PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Von Bayern bis zur Ostsee



Shalea
04.02.2016, 12:59
Hallo ihr,

nach etwas Vorüberlegungsphase habe ich entschieden, dass ich im Sommer mit meiner Hündin ein Abenteuer wage. Die Schwierigkeit daran ist, dass Ebby kein gesunder Hund ist und ich sie weder unkompliziert versorgen kann, noch sie die geplante Strecke vollständig laufen können wird. Die maximalen Tageskilometer werden sich auf ca. 20 belaufen, alles andere würde sie überfordern. Um überhaupt jemals anzukommen, werde ich Teilstücke mit öffentlichen Verkehrsmitteln überbrücken.

Nun könnte man sagen "such dir doch eine Strecke, die sie laufen kann oder lass den Hund daheim", aber nein und nein. ;) Ohne Hund, ohne mich und bezüglich der Gesamtstrecke werde ich eben Kompromisse eingehen müssen, indem ich mich immer wieder flexibel an einen Hund anpasse.

Geplant ist jedenfalls die gaaaaaaaaaaaanz grobe Strecke München bzw. sonst irgendwo in Bayern - Rügen, wobei da sicherlich noch mehrere Anpassungen nötig sein werden bezüglich der Hundetauglichkeit und der Übernachtungsmöglichkeiten.

Geschlafen wird im Zelt. Falls ich über ein gebrauchtes Power Lizard zu einem guten Preis stolpere, überlege ich aus Gewichtsgründen statt dem Hogan das Lizard mitzunehmen. Wenn die Strecke es erfordert oder Ebby einen Pausentag braucht, schließe ich aber auch nicht aus, dass wir uns mal irgendwo ein Zimmer nehmen, damit sie sich wirklich in Ruhe ausschlafen kann. So ein junger Hüpfer ist sie dann ja doch nicht mehr.

Es gibt noch viel zu organisieren, zu planen und zu erledigen (Tourenshopping :D) :
- Ausrüstung überprüfen und optimieren
- Grobplanung der Strecke
- Feinplanung der Strecke
- Planung Unterkünfte (überwiegend Zeltplätze)
- Paketstationen auf dem Weg (Ebby's Ernährung ist... kompliziert:roll: )
- Millionen anhäufen - billig wird das nicht
- tierärztliche Notdienste auf der Strecke ausfindig machen

Von der Planung her laufe rechts an Nürnberg und links an Berlin vorbei - stets möglichst um irgendwelche Städte herum (oder von mir aus mit dem Zug durch). Ich bin dankbar für Tipps, welche Stellen man auf jeden Fall mitnehmen sollte und welche man gerne per Zug durchfahren kann.

Ich muss mir Gedanken zur Stromversorgung unterwegs machen und mich vorab ohne Panik ein bisschen zu Wölfen einlesen, denn wir laufen auch durch Wolfsgebiete:
http://www.lausitz-wolf.de/index.php?id=1195

Ansonsten werde ich zeitnah meine Ausrüstung nach (Gewichts)Optimierungsmöglichkeiten untersuchen und ggf. ein bisschen was ersetzen. Wobei ich definitiv nicht für 1kg Gewichtsersparnis 1000€ ausgeben werde. Ich habe vielleicht nicht alles in UL, aber ich habe im Grunde alles, was man für so eine Tour braucht.

Das war's erstmal.

LG
Shalea

windriver
05.02.2016, 16:03
Hi shalea , wie lange hast du für die Tour geplant ? Bei 20 km täglich , kommen da ja schnell 40 - 50 Tage zusammen .

MfG , windriver

Shalea
05.02.2016, 17:29
Hi,

deswegen (und weil meine Hündin eben nicht die Rennsemmel ist und nicht die gleiche km-Leistung schafft) werde ich Teilstrecken mit öffentlichen Verkehrsmitteln überbrücken.
Mein Urlaub ist noch nicht gänzlich abgesegnet, aber die Chancen stehen gut, dass ich in diesem Jahr fünf Wochen am Stück nehmen kann. :bg:

LG
Shalea

Shalea
06.02.2016, 08:04
Also für den Moment habe ich mich besonnen. :D
Ich bin mit meinem Equipment eigentlich gut aufgestellt. Das Zeug wurde alles ausgiebig getestet und hat sich bewährt.

Durch eine Veränderung ließe sich natürlich Gewicht einsparen, aber der Kosten-Nutzen-Aufwand fällt wohl eher schlecht aus.

