PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Benzinkocher Primus Gravity Mf



Xaes Liech
10.08.2005, 15:35
Hallo!

Wer von euch hat Erfahrung mit dem Primus Gravity Mf Kocher ????

Mich interessiert:

- wie schwer ist das Ding wirklich? (alles zusammen/ohne Flasche)

- wie ist die Brennleistung?

- wie siehts aus mit der Haltbarkeit? z.B. finde ich, dass die Füße sehr wackelig aussehen.

- Wartungsfreundlichkeit

Vielen Dank für die Hilfe!

alaskawolf1980
10.08.2005, 15:48
Haltbarkeit: Ich habe ihn nicht selber, habe aber irgendwo in einer Bewertung eines Kunden mal gelesen, dass bei dem ein kleiner Stift oder Bolzen abgebrochen ist, was zu großen Problem geführt hat, da dieser Bolzen anscheinend eine wichtige Funktion hatte.

Xaes Liech
14.08.2005, 19:28
Ist ja traurig das hier keiner das Ding besitzt oder was vernünftiges dazu sagen kann!
Hab gedacht ihr seid die Profis hier. SChade... muss die Erfahrungen doch wieder erst selber machen. Vielleicht kaufe ich ihn demnächst, dann kann ich mir selber antworten :roll:

Markus~sukraM
14.08.2005, 19:42
Hab gedacht ihr seid die Profis hier.

Ich dachte Du bist jemand nettes der einfach mal schaut was Ihn hier erwartet anstatt gleich rumzunörgeln.
Die Mitglieder hier, Leute wie Du, die ein gemeinsames Interesse haben, sind noch lange keine "Profis" und auch nicht dazu da auf die schnelle Deinen Wissensdurst zu stillen so wie es Dir gerade passt...

Dennoch Willkommen im Forum.

Gruß Markus

Xaes Liech
14.08.2005, 19:47
Hast ja Recht!! Sorry! :ignore:

Fjaellraev
14.08.2005, 19:49
Hab gedacht ihr seid die Profis hier. SChade... muss die Erfahrungen doch wieder erst selber machen. Vielleicht kaufe ich ihn demnächst, dann kann ich mir selber antworten :roll:
Tja auch die Profis können nicht alles auf dieser Welt getestet haben :wink: .
Aber die von Alaskawolf angesprochenen Bewertung wurde hier im Forum abgegeben. Guck mal hier (http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=9063), setz dich doch mal direkt mit schizomatic in Verbindung vielleicht kann er dir noch weiter Infos liefern. Das er sich nicht gemeldet hat liegt vielleicht daran, dass er nicht wie Andere von uns täglich hier im Forum unterwegs ist :wink: .

Gruss
Henning

Daniel Seifert
14.08.2005, 21:03
Das mit der Piezo Zündung ist nicht das einzigste Problem, vielmer sind es auch die sehr belastungsanfälligen Füße, die gern mal zu Bruch gehen. Bei einer Camping Tour hatte ein Freund von mir das Teil dabei und ein Fuß ist abgeknickt.

Wenn es ein Kocher mit Schlauch sein soll kann ich für ein paar Euros mehr den Snow Peak GigaPower BF empfehlen. Das Teil ist äußerst robust und so was wie kleine Füsschen hat der auch nicht. Außerdem hat der eine Interne Piezo Verkablung, nicht wie beim Primus wo auch gern mal das Teil anschmort. Und zu guter letzt ist das Teil bestens für das Gebirge geeignet durch den spulenförmigen Gaszulauf usw. Dieses Teil hatten wir beim letzten Campingausflug dabei. :wink:

Xaes Liech
19.08.2005, 17:11
Okay,
danke für die Antworten! Der Link oben hat ja schonmal einiges zur Tauglichkeit des Brenners ausgesagt! Allerdings scheint dieser wohl schon ab Werk kaputt gewesen zu sein.

In der aktuellen Outdoor, wurde der Gravity MF mal kurz angetestet!! Leider ist er dort auch nicht besonders gut weggekommen!

Testurteil: Befriedigend!

Probleme:

- Vorheizen schwierig, schwer zu regulieren

- empfindliche Pumpenkupplung, Dichtring geht schnell kaputt

- das mitgelieferte Werkzeug "greift nicht" ist also quasi nicht zu gebrauchen.

Tja! Angeblich wil Primus die Fehler bis "nächstes Jahr" beheben.

