PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Plan B für Ostern gesucht



MMueller
10.02.2016, 09:59
Hallo zusammen,

Ostern wollen wir wieder ein wenig raus.

Nach der Schneelage Ende Januar haben wir mal vorsichtig die Möglichkeit ins Auge gefasst, vielleicht wieder ins Val-Grande zu fahren, aber da Ostern bekanntlich dieses Jahr sehr früh liegt und sich die Wetterlage natürlich noch bis kurz vorher rapide ändern kann suchen wir einen Plan B als Alternative.


Hier mal die Rahmenbedingungen:

4 Tage (Karfreitag bis Ostermontag)
Da wir von einer etwas weiteren Anreise und Abreise ausgehen sollten die Etappen am ersten und letzten Tag nicht zu lang sein.
Entweder Rundweg oder Möglichkeit der Rückfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Ziel zum Start oder umgekehrt (Parken am Ziel und Fahrt zum Start möglich).
Weg sollte mit Zelt machbar sein !
Kalt/Schnee ist kein Problem, aber der Schnee sollte sich im Rahmen halten bzw. der Weg sollte mit leichten Grödeln machbar sein.

Wir kommen aus Erftstadt (Nähe Köln).
Als Anfahrtstrecke ist alles bis 800km (soweit ists für uns bis ins VG) noch OK.
Weniger (vielleicht gar nur die Hälfte) wäre natürlich prima.
Falls also eine einen konkreten Vorschlag (z.B. für die Vogesen, den Schwarzwald oder ähnliches) hat.....immer her damit ;-)

Vielen Dank vorab !

Philipp
10.02.2016, 10:59
HW1 auf der Schwäbischen Alb. Eigentlich zu jeder Jahreszeit schön. Wir waren letztes Ostern mit den Kindern dort, mit Zelt und es hat allen gut gefallen.


Hallo zusammen,

Ostern wollen wir wieder ein wenig raus.

[...]

Falls also eine einen konkreten Vorschlag (z.B. für die Vogesen, den Schwarzwald oder ähnliches) hat.....immer her damit ;-)

Vielen Dank vorab !

Seekayk
10.02.2016, 13:08
Moin!

Ich würde, bei brauchbarem Wetter auf den Westweg im Schwarzwald, eigentlich von Pforzheim nach Basel gehen.

Und zwar mit der Bahn von Karlstuhe nach Forbach.
Dort beginnt die Westweg Etappe
3. Forbach - Unterstmatt (19 km)
4. Etappe Unterstmatt - Alexanderschanze (28 km)
5. Etappe: Alexanderschanze - Hausach (34,5 km)
6. Etappe: Hausach - Wilhelmshöhe (22,5 km)

Von Wilhelmshöhe aus kann man mit dem Bus oder in einer 3/4 Stunde Bergab nach Schonach zum Bahnhof laufen.
Die Bahnanbindung nach Karlsruhe ist wirklich in Ordnung.

Es ist bei allen Etappen neben dem wild Zelten auch möglich sehr leicht eine Unterkunft zu finden, wenn das Wetter nicht mit spielt.

Ich habe den Westweg bei ähnlichen Bedingungen auch mit dem Zalt gemacht und dabei wirklich sehr genossen. Ich bin sicher ein wenig verwöhnt, was eindrucksvolle Landschaften angeht aber das da vor der Haustür, hat mich total begeistert.

Vielleicht nehmen wir ja mal Kontakt miteinander auf. So oft trifft man nicht auf Leute die um diese Jahreszeit mit dem Zelt zu Fuß unterwegs sind. Bei mir war es zuletzt an Ostern der Nordteil des Goldsteigs im Bayerischen Wald. Der Westweg ist aber bedeutend interessanter und logistisch leichter erreichbar.

Viel Spass

Christoph

Seekayk
10.02.2016, 13:12
Den Link wollte ich noch hinzufügen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Westweg