PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [D] mit dem Fahrrad von Stuttgart nach Hannover



dampf
18.03.2016, 20:07
Hallo zusammen,

ich könnte ein wenig Hilfe bei der Tourenplanung gebrauchen, Ziel ist folgendes:

Route: Stuttgart nach Hannover mit dem Fahrrad
Zeit: ~14 Tage, Anfang April
Übernachtung: Im Zelt (Campingplätze)

Mir stellen sich da die 2 Hauptanforderungen: Wie finde ich den richtigen Weg und gibt es da auch Übernachtungsmöglichkeiten entland des Weges. Meine ersten Auskundschaftungen sehen wie folgt aus:

Von Stuttgart "irgendwie" nach Fulda. Von dort erst Fulda- dann Weser-Radweg bis nach Hameln, von dort nach Hannover. Entlang Fulda- und Weser-Radweg kann ich vergleichsweise einfach nach Campingplätzen suchen, Wegfindung müsste auch klappen. Aber der erste Teile, da fehlt mir noch die zündende Idee. Ich kann mir einen Route bei komoot.de anzeigen lassen für die Strecke, aber den Weg muss ich ja dann erstmal finden. Ich hatte eigentlich vor den Weg an Hand von Karten alleine zu finden, ohne GPX-Track.

Letztes Jahr im Sommer waren wir in Dänemark mit der Tochter im Anhänger unterwegs. Den habe ich bis auf 1-2 Etappen jeden Tag gezogen. Samt eigenem Gepäck waren das 50 kg Zusatzgewicht. Wir haben in 14 Tage 530 km geschafft, bei 2 Pausetagen, also 45 km pro Tag. Das war aber mit Anhänger. Meine jetzige Route ist ohne Anhänger (ich bin alleine unterwegs) und zumeist bergab (bis auf Mittelgebirge). Von der Kondition her sehe ich da also keine Probleme für die vorhandene Zeit.

Hat jemand Routenvorschläge für den ersten Teil bzw. Vorschläge zum Rest?
Wie schätzt ihr die Möglichkeit ein, einen Campingplatz zu finden?
Welche Fahrradkarten sind sinnvoll für die Teilabschnitte?

Ich bin für jede Hilfe und Ratschläge dankbar.

lina
18.03.2016, 20:20
Probier mal naviki.org, kombiniert mit Archies Campings.
Bzgl. Campingplätze dürften ab April wieder mehr offen sein.
Für den Anfang würde ich den Neckarradweg in Betracht ziehen, ab Göttingen den Leine-Heide-Radweg.

Werner Hohn
18.03.2016, 20:43
Hat jemand Routenvorschläge für den ersten Teil bzw. Vorschläge zum Rest?
Von Stuttgart den Neckar runter bis ca. Neckarsulm, weiter nach Bad Mergentheim. Dort auf den Tauberradweg bis an den Main bei Wertheim. Den Rest über die D-Routen (http://www.radnetz-deutschland.de/radnetz-deutschland.html), die meist identisch mit bekannten Radrouten sind.


Wie schätzt ihr die Möglichkeit ein, einen Campingplatz zu finden?
Kein Problem weil sich in der Regel an den Flüssen immer Campingplätze finden.


Welche Fahrradkarten sind sinnvoll für die Teilabschnitte?
Die entsprechenden Seiten aus dem ADAC Autoatlas. Da sind auch 80 Prozent aller Campingplätze drin. Du fährst eh meist der guten Radwegausschilderung hinterher.

Ungefähr 3/4 der vorgeschlagenen Strecke bin ich selbst schon mit dem Rad gefahren. Das aber auf 2 unterschiedlichen Radtouren.

wichtigisimwald
18.03.2016, 23:03
Entlang des Weser-Radweges gibt es diverse Campingplätze!

Kann dir empfehlen, bereits bei Bodenwerder die Weser Richtung Ith zu verlassen. In Coppenbrügge am Freibad ist ein Campingplatz. Danach dann über Deister, Gehrdener Berg und Benther Berg nach Hannover.

