PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 30-35l Rucksack gesucht



sev0r
07.09.2002, 19:13
Hi Leute,

Ich hab mir gedacht, bevor ich mir einen 0815 Rucksack zulege, sehe ich mal im Internet nach, was es so alles gibt. Allerdings gibt es ziemlich viel, und ich bin DER Anfänger in sachen Outdoor. :)
Da es leider in der näheren Umgebung keine Outdoor-Fachgeschäfte gibt, kann ich mir auch nicht den Rucksack im Geschäft ansehen und antesten.
Daher bleibt mir nur ein "Blind"-Kauf über das Internet übrig.

Also meine Frage:
Ich suche einen Rucksack zum Wandern/ev. Biken mit ca 30-35l.
Bitte gebt mir Tipps, auf was ich achten sollte, Erfahrungsberichte, und wenn möglich Online Shops, welche auch nach Österreich liefern.

Der Rucksack sollte meiner Meinung folgendes haben:
:: integrierte Regenhülle
:: Dokumentenfach + irgendwas für den Schlüssel
:: Rückensystem, wo man wenig schwitzt
:: Offene Außentaschen für Radflasche für Sachen was man schnell braucht, wie Radflasche, etc.

Vielen Dank, sev0r

ICEMAN_1230
07.09.2002, 22:39
Hi! Sev0r!

Erstens willkommen im Forum endlich mal ein Landsmann oder Frau, und zweitens kannst Du unter SUCHEN einfach mal als Schlagwort RUCKSACK eingeben, weitere infos auf was es ankommet gibt es auch bei www.saloon12yrd.de.

Einer der besten Internet versandhäuser findest Du unter www.globetrotter.de .

Es muss ja nicht sein das Du übers Internet bestellst in Österreich kannst Du auch bei den Grossen Sportwarenhändler (Intersport Eybl und Sports Experts) eine sehr grosse auswahl an Qualitativ hochwertigen Rucksäcken finden, diese bieten eine sehr Kompetente und Fachliche Beratung an.

Gruß
Sven

PS: Wo in Austria daheim?
:roll:

alaskawolf1980
07.09.2002, 22:59
Schau dir bei globetrotter die Modelle an. Sind ja nicht so viele. Wenn dir einer zusagt, dann bestell ihn dir. Der Vorteil bei Globi ist, daß man das ohne Kosten zurückschicken kann. Deshalb laufen die auch so gut. Denn alle leute, die keine Läden in der Nähe haben, haben so trotzdem die Möglichkeit Dinge zu kaufen und haben die Möglichkeit anzuprobieren. Denn wenn die Rücksendung nichts kostet hat man allgemein keine Mehrkosten als der eigentliche Kauf. Und das ist für mich das selbe wie im Laden einkaufen gehen und anprobieren zu können.

viele Grüße
alaskawolf1980

Becks
08.09.2002, 15:50
Moin,
in dem Fall würde ich wirklich mal z.B. bei Globetrotter einige Rucksäcke ordern und zur Not wieder zurückschicken. Abbildungen und wilde Beschreibungen sind zwar ganz hübsch wenn man sie lesen kann, bringen aber nix.
Deswegen: Bestellen, mit mehreren kg Gewicht beladen und dann eine Zeitlang tragen. So findest Du am schnellsten den Rucksack raus, der Dir paßt.

Einige Firmen auf die ich schwöre seien noch erwähnt:
Deuter (www.deuter.com), Gregory (http://www.gregorypacks.com/) und Bach bauen recht gutes Material - zu den entsprechenden Preisen. Mein Liebling heißt derzeit: Gregory Chaos (45 l) - wegen des serh guten Tragesystems.

Ach ja - ein Regenschutz ist nicht unbedingt notwendig. Verpack lieber den Rucksackinhalt in Plastiktüten. Dann wird nix naß, im Rucksack herrscht Ordnung und man kann auch mal etwas unterwegs deponieren.

Alex

sev0r
08.09.2002, 21:11
N'Abend!

@ICEMAN_1230:
mal vorweg: Landsmann und aus dem Süden: Villach ;)
Sports Expert usw. war ich schon, leider hab ich keinen Rucksack mit ca. 35l, Regenhülle, und "Quickslots" an der Außenseite gefunden - vielleicht liegst am Herbst- Abverkauf, und es sind deshalb alle "guten" Modelle bereits vergriffen.

@all:
Danke für die Links - das mit dem Bestellen und ausprobieren ist eine Super Idee. So weit ich weiß, hat man nach dem Fernabsatzgesetzt 14 Tage Zeit zum testen.

@Becks: "ein Regenschutz ist nicht unbedingt notwendig" - Nicht nur der Inhalt, sondern auch das Rucksackmaterial und die Nähte leiden unter den Einwirkungen des Regenwassers? - oder muss das ein guter Rucksack ohne weiteres weckstecken? :)

Vielen Dank, sev0r

Becks
08.09.2002, 21:23
Hmmm,
also daß ein Rucksack wegen Regenwasser zerfällt ist mir noch nicht aufgefallen. Unsere älteren Rucksäcke daheim haben nun um die 20-30 Jahre auf dem Buckel und sicher so manchen Regenguß gesehn, aber aufgelöst hat sich noch keiner deswegen :)


Alex

MaMa
09.09.2002, 09:28
Hi serVor,

konkreter Tip: Deuter TransAlp! 35l-Bike-Rucksack, der aber auch gur zum wandern geeignet ist. Bombensitz, Regenhülle, gute Aufteilung.....
Schau dir den mal an, ist m.E. der beste (Bike-)Pack derzeit...