Über ein gebrauchtes Power Lizard hätte ich wirklich nachgedacht, aber gestern habe ich mir ein Wechsel Aurora 1 ZG angeschaut, welches von den Innenmaßen her fast gleich ist... das geht gar nicht. Da müsste ich beim Lizard auf die 2-3P-Variante zurückgreifen und wegen 300g Gewichtsersparnis kaufe ich kein weiteres Zelt - sagt die Vernunft. :D

Mein Equipment
Zelt: Vaude Hogan UL 2P 1,7kg
Rettungsdecke als Groundsheet, wiegt fast nix
Matte: Therm-A-Rest Prolite Women's Plus
Schlafsack: Mountain Hardwear Lamina 35, Komforttemperatur 5°C, 1070g
Kocher: Primus EtaSolo, 400g
Rucksack: Osprey Aura AG 65, 2020g


Ebby's Equipment
Packtasche: Ruffwear Palisades Pack (<-- wird gebraucht gekauft)
Decke aus altem Schlafsack in federleicht
EVA-Matte, 100-250g (hängt davon ab, ob ich sie zerschnippel will ;))

Katun
06.02.2016, 08:19
Wie wäre es mit einem Anhänger - es ist doch ziemlich viel geteert oder breit geschottert. Ich würde von dem Hund auch nicht verlangen, dass er was trägt.

Shalea
06.02.2016, 08:29
Hi,

ich sehe eigentlich keinen triftigen Grund dafür, warum Ebby nicht einen Teil ihres Futters tragen könnte. Ich ziehe nicht mit einem Chihuahua los, sondern mit einem Goldie. :)

Danke für den Tipp mit dem Anhänger, aber da vergeht mir wohl die Lust am Wandern, wenn ich ständig das Ding im Kreuz hab oder vor mir herschieben muss. Bislang habe ich die Sachen auch getragen. Das geht schon. Einkaufsmöglichkeiten müssen eben vorab gut geplant werden und ich habe mit Freunden besprochen, dass die mir Pakete zukommen lassen. Wenn man den Campingplatzbetreibern nett erklärt, warum man sie darum bittet, werden sich da sicher einige bereit erklären.

Liebe Grüße
Shalea

Dogmann
06.02.2016, 17:59
Ja mit Hund unterwegs ,hat schon was!Dein Vorteil das du recht flexibel bist und nicht alles mitnehmen must was du so brauchst.Viel Spaß-Good Tour mit deinem Vierbeiner- gruss Michael

Werner Hohn
06.02.2016, 20:11
Sehr lange Wanderung mit Hund, das hatten wir schon einmal. Ist schon 10 Jahre her.

Blog: Mit Hund von Wien nach Schweden. (http://roobert.typepad.com/purkersdorf_oslo_2006/purkersdorf_schweden_2006/) Alles gelaufen.

Geplant wurde Wien-Oslo - Die Basics hier im Forum. (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/11528-Wien-Oslo-Die-Basics) Vielleicht findest du Verwertbares. Roobert hatte noch mehr Threads zum Thema erstellt.

Vor 8 Jahren habe ich auf dem spanischen Jakobsweg eine Frau getroffen, die mit einem West Highland White Terrier 800 km gewandert ist. Die junge Hündin hat das besser wegsteckt als die Frau.

Shalea
07.02.2016, 21:08
Huhu,

@Werner Hohn:
Danke für den Hinweis. Ich hab mich mal durchgewühlt und bin noch dabei mich durch den Blog zu wühlen. :)


Viel Spaß-Good Tour mit deinem Vierbeiner

Dankeschön! :)

Mit meiner Kochersuche bin ich irgendwie noch nicht so richtig voran gekommen. So ein bisschen hat sich durch die Ostsee-Planung ja auch mein Anforderungsprofil verändert. Kocher + Töpfe sind allerdings auch wirklich etwas, was ich vor Ort begrabbeln will. Die Auswahl bei Globi hat mich jetzt nicht so überzeugt. Vor ein paar Tagen bin ich mal wieder trotzig aus dem Globi gestapft und hab mir gedacht "Mein Eta Solo tut's auch!", aber ich bezweifle, dass ich mich vier oder fünf Wochen lang von Dingen ernähren will, die in den den Eta Solo passen. ;) Vielleicht schneie ich demnächst mal bei Lauche & Maas vorbei. Ich hab die Hoffnung, dass die mehr an Kochern haben.

Ansonsten ist mir heute aufgefallen, dass ich mich endlich mal um vernünftige Trekkingsocken kümmern wollte. :roll: Ich hab da bisher immer gespart, weil ich nie gewillt war, 20€+ für schnöde Socken auszugeben, allerdings hatte ich auch regelmäßig an Tag 4 Blasen. Ich hab jetzt mal die Falke TK2 und die Woolpower 600 ins Auge gefasst.