Also ich werd mir das Ding erstmal nicht kaufen. Was hab ich davon, wenn der bei ersten Mal auseinanderfällt! Hört sich alles in allem sehr unzuverlässig an!

Mal abwarten ob Primus, das Ding wirklich überarbeit???? Heißt dann vielleicht Gravity Mf second Edition :lol:

Hawe
19.08.2005, 17:14
Mir scheint der Gravity ein tolles Beispiel dafür zu sein, wie ein sehr gutes Produkt, nämlich die "alten" Primus-Kocher, verschlimmbessert werden kann.
Ich bin ja ien konservativer Knochen, und misstraue den Nachfolgern meiner geliebten Varifuel und Easyfuel...

Hawe

alaskawolf1980
19.08.2005, 22:06
hehe... ich schwöre auch auf meinen MFS und würde auch bei einem neukauf keinen Omnifuel nehmen , sondern wieder den MFS. Einfacher, robuster, besser. :D

schizomatic
22.08.2005, 10:53
Nicht weinen... der Schizo ist zur Stelle:
http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php?t=9063&highlight=primus+gravity

In diesem Fred habe ich die in meinen Augen entscheidende Schwachstelle dieses "Kochers" näher beschrieben.

Weiterhin ist anzumerken: Die Spasti-Konstruktion vom Primus MF hat noch ein weiteres Handicap. Mal davon abgesehen, daß Primus die Gravity MF Pumpe zukünftig möglicherweise verbessert, funktioniert das Ding schwachsinnig. Wenn man den Kocher nach getaner Arbeit löschen will, dreht man die Flasche um. Die Verbindung von der Flasche zum Kocher ist also drehbar, so daß der Kocher dadurch ausgeht, daß man die Flasche um 180 Grad dreht. Hierbei entsteht in meinen Augen ein sinnloser Verschleiß einer pipikleinen Gummidichtung, von der die ganze Konstruktion abhängt. Kurz: der Gravity MF ist doppelt schwachsinnig.

Ich habe mir den Simmerlite von MSR geholt.
http://www.outdoor-discounter.de/
Bei diesem Shop habe ich 15% auf die 125€ bekommen, die das Ding normalerweise kostet.
Im Vergleich zum XGK leichter, leiser, extrem sparsamer im Verbrauch (daher der Name "Simmer"lite)
Korrekte Konstruktion, besser durchdacht, stabiler, keine drehbaren Verschleißteile, kurz: einfach ein professioneller Kocher.

Hoffentlich meckern jetzt nicht wieder die ehrenwerten Käufer nach dem Motto: Jaja, in den Laden gehen und sich beraten lassen und dann im Internet kaufen...blabla

Thomas
22.08.2005, 16:04
Die Verbindung von der Flasche zum Kocher ist also drehbar, so daß der Kocher dadurch ausgeht, daß man die Flasche um 180 Grad dreht. Hierbei entsteht in meinen Augen ein sinnloser Verschleiß einer pipikleinen Gummidichtung, von der die ganze Konstruktion abhängt. Kurz: der Gravity MF ist doppelt schwachsinnig.
Kommt immer noch darauf an, wie schnell diese Dichtung im Vergleich zu den anderen Teilen kaputt geht.
Ich finde es jedenfalls sehr angenehm, dass man auf diese Weise die Brennstoffleitung restlos leerbrennen lassen kann.

Bodenhafter
22.08.2005, 18:51
Die Verbindung von der Flasche zum Kocher ist also drehbar, so daß der Kocher dadurch ausgeht, daß man die Flasche um 180 Grad dreht. Hierbei entsteht in meinen Augen ein sinnloser Verschleiß einer pipikleinen Gummidichtung, von der die ganze Konstruktion abhängt. Kurz: der Gravity MF ist doppelt schwachsinnig.

Ich habe noch keinen Gravity in der Hand gehabt, aber soweit ich weiß, wurde die gleiche Pumpe mit den letzten Modellen des VariFuel geliefert und diese kenne ich. Hier ist das Anschlußstück zwischen Schlauch und Pumpe in sich drehbar, es wird also mitnichten der Anschlußnippel mit dem empfindlichen Dichtungsring gedreht. Allerdings ist dieser Dichtungsring in der Tat eine Schwachstelle, weil er viel zu weich ist, meiner war nach ca. 10x Einsatz des Kochers total zerfetzt. Hab dann als Ersatz einen stinknormalen benzinbeständigen O-Ring 5,0x1,5mm eingebaut, seitdem gibt es keine Probleme mehr.