27.07.2016, 22:14
Nanana! :oldman:

Claudia

Kille
05.10.2016, 15:35
@SaMILE: haben sich die Schaumspender denn bewährt? Ist das akzeptable Qualität? Ich finde das für Reisen und Alltag nicht uninteressant, da es wirklich Seife spart..

SaMILE
05.10.2016, 17:19
Hey, gut das du mich dran erinnerst, ich wollte ja noch schreiben wie es gelaufen ist.

Wir haben am ersten Tag in Schweden, besprochen wie wir uns in der Natur verhalten. Dazu gehört dass man keinen Müll weg schmeißt, auch Müll der einem nicht gehört aufhebt, keine Lebenden Bäume fällt, den Zeltplatz sauberer hinterlässt als er vorgefunden wurde, usw. Da haben wir dann auch erklärt dass man im Wasser nicht spült oder Kleidung wäscht und dass man sich eben auch selbst im Wasser nicht wäscht. Einige der Jungs sahen bei der Info zwar nicht so begeistert aus, aber allen schien es plausibel und es gab nicht einmal jemanden der sich nicht daran gehalten hat.

Ich habe am Anfang angeboten einen Sichtschutz aufzubauen immer wenn wir "Waschtag" machen. Allerdings wurde nie danach gefragt. Bis auf vier Jungs haben sich alle in der Gruppe gewaschen und hatten keine Probleme mit dem nackt sein. Die anderen vier Jungs haben einfach gewartet bis die Gruppe fertig war und sich danach gewaschen. Denen habe ich auch nochmal einen Sichtschutz angeboten, aber die haben gesagt das wäre unnötige Arbeit, sie könnten ja auch einfach kurz warten.
Beschwert hat sich über die Waschprozedur keiner und auch in der Feedback-Runde gab es keine Kritik. Wir haben sogar am Ende nochmal nachgefragt wie wir das mit dem Waschen beim nächsten mal verbessern könnten und alle waren damit zufrieden so wie wir es gemacht haben.

Als Waschzeug habe das Wilderness Wash von Sea to Summit genutzt die in den Schaumspendern (https://www.putzmunter-shop.de/reinigung/zubehoer/238/schaumspender-2er-set) ca. 1:6 verdünnt war. Zum Abwaschen hatte jeder der Jungs eine ActiveO2 Flasche. Ich persönlich bin damit super klar gekommen und auch die Jungs haben in der Feedback-Runde gesagt, dass die ActiveO2 Flaschen super waren.
Zu den Schaumspendern gibt es eigentlich auch nur positives zu berichten. Der Wilderness Wash hat ziemlich lange gehalten. Ich hab wie gesagt mit Wasser verdünnt. ca. 1:6 das ist ca. einen Finger breit in der Falsche. Wir sind mit 16 Leuten (davon 12 Junge die nicht gerade über-sparsam mit dem Schaum umgegangen sind) in 14 Tagen auf Tour, mit knapp einer 250ml Flasche Wilderness Wash ausgekommen. Das sind weniger als 20ml pro Person. Denke das ich nicht so schlecht. Der Schaumspender an Sich hat auch einen Guten Eindruck gemacht. Er ist stabil gebaut und auch der Deckel bleibt drauf. Allerdings sind die Schaumspender nach 1 1/2 Wochen ein bisschen kaputt gegangen. Der Drücker oben auf dem Spender ist nicht mehr von alleine hoch gekommen. Man konnte aber noch manuell pumpen. Dazu muss ich sagen, dass ich nicht weiß wie pfleglich die Jungs mit dem Spender umgegangen sind. Zurück ich Deutschland habe ich den Shop angeschrieben. Die haben mir gesagt dass sie noch nie davon gehört haben, dass die Spender kaputt gegangen seien und mir kostenlos zwei neue geschickt. 5sterne

Alles in allem hat es also sehr gut funktioniert und ich denke sowohl die Jungs als auch die Natur waren mit der Lösung glücklich.

Vielen Vielen Dank nochmal an die Hilfe und Anregungen!

Bleibt sauber! :p Sam

distelfliege
21.10.2016, 14:18
Danke für den Bericht!
Ich fand die Diskussion und das Ergebnis echt interessant!