Tschö
Shalea

Chouchen
07.02.2016, 21:12
Mit den 600ern-Woolpower-Socken qualmen mir bei über 0 Grad nach 5 Minuten die Füße.

AndiBar
07.02.2016, 21:28
Mit meiner Kochersuche bin ich irgendwie noch nicht so richtig voran gekommen. So ein bisschen hat sich durch die Ostsee-Planung ja auch mein Anforderungsprofil verändert. Kocher + Töpfe sind allerdings auch wirklich etwas, was ich vor Ort begrabbeln will. Die Auswahl bei Globi hat mich jetzt nicht so überzeugt. Vor ein paar Tagen bin ich mal wieder trotzig aus dem Globi gestapft und hab mir gedacht "Mein Eta Solo tut's auch!", aber ich bezweifle, dass ich mich vier oder fünf Wochen lang von Dingen ernähren will, die in den den Eta Solo passen. ;) Vielleicht schneie ich demnächst mal bei Lauche & Maas vorbei. Ich hab die Hoffnung, dass die mehr an Kochern haben.


Ich glaub Dein Eta Solo tuts auch, weil ich spätestens alle zwei oder drei Tage im Wirtshaus oder an der Imbissbude essen würde, Riesenvorteil bei ner Tour durch Deutschland. Kaum Gewichtim Rucksack, kalte Drinks, frisches Essen...
Wanderhunger (und Bierdurscht ;-) ) ließen bei mir gar keinen anderen Plan zu.



Ansonsten ist mir heute aufgefallen, dass ich mich endlich mal um vernünftige Trekkingsocken kümmern wollte. :roll: Ich hab da bisher immer gespart, weil ich nie gewillt war, 20€+ für schnöde Socken auszugeben, allerdings hatte ich auch regelmäßig an Tag 4 Blasen. Ich hab jetzt mal die Falke TK2 und die Woolpower 600 ins Auge gefasst.

Die 600er Woolpower brauchst Du nur, wenn Du bis in den Winter wanderst, fürn Sommer sind die zu warm

Shalea
07.02.2016, 21:29
@Andibar:
Ich muss in Sachen Kocher eh auf 2 Personen umrüsten und jeden zweiten Tag irgendwo einkehren wird wohl auch eher nicht drin sein. Das wird ohnehin ein recht teurer Spaß. Mal sehen, wenn mich kein Kocher-Topf-Gespann so richtig überzeugt, wird's eh beim Eta Solo bleiben. Ich hab nur eher weniger Lust vier oder fünf Wochen lang von Nudeln und Tütenfraß zu leben. *bäh* Das geht mal ne Woche, aber dann ist es auch wieder gut...


Mit den 600ern-Woolpower-Socken qualmen mir bei über 0 Grad nach 5 Minuten die Füße.

Gut zu wissen. Vielleicht habe ich es auch etwas zu gut gemeint. :bg:
Danke euch beiden!

windriver
07.02.2016, 21:29
Hi , ich habe sehr gute Erfahrung mit den Socken von Veith , die gibts u.a. bei Lauche und Maas .

MfG, windriver

Nordman
07.02.2016, 21:33
Mit den 600ern-Woolpower-Socken qualmen mir bei über 0 Grad nach 5 Minuten die Füße.

dito! mir sitzen die auch zu "locker",
mein favorit zum wandern ist immer noch die Smartwool PdH light crew (https://www.globetrotter.de/shop/smartwool-phd-outdoor-light-crew-209031-charcoal?ref=9KPzhpxCN&sku=209031021)

Shalea
07.02.2016, 21:36
Gut, wenn ich eh bei Lauche und Maas bin, gucke ich dann lieber vor Ort nach den Socken. :)

Nächstes WE geht's erstmal auf die free ;-), aber mir rennt ja momentan auch noch nix davon. Es bleibt noch fast ein halbes Jahr für die Vorbereitung.

AndiBar
07.02.2016, 21:43
Wieso meinst Du denn, dass es so teuer wird? Größtenteils ist doch Zelt geplant, oder?
Selbst wenns kein 3 Gänge Menu im Wirtshaus wird, gibt es doch überall Bäcker und Wurstbuden und Metzger und Supermärkte, wo man für nicht viel Geld super Alternativen zum Tütenfrass kaufen kann. Würd ich schon als Abwechslung fest einplanen, und dann reicht der Eta Solo. Für den Anschaffungspreis eines neuen Kochers kann man schon wieder ne Woche wandern & einkehren ;-)

Shalea
07.02.2016, 22:46
Ja, es ist Zelten geplant - auf Campingplätzen. Wenn wir jetzt einfach mal von 30 Übernachtungen ausgehen (ich schmeiße diese Zahl jetzt mal in den Raum, eine genaue Anzahl von Tagen steht noch nicht fest), sind das 30 x etwa 15€/Nacht = 450€. Dazu kommen öffentliche Verkehrsmittel, Einkehren, etc.

