PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 65L Rucksack - worauf muss ich achten?



Malabar
02.08.2005, 16:46
hallo allerseits

bin auf der verzweifelten Suche nach einem Rucksack mit einem Fassungsvermögen von ca. 65 l. Ich bin mir bewusst, dass das Tragsystem ein wichtiges Kriterium für den Kauf ist.
Nun meine Frage: auf was sollte man sonstnoch achten, beim Rucksackkauf ???
Bin ein schreckliches Greenhorn in dieser Angelegenheit...

mfg aus der Schwei

Loon
02.08.2005, 17:05
Hallo Malabar,
zu allererst mal herzlich willkommen im Forum.
Versuch es doch erstmal mit der Suchfunktion. Wenn du dann nichts findest (was sehr unrealistisch ist) kannst du immernoch eine, vllt sogar präzisere Frage stellen.
Außerdem gibt es seit kurzer Zeit auch ein Wiki. Dort lässt sich vllt auch schon was zu diesem Thema finden.

Schau dort einfach mal, vielleicht können da ja schon etliche von deinen Fragen beantwortet werden!
Gruß Loon

stoenggi
02.08.2005, 17:15
Was sich bei Rucksäcken dieser Grösse aus überaus praktisch erwiesen hat, ist neben dem Bodenfach, in welches der Schlafsack/Zelt verstaut werden, ein Reissverschluss mit guter(!) Abdeckung um in das Hauptfach greifen zu können. Damit kommt man auch an die Gegenstände, die man zwar des öftern benötigt, aber aus Gewichtsgründen lieber unter im Rucksack verstauen will. Bei längeren Touren ebenfalls praktisch sind Schlaufen um Beil/Schaufel/Stöcke was auch immer zu befestigen. Ebenfalls von Vorteil: Kleinere Ausentaschen um ggf eine Trinkflasche zu montieren. Neuere Modelle habe teilweise im Boden sogar gleich ein Raincover integriert, ansonsten ist dies sicher auch keine schlechte Investition.
Was ich an meinem Mammut Rucksack (Karatorum oder so ähnlich) auch sehr schätze ist der in der Höhe verstellbare Deckel, da man dort sehr gut auf die schnelle eine nasse Regenjacke oder sonstwas unterklemmen kann. Ich habe dann dort zeitweise bis zu 3 Lagen Kleider, um nicht immer den gesamten Rucksack öffnen zu müssen.
ABER: All das bringt dir nichts, wenn der Rucksack nicht passt bzw du ihn nicht komfortabel auf dich einstellen kannst. Desswegen ist ein guter Sitz/Passform unabdingbar.

edit: Was willst du eigentlich mit deinem Rucksack machen? Mit dem Zug in die Ferien ins Tessin, Wanderungen (sprich Touren bei dem Volumen), Kajaken -> Solche Infos sind idR sehr hilfreich um spezifischere Informationen geben zu können.

Timmey
03.08.2005, 14:52
Robustheit, ist für mich nach dem Tragesystem das wichtigste.

Keine billigf wirkenden Plastikschnallen, Gute Reißverschlüsse von einer Qualitativ hoch wertigen Firma.

Laird
03.08.2005, 15:12
Moin!
Zusätzlich zu den oben genannten Tipps würde ich versuchen einen Rucksack mit wirklich wasserdichtem Boden zu bekommen. Gregory hat bei seinen Teckingrucksäcken unten eine Art PVC Gewebe genommen. Das ist super, wenn du im nassen Schnee oder Gras deinen Rucksack mal absetzen willst.
Ansonsten ist das Wichtigste echt das Tragesystem. Frage mal bei deinem Händler vor Ort ob du einen Rucksack übers Wochenende ausleihen kannst. Packe ordentlich kg rein und laufe mal zwei Tage damit rum. Dann weisst du, ob er auch für längere Touren taugt.

Viel Spaß!

Gruß
The Laird

Eddie
03.08.2005, 16:15
Die Geschmäcker sind verschieden.

Wasserdichte Böden, zig Bodenfächer mit tausend Zippern und Unterteilungen, Seitentaschen, Schlaufen finde ich oft sogar überflüssig, kommt natürlich auf den Verwendungszweck an.

Das sind alles Gimmicks die das Gewicht und den Preis in die Höhe treiben, die Haltbarkeit aber herabsetzten.

Je mehr gimmicks, desto mehr kann auch defekt werden.

Schau was Du wirklich brauchst, weniger ist oft mehr.