Was für ein Radtyp fährst du?

dampf
18.03.2016, 23:20
Das sind ja schon einmal viele wertvolle Tips, vielen Dank schon einmal. Damit kann ich gleich meine Tourenplanung be- und überarbeiten. Die Apps sind leider nix für mein Windows Phone :P

Ich fahre ein Tourenrad. Zelt, Schlafsack, Isomatte nehmen ein wenig Platz ein. Hab je zwei Taschen für vorne und hinten. Die brauche ich aber sicher nicht alle (auf dem Gepäckträger ist ja auch noch Platz).

lina
19.03.2016, 06:49
naviki.org kannst Du auf dem Rechner verwenden und die POIs von Archies Campings nach Google Earth reinladen. Ebenso lässt sich die bei naviki.org downloadbare kml-Datei der Strecke in letzterem anzeigen. Apps brauchst Du keine (auch wenn Archies Campings auf dem Smartphone außerordentlich praktisch ist :bg:) Eine Wegverlaufskarte kannst Du Dir mit der Strecke drauf per Screenshots ausdrucken, die Telefonnummern der CPs auf dem Rand notieren und das Ganze mit Bucheinbandfolie einigermaßen wasserfest machen.

Für den ersten Teil könntest Du auch entlang der Jagst in Richtung Bad Mergentheim, dann weiter in Richtung Fulda. Hier ist mal eine Karte (https://de.wikipedia.org/wiki/Jagst#/media/File:KocherJagstKarte.jpg) mit den Flüssen in der Gegend. Möchtest Du eigentlich eher schnell sein oder durch lauschigere Gegenden radeln?

dampf
19.03.2016, 13:39
Möchtest Du eigentlich eher schnell sein oder durch lauschigere Gegenden radeln?

Ich möchte natürlich nicht die ganze Strecke nur an der Schnellstraße fahren. Aber die 2 Wochen Zeit werde ich nicht großartig überschreiten können. Ich muss ja auch wieder mit dem Zug zurück und 1-2 Tage in Hannover wären auch ganz nett. Daher möchte ich schon eher schneller als langsamer fahren, wenn es geht.

Biki
20.03.2016, 17:02
Da du sicher einen Teil der Strecke an Flüssen unterwegs sein wirst: Zelten kannst du auch an Kanustationen der Kanuvereine. Hier (http://www.kanu.de/dg/links/freizeitsport.xhtml) kannst du dir die aktuelle Liste mit Kontaktnummern herunterladen. Geht kurzfristig per Telefon, ist günstig und man trifft nette Leute.

billsn
20.03.2016, 22:10
die anderen haben dir ja schon gute Tipps für die Route gegeben, somit steige ich direkt mit Fragen ein.

du willst von Stuttgart nach Hannover und planst keine etwaigen Routen über beispielsweise Paris und reist dieses Mal ohne Familie (Kind & Hänger)?

wenn ich das alles richtig verstanden habe, dann bitte sag mir, was du die zweite Woche machen willst?
denn du wirst einfach nach 6-7 Tagen am Ziel/in Hannover sein :)

gruß

lina
20.03.2016, 22:12
Yup, das sind so ca. rund 600 km. Da könnte man für den Anfang fast noch eine Runde über die Alb einbauen, also erstmal in Richtung Ulm ... :bg:

dampf
21.03.2016, 09:41
wenn ich das alles richtig verstanden habe, dann bitte sag mir, was du die zweite Woche machen willst?
denn du wirst einfach nach 6-7 Tagen am Ziel/in Hannover sein :)

gruß

OK, vielleicht habe ich mich mit der Zeit nicht so genau ausgedrückt. Das Ziel ist einfach meine Familie in Hannover zu besuchen und ein wenig Urlaub zu machen auf dem Weg.

Tour mit dem Rad: 7 Tage
Aufenthalt Hannover: 2 Tage
Rückfahrt mit der Bahn: 1 Tag
In Ruhe ankommen vor dem ersten Arbeitstag: 1 Tag

Macht 11, hab ich noch ein wenig über, um langsamer zu fahren oder bei Freunden vorbeizufahren, die irgendwo auf der Strecke wohnen :)

lina
21.03.2016, 09:59
Schreib doch bitte einen Bericht, wenn Du das ausprobiert hast, die Strecke in umgekehrter Richtung steht auch auf meiner Liste :cool: (auch wenn diverse Besuche von Freunden wahrscheinlich zu anderen Umwegen führen werden).

degloe
21.03.2016, 10:02
Ich bin vor 2 Jahren Stuttgart-Hamburg gefahren und dabei auch durch Hannover gefahren.

Strecke war in etwa so, wie hier schon empfohlen wurde.
(Also Neckar-...-Taubertal-Wertheim-Gemünden-das Sinntal hoch-Fulda-....)
Ich kann mich dran erinnern, dass in Hessen Abschnitte dabei waren, die wirklich schlecht zu fahren waren. Ich gucke heute Abend mal nach, ob ich die Stellen noch wiederfinde.

lina
21.03.2016, 10:25
Oh ja, das wäre prima. Gerade bzgl. Hessen bin ich noch am Knobeln.