Einen extra Kocher nur für diese Tour würde ich nicht kaufen. Das wäre Verschwendung, da stimme ich dir zu. Ich benötige aber ohnehin einen zweiten Kocher, da der Eta Solo zu zweit einfach :roll: ist. Ich finde den Eta Solo auch ungemein praktisch. Ich liebe dieses Teil. Es gibt nichts über einen heißen Kaffee auf dem eisigkalten, windigen Herzogstand - oder einen Tassenpudding für das Motivationstief am Bodensee. Dafür ist der Eta Solo prima.
Na mal sehen. Wenn mich ein bezahlbares Gespann nach meinen Vorstellungen anspringt, wird's gekauft, wenn nicht, dann wird der Eta Solo mich ein weiteres Mal begleiten. :)

November
08.02.2016, 13:51
Ja, es ist Zelten geplant - auf Campingplätzen.
Ich bezweifle sehr, dass Ihr jede Nacht einen offiziellen Campingplatz finden werdet, wenn Ihr maximal 20 km pro Tag schafft. Selbst in touristischen Gegenden sind die nicht so dicht gestreut und Ihr werdet auch durch touristisch weniger erschlossene Gebiete laufen. Da gibt es oft nicht mal täglich eine Lebensmittelladen.
Und willst du die Route bei einer solchen (hoffentlich prägenden) Tour nur krampfhaft nach möglichen Übernachtungsplätzen planen oder eher nach landschaftlicher Attraktivität und angenehmen Wegn?
Ich denke, es wird entkrampfter, wenn du dich darauf einstellst, auch manchmal wild zu zelten.

Martin1978
08.02.2016, 14:06
Kompliziert wird sicherlich die Futterversorgung werden. Ich habe das gleiche Problem, mein Hund darf / kann nur eine bestimmte Futtersorte fressen und die gibt es nicht mal eben an jeder Ecke.
Selbst normale Urlaube mit dem Auto, werden so schon logistisch komplizierter. Ich nehme eigentlich für den Hund immer mehr als genug Reserven mit, da ich eben Unwägbarkeiten mit einkalkulieren muss.

Du wirst vermutlich damit planen müssen eine größere Futtermenge tragen zu müssen (bei mir sind das pro 3 Wochen etwa 10 Kilo). Es wird sicher nicht einfach unterwegs ausreichend Plätze zu finden um vorab Futter zu schicken, erstrecht in dünner besiedelten Ecken.

Ich wünsche Dir / Euch auf alle Fälle viel Erfolg :-)

Shalea
08.02.2016, 20:00
Ich denke, es wird entkrampfter, wenn du dich darauf einstellst, auch manchmal wild zu zelten.

Ich verstehe deinen Gedankengang durchaus, aber ich bin zum Wildcampen schlicht zu schissrig. :o
Da mache ich nachts kein Auge zu.
Eher kann ich mir vorstellen, Bauern anzuquatschen, ob ich auf deren Wiese übernachten darf.

Na mal sehen. Es bleibt ja noch genügend Zeit, umzuplanen.

@Martin1978:
10kg? :o
Vielleicht solltest du dir einen Lastenesel anschaffen? :D

Martin1978
08.02.2016, 20:51
@Martin1978:
10kg? :o
Vielleicht solltest du dir einen Lastenesel anschaffen? :D

35 Kilo Labrador und meistens sehr hungrig :bg:

Shalea
08.02.2016, 21:17
Meine Goldine wiegt nur 26,5kg. Die braucht nicht so viel. :hahaa:

(Nach hungrig darf ich bei der Goldine aber auch nicht gehen, sonst müsste ich den ganzen 12,5kg-Sack mitschleppen. ;))

Martin1978
08.02.2016, 22:01
Hast Du Unterstützung von zuhause? Ist da jemand zuverlässig und kann regelmäßig Versorgungspakete schicken? Selbst das Futter im Vorfeld schicken kann nach hinten losgehen, du kannst nicht flexibel reagieren und du hast "Lagerfristen" im Nacken. Wenn Du ein paar Orte im Vorfeld planst und den Rest flexibel nach dem Motto " ich bin in 2 Tagen da und dort, schicke das Paket los" wird es einfacher. Summiert sich aber vermutlich auch finanziell und du solltest immer genügend Puffer einplanen.

