PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Messer Scheide "Dangler" - wieso?



tjelrik
30.01.2016, 19:53
Hallo zusammen,

Mir leuchtet nicht ganz der Sinn eines "Dangler" ein.

Woher kommt der Dangler eigentlich?

Sicher, das Messer bzw. die Messerscheide sitzt dadurch tiefer,
durch den Dangler, als eine Art Verlängerung, schlackert das Messer dann mehr am Oberschenkel.
Was bringt das?

Nutzt von euch jemand einen Dangler und wenn ja warum?

Dogmann
30.01.2016, 20:08
Ich glaube bei den Samis gibt es was ähnliches-habe ich jedenfalls in Finnland mal gesehen!Sinn?Na auf uns übertragen könnte ich mir vorstellen z.b. mit Beckengurt störts nicht mehr!

MaxD
30.01.2016, 20:30
Schön, dass ich nun weiss wie man dieses Ding nennt! :D

Genutzt habe ich es gerne beim Angeln, weil es sich damit wesentlich angenehmer sitzt.
Das Messer drückt sich halt dahin, wo es gerade nicht stört.
Marttiini pappt die ja nun nicht ohne Grund an die Filier- und Anglermesser.;-)

Mehr zufällig habe ich einmal festgestellt, dass es auch beim Reiten seine Vorteile hat. Aus dem gleichen Grund...es bohrt sich einfach nicht in die Seite.

Der Nachteil der Bewegungsfreiheit ist halt der "Zugriff", wenn man keine Beinschlaufe dazu nimmt (ich vermeide das, weil wieder unbequem). Da ist eine normale Gürtelbefestigung besser.

cast
30.01.2016, 21:31
Es ist einfach bequemer als das Messer hoch am Gürtel zu tragen
außerdem passt es im Winter unter der Jacke an den Gürtel und man kommt trotzdem dran, weil drunter vorschaut.

Sawyer
01.02.2016, 09:46
...
durch den Dangler, als eine Art Verlängerung, schlackert das Messer dann mehr am Oberschenkel.
Was bringt das?

Nutzt von euch jemand einen Dangler und wenn ja warum?

Ich nutze den Dangler-Style in erster Linie deshalb, weil ich aufgrund der Verlängerung bei auf dem Gürtel aufgeschlauftem Messer den Hüftgurt des Rucksacks schließen kann. Bei meiner Machart baumelt das auch nichts rum. Trotzdem ist es flexibel genug, um sich auch mal in einen Campingstuhl zu setzen, ohne dass das Messer drückt. Eine etwas rumbaumelndere Variante, die ich auch gerne nutze, da ich so das Messer schneller ablegen kann (um es z.B direkt beim Verlassen des Waldes in den outdoortauglichen §42a-Tresor einzuschließen und übereifrigen Mitmenschen keine Wi***vorlage zum Aufregen zu bieten :grins:), ist die schlichte Befestigung mittels Karabiner (Hosengürtel zu D-Ring). Das baumelt etwas mehr, stört mich aber nicht. Und wenn doch, stecke ich das Messer zusätzlich in den Hosensack.

Dangler-Style:
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/tmp_9791-FB_IMG_14543142139781855027635.jpg[/IMG-L]

[I]Neben der Dangler-Schlaufe existiert noch eine (zu klein geratene) Gürtelschlaufe und ein D-Ring zum Einhängen eines Karabiners, etc. Es ist aber auch möglich das Messer im Scout-Style horizontal auf dem Rücken zu tragen (wollte ich haben, nutze ich aber nicht --> zu fummelig):bg:
[IMG-L]https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/tmp_9791-FB_IMG_1454314275083-1216754692.jpg[/IMG-L]

Um Rumbaumeln vollends zu unterbinden, könnte ich das Messer noch mit einer Schnur am Oberschenkel festbinden.

cast
01.02.2016, 10:06
Das "baumeln" hat noch keinen Sami je gestört....