MaMa
09.09.2002, 09:28
...und den gibts bei Globi... :wink:

Balu
09.09.2002, 11:38
Was die Rucksäcke um die 30 ltr. anging, fand ich das Angebot von Globi etwas enttäuschend. Habe mir von Lowe Alpine den Vision und den Bergans Kfor schicken lassen. Gekauft habe ich mir im Laden den BigPack Meridan 35II.

Der von Lowe hatte einfach ein Tragesystem, welches mir zu klein war und ich bin nur 1,68 lang. Wenn Du max. 1,60 lang bist, paßt er gut. Für die 90 Euro enttäuschend.

Der Bergans macht kein schlechten Eindruck. Das Tragesystem ist jedoch nicht so gut gepolstert, wie die Konkurrenz. Der Hüftgürtel liegt bei mir jedoch recht tief, so dass eigentlich auch Leute um die 1,80 und größer damit zurechtkommen müßten. Es hat auch ein unterteiltes Fach, keineswegs selbstverständlich in dieser Klasse. Er hat viele Möglichkeiten etwas anzubembeln, was ich persönlich für Unsinn halte. Er ist sehr schmal, also für Wälder gut geeignet. Die Verarbeitung sind gut aus. Der Preis ist jedoch viel zu hoch. 120 Euro für ein 35ltr-Rucksack ist jenseits von Gut und Böse. Er hat keine Außentaschen. Der Rücken ist gut gepolstert, hat dafür aber keine Belüftungsmöglichkeit. Das war für mich der ausschlaggebende Punkt. Ein Regenschutz liegt nicht dabei. Somit kostet er dann doch um die 130 Euro. Das Geld ist das Ding nun wirklich nicht wert.

Weil ich nicht ewig suchen wollte, bin ich in einen hallenser Laden gegangen und habe mir den BigPack geholt. ( http://www.bigpack.de/index_ger.html )Der kostete 70 Euro, hat zwar kein unterteiltes Mittelfach, dafür aber zwei integrierte Außentaschen. Der Regenschutz liegt bei, sogar ein Friedhofskissen ist im Rucksack (damit die Hämorrhoiden nicht kalt werden :bg: ) Die Verarbeitung ist ok. Der Rucksack hat ein wirklich tolles Tragesystem. Ein Netz belüftet den Rücken. Also, vom ersten Eindruck prima. Jetzt muß er nur noch halten.

Gruß

Balu

alaskawolf1980
10.09.2002, 00:08
nochmal Senf von mir:

falls du dich ddoch irgendwie zu nen Laden schleppen kannst, dann such Händler die MacPac im Sortiment haben. Neben den Gregory, Bach... ebenfalls ne Top Marke. Aus Neuseeland. Absolut Robust. Sehr wasserabweisend, bis hin zu wasserdicht. Lange starke Regenfälle und kein Tropfen im Inneren meines Glisade. Das nenne ich schon fast wasserdicht bei nem Rucksack.

weiterhin viel Spaß bei der Qual der Wahl oder in deinem Fall bei der Quahl der leider nicht Wahl wegen schlechten Sortiment

viele Grüße
alaskawolf1980

Kater
10.09.2002, 08:28
Noch eine Idee:

Arc´terix - Bora 40

:)

sev0r
10.09.2002, 10:01
hi leute - die qual der wahl ist vorbei: *hehe*

ich mal den deuter trans alpine geordert um ihn in den nächsten 14 tagen ausgiebig zu testen - vielen dank an alle, bericht folgt :)

lg sev0r

sev0r
18.08.2004, 18:40
Benütze den Deuter Transalp 30l nun seit fast 2 Jahren nahezu täglich und bin im Großen und Ganzen zufrieden. Hatte weder beim Biken noch beim Wandern Probleme mit dem TransAlp. Auch für Fahrten von und zur Uni und zum Einkaufen eignet sich der Rucksack super.

In letzter Zeit habe ich aber feststellen müssen, dass der Reißverschluss der obersten Tasche (für Dokumente, Schlüssel, etc.) nichtmehr sehr gut zusammenhält.
Bei meiner letzten Wandertour hab ich festgestellt, dass der Schweiß vom Rücken in das Innenfach des Rucksacks eindringt. Ganz hinten im Rucksack gibt es ein Fach fürs Camelback, wo ich bei meiner letzten Wanderung eine Landkarte mitgenommen habe. Ich musste zuhause festellen, dass durch die eingedrungene Flüssigkeit die Landkarte ziemlich leiden musste, und man sie fast nichtmehr lesen konnte.

Elch_Q
18.08.2004, 18:44
Der Vorteil bei Globi ist, daß man das ohne Kosten zurückschicken kann. Deshalb laufen die auch so gut. Denn alle leute, die keine Läden in der Nähe haben, haben so trotzdem die Möglichkeit Dinge zu kaufen und haben die Möglichkeit anzuprobieren. Denn wenn die Rücksendung nichts kostet hat man allgemein keine Mehrkosten als der eigentliche Kauf. Und das ist für mich das selbe wie im Laden einkaufen gehen und anprobieren zu können.

viele Grüße
alaskawolf1980

Das gilt nur für Deutschland, wenn man aus Österreich was zurückschickt kostet das schon Porto, leider.