Shalea
08.02.2016, 22:49
Das mit den Paketen ist soweit schon geregelt. Sobald ich sicher weiß, wie ich laufe und wo die Pakete landen dürfen, kann das weiter geplant werden. :)

Am Porto soll's nicht scheitern. :)

Shalea
11.02.2016, 07:44
Huhu,

mein Urlaub wurde von beiden Stellen abgenickt. :bg: 5 Wochen! :wohoo:

In meiner Streckenplanung bin ich irgendwo einige Kilometer vor Leipzig. Bis auf ein paar Ecken geht sogar das mit den ~20km-Abständen bislang ganz passabel. Die Campingplätze, die keine Angaben zu Hunden gemacht haben, habe ich angeschrieben und von vier Plätzen bereits die Rückmeldung erhalten, dass es überhaupt kein Problem sei, mit Ebby zu kommen. :) Bis jetzt läuft's also ganz gut mit der Planung.

Im Frühsommer werden wir einen Testlauf machen, wobei weniger das Equipment als Ebby's Belastbarkeit geprüft wird. Das Equipment hat sich ja bereits bewährt. ;) Es wird lediglich noch darum gehen, was ich wirklich brauche und worauf ich unterwegs evtl. auch verzichten kann.

LG
Shalea

Angliru
11.02.2016, 09:27
In Leipzig ist der Campingplatz am Kulkwitzer See empfehlenswert. Direkt am See gelegen, der zu den klarsten und saubersten überhaupt gehört.

windriver
11.02.2016, 12:12
Hi , falls du ein Auge und " Herz " für eindrucksvolle Bäume hast , empfehle ich im Norden einen Abstecher zu den " Ivenacker Eichen " . Für Naturliebhaber absolut sehenswert .

MfG , windriver

Shalea
12.02.2016, 06:05
Hi,

@Angliru:
vielen Dank für den Tipp. Mal sehen, ob sich das mit meiner Routenplanung verbinden lässt. :)

@windriver:
Danke für den Tipp. Das liegt ja sogar relativ kurz vor Greifswald und Rügen. :) Ich meine sogar mich dumpf daran zu erinnern, dass ich vor vielen vielen Jahren einmal dort gewesen bin. Ebby findet so großes Getier ja eher gruselig :o , aber vielleicht versuchen wir es einfach mal.
Hunde sind scheinbar erlaubt und sogar kostenlos: http://hunde-reisen-mehr.com/2013/12/15/die-tausendjahrige-die-immer-schwieg/

Mit der Tourenplanung hab ich noch nicht weitergemacht, aber es ist ja noch viiiiiiel Zeit - und gelegentlich sollte ich nachts auch schlafen und keine Tour planen. :bg:

Da meine Fleecejacken alle ein blödes Packmaß haben und eher schwer sind, habe ich mir eine leichtere Jacke gegönnt:
http://www.pm-outdoorshop.de/shop/product_info.php?info=p249973_Norrona_Falketind-Warm1-Jacke-Damen.html

Jetzt werde ich mich mal noch nach einer Ziphose umsehen. Nachdem der Sport Schuster beim Ausverkauf schon völlig geplündert wurde und es in meiner Größe absolut nichts Brauchbares mehr gibt, wird's vielleicht die hier:
http://www.campz.de/vaude-farley-iv-zo-pants-short-women-fir-green-403892.html

Da ich eine Kurzgröße brauche ist meine Auswahl etwas eingeschränkt.

Liebe Grüße
Ulli

Shalea
05.08.2016, 11:21
Huhu,

ich wollte nur kurz rückmelden, dass es am Montag los geht. :D
Da eher kurzfristig wieder ein Zweithund bei mir eingezogen ist, musste ich die Grundidee leider etwas verstümmeln, aber vielleicht ist das auch ganz gut so... Ich habe Zweifel, dass Ebby fünf Wochen am Stück durchgehalten hätte.

Hier mal die Kurzfassung:
In der ersten Etappe geht es von Lichtenberg nach Neustadt an der Orla.
Danach geht's mit dem Zug weiter nach Jena und von dort aus bis Naumburg.
Anschließend fahrend wir mit dem Zug nach Rheinsberg und schlagen und da bis Waren an der Müritz durch. Von dort geht's teils zu Fuß und teils per Zug weiter nach Greifswald. Ob es danach noch weiter geht nach Rügen wie ursprünglich geplant, steht noch nicht fest. Ich schaue gerade noch, ob es nicht andere, hundetauglichere Ecken gibt - auch in der Hauptsaison.

Spontan hat sich nun ergeben, dass Herr Scratty uns auf dem ersten Abschnitt bis Neustadt begleitet.