Wafer
21.03.2016, 15:21
Hallo.

Ich kenne deine Kilometerleistung jetzt nicht genau. Aber wenn du 14 Tage Zeit hast könntest du auch den ersten Teil so gestallten: Am Neckar runter bis zum Rhein. Den dann runter bis zum Main und dem dann aufwärts folgen bis Hanau. Ab da könntest du entlang der Kinzig bis Schlüchtern radeln. Dann könnte man auf Fliede zuhalten und entlang der Fliede zur Fulda fahren.
Für den Teil den Neckar und Rhein runter kannst du dir hier Anregungen holen (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/68022-DE-NL-Entlang-von-Neckar-und-Rhein-von-Reutlingen-an-die-Nordsee). Ab da kannst du dem Rhein-Main-Kinzig-Radweg (http://www.fahrradwege.de/Fahrradwege/Hessen/R3-Fernradweg-Rhein-Main-Kinzig) folgen. Den Rest dann wie geplant.
Das wäre die Fluss-Route mit wenigen Höhenmetern.

Gruß Wafer

degloe
21.03.2016, 21:33
So, ich habe mal in den alten Dateien rumgewühlt und die Tracks meiner Stuttgart-HH Tour gefunden.

Ich hatte mir die Tour mit Orientierung an der OSM CycleMap zusammengestellt und versucht, Flussradwege zu verbinden.
Natürlich hab ich zu dem Zeitpunkt vergessen, dass es einen Grund gibt, warum Wasser in 2 verschiedene Flüsse fließt...:hahaa::bg: Wenn du Höhenmeter sparen willst, ist die Idee von Wafer wohl passender ;-)

Hier meine aufgezeichneten Tracks:
Tag 1 Stuttgart-Steinfurt (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=jfrruqifleauqzkk)
Tag 2 Steinfurt-Fulda (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ehsknpyeokdnaaxz)
Tag 3 Fulda-Göttingen (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ytqgfwstruwqltgc)
Tag 4 Göttingen-Dinstorf (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=yrgivqvrwfaftaza)
Tag 5 Dinstorf-Hamburg (http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ewxvbbdimcdxzylk)

Ich erinnere mich an sehr grobe Schotterpassagen, bei denen ich mit 32mm Reifen nur noch knapp fahren konnte und an Passagen auf viel zu großen Straßen ohne Radweg. Soweit ich mit richtig erinnere, war beides in Hessen auf offiziellen Radwegen. Das muss dann wohl Tag 3 gewesen sein, nachdem ich von der Fulda abgebogen bin.
Bei google earth habe grad nochmal geguckt, ob ich die Streckenabschnitte wieder finde, hat leider nicht geklappt. :roll:
Ich würde dir also empfehlen, dich nicht an dem Streckenabschnitt Altmorschen (a.d. Fulda)-Göttingen zu orientieren ;-)

lina
21.03.2016, 22:00
Ganz großen Dank! :cool:

Mein Ergebnis (über naviki.org gefunden) für diesen Streckenabschnitt zeigt den entgegengesetzten Bogen über Hoheneiche (ab Lispenhausen wäre das – in Hauptrichtung Süd nach Nord – erstmal in Richtung Osten und dann wieder zurück bis kurz vor Hessisch Lichtenau).

dampf
29.03.2016, 23:23
Vielen Dank nochmal für die ganzen zusätzlichen Informationen. Ich habe mich jetzt für die meisten Abschnitte an den Flusswegen orientiert:

Stuttgart -> Mannheim (am Neckar lang)
Mannheim -> Mainz (am Rhein lang)
Mainz -> Fulda (Rhein-Main-Kinzig-Radweg)
Von Fulda aus den Fuldaradweg lang und ab Morschen irgendwie Richtung Göttingen auf den Leine-Heide-Radweg und weiter nach Hannover

Die Strecke ab Fulda ist quasi die Strecke der Tage 3 und 4 von degloe, der Anfang die Beschreibung von Wafer.
(Die Auflistung beschreibt die Strecke, nicht meine Tagesetappen!)

Macht in Summe knapp 750 km. Für den Notfall packe ich den GPX-Track auf mein Smartphone (den ich mir mit viel Mühe zusammengepfuscht habe :bg:). Ansonsten Beschilderung folgen, wenn vorhanden. Noch Ausdrucke von einigen Stellen machen oder schauen, ob ich noch gescheites Kartenmaterial in Papierform finde. Ansonsten wie empfohlen ADAC-Atlas müsste es auch tun. Campingplätze suche ich mir per Google earth + Archies POI + GPX-Track.