Anfang September werde ich dann mit vielen Fotos und Eindrücken wieder hier in München sein. :)

Ich freue mich schon! =)

LG
Shalea

Scrat79
05.08.2016, 11:23
Spontan hat sich nun ergeben, dass Herr Scratty uns auf dem ersten Abschnitt bis Neustadt begleitet.


:cool: Einer muss ja aufpassen, dass ihr nicht gleich am Anfang Blödsinn macht. :bg:

:angst:

ronaldo
05.08.2016, 13:42
Na dann wünsch ich bestes Wetter und wenig Blasen! Und grüß mir die drei Rüden... ähh... die zwei Hunde und das Hörnchen. :bg:

GemeinsamDraussen
05.08.2016, 15:05
Auch von mir beste Wünsche, viele schöne Erlebnisse und eine gute Reise!

Hast Du Dein Transportproblem gelöst?

Shalea
05.08.2016, 15:36
Huhu,

vielen Dank ihr beiden! =)



Hast Du Dein Transportproblem gelöst?

Ach... :roll:
Nachdem der Shopper erst nach meinem Umbautermin mit Ronald kam, mache ich jetzt, was ich sonst nie mache und womit ich mich auch nur begrenzt wohlfühle: Das Teil wird erst einen Tag vor Tourbeginn bei Scrat79 fertiggestellt. Ich hoffe einfach nur, dass dabei jetzt nichts schief geht, sonst kann ich nämlich schauen, wie ich 20kg durch die Gegend schleppe, denn auch der Zweithund möchte gefüttert werden. :-?

Wird schon schiefgehen...

LG
Shalea

Scrat79
05.08.2016, 15:44
Ach jammer doch nicht.
Zur Not hab ich noch ne Schubkarre hier rum stehen. ;-)

Irgendwie kriegen wir das Ding schon hingebastelt.

Shalea
05.08.2016, 16:00
Au fein, mit ner Schubkarre wird das bestimmt praktisch.
Du nimmst dann einfach noch ein paar Wochen Urlaub und schiebst und dann samt Geraffel, oder? :baetsch:

Scrat79
05.08.2016, 16:16
Oha. Vom Schieben stand da nix in der Reisebroschüre. :o
Immer diese Reiseveranstalter. Kaum reicht man ihnen den Finger, schon wollen sie, dass sich Gäste auch noch am Transport beteiligen sollen. :hahaa:

Aber wir könnten das Leiterwägelchen von mir reaktivieren, Zwei Sitzplätze oben drauf machen und Bones davor spannen. Dann sind alle Glücklich. :bg:

Shalea
05.08.2016, 16:25
Aber wir könnten das Leiterwägelchen von mir reaktivieren, Zwei Sitzplätze oben drauf machen und Bones davor spannen. Dann sind alle Glücklich. :bg:

Nicht die zwei, die Todesängste ausstehen müssen.
Ich glaube du unterschätzt die Geschwindigkeiten von einem Schlittenhund. ;)

lina
05.08.2016, 16:27
Hast Du schon Socken? Die 400er Woolpower finde ich super. Die neueren sind allerdings fluffiger als die früher, d.h. ich würde sie vorher ein bisschen einlaufen.

Shalea
05.08.2016, 16:31
Ja, ich hab mich für welche von Falke und welche von...äh... Hanwag (glaub ich) entschieden. Ich bin mit beiden Paaren auch schon unterwegs gewesen, nur bei den Schuhen musste ich nochmal umsatteln. Da werde ich jetzt das Risiko eingehen müssen, relativ neue Salomon-Treter mitzunehmen, von allen anderen bekomme ich sicher Blasen oder andere Zustände.

blauloke
05.08.2016, 18:27
In der ersten Etappe geht es von Lichtenberg nach Neustadt an der Orla.
Danach geht's mit dem Zug weiter nach Jena und von dort aus bis Naumburg.
LG
Shalea

Da wünsche ich euch viel Spaß und mehr Erfolg als ich auf meiner Wanderung hatte.
Für die Strecke zwischen Ziegenrück und Neustadt an der Orla erwarte ich einen detailierten Reisebericht, da ich diese Strecke nächstes Jahr wandern werde.;-)
Jena will ich östlich umgehen und an Naumburg westlich vorbei, da kann ich ebenfalls Hinweise gebrauchen.

Gutes Wetter und keine Blasen für eure Wanderung

Servus

Scrat79
06.08.2016, 17:04
Ja danke Blauloke!

Gerade läuft mein Dörrgerät auf Hochtouren, damit genug leichte Lebensmittel mit an Bord sind.
Ne Monsterzucchini zu gerade mal 40 Gramm Chips zu verarbeiten hat schon was. :bg:
Es folgen ein weiterer Zucchini, div. Paprika, und Champions.
Karotten und noch mehr Zwiebeln dann mit der nächsten Ladung.

Zumindest die ersten Tage sind bezüglich Lebensmittel gesichert. ;-)

jassi1985
10.08.2016, 20:42
Das klingt wirklich nach einem tollen Abenteuer. ich würde das auch machen und ich glaube auch, dass es deinem Hund gut tun wird. Eine gute Reise!

Scrat79
13.08.2016, 14:10
Höllental - Neustadt (Orla) [Erledigt]

Nachdem ich mich eine Woche dem Dreiergespann angeschlossen habe und das Dutzend (zumindest bezogen auf die Beine) komplett gemacht habe, bin ich wieder gesund und munter zurück.
Mit einem deutlich weinenden Auge, dass meine tolle Zeit so schnell vorbei war.

Ich werd jetzt wohl erst mal nicht zu viel vorweg verraten, da es Shaleas Tour ist.
Da wärs frech, wenn ich anfange und Tourdetails ausplaudere. (Und wieder mir der Reisebericht aufgequatscht wird. :motz: :grins:)

Aber zumindest so viel: Den drein gehts prächtig, und sie sind noch auf Reise. :D

Shalea
18.08.2016, 13:06
Huhu zusammen,

hier mal ein kurzes Lebenszeichen von uns. Wir sind jetzt kurz hinter Mirow und haben einen Pausentag eingelegt.

Bis jetzt sind wir recht gut durchgekommen, kleinere Katastrophen gehören zu einer Tour irgendwie dazu. ;)

Wir haben jetzt noch zwei Tage und dann sind wir in Waren an der Müritz und damit auf der Zielgeraden Richtung Ostsee.

Liebe Grüße,
der Chaosverein

Scrat79
18.08.2016, 13:26
der Chaosverein

Ich bin doch gar nicht mehr dabei... ;-)

ronaldo
18.08.2016, 13:39
Eben. :bg:

Scrat79
18.08.2016, 14:00
Eben. :bg:

Hab ich dich schon als Freund hinzu gefügt? :bg:

Shalea
22.08.2016, 08:00
Hallo zusammen,

wir wandern jetzt noch drei Tage und überbrücken dann das Reststück ab Neustrelitz mit dem Zug.
Ebby stößt doch deutlich an ihre Grenzen, sodass ich einiges umplanen musste.

An der Ostsee bleiben wir dann noch ein paar Tage und dann geht's wieder heimwärts in Richtung Berge.

LG,
Shalea

Scrat79
22.08.2016, 08:18
Schade, dass Ebby die Puste ausgeht.
Aber war sicherlich auch so eine super Tour!
Viel Spaß noch beim Reststück und an der Ostsee!

Shalea
23.08.2016, 11:03
Hi,

nach der Morgenrunde mit Ebby habe ich mich gestern dagegen entschieden weiterzuwandern. Ebby hat deutliche Probleme mit den Ellenbogen und bekommt die nächste Zeit erstmal Schmerzmittel.
Wir sind mit dem Zug an die Ostsee gefahren, sind jetzt ungefähr im hinterletzten Kaff gelandet und da Ebby nicht fit ist, kommen wir hier auch nicht wirklich weg.:roll:

Naja, egal wie... Es ist vieles anders gelaufen als es geplant war und dennoch hatten wir eine schöne Tour mit vielen spannenden Begegnungen und Erfahrungen.

Chouchen
23.08.2016, 13:02
und dennoch hatten wir eine schöne Tour mit vielen spannenden Begegnungen und Erfahrungen.

Das ist die Hauptsache. :D

Markus K.
01.09.2016, 16:48
Ja danke Blauloke!

Gerade läuft mein Dörrgerät auf Hochtouren, damit genug leichte Lebensmittel mit an Bord sind.
Ne Monsterzucchini zu gerade mal 40 Gramm Chips zu verarbeiten hat schon was. :bg:
Es folgen ein weiterer Zucchini, div. Paprika, und Champions.
Karotten und noch mehr Zwiebeln dann mit der nächsten Ladung.

Zumindest die ersten Tage sind bezüglich Lebensmittel gesichert. ;-)


Gerade erst gelesen. Nur mal so als Info. Wenn es irgendwo brennt und Du/Ihr gedörrtes Obst, Gemüse oder Fleisch kurzfristig braucht, einfach melden. Ich habe immer Vorrat.

Scrat79
01.09.2016, 19:42
Oh Danke Markus. Aber hab genug für die Tour und für ein paar weitere Tage auf Lager. :D;-)
Sind immerhin nochmal ein paar Zucchini im Trockner gelandet. :cool:

Scrat79
01.09.2016, 19:44
@shalea: Ah, bist Du wieder da? Ich bin ja gespannt auf deinen Reisebericht.
(Zitat aus nem anderen Thread)

Da muss ich auch mal nachhacken! :bg:

Shalea
01.09.2016, 21:21
Also um ehrlich zu sein, hatte ich eigentlich gar nicht vor einen zu schreiben... :ignore:
Die Tour war so individuell, dass das nicht wirklich einen Mehrwert für's Forum hat. Für blauloke hätte ich jetzt einfach ein paar Bildchen vom entsprechenden Abschnitt gepostet (wenn ich dann mal meine Bilder durchgeackert hab...) und ein paar Zeilen dazu geschrieben.

Scrat79
01.09.2016, 21:29
Neenee. Wir sind alles voll individuell! :oldman:
Da hat das schon Nährwert. ;-)

GemeinsamDraussen
01.09.2016, 22:29
Ich wär auch traurig, wenn hier kein Bericht käme. :cry: Und was hat denn Blaulocke, was wir nicht haben? :bg:

Chouchen
01.09.2016, 22:31
Eine Locke. Sie leuchtet blau.

ronaldo
02.09.2016, 11:08
Also um ehrlich zu sein, hatte ich eigentlich gar nicht vor einen zu schreiben... :ignore:
Die Tour war so individuell, dass das nicht wirklich einen Mehrwert für's Forum hat. Für blauloke hätte ich jetzt einfach ein paar Bildchen vom entsprechenden Abschnitt gepostet (wenn ich dann mal meine Bilder durchgeackert hab...) und ein paar Zeilen dazu geschrieben.

Also da darf ich doch mal gepflegt Protest einlegen, ein Bericht muss her. Bitte.
Vielleicht nutzt es was, wenn ich sag, ich bin viel attraktiver und möglicherweise auch musikalischer als Blauloke? :grins:

Scrat79
02.09.2016, 11:18
Ei ei ei.
Der arme Hermann.
Erst werden ihm ein "c" und gar ganze blaue Locken angedichtet, dann wird ihm auch noch unterstellt unmusikalisch zu sein.
Zur Attraktivität möchte ich jetzt nix sagen, da ich eher auf weibliche Wesen stehe, aber sein Filzhut steht ihm vorzüglich! :oldman:

GemeinsamDraussen
02.09.2016, 11:29
Ohoh. War ich das mit dem "c"? Sorry. Aber er kann es auch gern behalten, ich will es gar nicht zurück. :D

Shalea
02.09.2016, 20:22
Na hier ist ja was los... ;)
Na dann muss ich wohl. Im Moment fürchte ich mich aber noch vor meinem Fotoberg.

Scrat79
02.09.2016, 20:28
Na dann muss ich wohl.

:wohoo:

Och, lass dich net aufhalten. Bilder kannst ja auch hinterher einfügen. :bg:

blauloke
02.09.2016, 20:55
Also um ehrlich zu sein, hatte ich eigentlich gar nicht vor einen zu schreiben... :ignore:
Die Tour war so individuell, dass das nicht wirklich einen Mehrwert für's Forum hat. Für blauloke hätte ich jetzt einfach ein paar Bildchen vom entsprechenden Abschnitt gepostet (wenn ich dann mal meine Bilder durchgeackert hab...) und ein paar Zeilen dazu geschrieben.
Gerade weil deine Tour individuell war, muss sie hier ins Forum und zwar im ganzen epischen Ausmaß.:grins:
Langweilige Wanderberichte wie ich sie schreibe gibt es schon genug.


Und was hat denn Blaulocke, was wir nicht haben? :bg:
Einen Filzhut!:bg:


Also da darf ich doch mal gepflegt Protest einlegen, ein Bericht muss her. Bitte.
Vielleicht nutzt es was, wenn ich sag, ich bin viel attraktiver und möglicherweise auch musikalischer als Blauloke? :grins:
Ob du attraktiver als ich bist wage ich zu bezweifeln.:ignore: Musikalischer bist du auf jeden Fall, da singt jede Katze besser als ich.;-)


Na hier ist ja was los... ;)
Na dann muss ich wohl. Im Moment fürchte ich mich aber noch vor meinem Fotoberg.
Nur keine Panik und es eilt nicht. Ab Sonntag bin ich mit dem Rad knapp zwei Wochen an der Mur unterwegs. ;-)
Ich freue mich schon auf deinen Reisebericht wenn ich aus dem Urlaub zurück komme.:p